Batterie (Panasonic) - wartungsfrei?

  • Hallo Zusammen,


    ich frage mich gerade, was diese schraubenähnlichen Dinger auf der Batterie sind - muss man die etwa vor dem Laden aufschrauben? oder sind das nur Ventile für den Notfall, damit da Druck austreten kann?



    Muss leider die Batterie in der Wohnung laden weil die Steckdose in der Tiefgarage keinen Strom hat (ich wars nicht, das Ladegerät funktioniert noch ;) )

  • Hallo, ist Wartungsfrei und du musst diese Öffnungen nicht anrühren - es tritt beim Laden aber Gas aus also achte auf ausreichende Belüftung in deiner Wohnung.
    Ich hatte meine vor ein paar Wochen auch am Wohnzimmertisch stehen weil ich das Innenraumlicht übers Wochenende eingeschaltet hatte. :-D


    Bin gespannt wie lange deine sich laden lässt... meine hat sehr schnell runter geregelt was wohl zeigt, dass sie schon einiges an Kapazität eingebüßt hat.
    Solange es zum Starten reicht bleibt sie aber drinnen.

  • Hallo
    Das die Batterie wartungsfrei ist ,ist eine Erfindung der Industrie. Mit der "wartungsfreihet" wird eigentlich nur erreicht das sich kein Mensch mehr um seine Batterie kümmert und diese somit schneller verschleißt und man eine neue kaufen muss.
    Da unsere aber diese Verschlüsse hat die sich öffnen lassen kann Wasser nachgefüllt werden (nach dem laden). Natürlich nur wenn Wasser fehlt und nur bis zur max. Markierung damit noch genügend Reserve zum ausdehnen vorhanden ist.
    Also ruhig mal reinschauen ob der Wasserstand i.O. ist. Die Prozedur ist im Handbuch ab Seite 334 beschrieben.


    Gruß Cojak

  • Wartungsarm wäre wohl der "richtigere" Ausdruck.


    Dennoch habe ich in den letzten 10-15 Jahren nix mehr an Batterien gemacht, ist eigentlich auch nicht mehr nötig.
    Aber NAchschauen kann man ja mal, fürs bessere Gewissen...

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • In den meisten Serviceheften steht drin das die Batterie alle 4 Jahre im Zyklus getauscht werden soll.
    Nur weil ein Auto noch startet heißt das nicht das die Batterie noch in Ordnung ist. Sterbende Glühbirnen im Fahrzeug bspw. sind oft ein Anzeichen von Überalterten Batterien die Kaum noch ordentlichen Kurzschlussstrom produzieren.
    Todesursache Nummer eins bei Verstärkern mit Netzteil ist im Regelfall ein gestorbenes Netzteil aufgrund von Unterspannung im Startfall. Das erleben wir wenigstens so einmal im Monat. Vor Montagen bei uns im Haus von Verstärkern werden alle Batterien geprüft. Nicht selten sind das Akkus bei die beim starten auf unter 5 Volt zusammenbrechen. Mit sowas kann man nicht arbeiten. Es ist schon erstaunlich zu sehen das selbst Autoliebhaber die alle 5 Jahre neue Chromleisten kaufen damit ihr Schätzchen immer wie neu aussieht aber 15 Jahre alte Batterien im Motorraum stehen.
    Allgemein würde ich mir da mehr Vorsorge wünschen.

  • Verstehe ich nicht ganz.
    Sound wird immer erst eingeschaltet wenn das Aggregat läuft.
    Was sollte da also kaputt gehen? Gut, das ich dieses Problem noch nicht hatte, aber zumindest derzeit bleiben meine Batterien so lange im Auto bis das sie zu schwach wird den Anlasser zu drehen.
    Ich bin also der Chromleistenkäufer ;-)

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Saach maa, SimSound, verkaufst du eigentlich auch Batterien?


    Hab ich mich nur gerade gefragt


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Sterbende Glühbirnen im Fahrzeug bspw. sind oft ein Anzeichen von Überalterten Batterien die Kaum noch ordentlichen Kurzschlussstrom produzieren.


    Zitat

    Todesursache Nummer eins bei Verstärkern mit Netzteil ist im Regelfall ein gestorbenes Netzteil aufgrund von Unterspannung im Startfall.


    Sorry, aber selten so ein Schwachsinn gelesen .

  • Mir fällt auch nicht unbedingt ein Grund ein, warum sich Halogen-Leuchtmittel durch Unterspannung beim Anlassen schwer tun sollten. ?(
    Daher würde mich eine Erklärung diesbezüglich wirklich mal interessieren.


    Und das die Verstärker-Netzteilbauer ihre Elektronik nicht im Griff haben den auch im normativen Umfang geforderten Anforderungen standhalten zu können (EN 50498:2011 mit Verweis auf die ISO 7637-2:2004)), finde ich auch irgendwie seltsam. Immerhin müssen sie ja zwecks CE-Konformitätserklärung wohl auf die Norm(en) gestoßen sein. Wenn ich hingegen bedenke, was der 8-Kanal-Verstärker für die Golfs so aushalten musste (Lastenheft)... da würde so manch einem Aftermarket-Anbieter übel werden.


    Nichtsdestotrotz ist eine regelmäßige Kontrolle der Batterie selbstverständlich immer zu bevorzugen. Hat mich heute dazu bewegt mich auch mal nach einem Ersatz für die Panasonic umzuschauen. Wird wohl demnächst auch bestellt.

  • Freundschaftlich gemeint!! :D


    Das Problem ist nicht, einen Versuchsaufbau zu kreieren, bei dem das ( von dir) gewünschte Ergebnis herauskommt.
    In meinem Job baue ich Versuche auch immer so auf, dass die Kunden das gewünschte Ergebnis herausbekommen. :whistling:


    Die Schwierigkeit ist, einem mechanisch Veranlagten wie mir zu erklären, wieso das Ergebnis dabei rauskommt. :D



    Was der Selbstversuch schon ergeben hat, ist, dass die Batterien auch nicht mehr sind, was sie einmal waren :hammer:


    Die Lebensdauer meiner Auto und Motorradbatterien ist von über 10 auf ca fünf Jahre gefallen, jeweils bei regelmässig häufiger Fahrzeugnutzung.


    Ich fürchte auch, dass die OEM Panasonic in meinem 13er Modell ihren letzten Winter erlebt.( 85 tkm)


    Weisst du, woran das liegt?


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Rle


    Du darfst gern für einen Messaufbau vorbeischauen. BAlle von mir geschilderten Phänomene kann ich an der Werkbank nachstellen und beweisen. ;-)


    Na das will ich gerne sehen , wie du , die Physik aushebelst ,
    Netzteile aufgrund von Unterspannung und Glühbirnen aufgrund von einem nicht mehr ordentlich vorhandenem Kurzschlussstrom zum Sterben bringst.
    Wann soll ich vorbei kommen ? Hannover ist ja quasi für mich vor der Haustür.
    Tag und Uhrzeit ist mir egal .

  • Um hier mal auf das Ursprüngliche Thema zurück zu kommen: Hab die Batterie erfolgreich in der Wohnung aufgeladen, ging so ca. 6 bis 8 h bis das CTEK fertig war (nur laden), Fenster gekippt, alles gut. Das Auto stand davor ca. einen Monat. Eingebaut hab ich sie noch nicht wieder.

  • Bom :


    freundschaftlich : PLÖDMANN ;)


    MFG Carsten

    :D


    via Imgflip Meme Generator

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Die Lebensdauer meiner Auto und Motorradbatterien ist von über 10 auf ca fünf Jahre gefallen, jeweils bei regelmässig häufiger Fahrzeugnutzung.


    Ich fürchte auch, dass die OEM Panasonic in meinem 13er Modell ihren letzten Winter erlebt.( 85 tkm)


    Weisst du, woran das liegt?

    Ist mir in meiner über 30-jährigen Fahrerkarriere auch schon aufgefallen. Als alter Dokumentationsfreak habe ich gerade mal in den Aufzeichnungen meiner alten Kawa nachgeschaut. Die erste Batterie wurde nach 5 Jahren ersetzt, dann zwei nach je 4 Jahren und seitdem halten sie nur noch 2 -3 Jahre. Die Kawa ist insofern gut zum checken ob eine Batterie noch taugt oder nicht weil bei ihr der Anlasser mit 8V läuft, die Zündung aber ziemlich genau 10.5V braucht und sie serienmässig ein funktionierendes Voltmeter hat. Wenn also der Anlasser noch locker dreht, die Spannung aber unter 10.5V abfällt kann ich aufhören mit orgeln weil ohnehin kein Zündfunke mehr kommt und mir eine bald neue Batterie besorgen.


    Als Ursache vermute ich Kosteneinsparung:
    Die Ampere die ein Bleiakku bringt hängen ausschliesslich von der Fläche der Bleiplatten ab. Da Blei teuer ist, bietet sich natürlich an weniger zu nehmen. Durch immer feinere Gitterstrukturen der Bleiplatten kann man mehr Oberfläche mit weniger Gewicht erzeugen. Mehr feine Oberfläche hat aber den Nachteil das dort mehr von dem "Schwammblei" das beim Laden entsteht abbröselt und so der Batterie als Oberfläche entzogen wird und sich dadurch ihre Kapazität verringert. Das Zeug gibt übrigens den sog. Batterieschlamm der die Zellenkurzschlüsse verursacht.
    .
    .


    Meine Fahrzeug in der Reihenfolge des Kaufs:
    1.) Maico MD250 2.) Opel Kadett B 1100 3.) Ford Escort Mk.II 1300 Sport 4.) Kawasaki GPz400 5.) Ford Capri 2.0 OHC 6.) Kawasaki z650SR 7.) Kawasaki z750GT 8.) Opel Corsa B 1.4 9.) BMW E30 316i 10.) Renault Kangoo II 11.) Subaru BRZ Sport+

  • Chaoschemiker,


    sehr gut beschrieben. Ich nutze seit ca. 20 Jahren einen Batteriepulser der die Sulfatierung unterbindet, bzw. deutlich reduziert. Die älteste Starter Batterie die ich heute auch noch nutze ist 14 Jahre jung (dank dem pulser). Wichtige Vorraussetzung ist aber die Möglichkeit des Nachfüllens, denn durch Ladung vergast Batteriesäure und die wird im laufe der Jahr immer weniger und irgendwann ist Feierabend.


    Die nicht vorhandene Nachfüllmöglichkeit der heutigen Batterien ist eine Erfindung der Industrie um Batterien zu verkaufen. Mit Wartungsfreiheit hat das nichts zu tun. Technologisch könnten die deutlich länger halten.


    Die Technik mit den Pulsern ist aber auch schon steinalt und wurde schon in den U Booten im 2. Weltkrieg eingesetzt um die Lebensdauer der Batterien zu erhöhen. In jedem Satelliten stecken die Dinger, denn es wäre blöd wenn so ein 500 Millionen € Teil nach 5 Jahren wegen defekter Batterien ausgemustert werden müssen.

  • SiMsound


    Was ist denn nu mit einem Messaufbau ?
    Kann doch nicht so schwer sein ,


    oder ?

  • Rle


    Du darfst gern für einen Messaufbau vorbeischauen. BAlle von mir geschilderten Phänomene kann ich an der Werkbank nachstellen und beweisen. ;-)


    SiMsound ist ein Typischer Dampfplauderer


    Der Beweis mit einem Messaufbau plus des per Privater Nachricht angekündigten Industrievertreter seitens der Verstärkerhersteller
    um mir die Umstände näher zu bringen steht immer noch aus .


    Ich schreibe das jetzt hier rein, da SiMsound es auch nicht mehr für nötig erachtet auf Private Nachrichten zu antworten bzw.
    sie überhaupt noch zu lesen.


    Immer, wenn man Leute zur Rede
    stellt und dann nur heiße Luft
    kommt, kann man das Wort
    Zeitverschwendung leise aus
    dem Duden lachen hören.

  • Nochmal zurück zur Panasonic Batterie:


    Im STI habe ich gleiche, vor einem Jahr habe ich das Innenraumlicht angelassen (Flughafenparkplatz), brauchte Starthilfe. Ein Holländer hat mir "geholfen" und Starthilfe gegeben, leider hat er bei seinem Auto die Pole vertauscht.


    Nach ca. 10 Sekunden kamen Rauchzeichen aus meiner Batterie (Spenderauto lief), dann natürlich sofort wieder abgeklemmt. Ich sah schon alle Steuergeräte im Elektrohimmel, aber "never give up". Sicherungen waren noch alle OK. Also umgepolt, nicht mal die Zündung ging mehr an.


    Nach ca. 2 min Fluchen und Mordgedanken an den Holländer verschwenden, ging auf einmal das Innenlicht an 8o. Reingesetzt, Motor startet. Alles OK.


    Beim nächsten SUBARU Service die Batterie testen lassen (die machen einen richtigen Lasttest mit einem Diagnosegerät nebst Prüfprotokoll), Batterie neuwertig :!:


    Ich kann nur sagen die Batterie ist Weltklasse.

  • ghostrider , ohne jetzt IRGENDWEM, IRGENDETWAS unterstellen zu wollen.
    Durch die Presse ging ja kürzlich die Meldung dass aufgrund ungenügender Stromeinspeisung osteuropäischer Länder, diverse Uhren falsche Zeiten anzeigen, zumeist nachlaufen.
    Als ich Deinen Post gelesen habe, war mein 1. Gedanke, dass hier die Zeit deutlich zu schnell gelaufen ist - und zwar exakt einen halben Monat 8| :P