Nissan 370Z zum GT86 Preis (fast)

  • Hier wird nicht gerade objektiv über den 370Z geredet


    Was verlangst Du? Hier ist ein Forum, in keinem Forum der Welt wird über irgendein Konsumprodukt "objektiv" geschrieben. Ich finde, dass der Nissan in den Beschreibungen hier fair betrachtet wird und ordentlich wegkommt.


    Vorne mit 370mm Scheiben und Beläge erneuern und wechseln bei Nissan 480 Euro.


    Ich frage mich gerade, ob Du hier objektiv richtige Angaben machst. Oder gilt der Preis pro Rad?

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Wo den ? Hier wurde doch nur bis jetzt die eigene Meinung gesagt, ohne Fakten bzw Zahlen zu nennen. Rein Faktentechnisch ist der 370Z querdynamisch
    das bessere Auto auf dem Track, trotz höheren Gewichtes. Nein nicht pro Rad. Komplett für vorne.

  • Hier kommt das alte Sprichwort zum Tragen traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast... :D


    Klar ist der 370 Z das schnellere Tracktool wenn beide stock sind aber zum einen kostet der Nissan mehr und zwar in allen Belangen und 2. Ist er nur Motorentechnisch weit vor dem GT! Die Bremsbeläge des GT sind Serie einfach nicht gut. Was den Slalom anbetrifft der GT ist mit seiner schmalen Bereifung bei Pendelbewegungen natürlich nervöser als der Untersteuernde Nissan zudem kommt das Gewicht des Nissan in diesem Test durch die fetten Reifen nicht sonderlich zum tragen bei solchen geschwindigkeiten denn wer fährt schon Kurven mit Tempo 60 oder 70 :rolleyes:.


    MFG GTDream

    Aero Paket, Eibach pro kit, Doorlights, Osram LED Ambient, Bastuck Anlage, leichteres Pulley, HKS Kompressor


    Emotion ist nur durch noch mehr Emotion zu ersetzen 8)

  • Beide Fahrzeuge sind schwer zu vergleichen. In der Stock Konfiguration ist der 370Z dem GT86 querdynamisch überlegen. Längsdynamisch ja sowieso aber das steht bei der deutlichen Mehrleistung ja auch auf einem anderen Blatt.
    Interessant wird der Vergleich der Querdynamik wiederum wenn man den GT reifentechnisch, bremsentechnisch und fahrwerkstechnisch auf das gleiche Niveau wie den 370Z bringt.
    Dann glaube ich, dass wegen der besseren Gewichtsverteilung und dem geringeren Fahrzeuggewicht der GT im Slalom und auch in den Kurvengeschwindigkeiten besser ist.
    Stock braucht man unser Fahrzeug mit den lächerlichen Reifen und der bestenfalls mittelmäßigen Bremse sowieso nicht mit anderen Fahrzeugen vergleichen. Da gewinnt jeder 08/15 GTI mit 200PS.


    Aber wer will das auch. Selbst wenn ich mit dem GT/BRZ langsamer um die Kurve fahre als mit dem 370Z komme ich mir dabei vor wie ein Rennfahrer. Mit dem 370Z habe ich das Gefühl einen hochgezüchteten Kleinlastwagen durch die Kurve zu quälen.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Slalom 18m 370Z 68,8 kmh


    Du möchtest es also mit Zahlen? Ich habe für den Slalom eine Quelle, die nennt 68,2 km/h für den 370Z. Das ist eindeutig schneller als die von Dir angegebenen 68,1 km/h für den GT86, und zwar genau um den Faktor 1,00147. Wer sich allerdings ein wenig mit Messtoleranzen beschäftigt, wird anerkennen müssen, dass eine so kleine Differenz innerhalb der Fehlertoleranz des Messaufbaus liegt und daher kaum als reale Differenz gewertet werden kann. Es kann also sein, dass ein 370Z im 18m-Slalom schneller ist, als ein GT86, muss aber nicht.
    Wenn man nun noch berücksichtigt, dass solche Tests in aller Regel auf der Serienbereifung gefahren werden, die beim Nissan als RE 050A Sportreifen und beim Toyobaru als Michelin Longlife-Spritspar-Primacy daherkommen, könnte man bei neutraler Betrachtung zu dem Schluss kommen, dass ein Toyobaru mit sportlicher Reifenqualität einem 370Z auf dem Slalomparcours um die fetten Backen fährt.

    Rein Faktentechnisch ist der 370Z querdynamisch das bessere Auto auf dem Track, trotz höheren Gewichtes.


    Du darfst den 370Z "rein faktentechnisch" gerne für ein schnelles Tracktool halten, hier will Dich wohl kaum jemand von Deiner wenig objektiven Meinung abbringen. Aber lass uns doch bitte auch unsere wenig objektive Meinung. Vielleicht versuchst Du ja mal einfach eine Probefahrt im Toyobaru? :D

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Oder eine Anmeldung im 370z Forum?

    Gäähn, wenn der Fettleibige so toll ist, warum in Krümeln suchen um den Toyobaru "schlechter" zu machen? ?(
    Ca. 300 Kilo mehr als der Toyobaru sind für mich schon K.O.-Kriterium. Egal wieviel PS der mehr hat. Träger Tanker.


    Warum buddelt man diesen Fred im GT-Forum noch mal aus? Langeweile? Mist, und ich reagier noch auf den Käse... :huh:

  • so ich schände die leiche auch nochmal , habs glaub schonmal geschrieben : beide probegefhren direkt nacheinander erst 370z als offenen , dann als coupe und dann den gt86 und ich kann nur sagen der 370z steht jetzt nicht in meiner garage :P das einzige bessere und schjönere an dem wagen ist der V6. ansoinstren merkt man dem koffer die 300kg+ gefühlt doppelt an.

  • Lieber mentalist84,


    ich denke keiner von uns hier wird ernsthaft behaupten das der Toyobaru schneller ist als ein 370Z. Solange es sich schneller anfühlt reicht uns das, denn das macht den Fahrspaß, den jeder anders interpretiert und erlebt, aus.


    Es sind total unterschiedliche Fahrzeuge, die andere Fähigkeiten / Vorzüge haben. Beim 370 sehe ich hier Leistung, Sound, Prestige (?)
    Der GT86 / BRZ hat seine Vorteile beim Fahrspaß --> wie gesagt ob es letztendlich schnell ist ist egal, solange es fun macht :thumbsup:


    Hast du dich ernsthaft angemeldet um in zwei 370Z Themen aus 2013 mitzureden? In der Zeit hättest auch nen Termin zur Probefahrt mir einem Z ausmachen können.


    Viel Spaß mit dem Auto und gute Fahrt.


    PS: Finde den 370Z oberaffengeil :love:

  • Lasst ihn doch, er hat ja nur seine Meinung wiedergegeben. Es gibt eben
    Leute denen ist es wichtiger schneller zu sein als alle anderen diese
    Leute werden nie zufrieden sein. Der Toyobaru hat einfach eine gute
    basis für wenig Geld. Der Vorteil des Wagens liegt darin das man ihn in
    jede erdenkliche Richtung weiterentwickeln kann oder aufbauen kann. Egal
    ob man nur mehr Leistung haben will um schnell geradeaus zu fahren oder
    mehr unter oder übersteuern, leichter oder schwerer alles möglich und
    sogar noch Platz für Mitfahrer und Werkzeug wenns sein muss. Ein
    Allround Talent das auf den Feinschliff wartet. Die meisten Autos die
    sowas auch bieten beginnen erst bei 90.000 Euro ca. und davon gibt es
    ganz wenige und wer verbaut sich schon seinen Porsche? oder M BMW? Zum
    Nissan zurück, dieser wird immer zu viel Gewicht auf der Vorderachse
    haben egal was man tut. Also nicht die beste Vorraussetzung für ein
    Allzweckrennfahrzeug. Die stärke aber liegt darin wenn man ein günstiges Auto
    mit so viel Leistung sucht und Kurven weit weniger wichtig sind. Z.B.
    Autobahn, Rundstrecke teilweise etc.


    Kurz der GT ist zwar nicht
    überall die beste Lösung aber für jeden Einsatz im Motorsport ein
    ernstzunehmender Konkurrent der dich in jeder Lebenslage unterstützen
    kann egal ob Autobahn oder Landstraße etc.


    Außerdem hinkt der Vergleich Äpfel mit Birnen gewaltig, selbst wenn Sie gleich Teuer wären.


    LG GTDream

    Aero Paket, Eibach pro kit, Doorlights, Osram LED Ambient, Bastuck Anlage, leichteres Pulley, HKS Kompressor


    Emotion ist nur durch noch mehr Emotion zu ersetzen 8)

  • Und der astronomische Spritverbrauch.


    Wenn ich den Pin drücken will ist das ja ok, aber zur täglichen fahrt zur Arbeit hätte mir der Z keinen Spaß gemacht. Und wenn ich das Auto kaum zum Spaß fahre wegen dieser Problematik, dann brauch ich auch kein Auto was erst dann Spaß macht, wenn man es einfach mal zum Spaß machen fährt ;-)

  • Komme auch über RX8 vom 350Z zum GT.


    Der Z hat einfach zu viel Gewicht auf der VA, das merkst du in jeder kurve und der Wagen schiebt über die VA ohne Ende ( selbst bei 255er Reifen rundherum war das noch sehr stark spürbar)


    Der 370Z ist etwas besser, bin ich auch schon gefahren. Fühlt sich aber immernoch sehr schwer und träge an.
    Nicht falsch verstehen, finde 350 und 370Z sind beides gute Autos, nur was agilität angeht ist der GT da meilenweit vorne.
    Die ganzen Testzeiten kannste eh vergessen wenn der GT auf den Priusreifen war, der 370Z kommt gleich mit halbwegs brauchbaren Reifen.


    Mfg
    Christian


  • Dann glaube ich, dass wegen der besseren Gewichtsverteilung und dem geringeren Fahrzeuggewicht der GT im Slalom und auch in den Kurvengeschwindigkeiten besser ist.
    Stock braucht man unser Fahrzeug mit den lächerlichen Reifen und der bestenfalls mittelmäßigen Bremse sowieso nicht mit anderen Fahrzeugen vergleichen. Da gewinnt jeder 08/15 GTI mit 200PS.

    Na ja, GTI nicht unbedingt. Hier sind mal ein paar Zeiten von Vergleichen des Rallye Magazins, gefahren von Peter Corazza auf einem kleinen Handlingkurs:


    Nissan 370Z GT Edition: 1:19,1 Min.
    BMW M235i: 1:20,0 Min.
    Peugeot 208 GTi: 1:20,4 Min.
    Toyota GT86: 1:20,7 Min.
    VW Golf R: 1:21,3 Min.

    Zu viel Leistung verdirbt nur den Fahrstil 8)



    BRZ Sport+ / OZ Ultraleggera 8x17 ET35 / ST XTA / AGA: GTSPEC, Budde Overpipe

  • Danke für die Zahlen Slide ^^
    Die Differenzen sind nicht so gewaltig.


    Aber die GEFÜHLTEN Unterschiede dürften um so größer sein. Stichwort "Smiles per hour"
    (is´ nicht von mir der Spruch, find´ ihn aber toll).
    Wenn es jemandem um reine Zahlenmasturbation für den Stammtisch geht, go ahead with that Faddass. :whistling:


    Geht es einem um den Spaß beim Fahren, egal ob Alltag oder Track, dann gibt es in der Preisklasse nur Gebrauchte,
    die Lechz-Niveau haben.Stichwort Lotus Elise, Porsche Cayman usw. Es hat schon einen Grund, weshalb es dieses Forum gibt. :D


    Ich persönlich mag keine Fettbackigen Fahrzeuge, deshalb fällt meine Wortwahl nicht so diplomatisch aus.
    Die Toyobaru Twins machen mir immer Spaß, auch diesseits der StVO. :love:

  • Peugeot 208gti :D geil ich mag das kleine Baguette.


    Den Z mag ich auch sehr. Auch wenn ich gesteinigt werde, aber er ist immer noch - neben dem MX5 - das ähnlichste Auto zum GT. 30-35 Riesen. Antrieb hinten, Motor vorne und dazwischen passt etwas humanes. Klar ist der Z schwerer und stärker, aber es gibt nichts vergleichbares in der Preisklasse und da wir alle Vorstände sind, machts sicher schon einen Unterschied obs nun 30 oder 50 riesen sind.
    Ob der Wagen was die Kosten Sprit, Versicherung und Steuer angeht noch wirklich teurer ist kann ich mal prüfen. Der GT ist ja inzwischen absurd teuer in der Versicherung. Selbt ein F Type ist günstiger.

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Den Z mag ich auch sehr. Auch wenn ich gesteinigt werde, aber er ist immer noch - neben dem MX5 - das ähnlichste Auto zum GT. 30-35 Riesen. Antrieb hinten, Motor vorne und dazwischen passt etwas humanes. Klar ist der Z schwerer und stärker, aber es gibt nichts vergleichbares in der Preisklasse und da wir alle Vorstände sind, machts sicher schon einen Unterschied obs nun 30 oder 50 riesen sind.


    Ich habe nun alle drei besessen :D
    Hatte zuerst einen MX5: Tolles Handling, super ausbalanciert. Auf einer kurvigen Serpentinenstraße Spaß pur. Aber halt Motormäßig recht schwach. Ich hatte nur den 1.8 mit 125 ps, wenn man da mal auf die Autobahn gefahren ist wurde mal halt von jeder Diesel-Familienkutsche stehen gelassen...


    Deshalb wollte ich ein Auto mit mehr Bums! Also kam ein 350z (Roadster). Auf der Autobahn war nun mehr als genug Druck vorhanden, aber auf der Landstraße kann man sich das Gewicht wirklich nicht wegdenken (1,7 Tonnen beim Roadster!!!). In engen Kurven hat das Auto, selbst mit 245er Vorderreifen über die VA geschoben wie sau. Schnelle Richtungswechsel mochte er einfach nicht. Da ich den direkten Vergleich vom kleinen, leichten MX5 noch im Kopf hatte, habe ich gemerkt das Motorleistung nicht alles ist. Ein leichtes Auto macht viel aus.


    Als ich dann den GT probegefahren bin habe ich sofort gemerkt wie leicht er sich im vergleich zum 350z anfühlt. Und so bin ich dann hier gelandet. Ich finde den GT86 kann man direkt zwischen MX5 und 350/370Z einordnen. Sowohl von der Motorleistung, als auch vom Gewicht/Handling. :thumbup:

  • Als ich dann den GT probegefahren bin habe ich sofort gemerkt wie leicht er sich im vergleich zum 350z anfühlt.

    Dann fahr mal den aktuellen MX-5 Probe. Ich war total begeistert, wie leicht der sich im Vergleich zum GT anfuehlt und etwas mehr Dampf bringt er ja mittlerweile auch mit.

  • Der 1.6 der aktuellen Generation ist da doch unauffällig slide. Was du meinst dürfte der 150-155thp sein ausm 207rc, mini s und ds3. Die thp200 stufe ausm rcz, jkw, ds3 racing usw ist da bisher nicht auffällig geworden

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Sind wohl weniger geworden, aber das Problem ist noch aktuell und betrifft alle 1,6er, auch die ohne Turbo.


    Den 207RC hatte ich selbst, ab ca. 30.000 massiver Ölverbrauch ohne erkennbaren Grund, nach weiteren 8.000 dann die Kette.


    Ansonsten sind die schon schön. Peugeot baut einfach auch tolle Fahrwerke.

    Zu viel Leistung verdirbt nur den Fahrstil 8)



    BRZ Sport+ / OZ Ultraleggera 8x17 ET35 / ST XTA / AGA: GTSPEC, Budde Overpipe

  • Wird etwas OT :) ich hab mal gesucht und finde wirklich nur echte Probleme beim THP150/155 und beim Vti 120. der 200er soll bisher unauffällig sein. Also zumindest finde ich keine echten Probleme, nur Befürchtungen.

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."