Überblick: Kupplung für aufgeladene Motoren

  • Hallo zusammen,


    ich fahr jetzt bereits mehr als ein halbes Jahr aufgeladen (~280PS/300Nm) mit Serien-Kupplung. Merke aber doch des öfteren, dass diese an ihre Grenzen stößt (war ja zu erwarten), will die aber erst tauschen, wenn es auch wirklich nötig ist. Allerdings möchte ich dann im Fall der Fälle auch wissen, was eingebaut werden soll und das am besten schon vor Ort haben, deswegen starte ich jetzt mal ne kleine Fragerunde, welche Kuppllungen ihr so verbaut habt (und warum) und was ihr davon so zu berichten habt.


    Von der Sachs Performance Kupplung habe ich z.B. schon gehört, dass die in manchen Drehzahlbereichen etwas lauter ist und für den Daily-Betrieb nicht so super geeignet sein soll. An der Stelle würde ich aber auch gerne noch ein paar Erfahrungen mehr hören, aber natürlich auch gerne noch zu anderen Kupplungen!


    Schonmal vielen Dank für euren Input. Die Ergebnisse kann ich gerne hier im ersten Post sammeln, dass andere bei gleicher Fragestellung auch gleich alle relevanten Infos finden.


    Viele Grüße
    Baum


    Zusammenfassung ( 21.01.18 ):


    Sachs Performance:
    Gewöhnungsbedürftige Schwergängigkeit, schlecht für Stadtverkehr (stop&go), hervorragend für flottes Fahren. "Heftige" Vibrationen bei niedrigen Drehzahlen. In Kombination mit leichter Schwungscheibe alles nochmal etwas extremer.


    Exedy Stage1, organisch (Hersteller: 220Nm, ftspeedactory: 280Nm):
    "gute Erfahrungen", leicht festeres Pedal, kein rutschen, voll alltagstauglich, hält seit ca. 10.000km 360Nm (Slashy).


    HKS LA (400Nm, 400PS):
    inkl. leichter Schwungscheibe, gute Erfahrungen, wenig Geräusche, evtl. Probleme mit Leerlaufdrehzahl und ausgehendem Motor. Herstelller weist auf Rattern um 2000rpm hin. Benötigte Kraft fürs Pedal steigt von 100N stock auf 150N mit der HKS LA


    Helix:
    bei anderen Modellen gut, aber keine Erfahrung bei BRZ/GT86


    Competition Clutch, Stage 2 (338Nm -->myjdm):
    Competition Clutch, Stage 3 (406Nm -->myjdm): etwas kraftaufwendig, aber alltagstaugllich, im Vergleich zur ACT Xtreme ist die Competition Clutch eher wie Serie zu fahren. Beim langsamen anfahren etwas ruppig
    Competition Clutch, Stage 4 (474Nm -->myjdm):


    Xtreme Performance Stage 2 (564Nm):


    Spec Clutch Stage 2(236 lb/ft torque):


    ACT Xtreme: Mit leichter Schwungscheibe sehr ruppig, laut in niedrigen Drehzahlen

  • Von der Sachs Performance Kupplung habe ich z.B. schon gehört, dass die in manchen Drehzahlbereichen etwas lauter ist und für den Daily-Betrieb nicht so super geeignet sein soll.

    Die Sachs habe ich mal einen Tag in einem aufgeladenen BRZ fahren können. Da mein Augenmerk an diesem Tag nicht auf der Kupplung lag kann ich zu der Frage mit der Lautstäre in Abhängigkeit zur Drehzahl nichts sagen. Was ich Dir aber dringend empfehlen würde, suche Dir jemanden der sie Verbaut hat und fahre mal ein paar Kilometer.


    Beim ersten betätigen hast Du das Gefühl (zu) schwache Beinmuskulatur zu haben ;( :D Hast Du Dich dran gewöhnt, wirst Du mit einem sehr guten Druckpunt sowie einem echt gutem Gefühl im Kupplungspedal belohnt. Stau und Stop and Go wäre daher ein Alptraum für mich und wenn Du Dein Fahrprofil mit den Worten "täglich Stadt und Stau" beschreiben solltest, würde ich mir das sehr gut überlegen. Im Bereich der artgerechten Bewegung war es klasse, aber Stadtverkehr macht kein Spaß damit.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Ich fahre die Sachs mit leichtem Schwung.


    Meine Frau will jetzt garnicht mehr mit dem GT fahren, Stau geht, solange es nicht bergauf geht, dann wird es anstrengend.
    Vibrationen / Lautstärke sind im untertourigen Bereich schon etwas heftig, passt die Drehzahl ist sie ruhig.
    Mit einem Shortshifter war die Lautstärke für mich nicht tragbar.


    Mit leichtem Schwung ist das Anfahren schon genau zu dosieren, was die Kraft der Kupplung nicht unbedingt erleichtert.


    Im Alltag würde ich die Kombination auf dauer nicht wollen.

  • Die Sachs Performance ist eine reine Wettbewerbskupplung mit Hauptaugenmerk auf Standfestigkeit. Komfort ist zweitrangig.
    Wie bei einer richtig guten Rennkupplung ist der Druckpunkt knackig und gut definiert und der Pedalweg dabei recht kurz, was schnellere Schaltvorgänge begünstigt.
    In einem längeren Gespräch mit einem Ingenieur von Sachs erfuhr ich, dass die Abstimmung für normalen Komfort sehr zeitaufwändig ist und deshalb nicht vorgenommen wird.
    Im Wettbewerb braucht man das auch nicht, denn in dem genannten Drehzahlbereich bewegt man sich da nicht.
    Der Effekt tritt verschieden stark und manchmal auch gar nicht auf, wie wir bei den von uns umgerüsteten Fahrzeugen festgestellt haben.
    Die Addition verschiedener Toleranzen bestimmt, ob und wie stark der Effekt vorhanden ist.
    Ich habe das in unserer Website genau erklärt.


    Ich habe bei anderen Fahrzeugen sehr gute Erfahrungen mit EXEDY-Kupplungen gemacht, die es in verschiedenen Belastungsstufen bis zur Sinterpad-Ausführung gibt.
    In einen GT86 habe ich sie noch nicht eingebaut, kann mir aber vorstellen, dass sie da genau so gut und zuverlässig funktionieren.
    Vielleicht teste ich mal demnächst ein und nehme sie dann auch ins Programm auf, wenn die Ergebnisse und Preise passen

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Ich habe die HKS Kupplung und bin mit dieser ganz zufrieden. Nicht annähernd so laut wie die Sachs bei niedrigen Drehzahlen. Es wurde allerdings die Leerlaufdrehzahl etwas angepasst das er nicht immer ausgeht. Passiert trotzdem gelegentlich bei kaltem Auto beim ersten Mal anhalten nach dem starten oder nach einem Turn Rundstrecke wenn ich ihn nach der abkühlfahrt abstelle und nach einer halben std wieder starte...
    Kann damit aber gut leben da es nicht oft vorkommt!!!


    Hier mal der Link


    http://www.ft86speedfactory.co…kit-791.html#.Wko8Niu1KEc

  • Ich kann Helix empfehlen, hab aber auf die schnelle nichts für den GT in der Liste gefunden, sollen aber was liefern können. Damals hab ich am IS200 mit Kompressorkit mehrfach die Organics verbaut und die laufen jetzt teils schon 10 Jahre später noch ohne Probleme bei einer Leistung zwischen 205-280PS. Minimal schwerer zu drücken als Original und da wars beim 200er auch butterweich wie beim GT. Es gibt/gab auch die Sinter, die wird wohl in der Region wie die Sachs sein, eher nur was für Ringfahrer, nichts fürn Daily. Die hatte ich mit leichtem Schwung im 200er Turbo, ohne Aufladung haben regelmässig die Reifen blockiert beim runter schalten, gerutscht is a nichts :D Erst aufgeladen war die Kupplung gut fahrbar, aber dennoch nichts fürn Alltag.


    *edit* doch was gefunden, gibt sogar beide Scheiben dafür, sogar TRD Teile gelistet


    http://webmail.blitz-uk.co.uk/…ota/gt-86/zn6/drivetrain/

  • Ich fahre die Sachs und bin im Prinzip sehr zufrieden. Habe keine leichtere Schwungscheibe und finde, dass man sie sehr gut dosieren kann. Aber Kraft im Bein brauchts schon. Meine Freundin mag den GT deswegen auch nicht mehr so wirklich gern fahren.
    Das Geräusch hab ich zwischen 3000-2500 U/min und nur ohne Last. Also wenn man den Wagen mit Motorbremse fährt. Es nervt schon aber ich kann damit leben.
    Man muss auch dazu sagen, ich bin letztens bei ca. 7-8% Steigung rückwärts bergauf parallel zum Bordstein eingeparkt und dabei kam sie doch sehr an ihre Grenze. Musste wegen eigenem Unvermögen länger mit schleifender Kupplung "fahren". Stank ganz wiederlich aber dafür ist sie wohl auch nicht gemacht.
    Und was den Gestank angeht, sie stinkt zu Beginn doch recht stark, auch bei "normaler" Belastung. Das geht weg, braucht aber doch relativ viele KM.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • hab im ersten Post schonmal ein paar Infos zusammegetragen.


    Insbesondere die HKS und die Exedy finde ich da interessant, gibt es da eventuell noch weitere Erfahrungen von anderen?

  • Gut, ich hab's von der Speedfactory
    Die zweite Angabe kommt da umgerechnet an die 280Nm ran.
    Funktioniert auf jeden Fall an 360Nm problemlos.



    Muss sich dann nur noch zeigen auf welchen Zeitraum sie das tut.
    Wie viele KM hast du damit schon runter?
    Hieß es nicht auch mal die exedy Stage 1 sei identisch der Serienkupplung?

  • Eine genaue km Zahl kann ich jtz gar nicht sagen... die Kupplung hab ich September 2014 eingebaut.
    Grob würde ich bis dato 30 - 35tkm Laufleistung schätzen, davon ziemlich genau 10tkm mit Aufladung.


    Identisch zur Serienkupplung kann ich definitiv verneinen. Nicht nur beim Pedalgefühl, sondern hatte die Scheiben & Druckplatten in den Händen.
    Turboumbauten funktionieren, den Erfahrungen hier im Forum nach, an Serienkupplung ja auch soweit.

  • Bei Whifbitz gibts die ganze Spec Palette für den GT. Ich selbst fahr im SC400 (V8 ) mit Handschalterumbau die Stage3+. Die packt gut zu, ist aber nicht ruppig wie vorher die Stage3 Scheibe. Da war z.b. zurückschieben eine Qual. Mit der Stage3+ schön sportlich aber gut dosierbar ohne rau zu werden. Fürn GT steht bei der 3+ was von 440Nm. Preislich wahrscheinlich in DE/Ö um ein paar Euro billiger zu bekommen als in UK.


    http://www.garagewhifbitz.co.uk/toyota/gt-86/clutch.html

  • Ich bin zuerst die ACT Xtreme Kupplung mit leichter Schwungscheibe gefahren. Sehr sehr ruppig das ganze. Hartes Pedal. Leider hat sich die Kupplungsscheibe verzogen. Die Kupplung war die Hölle im Stau oder in der Stadt. Auf der Rennstrecke war aber alles super. Die Kupplung in Verbindung mit der Schwungscheibe war auch ziemlich laut im niedrigen Drehzahlbereich.


    Jetzt fahre ich auch die Competition Clutch, Stage 3. Im Gegensatz zur ACT ist die eher wie Original. Julian (glaube auch hier im Forum) fährt auch die Kupplung und meinte das sie bei mir noch ne Spur einfacher zu fahren ist. Das denke ich liegt an den mehr NM die ich habe als er im Stage 2 MPS Turbo.

  • Ich bin zuerst die ACT Xtreme Kupplung mit leichter Schwungscheibe gefahren. Sehr sehr ruppig das ganze. Hartes Pedal. Leider hat sich die Kupplungsscheibe verzogen. Die Kupplung war die Hölle im Stau oder in der Stadt. Auf der Rennstrecke war aber alles super. Die Kupplung in Verbindung mit der Schwungscheibe war auch ziemlich laut im niedrigen Drehzahlbereich.


    Jetzt fahre ich auch die Competition Clutch, Stage 3. Im Gegensatz zur ACT ist die eher wie Original. Julian (glaube auch hier im Forum) fährt auch die Kupplung und meinte das sie bei mir noch ne Spur einfacher zu fahren ist. Das denke ich liegt an den mehr NM die ich habe als er im Stage 2 MPS Turbo.


    Fahr die auch. ;)


    Beim langsamen Anfahren, ist Sie mitunter aber auch ruppig.

  • Beim langsamen Anfahren, ist Sie mitunter aber auch ruppig.

    Ah, dann verstehe ich warum Du beim Treffen an der Ampel des letzten Stammtisches so schnell losgefahren bist. Und ich dachte Du wolltest nur den Parkplatz vor der Tür. :whistling:

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Ah, dann verstehe ich warum Du beim Treffen an der Ampel des letzten Stammtisches so schnell losgefahren bist. Und ich dachte Du wolltest nur den Parkplatz vor der Tür. :whistling:


    Genau, schnelles Kuppeln bevorzugt. Sonst wird es hakelig. Besonders schwer in der Stadt wenn alle schleichen. :D


    Das Schnelle, liegt aber auch am Turbo.. ;) :P 8) Hab Euch aber trotzdem Lieb. ;)

  • Wie sieht es bei den Aftermarket Kupplungen eigentlich mit der Ersatzteil-Verfügbarkeit aus? Auch bei ner Kupplung für höhere Belastbareiten muss ja mal irgendwann die Scheibe getauscht werden.

  • Ich bin zuerst die ACT Xtreme Kupplung mit leichter Schwungscheibe gefahren. Sehr sehr ruppig das ganze. Hartes Pedal. Leider hat sich die Kupplungsscheibe verzogen. Die Kupplung war die Hölle im Stau oder in der Stadt. Auf der Rennstrecke war aber alles super. Die Kupplung in Verbindung mit der Schwungscheibe war auch ziemlich laut im niedrigen Drehzahlbereich.


    Jetzt fahre ich auch die Competition Clutch, Stage 3. Im Gegensatz zur ACT ist die eher wie Original. Julian (glaube auch hier im Forum) fährt auch die Kupplung und meinte das sie bei mir noch ne Spur einfacher zu fahren ist. Das denke ich liegt an den mehr NM die ich habe als er im Stage 2 MPS Turbo.



    Kann ich bestätigen, in deinem fuhr sich die Kupplung deutlich angenehmer. Aber auch mit Stage 2 alles tutti. Stop and go macht keinen Spaß, sonst alles easy.

    GT86 Crystal White Pearl
    MPS GT400 Turbo | K-Sport Gewindefahrwerk | Ultraracing Domstreben
    Japan Racing JR11 | Ducktail Spoiler | Invidia N1 Auspuffanlage
    Valenti Rückleuchten | Prosport Ladedruck-, Öldruck- und Öltemperaturanzeigen