Windows Tablet als HU

  • Hey,


    ich bin vor kurzem Quasi umsonst an ein Fujitsu Tablet ran gekommen (minimaler Sprung im Display, funktioniert aber einwandfrei). Ich hab mir mal durch den Kopf gehen lassen das Tablet als Head Unit im BRZ zu verwenden.


    Erstmal die Eckdaten:


    i5 4300U - 8 GB RAM - 120 GB SSD - LTE Sierra Wireless MC77 - 12,5" FHD Display - staub und wasserdicht
    Zusätzliche Schnittstellen: 1x USB A (3.0) 1x micro USB A (2.0) 1x Mico SD 1x multi Audio Buchse


    Wenn man den Deckel entfernt sind über die Rückseite einige nicht benötigte Schraubpunkte. Befestigungstechnisch mach ich mir deswegen keine großen gedanken, da schuster ich mir schon was zusammen.


    Jetz meine größten Sorgenkinder:


    12,5" Display --> kriegt man das irgendwie "schön" in der Mittelkonsole unter? Kanns leider grade nicht ranhalten weil der BRZ im Winterquartier ist :(
    Das teil ist echt rießig (309.6 x 199.3 x 11.9㎜ mm) im Vergleich zu einer normalen 2 DIN Unit. Das es in die Normale Ausnehmung nicht passt ist mir vollkommen klar.
    Der Akku wird mit 19 Volt geladen. Um auf 19 V zu kommen würde ich das Ding mit dem originalen Ladegerät Stecker verbinden und auf Zündungs + hängen.


    Hat schonmal jemand sowas gemacht? Bin ich total verrückt? :whistling:


    Wenn die beiden Hürden gemeistert sind möchte ich evtl. zu den normalen Apps (Navi, Radio, Freisprechung,...) evtl ein erweitertes Diagnose Programm installieren.
    Hab das vor kurzem für einen Volvo (Volvo Vida Dice - evtl. kennts jemand) gemacht und das funktioniert echt super.
    Bisher habe ich nur mit meinem Android Handy und Torque Light experimentiert. Leider liefert das (zumindest mit meinem BT Dongle) ab und zu difuse Werte bzw. gewisse Werte bekomm ich garnicht raus.
    Kennt jemand eine günstige Software die das beim Subaru kann?


    schöne Grüße
    Lukas

  • Machs dir nicht zu schwer, das Nexus 7 mit Timurs Kernel passt fast ohne Änderungen direkt hinter die originale Blende. Sogar mit Radio als Verstärker dahinter.


    Ich denke in den letzten Jahren hab ich 5 Tablets in Gt's oder BRZ verbaut und das läuft super.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Wegen der diversen Tablet umbauten bin ich erst auf die Idee gekommen. Leider hab ich kein Nexus 7 ;(
    Wenn ich mir das Tablet mit allem drum und dran kaufen muss bin ich auch bei ca. 200€


    Außerdem weiß ich nicht wie das Nexus auf die Diagnose Software reagiert (gibts überhaupt android apps die das können?). An der Volvo Software hat ein 2nd gen I5 mit 6 GB Ram schon zu knabbern (läuft aber auch über eine VM die einiges schluckt.)


    Aber jetzt da du es sagst fällt mir noch ein Problem an. Irgendwie muss ich die Lautsprecher ja auch ansteuern hmmmm.

  • Nexus 7 mit allem Zubehör + einem kleinen Radio als Verstärker, da kommt man mit 200 Euro gut hin. Wichtig ist - nimm ein 2013er.


    Bei den OBD-Apps kenne ich auch nur Torque, das läuft allerdings sehr gut. Frage ist natürlich auch, was man denn tatsächlich so an Daten aus dem GT heraus bekommt. Ich denke der GT ist was die Datenkommunikation angeht noch recht rudimentär, bzw gibt es einige Sachen einfach nicht. Ich hatte eine ganze Zeit lang Torque als Widget mit mehreren Daten laufen:
    https://www.youtube.com/watch?v=b5AYKjthOV8&t=35s


    Mittlerweile hab ich die Oberfläche mal wieder geändert und auch die Widgets rausgenommen, eigentlich hab ich die Daten nie wirklich gebraucht, es war nur nett dass es funktioniert.


    Weitere Vorteile des Nexus 7, richtig eingerichtet sind auch:
    - USB-OTG und laden gleichzeitig, also Datentransfer und Aufladen gleichzeitig. Das können die meisten Androidgeräte eigentlich nicht
    - Auf Zündung aus dem Standby starten und wieder runter fahren


    Nachteil ist halt, dass man sich schon schlau machen muss, was man an teilen braucht und wie man das Ganze Softwareseitig einrichtet.

  • Hab auch ein Nexus 7 drin ... als LTE Variante. Läuft super ... mit Torpue bekommst du eigentlich alle wichtigen Daten des Autos geliefert. Mit Maps hast du ein sehr gutes Navi (kostenlos) und mit zum Beispiel PowerAmp kannst von MP3 bis FLAC alles an Musik abspielen ... MX Player mit AC3 Addon -< Videos sind kein Problem mehr

  • Siehe Link in Signatur. Im DIY Bereich habe ich eine Anleitung verfasst die auch ohne große Android Erfahrung (so war es bei mir auch) die Sache einfach von der Hand gehen lassen sollte. Ein Dropbox-Link mit einigen der wichtigsten Files ist auch dabei...


    Hier ein Demo Video.


    Da für die Nexus-Lösung wirklich sehr viel existiert und griffbereit daliegt ist es denke ich kein Fehler das Geld für ein N7 zu investieren. Ich denke du wirst schon mit dem Mehraufwand etwas auf der Windows-Basis aufzubauen sehr schnell mehr "Geld" investiert haben als wenn du ein N7 kaufst. Zumindest wenn man für die EL-Arbeitsstunde wenigsten 2,50€ Stundenlohn ansetzt. ;)


    Davon abgesehen glaube ich das, speziell für ein Fahrzeug wie den GT, ein so übertrieben großes Display nicht ins Gesamtbild passt und auch nicht wirklich notwendig ist. Das ist eher was für Fahrer von bekannten US-amerikanischen Elektrofahrzeugen. ;)

  • G-Maps lädt Daten für regelmäßig gefahrene Strecken und gerade angefragte Routen wenn man es anstößt. Komplett ohne Empfang ist die Funktion mE bedingt zufriedenstellend. Eine gute Sache ist es für Bereich mit immer mal wieder unterbrochenem Empfang. (Google kommt aus den Staaten und dort gibt es auch heute noch wirklich große Gebiete mit wenig bis keinem Netz da das Land einfach riesig ist.)


    Meine Lösung für das Problem (in D) ist eine 10GB DatenSIM. Die läuft einfach immer Vollgas, da ich auch viele andere Online-Services unterwegs nutze, wie zB Spotify. Im Nachhinein kann ich sagen das bei regulärer täglicher Nutzung (Arbeitsweg, hier und da mal ein längerer Ausflug oder Kurzurlaub zwischenrein) auch 4GB völlig ausreichen. Ich erreiche meist etwa 2GB pro Monat. Die 4GB gibts mittlerweile auch für unter 10€/Monat.

  • Google Maps kann Daten eines vorher auf der Karte bewegten Gebiets Offline runterladen (Man schiebt son kleines Quadrat per Finger auf der Karte in Position). Das ist ultra kacke zu bedienen aber theoretisch kann man so nach und nach ganz D offline runterladen. Musste leider wegen AndroidAuto von Here umsteigen.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Zitat

    Na dann doch lieber für 20 Euro Sygic.


    Ist das AndroidAuto kompatibel? Dann steig ich auch um.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

    Einmal editiert, zuletzt von Devilx ()

  • Danke. Ist aber ja ohnehin etwas sehr OT. Eine Diskussion zu den "Link" Angeboten würde jetzt doch zu weit abdriften.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Joa, man braucht so 4-5 Offline-Karten um ganz Deutschland abzudecken. Wer sehr große Bereiche offline abdecken muss und dauernd unterwegs ist, ist mit einer bezahlten Lösung sicherlich besser bedient - für mich reicht's so absolut :)


    Das habe ich eine Zeit lang auch gemacht, bin aber seit etwa einem Monat dazu übergegangen, keine Karten mehr offline vorzuhalten. Das Updaten von ein paar hundert MB Kartenmaterial ging mir aufgrund langsamer Verbindung auf die Nerven.
    Auf die letzten 1000 km Navigation habe ich knapp 17 MB verbraucht. Da schaue ich ein Youtube Video weniger im Monat, dann spare ich mir den ganzen Stress. Straßenabschnitte ohne Netzabdeckung, die so lang sind, dass Google Maps während der Navigation abbricht, habe ich in Deutschland noch nicht festgestellt. Und irgendwo aus der Pampa berechne ich auch keine Strecke neu, also ist das für mich OK.

  • Also ums Navi mach ich mir im Moment auch noch keine Gedanken, da habe ich noch ganz andere Sorgen.


    Das Nexus wäre für mich nur dann eine Alternative wenn die Werte die man auf dem Android Tablett anzeigen lässt auch stimmen. Dann muss ich halt weiterhin wenn ich mehr auslesen will mit dem Laptop ran.
    Bisher hatte ich immer das Problem das ich einige Infos nicht angezeigt bekomme oder Werte nicht passen (Android Handy und Torque Light)


    --> Die Drosselklappe zeigt z.B. nur zwischen ca. 15 und 90% an.
    --> Die Öltemperatur bekomme ich garnicht raus (hab im Torque die PDI hinzugefügt)


    Das waren nur zwei Werte die ich getestet habe - mit dem Original Subaru Tester stimmen beide Werte.


    Ich muss bei Gelegenheit mal das Tablett ranhalten wahrscheinlich passt es wirklich nicht ins Gesamtpaket und ich muss mir das wieder aus dem Kopf schlagen :(