Mängelliste

  • Hallo Community,
    Habe vereinzelt schon ein paar Threads zu dem Thema hier entdeckt,deshalb schonmal sorry für evtl Wiederholung ! ;-)


    Ich fahre den GT86 jetzt seit März 2014...
    habe ihn als Jahreswagen(Vorführfahrzeug/ EZ 08/2013) bei Toyota Yvel in Düsseldorf gekauft,mit 19.000 km auf der Uhr.
    Nun zu meinen Erfahrungen:
    2 Wochen später quietschende Bremsen(als ob ein ICE im Bahnhof einfährt...mittlerweile habe ich mich damit abgefunden ;-) )
    Dann begann das Elend :
    km 26.000 : Hochgedrücktes,eingeknicktes Türgummi Fahrerseite - neues wurde bestellt.Termin gemacht,zum Freundlichen nach Ddorf gefahren(wohne in Pulheim).Nach 20 min. Wartezeit wurde mir mitgeteilt,dass das falsche Gummi bestellt wurde....also wieder heim mit neuem Termin.Dann klappte der Tausch.
    Einige Tage später : Aquarium rechte Heckleuchte,erneuert.
    km 30.000 : Inspektion + Aquarium diesmal linke Heckleuchte,auch erneuert.
    km 36.000 : Ausrücklager defekt - wurde erneuert inkl. neuer Kupplung.
    Kurz darauf nochmal zur Werkstatt - Schaltung kalt extrem schwergängig.Falsches/zu zähes Getriebeöl eingefüllt. "Kein Problem,beheben wir sofort"-----"Ups,nein doch nicht.Wir haben nen Liter zu wenig da.Müssen sie nochmal wieder kommen"
    Eine Woche später nochmal hin...was solls,ist ja für mich nur 30km Umweg :cursing: Doch diesmal hats geklappt.Alles wieder leichtgängig :thumbup:
    km 45.000: Inspektion + TÜV ...Habe den Vorteil,dass ein Meister von Toyota Ddorf bei mir in Pulheim wohnt.Mir diesem Termin vereinbart und zugesichert bekommen,dass er das Auto bei mir morgens um 8 abholt und Abends wieder bringt...
    gegen 8.30 mal in Ddorf angerufen..."Der Herr ****" wollte um 8.00 das Fahrzeug bei mir abholen und Abends wieder bringen" Antwort ":Oh,der Herr **** ist in Urlaub"...aha,na prima,ich spreche alles mit ihm ab und dann ist er auf einmal in Urlaub?! Ok,scheiss drauf....ich hatte an dem Tag ja selbst frei und bin dann selbst nach Ddorf gefahren. :whistling:
    Habe am gleichen Tag noch die Car-Garantie Verlängerung für 2 Jahre/100.000 km abgeschlossen (Nachtigall ick hör dir trapsen)....
    km 52.000 : Knacken und knarzen im Kupplungspedal.geberzylinder geschmiert - Vorerst Ruhe.
    km 56.000 : Knacken und knarzen kommt wieder,diesmal Geberzylinder komplett getauscht (Dank Garantieverlängerung nur 40 € Zuzahlung)...
    km 66.000 aktuell : Knacken im Kupplungspedal wieder da.
    Freitag nächster Termin beim Freundlichen.


    Tja....mag ein Einzelfall sein...teilt mir doch gern mal eure Erfahrungen mit.


    Viele Grüsse






  • Der erste Beitrag hier nach dem dreijährigen Besitz des GT's und dann gleich nur negatives, mhh.


    Davon ab, 50 % deiner Aufzählung betrifft nur das Autohaus und nicht das Fahrzeug. Müsstest du als Kfz-Mechaniker aber doch auseinander halten können :)


    Trotzdem mal willkommen, evtl. schaffst du ja noch ne Uservorstellung ;)

  • Ich habe meinen BRZ mit 20'000km gekauft. Stand aber fast ein halbes Jahr rum. Deswegen schlotterten dann die vorderen Bremsen mit der Zeit. Das musste ich selber zahlen/machen. Rost an den Dreiecksfenster wurden auf Garantie gemacht. Ansonsten läuft alles rund...


    Edit: Bremsenquitschen hab ich seit dem Wechsel nicht mehr... Brembo (OEM-Qualität) Scheiben (vom WRX) und Brembo (OEM.Qualität) Beläge

  • @ Dr.Frexx:


    Richtig.Mein erster Beitrag und er ist leider nur negativ.Das Auto fährt sich super und macht Spass.Aber was nützt es,wenn man nur Malotten damit hat? Wie gesagt,ist nur meine persönlich Erfahrung damit.


    Klar,50 % davon beziehen sich schon aufs besagte Autohaus.Bin auch mittlerweile aufs Autohaus in Frechen gewechselt,wo es etwas besser läuft...Kann ich auch auseinander halten.Trotzdem finde ich dass Service,Kommunikation und Qualität im Allgemeinen verbesserungswürdig sind.Am Ende (und das wissen wir sicherlich alle) kochen alle nur mit Wasser ;-) Habe schon einiges durch(Ford,Nissan,Seat,Audi,VW,Opel etc)


    Uservorstellung....ja,sry ;) Heiko/z zt GT86- Fahrer/Hobbybartträger/Gitarrenspieler und Frauenversteher :P

  • Autsch - das war ja fast das volle Programm.
    Türgummi Fahrerseite und Aquarium-Heckleuchte (links) hatte ich ausch schon.
    Das zweite Türgummi auf der Fahrerseite ist nach weiteren zwei jahren wohl auch wieder bald fällig....
    Vom Rest bin ich bisher verschont geblieben.


    Yvel in Düsseldorf kenne ich leider auch - ich hat(t)e da mal ein Hyundai Coupe... :cursing:

  • Oha, so Händler hat man gerne mal, Marke scheinbar egal... willkommen in Deutschland. Bremsen quietschen praktisch bei jedem mehr oder weniger... Türgummis ist ja auch so was typisches, aber so lange es nicht rein regnet :D


    Rückleuchten behält doch sowieso nur eine Minderheit bei, zumindest beim Vor-FL ;) Da hat man auf jeden Fall auf lange Sicht günstigen privaten Nachschub im Land verteilt...

  • Mein BRZ ist jetzt genau ein Jahr alt. Habe nichtmal 8.000km drauf und auch das knacken im Kupplungspedal. Bis jetzt habe ich mir noch nichts bei gedacht. Wäre cool wenn du eine Lösung dafür hast, diese zu posten :P

  • Hier meine Erfahrungen bzw. Mängelliste nach 100Tkm:


    Knacken Hutablage - Reparatur durch Toyota Bad Segeberg
    Ölverlust Dreiecksplatte - Eigenreparatur mit Racesengplatte
    Klappern Schaltknauf - mehrere Reparaturversuche durch verschiedene Toyota Werkstätten erfolglos, Linderung durch Eigenreparatur mit Raceseng-ReverseLock
    Fenstergummi Fahrertür klappt ein - Reparatur durch Toyota Bad Segeberg
    Pfeifen Lager Hochdruckpumpe - Austausch durch Toyota Wiesbaden, tauchte nach ca. 1000 km wieder auf
    Lackbeschädigung durch Toyota Bensheim an den Längsträgern beim Kerzenwechsel
    Klackgeräusche aus Richtung Getriebetunnel - Fehlersuche durch mich und Toyota erfolglos


    Jeder einzelne Punkt nicht dramatisch jedoch bisher meine schlechteste Neuwagenbilanz.

    GT 86, Inferno orange, Alcantara, Touch&Go, Rückfahrkamera, Scan Gauge II, Dual Camera Car DVR, Raceseng Dreiecksplatte, Raceseng Reverselock, TRD Schaltknauf, TRD Carbondomstrebe, TRD Doorstabilizer, Ferodo DS Performance, Fischer Stahlflexleitungen

  • Knacken im Kupplungspedal:


    einfach mal links und rechts an der A-Säule die Schrauben lösen und wieder an ziehen (damit ist das Zentralrohr hinterm Armaturenbrett befestigt an dem auch die Pedalanlage hängt). In ca. 80% der Fälle ist das knacken weg, ansonsten Pedalbock schmieren, Geberzylinder schmieren.


    Fensterdichtungen:


    25 Jahre lang hat Subaru Autos mit Rahmenlosen Scheiben gebaut. a) Gummies müssen mehr gepflegt werden als bei Türen mit Rahmenscheiben (löst 90% dieser Probleme), b) Fenster Einstellen lassen (Kompromiss zwischen Anpressdruck, Dichtigkeit und Windgeräusche) bedarf aber etwas Erfahrung seitens der Werkstatt. Im Alter schrumpfen die Gummis etwas. Bei meinem 2003er Impreza habe ich das Dichtgummie einfach an dieser Stelle eingeklebt.


    It´s not a trick, it´s a Subaruuuuu.

  • Die Verschraubungen an der A Säule werde ich mir einmal anschauen, vielleicht löst sich damit auch mein Knackproblem. Vielen Dank dafür. :)


    Die Fensterdichtung wurde aufgrund falscher Werkseinstellung der Fenster beschädigt. Mit Austausch dieser und Neueinstellung der Fenster durch Toyota wurde das Problem beseitigt.

    GT 86, Inferno orange, Alcantara, Touch&Go, Rückfahrkamera, Scan Gauge II, Dual Camera Car DVR, Raceseng Dreiecksplatte, Raceseng Reverselock, TRD Schaltknauf, TRD Carbondomstrebe, TRD Doorstabilizer, Ferodo DS Performance, Fischer Stahlflexleitungen

  • ..wenn du dir morgens, auf dem Weg zum Wagen, mit dem Finger nochmal durchs Ohr fährst und das dann liebevoll einmassierst, dann sollte das reichen :D :kotzen:

    :thumbsup: Geil :thumbsup: Jau,halte die Gummis jetzt auch immer schön geschmeidig.Zum Thema knacken im Pedal nochmal : In der Werkstatt wurde jetzt nochmal die Feder gefettet.Momentan ist Ruhe.Aussage des Meisters : Das ist Serie/normal.Das Knacken wird wieder kommen.Aha....

  • Normal ist das nicht, die Aussage ist Quark.


    Bei einem von dreien hatten wir das beschriebene Problem und der von Katty262 angemerkte Teil geht in Richtung (nachhaltige) Lösung. Danach fühlt sich die Kupplung auch wieder ordentlich an.



    Bei Dichtungen würde ich eine regelmäßige Pflege empfehlen. Dieses Zeugs nehme ich, da es sich sehr gut verarbeiten lässt.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Einfach die Türe aufmachen und dann lachen Dich oben an der A-Säule große silberne schrauben an. Bei allen anderen Subaru Modellen sind da übrigens schwarze kappen drauf (hat Subaru sich beim BRZ/GT86 gespart). Wen die schrauben stören, der kann sich bei Subaru die Kappen besorgen (sind immer die selben).


    Zu den Fenstern noch mal. Mit den Dichtgummis ist kein Produktionsfehler. Dichtgumis mit üblichen Pflegemitteln (z.B. Silikonspray oder bei Wintereinsatz etwas mit Glyzerin) behandeln. Am meisten machen DIchtgummis bei Rahmenlosen Scheiben Probleme durch falsche Handhabung (Windgeräusche, Passung, etc.). Die Türen niemals an der Scheibe anfassen um zu zu zu schließen (sehe ich öfters). Das mögen Rahmenlose Scheiben nicht. Die Scheiben haben eine definierte Vorspannung damit sie sich gegen das Gummi pressen. Wenn die Türe immer an der Scheibe zum Türen Schliessen angefasst werden, passt das nicht mehr. Das kann dann nachgestellt werden aber nach ein paar Wochen/Monaten ist das dann wieder vorbei, wenn man sein Nutzungsverhalten nicht ändert. War 25 Jahre lang ein Dauerthema bei manchen Subaru Kunden :-))))


    Beim BRZ/GT86 fängt bei den "An der Scheibe anfassenden" auch der kleine Steg des Dreiecksfensters zu rosten an, da sich dieser mit der Scheibe permanent etwas mit verbiegt. Dann schubbert (gibt´s das Wort?) die Türschachtleiste an dem Steg des Dreiecksfenster und der lack an der stelle ist irgendwann ab.

  • Normalerweise "schubbert" sich ja der Bär den Rücken, aber diesmal wollen wirs durchgehen lassen :D


    Danke für die Info mit dem"Scheiben angrapschen", dann werd ich mir das garnicht erst angewöhnen.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • [quote='katty262','index.php?page=Thread&postID=274312#post274312']Die Türen niemals an der Scheibe anfassen um zu zu zu schließen (sehe ich öfters). Das mögen Rahmenlose Scheiben nicht.


    Das habe ich Gott sei dank nach ca. 3 Jahren jedem meiner regelmäßigen Mitfahrern beigebracht. Zwar eher damit keine Abdrücke auf der Scheibe bleiben, aber gut wenn es direkt noch einen Grund hat :thumbsup:

  • Sorry, find ich bisschen albern die Begründung - wohl doch zu nah am Hersteller, man muss nicht alles versuchen auf den dummen Endverbraucher (sonst auch gerne auf die zu dummen Toyota Werkstätten) zu schieben wenn einfach was schlecht konstruiert ist.


    Für meinen Teil schließe ich die Türe IMMER am Griff, weil ich weder auf Tür noch auf Fenster die Fettflecken haben will. Die Dreiecksfenster-Teile haben gerostet und jenseits der 220 pfeift es so laut rein, dass ich wieder an den Lockenwickler über der Dichtung nachdenke. Und ja, die Dichtungen bekommen sogar ihr Silikon.

  • Meine Türen schließe ich auch nur unterhalb der Scheibe, am Griff.


    Bei mir haben die Stege der Dreieckfenster auch gerostet, von daher kann ich die Begründung auch nicht nachvollziehen.


    Vielleicht verstehe ich die Ironie darin aber auch nicht.


    An das Pfeifen jenseits der 220 habe ich mich gewöhnt, ist halt so.


    Das Dach wird nicht wegfliegen und die Türen vermutlich auch nicht.

  • Ich hatte auch Rost an den Dreiecksfenstern, obwohl ich nichtmal auf die Idee kommen würde, die Tür beim schließen am Fenster anzufassen...
    Man muss sich hier wohl eingestehen, dass die Teile einfach schlecht konstruiert waren.
    Nicht umsonst gibt es da jetzt neue Teilenummern.

  • Drückt mal mit einem Finger bei geöffneter (fixierter) Türe gegen die Scheibe und schaut euch an was passiert. Es gibt Dinge über die man diskutieren kann oder man schaut sie sich an und versteht sie. War nur ein lieb gemeinter Tipp. (Der übrigens für alle Autos mit Rahmenlosen Scheiben gilt, hat mit Subaru speziell gar nichts zu tun). Die Subaru Teile Nr. für die obere Gummidichtung des BRZ wurde nie geändert (ist seit 2012 bei uns die selbe, 63521CA010). Je nach Pflegezustand kann die Türschachtleiste den Lack des Stegs des Dreiecksfensters nach eine weile durchscheuern (regelmäßiger spritzer Silicon an dieser Stelle verhindert das). Das Türe schließen an der Fensterscheibe beschleunigt das deutlich. Eine Rahmenlose Scheibe produziert immer mehr Windgeräusche als eine Tür mit Rahmen, völlig Normal.

  • Meiner hat ja auch diese Rosterei (bisher nur auf der Fahrerseite). Nachdem ich zwischen Metall und Gummi ein wenig Fett gesprüht habe, ist zumindest kein fortschreiten des Rostes mehr zu bemerken. Habe ich aus der Logik heraus getan, bevor der Tipp gepostet wurde. Insofern würde ich hier Katty zustimmen wollen.
    Andererseits ist es schon ein wenig suboptimal konstruiert, dass es da überhaupt zu den Reiberscheinungen kommt. Hätte man sicherlich besser lösen können mit geringem Aufwand. Aber was solls, wenn ein kleiner Spritzer Fett das ganze stoppt, ist es auch i.O. Liegt ja bei der Pflege der Gummis quasi mit auf dem Weg :)

  • Ich hab mein GT gebraucht gekauft. Jetzt höre es sich so an als ob Metall auf Plastik rumrutscht. Links von mir, vielleicht in der Tür? Auf dem Boden liegt definitiv nichts. Man hört das Geräusch nicht immer, aber immer wieder beim beschleunigen bremsen oder in Kurven. Man hört dann auch immer so ein Anstoßen am Plastik, vielleicht verkantet es sich dann auch dort bis es wieder weiter rutscht.


    Hat jemand Ideen was das sein könnte?