Goodbye WRX STI

  • Jetzt ist bei Subaru die Bombe geplatzt:


    Das 2018er WRX STI Modell ist das letzte, das in Europa exportiert wird, danach ist (erstmal) Schluss. Der Import nach Europa wird eingestellt. Wie bei Subaru Üblich ohne großes orakeln und langfristig angekündigt kam die Info kurz und knapp "by the way". Der Vorhang viel und eine Final Edition wurde vorgestellt.


    Die Japaner haben aber für den Europäischen Markt ein Finales Sondermodell aufgelegt "Final Edition". Für Deutschland wurden aber nur magere 70 Fahrzeuge zu geteilt. Neben den silber lackierten 6 Kolben Brembo Bremsen, stecken auch Racaro/STI Sitzmöbel drin, ein paar Aero Anbauteile und einige andere godys. Nur eine Öltemperaturanzeige hat auch er nicht. Wer also noch einen haben möchte, sollte sich schnell entscheiden, die 70 STk. werden ratz fetz weg sein. Der Preis liegt bei rund 53.000 €


    Es wird ca 2-4 Jahre dauern, bis ein Nachfolger verfügbar sein wird. Der Hintergrund ist, das Subaru ja bis 2021 die ganze Modellpalette auf die neue global Plattform stellen wird und der Nachfolger des WRX STI wird wohl das letzte Modell sein. Der neue wird dann wohl ein Teilhybrid sein (mit E-Boost).


    Bleibt für uns hier zu hoffen, das der BRZ noch ein Weilchen die Stellung hält und wir hoffen, das bis zum letzten Produktionsjahr (2019) wenigstens hier eine STI Version des BRZ angeboten wird.

    :whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

    Einmal editiert, zuletzt von katty262 ()

  • Das hatte ich vor ein paar Woche auf der UK-Seite gesehen und hatte gehofft, dass es nur den britischen Markt betrifft... aber das nun ganz Europa betroffen ist ;(


    Wird dann dem Levorg zB wohl auch so ergehen, oder? Aber vielleicht kommt der dann ja mal mit ein bisschen mehr Bums unter der Haube ^^


    Mal überraschen lassen, was sich da noch so tut...

  • Nein kein Sorge,


    Japan hat bestätigt, das der WRX STI ein fester Bestandteil des Markenkern ist und es auf jeden Fall einen Nachfolger geben wird. Durch die ganze Produktionsumstellung wird es nur leider eine mehrjährige Lücke geben.


    Der Levorg hängt da auch mit dran. Denn ein Levorg ist kein Impreza Kombi sondern hat den selben Chassis Code wie der WRX STI (VN1). Wir gehen davon aus, das 2020 der neue Levorg und auch WRX STI in Japan anlaufen werden. Dann dauert es i.d.R. noch mindestens ein Jahr bis die bei uns verfügbar sind.


    Den WRX bringen sie hier nicht (FA 20 DIT mit 300 PS). Das hat auch einen Grund, denn der WRX ist technisch ein ganz anderes Auto (Basiert auf den in Japan G 4 genannten Modell, was ein Impreza mit Stufenheck ist). Deshalb ist ein Levorg STI mit 2,0 Ltr. FA 20DIT das deutlich Fahraktivere Auto als der G4 WRX auch wenn der selbe Motor drin steckt.


    Aber Subaru ist immer für Überraschungen gut. Z.B. wurde 2017 eine King Size SUV Studie mit 7 Sitzplätzen als Konzept Car vorgestellt. Ok, ist halt ne Studie dachten sich alle. Letzte Woche dann beiläufig die Meldung: "Ach ja der kann ab 2018 in den USA als Subaru Ascent bestellt werden. Still und Klammheimlich :D Liegt aber bestimmt auch daran, das sich hier kein Paparazzi stunden lang in den Schnee legt um einen Subaru Prototypen zu erhaschen :-)))))

  • Ach, für den BRZ/GT86 ist also auch der Schlußstrich bereits gezogen?


    Könnte sich hier und da die Frage stellen, ob man seinen altgedienten vor-FL vor Produktionsende gegen einen neu(er)en austauscht, um länger Spaß dran zu haben.


    Wie sieht das mit den Ersatzteilen aus - sind 10 Jahre Versorgung nach Produktionsende gesetzlich fixiert oder kann das jeder Hersteller nach Belieben gestalten?

    # 8,1 l/100 km
    GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

  • Hach, gut. Fahrzeugnachschub ist gesichert. Muß ja nicht die 40.000+ Version sein ^^



    Und wie ist das so mit den Ersatzteilen für das bestehende Modell geregelt?

    # 8,1 l/100 km
    GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

  • Normal sind bis 10 Jahre in Europa nach Einstellung des Modells der Ersazteilvorhalt gesichert. Aber da viele Teile aus dem Baukasten von Subaru kommen und schon teilweise aus 2005 stammen, brauchst dir da erstmal keine Sorgen und Gedanken machen. Schwieriger wird es da schon, wennst in 2035 nen Steuergerät etc. haben willst, dann ist die Technik echt veraltet und dann wirst dich wohl auf dem Ersatzteilmarkt bedienen müssen.


    Wie das dann mit der neuen Plattform und Neuteilen wird, steht noch in den Sternen.

  • Um die Ersatzteilversorgung für nen Subaru (BRZ/GT86) braucht sich keiner Sorgen machen. Bin auch immer wieder erstaunt, was die an altem kram noch so auf Lager haben z.B. mein neues Laderraumrolle für meinen 15 Jahre alten Impreza in der richtigen Innenausstattungsfarbe, kein Problem.

  • Um die Ersatzteilversorgung für nen Subaru (BRZ/GT86) braucht sich keiner Sorgen machen. Bin auch immer wieder erstaunt, was die an altem kram noch so auf Lager haben z.B. mein neues Laderraumrolle für meinen 15 Jahre alten Impreza in der richtigen Innenausstattungsfarbe, kein Problem.


    Liegt wohl auch daran das der Amerikanische Markt sehr groß ist ;-)

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Ach, für den BRZ/GT86 ist also auch der Schlußstrich bereits gezogen?


    Ich bin mal so frech hier je einen Teil aus zwei Antworten aus Friedberg rein zu kopieren.


    Zitat

    Der Subaru BRZ ist nach den uns vorliegenden Informationen auch künftig fester Bestandteil der Subaru-Modellpalette in Deutschland.
    Der Hersteller plant, den Subaru BRZ weiterhin hierzulande anzubieten. Uns ist daher kein Produktionsende bekannt.

    Zitat

    Bisher haben wir nur die Aussage bekommen, dass der Hersteller an dem SUBARU BRZ festhalten wird, auch wenn Toyota sich dazu entschlossen hat,
    nun mit BMW zusammen zu arbeiten.
    Was allerdings in 3 -4 Jahren geschehen wird, können wir, sowie der Hersteller nicht voraussehen.
    Wir gehen aber stark davon aus, dass es den SUBARU BRZ länger als 2019 geben wird.


    Könnte sich hier und da die Frage stellen, ob man seinen altgedienten vor-FL vor Produktionsende gegen einen neu(er)en austauscht, um länger Spaß dran zu haben.

    Das erscheint mir in jedem Fall eine gute Idee zu sein.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Danke Zweitürer,


    die Nachfolgeentwicklung für den BRZ läuft ja schon bei Subaru Japan seit 2014. Die halten an dem Konzept fest auch wenn es ohne den Toyota Vertriebskanal deutlich weniger Autos werden. Aber beim BRZ 1 haben Sie das Projekt ja auch alleine mit einer Stückzahlenplanung von 50.000 Einheiten an den Start gebracht.


    Da definitive Ende kommt mit der vollständigen Umstellung der Modelle auf die New global Plattform von Subaru und dieser Zeitplan steht.
    Wenn die Nachfrage immer noch da ist, machen die es vielleicht wie seinerzeit Mazda mit dem MX 3. Die Produktion wurde 1996 eingestellt und in D wurde das Auto bis 1998 verkauft (die haben rund 25.000 Stk. auf Halde Produziert). Ich gehe aber fest davon aus, das wenn der BRZ 2 da ist (2019/2020), die Kunden den dann auch haben wollen. Ob er aber auch zu uns kommt, darauf würde ich keine Wette eingehen.

  • Die stehen gar nicht rum, sondern sind schon alle weg (vorbestellt, reserviert) :-(. Auch die BRZ STI Sondermodelle.


    Wer flüssig genug ist. WRXT STI Final Limited Edition vorbestellen (das Auto kommt erst Mitte 2018 ). Ich gehe fest davon aus, das mit offiziellem Erscheinen des Modells in D alle 70 schon reserviert sein werden. Das ist ne langfristige Wertanlage mit der man auch bis dahin etwas Spaß haben kann.


    Überhaupt ein Wunder, das wir so etwas bekommen.

  • Die stehen gar nicht rum, sondern sind schon alle weg (vorbestellt, reserviert) :-(. Auch die BRZ STI Sondermodelle.


    Wer flüssig genug ist. WRXT STI Final Limited Edition vorbestellen (das Auto kommt erst Mitte 2018 ). Ich gehe fest davon aus, das mit offiziellem Erscheinen des Modells in D alle 70 schon reserviert sein werden. Das ist ne langfristige Wertanlage mit der man auch bis dahin etwas Spaß haben kann.


    Überhaupt ein Wunder, das wir so etwas bekommen.


    Man, kann ja nicht wahr sein das es jetzt noch nen Sondermodell gibt. Ah das macht die Entscheidung nur noch schwieriger -.-'

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43


  • Klasse.


    Ich wollt sonen NBR haben und verschiedene Händler meinten nur das da nix zu Bestellen geht...


    NBR war auch nur für den Japanischen Markt, also ist die Aussage des Händler durchaus korrekt :-)

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Wie Donne schon sagte war der NBR STI nur für den Japanischen Markt (also inoffiziell landen auch immer ein paar in Great Britain) Da fahren ja auch einige 22b und S-Modell rum die es offiziell dort nie gegeben hat aber eine Englische Erstzulassung haben.

  • Diese Nachricht ist nach der FWD BMW Plattform die wohl schlimmste Info seit knapp 10 Jahren :O ich bin völlig entsetzt. Das aktuelle Thema bei mir daheim (Cupra 300) wollte ich auf Eis legen bis die neue STI Generation kommt. Schade :(

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Hier das offizielle Statement:


    http://www.subaru-presse.de/pr…auf-abschiedstournee.html


    Es ist schon schwierig bei den Verlaufszahlen und den in Zukunft noch strengeren Abgaswerten einen STI auf dem europäischen Markt bwstehen zu lassen. So weit ich weiss sind die Abgastests für Nicht -EU Hersteller anders abgewickelt wie die für EU-Hersteller. Da sind wohl Manipulationen so gut wie ausgeschlossen, zumal das SUBARU auch gar nicht nötig hätte.


    Ich hatte das eigentlich erwartet, SUBARU ist nicht mehr aktiv im Rallye Geschäft, nur prodrive hält die "PR Fahne" hoch. Der Motor wird seit 12 Jahren nahezu unverändert gebaut. In Japan gibts den WRX / STI nur mit EJ20 Motor, dem besseren Sprit und den weniger restriktiven Abgasvorschriften sei Dank. Wenn ich denn mal einen Nachfolger für meinen brauche, so kommt halt nur ein Import in Frage :whistling:. Also ganz aus der Welt ist der STI dann doch nicht. Bin nächstes Frühjahr wieder in Japan, ich hoffe da bekommt man ein paar mehr Infos dazu.....

  • Wie Ghostrider schon sagte sind nicht EU Autos leider im Nachteil bei den Emissionseinmstufungen. BMW, Audi, Mercedes sind Strafzahlungen an die EU relativ wurst. Die Stückzahlen sind hoch genug, da fallen die 500 € pro Fahrzeug nicht so in´s Gewicht und können auch Problemlos auf den Neupreis drauf kalkuliert werden. Für so klein Stückzahlen in Europa ist das für Subaru nicht stemmbar. Bin gespannt was in der Schweiz passiert (ist nicht EU). Vielleicht muss man gar nicht so weit reisen für einen Import.


    Umschauen werden sich die Kunden wenn ab 01.01.2018 die neuen Verbrauchsmessungen zur KFZ Steuer Einordnung in Kraft tritt. Brancheninsider gehen von bis zu 20% Verbrauchssteigerung aus und die KFZ Steuer steigt entsprechend. Dann hat die Mogelei unserer Premiummarken erstmal ein Ende.


    Bei Subaru und auch Toyota wird sich dahingehend nichts groß verändern, da die Angaben auch praktisch eh erreichbar waren und der neue Testzyklus keine großen Veränderungen herbei führt. Großer Verlierer dürften die kleinen hochaufgeladenen 3 Zylinder werden, denn das neue Testverfahren verlangt den Motoren mehr Leistung ab (Anhebung der max. Geschwindigkeit, Verkürzung der Stop Phasen und die mindestens Motorleistung mit der gefahren werden muss hat sich fast verdoppelt).


    Ach ja, der Forrester XT steht leider auch auf der roten Liste :-(((((

  • Echt schade das der STI vom Markt genommen wird. Habe aber ehrlich gesagt schon mehr oder weniger damit gerechnet. Die Verkaufszahlen sind ja recht niedrig bei uns und die Emissionsvorgaben werden immer strenger.


    Umso schöner das ich noch in den Genuss komme so ein coolen Wagen zu fahren :thumbsup:


    Bin gespannt was an den Gerüchten dran ist mit WRX und Hybrid. Mal schauen was und ob da was kommt.