Türen aus GFK oder CFK

  • Hier kann man sich mal über die Türen aus Composite Werkstoffen unterhalten. :D


    Falls Interesse besteht, kann ich welche aus GFK fertigen oder ich übergebe die Formen einen Freund der die Türen aus Kohlefaser herstellt. Komplett Kohlefaser ist natürlich teuer. Ich warte noch auf eine Antwort bzgl. des Preises. Ich rechne aber nicht mit recht viel weniger als 2500 €.


    Aus GFK wird der Satz 1000 € rum kosten. Ist natürlich viel Geld, aber auch dementsprechend viel Arbeitsaufwand. :S

  • Ich würde einen Satz aus GFK nehmen. :thumbup:

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Die Türen aus Vollcarbon kosten wie bereits vermutet 2500 €. Viel Geld, aber trotzdem noch wesentlich billiger als die $3600 von Seibon wo noch kein Versand und Zoll dabei ist. ;)


    Seibon gibt deren Türen mit 4,56 kg pro Tür an. Ich bin mir sicher, dass wir auch auf das Gewicht hinkommen. Für die Türen aus Kohlefaser können wir aber keinerlei Gutachten mitgeben.


    Der Versand innerhalb Deutschlands würde max. 50 € kosten. Muss mal schauen ob es noch günstiger geht? DHL hat für Sperrguttransport die Preise ganz schön angehoben. :thumbdown:

  • Wie siehts denn da bezüglich Gewichtseinsparung und Crashsicherheit aus?

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Dank Käfig mit gekreuztem Flankenschutz samt Knotenblechen mache ich mir da keine Sorgen bzgl. der Crashsicherheit.
    Ansonsten schwierig und muss jeder selber wissen. Eintragbar ist sowas mit Materialgutachten und evtl. Auflage eines verbauten Flankenschutzes.


    Gewichtseinsparung kann ich nur mutmaßen, da ich nirgends eine bestätigte Aussage über das Gewicht der Originaltüren gefunden habe. Die konservativste Angabe war ca. 20 kg für die originale Tür (nur die nackte Tür ohne Verkleidungen, Fenster usw.).
    Wären also mit OEM Fenstern und Elektrik ca. 16 kg pro Tür, die man sparen könnte. Mit Makrolonscheiben noch mehr.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division