Günstige Kleinwagen mit Automatik

  • Eine Bekannte von mir sucht einen günstigen Kleinwagen mit Automatik (Limit 5000 Euro). Der Wagen muss übersichtlich und zuverlässig sein, Fahrleistungen sind egal.


    Mein erster Gedanke war ein Yaris Hybrid, allerdings gibt es die noch nicht für diesen Preis. Jetzt ist meine Frage, wer ne gute Empfehlung hat? Bin auch für technische Tipps dankbar. Würdet ihr eher in Richtung Wandler oder CVT suchen? Was ist besser?

  • Hi sxe,


    schau mal nach dem Subaru Justy (M300F) oder dem Baugleichen Daihatsu Sirion (M300G).


    Letzterer ist öfters zu finden und den gab es auch mit 4 Gang Wandlerautomatik. Motoren sind Toyota und witzigerweise gab es nur den Daihatsu auch mit Allradantrieb (den Subaru gab nur als Frontantrieb).Beides technisch sehr robuste Autos. Finger weg vom Vorgänger dieses Justy, das war ein umgelabelter Suzuki, die Rosten ab dem 8 Jahr wie teufel. Der Suzuki Swift MZ/EZ ist auch gut, aber als Automatik nur mit großer Maschine (102 PS) erhältlich.


    Bei uns sind Kleinwagen mit CVT leider auch eher Seltenheit. CVT Getriebe ist in Kombination mit kleinem Motor deutlich spritziger als ein eine konventionelle Automatik (nenne ich mal so, weil auch CVT Getriebe i.d.R. einen Wandler haben.) aber auch etwas ungewohnter zu fahren, wegen des recht hohen Drehzahlniveaus. Mit konventioneller Automatik wird ein 70-80 PS Auto natürlich deutlich träger und verbraucht auch mehr als ein cvt getriebene Fahrzeug.


    Viel erfolg

  • Der DAF ist cool, und doch auch zuverlässig.
    Zumindest erinnere ich das so....

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Renault Clio RS Trophy.


    Ach verdammt es wurde ein normales Auto erfragt... ne sorry damit kenn ich mich nicht aus :D Gibt es denn mehr Kriterien außer Automat und 5.000€? Design Vorlieben, Marken, Farbwünsche ect?

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Hyundai i10 kann ich empfehlen, gibts gebraucht mit wenig KM schon für wenig Geld. Sehr zuverlässig die kleine Kiste :-)

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Am besten wären noch Parksensoren und ein Navi. Möglichst gute Übersicht und Platz für ein Kind plus Einkäufe. Smart fällt also schon mal raus. Günstiger Unterhalt wäre auch nicht schlecht.

  • Ok heißt also ein 5türer wäre auch nett, aber nicht Pflicht?


    Ich finde so rund um Osnabrück ein paar Toyota Yaris und Aygos als 5türer mit Automatik für 3.700€ - 5.000€. Ansonsten Noch Suzuki Swift und Splash. Für die Automatik bei Suzuki kann ich nicht sprechen, die Swifts sind aber eigentlich sehr zuverlässig und robust. Man liest hier und da was von gammeligen AGA Anlagen aber das wars dann auch schon. Preislich kommts da aber recht stark auf die Region an. Hier bei mir vor der Haustür ist der günstigste erst bei 6.000€.

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

    Einmal editiert, zuletzt von McDux ()

  • und ein Navi


    Kleinwagen bis 5000 und fest installiertes Navi schließen sich nach meiner Erfahrung zu beinahe 100% aus. Und wenn dann doch mal eins installiert sein sollte sind Hard- und Software hoffnungslos veraltet. Ich würde auf das Attribut "Navi" daher verzichten.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • 5türer wäre besser, weil praktischer im Alltag. Ist aber kein Muss.


    Yaris mit Automatik ist das Angebot rar, der Hybrid wäre perfekt, aber die sind noch so jung, dass man mit dem Preis nicht hinkommt. Aygo ist raus, da es eine Blechbüchse ist.


    Navi muss auch nicht sein, geht ja alles mit dem Handy. Hätte nur den Vorteil, dass man eine Rückfahrkamera anschließen kann.


    Bisherige Favoriten sind Jazz, Swift, Mazda 2 (noch die Hochdachversion), Yaris, vllt. Polo


    Italiener und Franzosen schließe ich mal weitestgehend aus. Diesel ist auch ausgeschlossen.

  • Bin ganz bei 860. Auf Ausstattung in dem Segment würde ich gänzlich verzichten. Lieber jetzt ein Auto kaufen was passt und nach dem Weihnachtsgeschäft einfach mal nach einem guten "Klebenavi" schauen.
    Bei deinen Favoriten sxe scheint der Swift der günstigste in der Versicherung zu sein. Das muss man natürlich individuell betrachten, aber wenn ich die mal so flott durch den HUK Rechner jage sind Honda und Toyota teurer.


    Bei Polos kann ich aus Bekanntenkreisen berichten das die gerne Elektroprobleme haben. Auch Gölfe der 4er Baureihe sind hier bei Arbeitskollegen extrem negativ aufgefallen. Ob dies nun auch die Fabias betrifft weiß ich nicht. Auch bin ich mir bei den älteren Modell völlig unsicher was Automatik angeht. Kurz: Bei VAG bin ich raus :D

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Na so ein ganz bisschen Ausstattung darf schon drin sein. Ich find die ganzen Kleinwagen echt teuer im Vergleich zum gebotenen. Durch die Automatik sind die meisten ja nicht mal sparsam. Aber Automatik ist nicht verhandelbar, sonst wär es ja zu einfach. :(

  • Es gibt kaum ein teureres Fahrzeug als einen günstigen Kleinwagen ;) Fahranfänger und Zweitwagensucher zielen genau auf sowas ab. Da Automatik dabei auch noch meist selten ist, sind die Dinger erstaunlich teuer. Der Swift schockt mich völlig. Ein MZ Swift mit Automatik ist genauso teuer (in der Anschaffung) wie ein gleichwertiger Swift Sport welcher dann auch noch mehr Ausstattung mit sich bringt. Da dann in den Kleinwagen meist auch noch gefühlhte Restposten an Automaten verbaut werden, verbrauchen die Dinger auch noch wie ein großer.
    Ich denke, das du bzw. die Dame mit einem Kompaktwagen kaum teurer unterwegs ist als mit einem Kleinwagen. Zumal dort das Angebot (und die Ausstattung) meist besser ist. Wenn ich so schaue was Mama und Papa für Ihren Zweitwagen (und 1. Wagen meiner kleinen Schwester) ausgegeben haben, da wird mir schlecht. Für die Kohle hätte es auch einen gleichwertigen E46 geben können. :ugly: Dann würde mir nicht ständig von dem rumgeschleiche so schlecht werden.

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Kleinwagen mit Automatik fahren sich doch eher bescheiden. Bei meiner Suche nach einem Automatik-Auto bin ich dann irgendwann beim Prius gelandet, bei dem musst du auch keine Angst haben ob du es noch schaffst auf einer Autobahn Auffahrt so schnell wie ein LKW zu werden. Den Prius II bekommst du schon ab 4500€.

  • Am billigsten (wenn das die Priorität ist) bis Du mit einem Mittelklassenfahrzeug mit Automatik (100% Rentnerzielgruppe), Da gib es haufenweise Angebote an Japanischen Fahrzeugen aus 1. oder 2. Hand mit wenig Kilometern die auch noch billig in der Versicherung und im Kaufpreis sind.


    Um VAG Kompaktklasse mit 3 Zyl. einen ganz großen Bogen machen. Die Motoren sind Wegwerfmotoren mit einer Lebenserwarten irgendwo zwischen 80.000 - 120.000 Km. Allein in den letzten 4 Wochen 3 Motoren Exitus in meinem Umfeld erlebt. Vom Steuerkettenriss bis zum Kolbenklemmer alles dabei. (ein Seat, ein Skoda und ein Polo)


    Daihatsu Materia, ist noch ein guter Kompaktwagentipp wenn Platzbedarf erforderlich (Schwester mit Mann und 2 Kindern kommt damit bestens klar und der hat aktuell 228.000 Km runter, ohne Probleme)

  • Kleinwagen mit Automatik fahren sich doch eher bescheiden. Bei meiner Suche nach einem Automatik-Auto bin ich dann irgendwann beim Prius gelandet, bei dem musst du auch keine Angst haben ob du es noch schaffst auf einer Autobahn Auffahrt so schnell wie ein LKW zu werden. Den Prius II bekommst du schon ab 4500€.


    Bin ganz deiner Meinung, aber der Wagen ist ein Tick zu groß. Werd sie nochmal drauf ansprechen, aber sie hat wenig Fahrerfahrung, daher ist ein kleines, handliches Auto gesucht.

  • in dem Anforderungsprofil stand glaube ich "zuverlässig" :D :D :D

    Ich weiß ja nicht welcher für Dich unzuverlässig ist, aber wir hatten gerade den Fall das 3l Öl in einen Smart nachgekippt werden mussten. Schau mal nach was da nur rein geht. Und die Kiste fährt immer noch. :D Hat knapp über 160.000 gelaufen.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Wenn Golfklasse ok ist, dann der Generation 2 Focus. Wobei der selbst für einen kompakten schon recht groß ist. Die Motoren (1.6er und 2.0er) sind Brot und Butter Motoren. Ersatzteile gibs bei den KfZ Verwertern auch in Massen. Gleiches betrifft auch den Generation 6 Fiesta. Aber auch hier muss ich leider bei der Automatik passen. Damit habe ich mich nie auseinander gesetzt. Mit Fords ab '05 sollte es aber auch keine großen Probleme geben.








    PS: Beim Suzuki stöbern fand ich einen Swift GTI aus den 90ern. Herje ich brauch endlich ein Eigenheim das ich ne Garage zum basteln krieg :cursing: 830kg, 100 PS, ich bin direkt Feuer und Flamme.

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Am billigsten (wenn das die Priorität ist) bis Du mit einem Mittelklassenfahrzeug mit Automatik (100% Rentnerzielgruppe), Da gib es haufenweise Angebote an Japanischen Fahrzeugen aus 1. oder 2. Hand mit wenig Kilometern die auch noch billig in der Versicherung und im Kaufpreis sind.


    Kann ich so bestätigen.
    Ich hab mal eine frühere Freundin beim Autokauf begleitet. Maßgabe war auch "bis ca. 6.000 Euro, Automatik (schon aus rechtlichen Gründen nicht verhandelbar gewesen)", eigentlich auch eher Polo / Golfklasse". Der Vorgänger war ein Punto mit Automatik.
    Geworden ist es dann ein Hyundai Sonata, Baureihe NF aus afair 2006; in Deutschland ähnlich häufig wie der Toyobaru und im mittleren Osten und Asien eines der gebräuchlichsten Taxis. Ausgestattet war er u.a. mit Navi, 4fach EFH, Klimaautomatik, Navi, Leder (grau) usw.. Gekostet hat er um knapp über 5.000 Euro. Und meine damalige Freundin wurde gefragt, ob der Reichtum ausgebrochen sei. 8|

  • Franzosen schließt du zwar aus, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir einen Citroen C2 VTR empfehlen. Der hat ein automatisiertes Schaltgetriebe und bietet ausreichend Platz für 2 Erwachsene und 2 Kinder und einen kleinen Einkauf. Von innen ist er sogar größer als z.B. ein Opel Adam.
    Wir haben einen als Zweitwagen, VTR mit 109PS, geht ganz gut ab - trotz des etwas "gemütlich" schaltenden Senso-Drive Getriebes. Den "Kleinen" haben wir seit 2004, hat jetzt knapp über 100tkm und läuft absolut zuverlässig. Dazu sehr günstig im Unterhalt.


    Gesendet von meinem ONE E1003 mit Tapatalk