Frontscheibe Frostschutz (-Folie)?

  • Mal eine Frage an die Laternenparker hier:
    Was macht Ihr vor Eure Frontscheibe um ein vereisen zu verhindern?
    Ich hatte bisher immer diese üblichen gepolsterten Alumatten im Einsatz die an den Enden in den Türen eingeklemmt werden.
    Habe aber nun Bedenken, dass die 3mm bei den rahmenlosen Türen vielleicht nicht so optimal sind und eventuell Schäden am Gummi anrichten?

  • solche Folien würd ich auch nich benutzen .. ich hätte da Bedenken wegen Schmelzwasser, das ins Auto läuft ..


    ich bevorzuge die klassische Methode


    Motor an, Lüftung auf Frontscheibe, Schnee mitm Besen abkehren und Eis auf der Scheibe mit Scheibenenteiser aus der Sprühflasche (übrigens ganz leicht selbst gemacht mit ner Sprühflasche und dem Rest eines 5l Kanisters, der nich mehr in den Behälter des Autos passt)
    ganz selten kratze ich mal ..

  • Es gibt diese Folien auch mit Gummibändern und Haken. das Ganze kann man dann auf Spannung gezogen unterm Auto einhaken (Vorausgesetzt man findet einen "bequem" zu erreichenden Punkt)


    Edith sagt sowas gibts z.B. >>hier<<

    "Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos, die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann."

  • Scheint ja eine echte Rückwärtsentwicklung zu sein, auch was man an Scheiben-Festfrierthreads u.dgl. hier im Forum so liest. Ich hab genau dieses Alu-Fensterklemmteil und hatte beim ebenfalls rahmenlosen Firebird in 17 Jahren nie ein Problem und plötzlich muss ich mir bezügl. Dichtheit Gedanken drum machen. Und Nässe kann durch die klemm-geschlossene Scheibe eindringen - bitte was?!?
    Ich hab im Keller noch eine Variante gefunden mit Saugnäpfen, die man an den Ecken außen auf die Scheibe pinnt. Keine Ahnung, ob das was das taugt, scheint mir von der Idee aber nicht so schlecht zu sein.
    Die Frostabdeckungen mit Magnethalterungen (Magnete halten am Scheibenrahmen) kannst Du komplett vergessen, ich hab das im Sommer getestet und beim ersten leichten Luftzug, der ein Hitzegewitter in 1-2 Stunden ankündigt, ist sie weg geflogen....
    Kratzen und vom Auto selbst frei blasen lassen dauert mir zu lange und nervt.

  • Danke für Eure Meinungen/Tips. Es gibt wohl keine Allround-Lösung. ;)
    Kratzen und auf´s Gebläse warten fällt für mich auch aus. Enteister-Pumpspray habe ich für den Fall der Fälle auch im Kofferraum, ist aber (für mich) nix für jeden Tag.
    Ich gehe mal Euren Tips/Links nach, eine andere Art solch einer Folie zu recherchieren.


    Hab ja (leider) noch etwas Zeit, bis zum GT-Winter ... ;)

  • Einen Ford kaufen. Die haben beheizte Frontscheiben :love:


    Wenn ich bedenke, daß ich schon in den 80ern ein Auto mit beheizbarer Frontscheibe hatte - und das war ein Ostblock-Fahrzeug, konstruiert in und in Produktion seit den 60ern - wundert es mich echt, daß diese simple Idee nicht inzwischen bei allen Marken verfügbar ist.



    Bei meinem nicht-Ford kann ich auch nur sprühen und kratzen. Dazu noch so einen Gelbeutel auf dem Armaturenbrett, der Feuchtigkeit aufnimmt und das Vereisen der Scheiben von innen zumindest reduziert.

    # 8,1 l/100 km
    GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

  • Ähm...nein? Wie kommst du da drauf?

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Kann vom Eiskratzer nur abraten, habe mir dadurch einige Kratzer in die Scheibe gemacht :thumbdown:
    Seitdem gibt es nur noch eine Matte, welche sich ohne Probleme mit der Seitenscheibe einklemmen lässt, sowie Scheibenenteiser für die Heckscheibe.
    Zum Thema Dichtung wäre mir nichts negatives aufgefallen.

  • Also die beheizbare Frontscheibe von Ford (mit HEIZDRÄHTEN, nix nur Gebläse :D) hatte ich in meinem alten Fiesta auch drin und sooo geil ist das jetzt auch nicht. Hilft gut gegen Wiedereinfrieren und Beschlag, aber wenn die Scheibe mal so richtig vereist ist, wartet man wirklich ewig bis sie frei wird. Und die Seitenscheiben muss man trotzdem noch selber freikratzen, also hat man den Aufwand sowieso.

  • Also die beheizbare Frontscheibe von Ford (mit HEIZDRÄHTEN, nix nur Gebläse :D) hatte ich in meinem alten Fiesta auch drin und sooo geil ist das jetzt auch nicht. Hilft gut gegen Wiedereinfrieren und Beschlag, aber wenn die Scheibe mal so richtig vereist ist, wartet man wirklich ewig bis sie frei wird. Und die Seitenscheiben muss man trotzdem noch selber freikratzen, also hat man den Aufwand sowieso.


    Erfahrungsbericht:
    2.000 über NN, Vorarlberg, dieser Winter, mehrfach täglich die Scheibe(n) eingefroren / wiedereingefroren... mit dem geliehenen FORD Galaxy und Frontscheibenheizung war das in Null-Komma-Nichts vorne frei. Und es war viel Schnee und es war teilweise sehr kalt.
    Einziger Nachteil dieser Heizungsdrähte ---> bei Nachtfahrten meint man immer "dreckige" Scheiben zu haben, das ist wie ein Film auf dem Glas, Licht des Gegenverkehrs bricht sich auf der Scheibe. Gewöhnungssache sicherlich.