Was gibt's Neues bei Subaru?

  • Im Internet macht das Gerücht über einen Mittelmotor Hybridboxer von Subaru die Runde. Ich fände das klasse :-)



    Weiss katty dazu etwas?

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • Diese Internet......,


    2014 als der die ersten Runden auf der NOS gedreht hat, hat`s noch keinen Interessiert :-)))))))


    Schön wäre er ja



    Die genannten Leistungsdaten entsprechen aber in etwa der nächsten WRS STI Generation (Boost-Hybrid)

  • Was ich viel Spannender finde ist das Thema FB 20 (DI)und Euro 6dtemp. Subaru hat ja bis zum 31.08.2019 Fristverlängerung bekommen diesen Motor Euro 6 dtemp fähig zu machen. Dieser Motor macht rund 60% der Subaru Verkäufe in D aus (XV, Forester).


    Als e-Boxer ist er bereits Zertifiziert (selber Motor, auch DI aber dank Hybrid 6dtemp fähig) und wird im Mai bei uns vorgestellt. Wenn das die Lösung für den FB 20 DI ist, würde das bedeute das die Subaru Modellpalette ende 2019 zu 60% aus Hybriden besteht (Rechnerisch). Von 0 auf 60%, mhhhhhhh.


    Mit der neuen Global Plattform haben die Ing. bei Subaru aber echt eine irrwitzige Leistung erbracht (gemessen an dem zur verfügung stehenden Budget). Frontmotor, Mittelmotor, Frontantrieb, Heckantrieb, Allradantrieb. Kompaktklasse bis 5 Meter SUV, Benziner, Hybrid, Elektroauto. Alles mit einer Plattform, Respekt.

  • Was ich viel Spannender finde ist das Thema FB 20 (DI)und Euro 6dtemp. Subaru hat ja bis zum 31.08.2019 Fristverlängerung bekommen diesen Motor Euro 6 dtemp fähig zu machen. Dieser Motor macht rund 60% der Subaru Verkäufe in D aus (XV, Forester).


    Als e-Boxer ist er bereits Zertifiziert (selber Motor, auch DI aber dank Hybrid 6dtemp fähig) und wird im Mai bei uns vorgestellt. Wenn das die Lösung für den FB 20 DI ist, würde das bedeute das die Subaru Modellpalette ende 2019 zu 60% aus Hybriden besteht (Rechnerisch). Von 0 auf 60%, mhhhhhhh.


    Mit der neuen Global Plattform haben die Ing. bei Subaru aber echt eine irrwitzige Leistung erbracht (gemessen an dem zur verfügung stehenden Budget). Frontmotor, Mittelmotor, Frontantrieb, Heckantrieb, Allradantrieb. Kompaktklasse bis 5 Meter SUV, Benziner, Hybrid, Elektroauto. Alles mit einer Plattform, Respekt.


    Ich musste schon aufmerksam lesen, um den versteckten Hinweis zu erkennen :-) Danke!

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • Das Bild sieht ja ziemlich geil aus.
    Ich fürchte nur "die ungenannten Preisdaten entsprechen in etwa der nächsten Zweituerer-Konto Generation. (Lotto-Hybrid)"

    Das so eine gleichgeschaltete Einheitsbrei-Plattform als eierlegende Wollmilchsau wirklich Eier legt und Wolle spendet, man davon Milch melken und anschließend Nackensteak von grillen kann, dass muss erst noch bewiesen werden.


    Diplom-Agrarwirte sind ja eher skeptisch bzgl. solcher Tiere. Und Diplom-Ingenieure entsprechend bzgl. solcher Plattformen. Opel ist damit unsanft gelandet (Astra J, Cascada usw. auf US-Pick-Up-Basis) und es war der Hauptgrund, warum der RCZ bei mir durchfiel. Wie wird wohl ein Sportwagen auf Basis eines 5m-SUV "fahren"?

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Skepsis ist auch nicht verkehrt, gerade in der Subaru Händlerschafft wird oft jeder Veränderung als der Untergang bezeichnet.


    Markenübergreifend (Dein Besipiel) kann das echt in die Hose gehen da hast Du völlig Recht. Ich bin bei Subaru ganz guter Hoffnung. Wir freuen uns ja auch über die Agilität und Driftfreudigkeit unseres Schätzchen und die wenigsten wissen, das unsere Hinterradaufhängung auch z.B. im Subaru Forester steckt. Beim XV funktioniert die BRZ Lenkung auch top. Die Grenze ist ja z.B. bei unserem jetzigen Schätzchen die Tieferlegungsmöglichkeitt, da unser Auto ja auf der alten Plattform des Impreza basiert.


    Also im neuem Impreza, XV macht die Plattform schon mal eine Richtig gute Figur, den Ascent bin ich leider noch nicht gefahren. Im neuen Forester ist die sogar ein großer Schritt nach vorne, das Auto wankt rund 50% weniger (und das jetzige Modell war alles andere als eine Schiffsschaukel) und ist einiges Agiler geworden. Das Könnte gewisse Kunden (hoher Rentneranteil) natürlich auch stören. Warten wir es ab.


    Wenn die Eierlegende Wollmilchsau jetzt auch noch Kaffee..... :-))))))

  • Da ende Nächster Woche eh Premiere in den USA ist.....


    Subaru erster Plug In Hybrid ist da (mit Toyota Hybrid Komponenten) und hört auf den Namen Crossteck Plug In Hybrid. Bei uns ist das der XV. Der Antrieb wurde lange hier in D getestet und die Planung war auch, das Fahrzeug hier in Europa zu platzieren.


    Vorab finde ich echt lustig, wie die Subaru Leute aus dem "Boxer Kolben Symbol" einen "Stecker und Dose Symbol" gemacht haben.



    Die meist gestellte Frage zu dem Thema, nachdem die Presse in den letzten Jahren immer von Prius Technik in Subarus erzählt hat, war immer "Ist das noch ein Subaru".


    Mein Japanischer Pressfreund konnte das Modell vor der Premiere schon mal testen und ich fand sein Fazit recht Interessant.


    Einerseits: noch keinen Hybrid in dieser Fahrzeugklasse mit so viel Bums gefahren (aus der Hybridsicht)


    Anderseits: Fährt sich wie ein Subaru, aber Fahrdynamisch eher sehr gemütlich (aus Subaru Sicht)


    So jetzt aber "Butter bei die Fische", was steckt da nun wirklich unterm Blech an Toyotatechnik.


    01) Batterie aus dem Prius Plug in (8,8Kwh)
    02) MG 1 und MG 2 aus dem neuen Toyota Camry (aber nur die nackten Motoren, ohne Gehäuse)


    Das wars. Die Subaru Ing. haben sich zwei Jahre mit "pimp up" beschäftigt. Fokus war nicht die maximale Effizienz wie beim Prius Plug in, sondern Leistung.


    01) Das Hybridmodul wurde komplett neu Entwickel, da das Modul in den Toyotas nur für quer eingebaute Frontmotoren passt. Der Subi Boxer ist aber längs eingebaut.
    02) einen 3. E-Motor an einer Achse gibt es nicht. Die Subaru Symetrical Drive Architektur ist die gleiche wie in jedem anderen Subaru auch.
    03) Das ganze wurde gepaart mit Subarus Lineatronik Getriebe (aber ohne Schaltwippen am Lenkrad).
    04) Die Hybridsteuerung wurde auch komplett neu entwickelt und herausgekommen ist eine ganz andere Charakteristik.
    05) Der FB 20 DI läuft nun über die Ventilsteuerung im unteren bis mittleren Lastbereich im Atkinson Zyklus, darüber als normaler DI Motor.


    Der FB 20 verliert dadurch 18 PS Leistung (138 PS statt 156 PS), Dafür kommen 112 PS Elektroleistung hinzu. Die Systemleistung gibt Subaru mit 150 PS an. Die geringe Differenz zwischen Verbrennerleistung und Systemleistung (gerade mal 12 PS) erklärt Subaru mit dem simplen Umstand, das man schlichtweg anders rechnen würde als Toyota.


    Genauer Nachgefragt heißt es, das die Systemleistung ja die Summe aus Verbrennerleistung und Batteriekapazität ist (und nicht die KW Leistung des E-Motor). Eigentlich müssten die Hersteller fairerweise sagen "bis zu xyz KW/PS, da die Systemleistung nur unter bestimmten Bedingungen und Voraussetzung für eine gewisse Zeit zur Verfügung stehen. Die max. erreichbare Systemleistung liegt hier auch bei um die 180 PS, aber Subaru gibt nur 150 PS an, da diese Leistung zu 98% des Fahrbetriebes tatsächlich immer verfügbar ist. Schlechtestenfalls sind es nur 138 PS. Anders als bei Toyota, haben die Subaru Ing. zwischen dem Hybridmodul und dem Lineatronikgetriebe noch eine Kupplung verbaut, welche bei sehr hohen Lastzuständen das Hybridmodul einfach komplett vom Getriebe abkuppelt


    Herausgekommen ist eine recht sportliche Charakteristik (Zitat: untenrum besser wie die Turbo Boxer). Dafür ist der Verbrauch gegenüber dem Prius Plug in (1,2 Ltr/100 Km) aber auch deutlich höher (2,6 Ltr./100 Km). Bis 105 Km/h ist rein elektrisches Fahren möglich (bis zu 27 Km weit). Eine Drosselung der Höchstgeschwindigkeit wie bei Toyota auf 180 Km/h gibt es nicht. Wäre auch Blödsin, denn Subaru gibt das Modell mit max 188 Km/h an.


    In Amerika (wo der Crossteck auch gebaut wird) gibt es das Auto zum Kampfpreis von 30.000 € und kostet damit fast so viel wie der Japanische XV mit E-Boxer Hybrid (der ja eher Boost statt Hybrid ist).


    Wo viel Licht da auch viel Schatten.


    Der XV ist mit der ganzen Technik und dem Akku rund 226 Kg!!! schwerer als der Normale XV und immer noch 188 Kg schwerer als der E-Boxer. Das ist in dieser Fahrzeugklasse schon heftig. Der XV wiegt damit knapp 1,7 Tonnen. Das das Hybridmodul (MG 1 und MG 2) zwischen Boxer und dem Lineatronikgetriebe hängt, ist die Baulänge deutlich größer und der Boxer musste weiter vorne eingebaut werden und hinten Im Kofferraum liegt der Akku. Fahrdynamisch eigentlich für einen Subaru ein GAU, denn der größte Teil der 226 Kg sind nun an den Fahrzeugenden verbaut. Zum Glück ist die Schwerpunktlage fast identisch, die Achslast liegt bei rund 50/50% und das Drehmoment geht rein Mechanisch steht´s an alle 4 Räder.



    (ein ganzes Stück nach vorne gerückt, der Boxer). Den Riemen vor dem Stirndeckel gibt es nicht, Klima, Wasserpumpe, Servo werden elektrisch angetrieben. Wie Ihr seht, gibt es leider auch keinen Öl/Wasserwärmetauscher. Den werden bestimmt einige auch Nachrüsten, denn beim Hybrid macht das auch Sinn.


    Der große 8,8 Kwh Akku aus dem Prius lässt das Kofferraumvolumen deutlich sinken, was in dieser Fahrzeugklasse (Kompakt SUV) schon schwer wiegt.

    In der EU wohl inakzeptabel. Aus den 385 Ltr. Kofferraum wurden rund 280 Ltr.


    Das Modell ist für Europa nicht vorgesehen (nach dem Toyota Veto). Ich hoffe ich werde die Möglichkeit haben den mal fahren zu können (e-Boxer kenne ich schon).

  • Besten Dank wie immer für die Infos aus erster Hand!!


    Da fragt man sich echt, was das alles bringen soll. Die Autos werden deutlich schwerer durch die zusätzlichen Motoren und Lithiumbatterien (aus ökologisch bedenklichem Lithium-Abbau), um dann mit Kohle- oder Atomstrom durch die Gegend zu fahren. 8|


  • 03) Das ganze wurde gepaart mit Subarus Lineatronik Getriebe (aber ohne Schaltwippen am Lenkrad).(...)
    Anders als bei Toyota, haben die Subaru Ing. zwischen dem Hybridmodul und dem Lineatronikgetriebe noch eine Kupplung verbaut, welche bei sehr hohen Lastzuständen das Hybridmodul einfach komplett vom Getriebe abkuppelt(...)
    Das das Hybridmodul (MG 1 und MG 2) zwischen Boxer und dem Lineatronikgetriebe hängt

    Das Hybridmodul ist doch eigentlich selber schon ein Getriebe, über unterschiedliche Drehzahlen von MG1 und MG2 lassen sich variabel unendlich viele Gangstufen simulieren, deshalb spricht man vom eCVT. Hier hintendran noch ein konventionelles CVT zu hängen erscheint mir etwas redundant. Oder hat Subaru das Zusammenspiel Verbrenner-MG1-MG2 ganz anders gelöst?

  • Erfreulich, dass es ein Plug-In-Hbyrid von Subaru auf den Markt schafft. Aber leider auch verständlich dass er nicht nach Europa kommen wird. Aber da wir grad bei Neuigkeiten und Gerüchten sind:


    Es gibt schon Informationen bei den Händlern, und wenn das kommt, was an Gerüchten da ist, werden alle sehr positiv überrascht.


    Bisher gab es noch keine Meldung, was "alle sehr positiv überrascht" hat. Kommt da noch was oder waren die Gerüchte nur Gerüchte?

  • Hi Cilian,


    da hast Du recht, die Subaru Ing. haben aber aus MG 1 und MG 2 ein eigenes Modul gebaut. Die arbeiten also nicht so zusammen wie bei den Toyotas. Deshalb gibt es auch kein drehzahllimitierendes Problem an den MG. Das Hybridsystem kann ja z.B. auch in hohen Lastzuständen komplett abgekoppelt werden, dann geht die Leistung des Boxer direkt in das Lineatronikgetriebe. Daher war es auch erforderlich das die Subaru Ing. eine ganz eigen Steuerung entwickeln mussten. Wie gesagt ich bin es noch nicht selber gefahren und habe auch noch keine "richtigen" Technikdetails in Form von Schaubildern, etc. wo die Unterschiede erkennbar sind. Wie ich Ihn verstanden habe (korrespondiere ja nur in English mit Ihm) ist MG 1 vor und MG 2 hinter der Primär/Sekundär Kegelradscheibe der Lineatronik geschaltet. Also einmal an der Eingangswelle und einmal an der Ausgangswelle des Getriebes. Die Lachenkette steuert wohl stufenlos die Drehzahlverhältnisse zwischen MG1 und MG2. Wenn ich da was habe packe ich es gerne hier hinein.


    Interessant fand ich die unterschiedliche Priorität von der mir mein Japanische Freund erzählt. Wenn Du bei 140 Km/h z.B. Vollgas gibst, dann wird der Hybridstrang abgekoppelt auch wenn die Batterie z.B. nur halb voll ist. Leistung geht offensichtlich vor Ladung. Nachteil ist natürlich ein mehr als doppelt so hoher Verbrauch wie beim Prius System. Also wenn der Focus auf maximale Effizienz liegt (Ökologie lasse ich mal völlig aussen vor), dann wäre der Prius bestimmt die bessere Wahl.


    Ich wäre vielmehr "heiß" darauf, wie sich das Auto Fahrdynamisch bewegen lässt. Beim E-Boxer ist da kein Unterschied zu den reinen Benzinern feststellbar.


    In China wird der wohl auch kommen, für Europa macht das aber aus meiner Sicht wenig Sinn. 145 PS E-Boxer, 150 PS Plug in und 156 PS Benziner in einer Modellreihe? Mhhhhhhhh

  • wer des englischen mächtig ist hier ein Link:


    https://youtu.be/fZMcG5IfcxU



    ich sehe seine Rewiews gerne, auch wenn Sie eher auf den sportlichen Fahrer zugeschnitten sind. Ich denke er beschreibt ganz gut, was man von diesem Fahrzeug fahrdynamisch erwarten kann. Ohne es selber erfahren zu haben, bin ich von der eEnschränkung im Kofferraumbereich enttäuscht, ansonsten ein sehr schönes Kfz.Das Subaru es nicht so mit der Individualiserung hast ist ja bekannt xD


    VG

  • Auch wenn die Autos von Subaru im praktischen Betrieb definitiv nicht zu den Öko Autos zählen haben sie im Motoren und Getriebewerk in Oizumi, Gunma ein großes Öko Projekt an den Start gebracht.


    Das Motoren und Getriebewerk wird ab März 2020 von einer 5 Megawatt Solaranlage versorgt. Das ist damit die größte jemals zur Eigenverwendung errichtete Solaranlage in ganz Japan. Für den ein oder anderen etwas unverständlich, das hierfür zum Teil Land angekauft wurde auf dem man ja auch weitere Fertigungskapazitäten hätte realisieren können. Bis 2031 sollen Anlagen dieser Größe in allen Werken installiert werden und den Co2 Ausstoss um 30% (gegenüber 2017) reduzieren.


    Nach der Baumpflanzaktion (für jedes produzierte Auto wird in der Welt ein Baum gepflanzt) ganz schön Öko :S

  • Habe gerade gelesen, der GF hat zurück gewechselt. Amenda wird versetzt (Aufstieg?) dafür kommt der vorherige zurück. Was das soll??? Seltsam, dachte es sei gut das der weg ist.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Ja leider, kleines Personalkarussell bei Emil Frey. Sind alle noch nach der letzten Händlertagung etwas geschockt bei Subaru D, denn Christian Amenda hat nicht nur einen ziemlich guten Job in den letzten 2 Jahren gemacht sondern war auch sehr beliebt bei seinen Mitarbeitern. Hintergrund ist der, das die EDS Ersatzteilewelt GmbH (100% Emil Frey Tochter) einen neuen GF brauchte da der alte Altersbedingt ausschied. Der dafür vorgesehene Kandidat hat aber leider 3 Monate vor Dienstantritt gekündigt und scheidet zum 31.01.19 aus.


    Hr. Amanda hat Jahrzehntelang im Ersatzteilwesen gearbeitet und war auch vor seiner Benennung zum GF von Subaru D GF bei der Ersatzteiltochter von Subaru D (Subaru, Daihatsu). Einen anderen der sich mit dem ET Business auskennt gab es in der Frey Gruppe nicht. Also muss er einspringen.


    Für Subaru D war auf die schnelle überhaupt kein Kandidat auf zu treiben. Also wurde als Notlösung der alte GF Volker Danath mal eben da hin gesetzt. Hr. Danath war seinerzeit nicht unglücklich darüber als er von Subaru weg konnte und hat zwischenzeitlich im KFZ Einzelhandel innerhalb der Frey Gruppe gearbeitet. Ist halt einer reiner Vertreibler/Verkäufer . Bei Subaru D und der Händlerschaft ist man alles andere als Glücklich darüber. Wird aber wohl (hoffentlich) eine Interimslösung sein.

  • Hatte auch gelesen, dass es beim ganz neuen Forester-MJ (oder war es doch der Outback? nee oder? - werde alt) eine verbesserte Version bei der Reifendruckkontrolle geben soll. Bedeutet das, dass man endlich einzeln ablesen kann, welcher Druck in welchem Rad ist? Denn ich finde es äußerst ärgerlich vier Sensoren zu bezahlen, die zwar Werte irgendwo hin liefern, nur ich als Nutzer darf sie nicht sehen. Wäre natürlich Klasse, wenn das ganz schnell Einzug in alle Modelle fände inkl. BRZ.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Zweiter, das ist schon beim XV und Impreza den es bei uns seit 2018 gibt geändert. Du kannst mit einer Lenkradtaste das System konfigurieren (z.B. Druckeinheit, bar, psi, reset, etc.)und bekommst auch die Drücke der einzelnen Reifen angezeigt. Alle folgenden Modelle, der nächste ist der Forester (SK), haben das genauso.

  • Nachdem mir nun klar ist, dass die Supra bei ihrem unverschämten Preis nicht mein nächstes Auto wird, wollte ich Dich, katty, mal fragen, für wann denn BRZ 2, der neue WRX STI oder auch was Mittelmotoriges gelauncht werden könnte :-)

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • In Japan 2020 / 2021, in der EU wird es dann wohl ein Jahr später. Der WRX STI soll im Okt/Nov 2019 aus der TMS in Japan präsentiert werden.


    Hammer fand ich das jetzt in den USA der neue WRX STI S209 vorgestellt wurde. Nach S201 - S208 (die ja ausschließlich für den Japanischen Markt in limitierter Stückzahl erschienen sind), ist der Hammer das Subaru den S209 nur ausschließlich als LHD in den USA anbietet (limitiert auf 200 Stk.) Da gucken die Japaner bestimmt blöd aus der Wäsche. Der S209 hat erstmalig einen überarbeiteten 2,5 Liter EJ 25 verbaut. Aber vom Feinsten. HKS Turbo, Schmiedekolben, Spritpumpe, größere Einspritzdüsen, das volle Programm. 341 PS ist angegeben. Steht auf goldenen BBS Felgen in 19 x 9.

  • In Japan 2020 / 2021, in der EU wird es dann wohl ein Jahr später. Der WRX STI soll im Okt/Nov 2019 aus der TMS in Japan präsentiert werden.


    Hammer fand ich das jetzt in den USA der neue WRX STI S209 vorgestellt wurde. Nach S201 - S208 (die ja ausschließlich für den Japanischen Markt in limitierter Stückzahl erschienen sind), ist der Hammer das Subaru den S209 nur ausschließlich als LHD in den USA anbietet (limitiert auf 200 Stk.) Da gucken die Japaner bestimmt blöd aus der Wäsche. Der S209 hat erstmalig einen überarbeiteten 2,5 Liter EJ 25 verbaut. Aber vom Feinsten. HKS Turbo, Schmiedekolben, Spritpumpe, größere Einspritzdüsen, das volle Programm. 341 PS ist angegeben. Steht auf goldenen BBS Felgen in 19 x 9.

    Vielen Dank für die Infos! Den S209 finde ich auch wahnsinnig begehrenswert - und echt jammerschade, dass der nicht auch in EU verkauft wird. Bis 2021/2022 muss ich mir dann wohl die Zeit mit einem 981c vertreiben ... habe nicht mehr so viel Lust auf Tuning ...

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • Wenn Du Dir die Spec Liste vom S209 durchliest.....


    Carbondach, STI Stabis, Recaro Sitze, STI Bilstein Fahrwerk, Wassereinspritzsystem für den Ladeluftkühler, usw., usw. Einige meiner Japanischen Freunde sind geschockt, das sogar Ihnen dieses Auto vorbehalten wird. Dann auch noch ein Linkslenker.....


    Bis 2021/2022...mhhh, so ein zwischen WRX-STI geht eigentlich immer, aber dann ist man versaut, auch keine gute Idee.

  • Wenn Du Dir die Spec Liste vom S209 durchliest.....


    Carbondach, STI Stabis, Recaro Sitze, STI Bilstein Fahrwerk, Wassereinspritzsystem für den Ladeluftkühler, usw., usw. Einige meiner Japanischen Freunde sind geschockt, das sogar Ihnen dieses Auto vorbehalten wird. Dann auch noch ein Linkslenker.....


    Bis 2021/2022...mhhh, so ein zwischen WRX-STI geht eigentlich immer, aber dann ist man versaut, auch keine gute Idee.

    Ich bin ja im Sommer einen zur Probe gefahren. Macht schon Spass, aber dafür, dass er meinem GT86 (bei gutem Wetter) nicht die Wurst vom Teller gezogen hat, verbraucht er mir einfach zu viel und hat auch ein deutliches Turboloch. Aber es ist schon ein sehr spassiges Auto, keine Frage!

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.