Kauf/Preisberatung GT86 Vorführwagen

  • Hallo zusammen,


    Ich bin neu hier im Forum und überlege mir im Moment einen GT86 zu kaufen.
    Ich habe mich schon einige Zeit im Forum umgesehen, aber noch 1-2 Fragen.


    Es geht um den folgenden GT86:
    https://home.mobile.de/AUTOHAU…ANNGMBHCOKG#des_242380202


    Ich fahre im Moment einen Suzuki Swift Sport Bj.2014. Ich bin auch eigentlich total glücklick damit..
    Bis ich den GT86 gefahren bin... :love: Danach fühlte sich der Swift an wie ein Rentnerauto ;(


    Also eigentlich brauche ich im Moment garkein neues Auto, aber der GT86 geht mich nicht aus dem Kopf. Und ich denke mir auch irgendwie: Wenn nicht jetzt wann dann?!
    Das nächste Auto soll auf jeden Fall ein Familienauto werden, und noch bin ich jung und kann aus dem Auto aus und einsteigen ohne einen Hexenschuss zu bekommen :D
    Nächste Woche hab ich nen Termin um den Preis zu bereden..


    Nun zu meinen Fragen:


    Was könnte man beim Preis noch rausholen? Wie sind da eure Erfahrungen?
    Ich habe in dem Autohaus den Swift auch schon neu gekauft und will ihn dort auch wieder in Zahlung geben. Ich denke damit lässt sich ganz gut verhandeln.


    Irgendwelche Sachen die beim Kauf zu beachten sind?
    Austattung die dem Vorführer fehlt? Gibt es Sachen die man umbedingt braucht?
    Bei einem guten Preis würde ich auch einen Neuwagen bestellen..


    Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
    Gruß
    Marvin

  • Willkommen Marvin!


    Das Auto hat eine schöne komplette Ausstattung und wird zum Marktpreis angeboten. Mit 14 km handelt es sich wohl eher um eine Tageszulassung als um einen typischen Vorführer.


    Wenn Du für Deinen Swift einen privaten Käufer findest, kannst Du den Preis, den Du für den Toyota zahlen musst, besser einschätzen. Sollte es Dir finanziell schwerfallen, den Verkauf des Swift sozusagen zwischenzufinanzieren, dann gib den bei dem Autohaus in Zahlung.
    Falls der Verkäufer bei den Preisverhandlungen "Ende der Fahnenstange" signalisiert, geht vielleicht noch was über 1., 2., 3. Wartung oder Anschlußgarantie. Möglicherweise wäre auch ein Finanzierungsmodell interessant, selbst für den Fall, wo Du das Auto bar bezahlen könntest.


    Viel Erfolg!

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Danke für die schnelle Antwort Andreas!


    Der Wagen hat mittlerweile über 300km gelaufen und dient im Autohaus als Vorführer.
    Laut Preisschild im Wagen liegt der Neupreis bei über 32k€


    Ich würde bei den Verhandlungen einfach mal 27k€ in den Raum werfen und gucken was passiert :D
    Winterreifen und Anschlussgarantie sollten denke ich locker drin sein. Das war beim Swift schon kein Problem.

  • Möglicherweise wäre auch ein Finanzierungsmodell interessant, selbst für den Fall, wo Du das Auto bar bezahlen könntest.


    Hallo Marvin,
    wenn das für dich in Frage kommt, dann aber mit Sondertilgung z.B.
    Restrate auf 2 mal.
    Winterreifen wird es vermutlich nicht geben,
    die sind im Normalfall nur bei Leihwagen dabei die bei Sixt ....
    gelaufen sind.


    Schönes WE
    Hardy

  • Wenn der Wagen in der Tat als Vorführer dient, sollte (wird) das Autohaus definitiv mit dem Preis nach unten nachziehen...schließlich wird der ja mit 14 km im Internet angepriesen...bis es soweit ist, hat er vielleicht knapp 1000 km auf der Uhr. 27.000 € ist da doch ein guter Einstieg.

    _________________________________________________
    Suzuki Swift Sport Bj. 2018

    Dacia Logan MCV II Bj. 2015

  • Darf ich einmal gänzlich OT gehen? Dein Swift ist der NZ? Wie zufrieden bist du damit? Was wäre so deine Preisvorstellung? Ein Arbeitskollege sucht derzeit einen gut ausgestatteten 2. Wagen für die Frau und bevor der jetzt unnötig viel Geld in einen Adam steckt ... ;)
    Davon ab: mein Händler hat einen 11/2016er da stehen. Verrückter Weise mit 2.000km auf der Uhr aber immer wenn ich den Wagen hab fahren sehen, saß dort ein Angestellter drin. 31.000€, schwarz und inklu Automatik.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Bei uns ist der Vorführer von 34.xxx€ Hauspreis auf 30.800€ runter mit 150 km, also von Januar - heute 4000€. Daneben steht ein VFL mit deutlich weniger Ausstattung und 7500km für 28.290€.
    Ich denke nicht das 27.000€ möglich sind.,Vielleicht 29.000€?

  • Zitat

    Darf ich einmal gänzlich OT gehen? Dein Swift ist der NZ? Wie zufrieden bist du damit? Was wäre so deine Preisvorstellung? Ein Arbeitskollege sucht derzeit einen gut ausgestatteten 2. Wagen für die Frau und bevor der jetzt unnötig viel Geld in einen Adam steckt ... ;)
    Davon ab: mein Händler hat einen 11/2016er da stehen. Verrückter Weise mit 2.000km auf der Uhr aber immer wenn ich den Wagen hab fahren sehen, saß dort ein Angestellter drin. 31.000€, schwarz und inklu Automatik.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Ja, ist der NZ Sport. Bin sehr zufrieden damit. Hab jetzt 30k km runter und nie irgendwas gehabt. Alle Kleinigkeiten (z.b. Quietschen beim Spiegel einklappen) sind auf Garantie gemacht worden. Unterhaltungskosten sind auch völlig in Ordnung. Ich hab eigentlich keine Preisvorstellung.. mal gucken was mir das Autohaus anbietet. Denke 10500€-11000€ sollte ich da noch bekommen. Hoffe ich zu mindest

  • Bei uns ist der Vorführer von 34.xxx€ Hauspreis auf 30.800€ runter mit 150 km, also von Januar - heute 4000€. Daneben steht ein VFL mit deutlich weniger Ausstattung und 7500km für 28.290€.
    Ich denke nicht das 27.000€ möglich sind.,Vielleicht 29.000€?


    Also ich denke 29.000€ wäre ein guter Preis, bei dem ich wahrscheinlich zuschlagen würde.


    Am Mittwoch habe ich den Termin und werde auf jedenfall berichten!

  • Für die Frage des erzielbaren Preises müsste man doch erstmal den genauen Listenpreis wissen, wo die von dir genannten über 32 k nicht stimmen können, sondern aufgrund der Inseratsangaben 34.820 anliegen müssten, wobei ich trotz der Angaben "Soundsystem" und "Sportfahrwerk" das JBL-System und die Sachs-Sportstoßdämpfer erfahrungshalber mal nicht unterstellt habe, das wäre ggf. noch zu verifizieren.


    Wenn du dann berücksichtigst, dass es für ABSOLUTE NEUWAGEN bei apl.de bis 18,5 und bei autohaus24.de bis 15,4 % gibt, hast du den richtigen Kompass für deine Preisverhandlung.

  • Für die Frage des erzielbaren Preises müsste man doch erstmal den genauen Listenpreis wissen, wo die von dir genannten über 32 k nicht stimmen können, sondern aufgrund der Inseratsangaben 34.820 anliegen müssten, wobei ich trotz der Angaben "Soundsystem" und "Sportfahrwerk" das JBL-System und die Sachs-Sportstoßdämpfer erfahrungshalber mal nicht unterstellt habe, das wäre ggf. noch zu verifizieren.


    Wenn du dann berücksichtigst, dass es für ABSOLUTE NEUWAGEN bei apl.de bis 18,5 und bei autohaus24.de bis 15,4 % gibt, hast du den richtigen Kompass für deine Preisverhandlung.

    Diese Tipps sollten die Preisverhandlungen dann doch etwas spannender machen! Vielen Dank.
    Nachdem ich dann gerade mal den NEUWAGENpreis von dem GT86 ausgerechnet habe, denke ich eher, dass ich bei 26k€ anfangen werde und sollte er nicht unter 27k € gehen, bestell ich mir halt einfach nen neuen auf apl.de ...

  • Also wegen 1000€ würde ich keinen Vorführer kaufen, sondern direkt 'nen neuen bestellen.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Wie bitte??

    Der Grundpreis des GT86 beträgt 31.750, der des in Rede stehenden Exemplars wie gesagt 34.820, sofern JBL Soundsystem und Sachs Sportstoßdämpfer nicht vorhanden sind.

    Stimmt, hatte da wohl was beim zusammenstellen vergessen.. ?(
    Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass Listenpreis 33.800€ auf dem Schild stand.. Keine Ahnung wie die auf den Preis kommen..


    Bei den 34.820 ist dann der Preis bei apl.de trotzdem nur 29.194,16€
    Also immer noch wesentlich günstiger als der Vorführwagen!

  • Alternative Fakten führen aber nicht an der Realität vorbei. ;)


    Da auch der Händler noch Geld verdienen will/muss, wird sich die Grenze bei der (Wunsch)preisgestaltung von alleine ergeben. ^^

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Realität ist im vorliegenden Fall zunächst einmal, dass der Händler den Listenpreis zu seinen Ungunsten falsch angibt. Da ist keineswegs zwingend davon auszugehen, dass ihm das in dem Moment auffällt, wo ein Interessent auf dieser Basis eine Preisverhandlung führt.

  • Realität ist, dass der Händler für das Auto derzeit einen VK von ca. 30k kalkuliert hat.
    Wahrscheinlich ist, dass er seinen Vorführer durchaus länger als solchen zu behalten gedenkt, d.h. momentan keinen Verkaufsdruck hat. Aktuelles Modell.
    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird er sich seine Kalkulation bei weiterer Reduzierung noch einmal genau anschauen.


    Aber versuchen kann man alles, nur wenn man von vornherein überzieht, wird der Händler nicht unbedingt entgegenkommender. Ohne Ramos zu kennen und ihm auf keinen Fall zu nahe zu treten. Hier verhandelt wahrscheinlich Profi mit Amateur ;) Viel Glück ! :thumbup:

  • Zitat

    Realität ist, dass der Händler für das Auto derzeit einen VK von ca. 30k kalkuliert hat.
    Wahrscheinlich ist, dass er seinen Vorführer durchaus länger als solchen zu behalten gedenkt, d.h. momentan keinen Verkaufsdruck hat. Aktuelles Modell.
    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird er sich seine Kalkulation bei weiterer Reduzierung noch einmal genau anschauen.


    Aber versuchen kann man alles, nur wenn man von vornherein überzieht, wird der Händler nicht unbedingt entgegenkommender. Ohne Ramos zu kennen und ihm auf keinen Fall zu nahe zu treten. Hier verhandelt wahrscheinlich Profi mit Amateur ;) Viel Glück ! :thumbup:


    Da hast du wohl Recht!

  • Realität ist, dass der Händler für das Auto derzeit einen VK von ca. 30k kalkuliert hat.
    Wahrscheinlich ist, dass er seinen Vorführer durchaus länger als solchen zu behalten gedenkt, d.h. momentan keinen Verkaufsdruck hat. Aktuelles Modell.

    Entschuldige bitte, aber es ist nicht Realität, sondern Unsinn, zu behaupten, der Händler hätte hier etwas "kalkuliert". Mit Kalkulation hat es nun wirklich rein gar nichts zu tun, einen Wagen zu dem nach eigener Einschätzung höchsten Preis, zu dem sich eventuell ein Dummer finden könnte, auf mobile zu stellen und dann diesen bei Bedarf sukzessiv abzusenken, bis jemand anbeißt.

    Ebenfalls Unsinn ist die Behauptung, der Händler gedenke, den Wagen noch länger als Verführer* zu nutzen, wenn er diesen als sofort verfügbar zum Kauf anbietet.

    Davon abgesehen sind doch Händler-interne Erwägungen für die Bewertung des Angebotes durch m_ramos93 völlig irrelevant.


    Was zählt, ist doch Folgendes:


    Die hier für 30,0 k als als Vorführwagen genutzter Gebrauchtwagen angebotene Konfiguration kostet bei apl.de fabrikneu 29,2 einschließlich Überführung (mit dem zusätzlichen Vorteil der Möglichkeit einer "maßgeschneiderten" Konfiguration) und ist damit preislich uninteressant.

    Die Frage ist doch nun, ab welcher Einsparung gegenüber dem apl-Preis m_ramos93 ggf. bereit ist, die Nachteile des Gebrauchten zu akzeptieren. Mehr als 26 bis maximal 27 k dürften hier wohl kaum interessant sein, wenn für 29 der Neuwagen winkt.


    * EDIT
    Eigentlich wollte ich natürlich "Vorführer" schreiben. Aber manchmal verfügt auch die Textautomatik doch über erstaunliche Sachkenntnis ;-)

  • :D Es muss schön sein in Deiner WellnessWelt :love:

    :D


    Realität ist:


    - Der Händler hat einen EK
    - Der Händler hat einen (nur ihm bekannten) Deckungsbeitrag den es Minimum zu erzielen gibt
    - Daraus und einigen anderen, individuellen Parametern ergibt sich der VK


    Abgesehen davon finde ich die Einschätzung von GT_86 schon ziemlich realistisch :)


    Das soll aber niemanden davon abhalten zu versuchen einen entsprechenden Preis zu erzielen. ;)

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • :D


    Realität ist:


    - Der Händler hat einen EK
    - Der Händler hat einen (nur ihm bekannten) Deckungsbeitrag den es Minimum zu erzielen gibt
    - Daraus und einigen anderen, individuellen Parametern ergibt sich der VK

    (Wenn schon auf meine Berufsangabe Bezug genommen wird, erlaube ich mir den Hinweis, dass ich in meinem "ersten Berufsleben" ein Vierteljahrhundert als Dipl.-Betriebswirt bei einem Automobilhersteller tätig war.)


    Es ist ja überhaupt kein Problem, wenn sich der Nick NullAhnung auf die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse des Inhabers bezieht - jeder Mensch hat schließlich von ganz vielen Dingen null Ahnung. Aber nur dass man mal aus Versehen das Wort Deckungsbeitrag aufgeschnappt hat, ist noch lange kein Grund, einen derart hanebüchenen Unsinn zu verfassen.


    1. Ein Vorführwagen ist keine Handelsware, sondern ein Investitionsgut, dessen betriebswirtschaftlicher Nutzen keineswegs primär in der Erzielung eines Deckungsbeitrags aus seinem Verkaufserlös besteht. Dies dürfte spätestens bei einem durchaus möglichen - im Falle der von GT_86 erwarteten längerfristigen Nutzung als Vorführwagen sogar sicher anzunehmenden! - Unterschreiten des Einkaufspreises durch den Verkaufserlös auch Dir einleuchten.


    2. Glaubst Du im Ernst, der Verkaufspreis eines Konsumgutes auf einem hart umkämpften Käufermarkt ergäbe sich auf kalkulatorischem Wege?? Das kann ich nicht glauben.
    Selbstverständlich ergibt er sich ausschließlich aus der jeweiligen Situation von Angebot und Nachfrage. Weder m_ramos93 noch jedweder andere Interessent dürfte seine Zahlungsbereitschaft dabei auch nur ansatzweise an kalkulatorischen Aspekten des Händlers orientieren.

  • Zum Thema Investitionsgut..


    Dieser Händler bei uns hat es übertrieben.. nun werden die Reste verkauft..


    http://ve8982.x.modix.de/go.to…+anzeigen&request_uid=yes


    Und nun versucht er für 6,4 Mio den Lexus LFA V10 Nürburgring Edition Sonded. 1 von 50 Weltweit zu verkaufen..


    dazu noch die anderen 4 für fast 1 mio Euro pro Stück.. (800 bis 960t €)


    Insgesamt hatte dieser Toyota Händler hunderte Wagen gehortet.. nun nur noch 290 Stück


    :thumbsup: