Macken und Schrammen im Lederlenkrad

  • Hi zusammen,


    wie im Vorstellungsthread schon von mir angekündigt, hat leider mein (fast) neuer BRZ seit der Abholung zwei Schrammen im Lederlenkrad. Nicht weiter tragisch, doch beim Umgreifen bleibt merkt man es haptisch doch deutlich.


    Bilder davon seht ihr hier:
    Schramme1
    Schramme2


    Hat ihr irgendwer Erfahrungen mit sowas oder schon mal versucht, so etwas selbst zu reparieren? Eventuell ein Sattler unter euch?


    Im Internet bin ich auf eine Anleitung gestoßen, dass man das mit einem speziellen Lederschleifpad sanft behandeln soll und danach die dadurch entstandene, matte Stelle mit einer Lederpflege/Lederpolitur wieder aufhübschen kann.
    Ist das ne sinnvolle Idee? Kein bock auf nen matten Fleck am Lenkrad :P


    Danke Euch,
    Nico

  • Die Schrammen passen erstaunlich gut zu ner Zange. Unglaublich. Hin und reklamieren.


    Hab meinem Händler auch schon eine Mail geschickt mit den Bildern. Allerdings ist es ein Jahreswagen, den ich, zugegebenermaßen ziemlich blauäugig, nicht Probe gefahren habe, da ich den GT86 schon zweimal gefahren bin. Deswegen könnte der Händler ja auch sagen "gekauft wie gesehen".


    Wäre das denn auch mit einfachen Mitteln behebbar, sollte ich je drauf sitzen bleiben? Bin im Netz auf diese Anleitung gestoßen (wie schon im Eröffnungsthread beschrieben), damit scheint das ja sehr effektiv und einfach zu gehen. Hab wie gesagt nur Angst, dass das beim BRZ nicht so schön klappt wie bei dem Twingo (anderes Leder): http://www.twingotuningforum.de/thread-29735.html

  • Nja, das FL Lenkrad ist leider, was so etwas angeht, ziemlich empfindlich. Mein Aussteller mit 4km auf der Uhr hatte an einer Stelle einen oberflächlichen, aber merkbaren "Schnitt" auf der Rückseite, von vermutlich einem Fingernagel.


    Was den Händler angeht, so würde ich erst einmal abwarten. Die Besseren sind ja schon daran interessiert einen zufriedenen Kunden zu haben und vllt kann der ja auch was machen oder hat jemanden an der Hand. Ansonsten ab zum Spezialisten.


    Da das FL Lenkrad mir persönlich eh viel zu glatt ist, habe ich dem Kleinen jetzt beim Autosattler neues Leder füs Lenkrad gegönnt. Damit hat sich das "alte Problem" eh erledigt. Kann ich nur empfehlen :)


    PS: Gratz zum BRZ

  • Definitiv reklamieren.....sieht tatsächlich nach Zange aus...ich hatte erst Kabelbinder im Verdacht, aber das würde nicht so tief dauerhaft bleiben....


    bdn : Gibts von deinem neu besattelten Volant ein Bild?

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Da sind deine Schrammen aber harmlos. In meinem Lenkrad sind bis zu 5 cm Schrammen drin. Habe auch schon überlegt, wie das sein kann.
    Fingernägel? Sind eigentlich keine Waffen. Ringe? Trage ich bis auf das Eheversprechen so gut wie gar nicht.
    Ich glaube ja, das Leder Lenkrad vom Facelift ist einfach hochgradig empfindlich.
    Im GT habe ich das nicht gehabt und was verändert habe ich nicht an meinen Händen :S
    Daher bin ich mal auf die Tipps hier gespannt. Wahrscheinlich muss ich damit irgendwann zum Sattler und es neu beziehen lassen, wenn die Schrammen so doll sind, dass sie nerven.
    Wie sieht's denn bei den anderen Facelift Fahrern aus? Z.B. der Herr Doktor. Wie sieht dein Lenkrad aus? Auch schon Kratzer drin?

  • Das Problem ist ziemlich weit verbreitet heutzutage:


    mein Dienstgolf hat zwei sehr viel üblere Schrammen im Lenkrad, einmal mit dem Funkgerät am Gürtel hängengeblieben, das andere mal den Autoschlüssel in der Hand gehabt.


    Ich war ziemlich erschüttert, wie schnell das ging.
    Das weiche Leder fühlt sich zwar sehr schön an, ist meiner Meinung nach aber für den Alltag zu empfindlich.


    Anfangs waren die gut zu fühlen und sehr störend, haben sich aber etwas abgegriffen.
    Haptisch störts kaum noch, ist aber optisch ne Zumutung.


    So weich wie das Leder ist, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich das mit Abschleifen und Übermalen deutlich verbessern lässt.


    MFG Carsten

  • Aber SOFORT...und den Anwalt gleich im Schlepptau um den Druck zu erhöhen.
    Am besten gleich den ganzen Vertrag rückabwickeln, wer weiß was in der Karre noch so für Leichen liegen ! 8o


    Habe vergangenen Donnerstag noch eine eMail an den Händler mit Bildern geschickt. Er versprach sich drum zu kümmern, seither aber nichts mehr gehört. Ich warte mal ab.


    Aber ja, von der Rechtslage her kann man da doch eigentlich auf nichts beharren, oder? Wie gesagt, es handelt sich um einen Vorführwagen, also einen 6 Monate gebrauchten BRZ, den ich vorher leider nie genau begutachtet hatte (nur von außen).
    Ist da das Recht trotzdem auf meiner Seite?

  • Habe bei meinem Facelift das gleiche Problem. Ein mal mit dem Fingernagel oder der Gürtelschnalle nicht aufgepasst und schon ist da ne Schramme. Werde mein Lenkrad bei Gelegenheit mit einem besseren Material neu beziehen lassen. Wenn das Teil vom Hersteller getauscht wird dann ja nur wieder gegen das gleiche empfindliche Material also macht das für mich nicht viel Sinn.