Endrohrmessung bei AU ab 2018 wieder Pflicht!

  • Ich mach mir gerade auch Sorgen.



    Ich bekomme die Tage einen Tomei UEL, Overpipe, Frontpipe mit 200 ZellenKat von HK-Power. Der hätte mir das ganze auch eingetragen. Aufgrund der neuen Regelung bin ich mir aber nicht mehr sicher ob ich dann durch die AU komme.....glaube das wars mit meinem UEL Traum.

  • Na ich hätte ja eingetragen bekommen. Aber aufgrund dieser Regel, bringt mir auch die Eintragung nichts, da der (ich nenne es mal Grauzone) wegfällt. Viele ohne KAT im Krümmer kommen ja durch den TÜV, durch die Messung sehe ich da keine Chance mehr. Aus Grauzone wurde Death Valley :whistling: ;(

  • Mit meinem GT wurde ja von GME die Prüfungen für das Abgasgutachten für die GME-Komplettanlage mit UEL-Krümmer und HJS-Kat gemacht.


    Man teilte mir damals mit, dass die Abgaswerte bei warmer Anlage besser sind als mit der OEM-Abgasanlage.



    Nächstes Jahr steht TÜV an, da bin ich ja mal gespannt ...

  • Um meinen halbinformierrten Wissensstand mal preiszugeben:


    Wir haben einen Kat im Krümmer und einen in der Frontpipe.


    Der im Krümmer hilft zeitiger, der in der Frontpipe später (da er später warm wird).
    In anderen Worten: kalt braucht man den im Krümmer, warm den in der Frontpipe (FP).


    Um mehr Leistung aus dem Auto zu bekommen verlegt man den Kat in die Frontpipe, lässt den Kat leer.


    Ab hier wird es Wunschdenken:
    Angeblich prüft man das Abgasverhalten nur mit warmen Motor. Das ist eine Meinung welche hier viel vertreten ist.
    Ergo: Kat in der Frontpipe = Safe. Weiterhin.
    Kat im Krümmer: Sicherer.



    Persönlich habe ich schon damals die "sicherere", aber weniger Mehrleistung verheißende Variante gewählt. HJS im Krümmer. Mittlerweile bin ich da ganz froh drüber.

  • Ja gut das stimmt, ich korrigiere meine Aussage.


    Die neue Prüfmethode deckt Grauzonenen auf, die sich am Rande des erlaubten bewegen. Leider findest du keinen guten UEL mit guten Kats verbaut die du hier im Germany erwerben und einbauen lassen kannst. Den aus der Speedfactory noch, aber der bringt natürlich nicht den Wahnsinnssound....


    Bin gespannt was mein Tuner sagt, habe ihn mal kontaktiert....wenn’s hart auf hart kommt wars das eben mit dem UEL.....schade drum!

  • Es gibt keine Grauzonen, ohne Kat/ Verschlechterung der Abgasreinigung ist Steuerbetrug und Verlust der Betriebsgenehmigung.
    Die Prüfmethode ist uralt und wurde durch eine, theoretisch, genauere abgelöst, die aber einfacher zu manipulieren ist.


    Nun wird diesen Manipulationen entgegen gewirkt.

  • Nun wird diesen Manipulationen entgegen gewirkt


    Das ist das Prinzip des Regelkreises.
    Stellt man bei den Abgasmessungen am Endrohr fest, dass die "Trefferquote" in einstelligen Promillebereich liegt, wird die Methode wieder abgeschafft. Ich befürchte aber, dass die Anzahl der schlecht bis gar nicht funktionierenden Abgasanlagen höher sein wird.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Jetzt bin ich gespannt ob so mancher Turbo durch die Prüfung kommt.
    Da lehne ich mich mal entspannt zurück, denn die Fehler in der Programmierung und das weglassen einiger Parameter werden jetzt dann sicherlich bei dem ein- oder anderen für ein böses Erwachen sorgen...

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • "Die Originalteile kann man sich natürlich auch super mit mehreren Leuten teilen, ist in zwei Jahren ja nur ne Woche montiert."


    Das wird ein neues Geschäftsmodell..Tauschbörse für OEM-Abgasanlangen und 0W20 Bestände..

  • Bevor jetzt große Notfallpläne geschmiedet werden bringe ich jetzt mal schnell ein paar Fakten.


    Wir haben heute morgen meinen GT86 mit dem Gruppe F-Rennmotor nach den künftigen Vorgaben gemessen.


    Zunächst einmal die Abweichungen des Fahrzeugs zur Serie:
    Schmiedekolben mit Verdichtung 13,5, Einlassventile +1 mm, Auslassventile +2mm, optimierte Kanalformen
    Nockenwellen Stage 3
    K&N-Filter im Serienfilterkasten, unser strömungsoptimiertes Ansaugrohr, Ansaugkrümmer Mod. 2017
    ACE- Fächerkrümmer 4-1 ohne Kat
    unsere 2,5" - Overpipe
    Downpipe mit unserem 200-Zeller HJS-Euro5-Kat mit Lambdasonde hinter dem Kat (dazu Kabelbaum verlängert)
    Tomei-Titan-Abgasanlage 60S mit zusätzlichem Absoptionsdämpfer als Endschalldämpfer (zum Soundesign :whistling: )
    Mapping auf dem Prüfstand erstellt mit satt Drehmoment (jenseits 240 NM und akzeptabler Leistung :rolleyes: )


    Ergebnis AU: völlig problemlos und unauffällig MIT Endrohrmessung bestanden.



    Also liebe Leute, macht hier nicht die Pferde scheu, mit dem guten HJS-Euro5-Kat muss sich niemand Gedanken über die Abnahme machen, wenn alles ordentlich kombiniert wurde und passt.
    Ich kann mir vorstellen, dass höchstens während der kurze Warmlaufphase die Schadstoffmengen eine geringe Abweichung zur Serie haben, muss aber nicht sein.
    Ich habe zumindest kein schlechtes Gewissen, eine Umweltsau zu sein. Der Wagen fährt ja auch nur knapp 1000 km im Jahr.....

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

    Einmal editiert, zuletzt von chireb ()

  • THXs for Feedback


    Das doch mal ne Aussage ;-)

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Ich könnte jetzt auch ganz kurz zusammenfassen:
    Wenn ein serienmäßiger Wagen "nur" die komplette serienmäßige Abgasanlage gegen eine andere mit einem richtig guten Kat und zusätzlich einem guten Mapping ausstattet, wird es keine Probleme bei der künftigen AU geben.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Sprich Frontpipe mit 200 Zellen HJSKat ist kein Problem.


    Aber ein Tomei UEL (Katless) wird trotzdem schwierig.


    Habe meinem Tuner mal geschrieben, ob das an seiner Eintragung / Abgasgutachten etwas ändert.


    Danke Chireb für den Einblick.