245 30 R19 Reifen eintragen?

  • Hallo Leute,


    ich bin hier echt halb am verzweifeln. Habe Felgen und Reifen rausgesucht und die passen auch laut Reifen/Felgenrechner.


    Felge:


    8x19 ET 35


    Reifen:


    245/ 30 R19


    als ich nun die Reifen bestellen wollte wurde von diversen Auflagen berichtet. Sprich aufbördeln usw.


    Fahre zu meinem Reifenfachhändler der erzählt mir das gleiche und meinte ich solle 215 fahren.


    Macht es denn überhaupt Sinn ne 8J ET 35 Felge auf einer 215 Wurstscheibe zu fahren?


    Warum sollte ich die 245 nicht ohne Probleme eingetragen bekommen? Fahre Serien Fahrwerk und Federn. Mal ehrlich da passt ein Treckerreifen rein.


    Hat jemand Erfahrungen mit 245er gemacht?


    MfG


    Janik

  • Ich kann mir schon vorstellen, dass die Kombination aus 245/30 und Serienfahrwerk zu Problemen führt.
    Es gibt zwar ein paar hier, von denen ich weiß, dass sie 245er Reifen ohne Probleme fahren (mit Serienradhäusern), aber die haben auch alle mindestens ein Gewindefahrk, wenn nicht sogar nachgerüstete Sturzverstellmöglichkeiten.
    Mit einer entsprechenden Tieferlegung verändert sich u.a. auch der Sturz der Räder weiter in den negativen Bereich, sodass der obere Teil des Rades bzw. die Lauffläche des Reifens abgedeckt ist. Das ist beim Serienfahrk wahrscheinlich nicht der Fall bzw. federt der Wagen dann anders ein und es kann zum Kontakt des Reifens mit der Karosserie bzw. Radhausschale kommen.
    Dagegen könnte man mit Sturzkorrekturschrauben an der VA bzw. einstellbaren Querlenkern an der HA vorbeugen. Das geht auch ohne eine Tieferlegung. An der HA ist mehr Platz, da müsste es an sich auch so gehen.
    Wenn du den Wagen nicht tieferlegen willst, könntest du einen Eingriff in die Karosserie (Bördeln, Ziehen) durch solche Maßnahmen wohl vermeiden.


    Unabhängig davon sieht ein 245/30 R19 mit Serienfahrwerk aber auch aus wie der bereits von dir erwähnte Trecker... viel zu hochbeinig!
    Und ein 245er Reifen ergibt auf einer 8" Felge genauso wenig Sinn wie ein 215er Reifen. Optimal wären 225 oder 235.
    Was hindert dich daran, 225er zu nehmen? Hast du deutlich mehr Leistung anliegen und möchtest mehr Grip oder geht es nur um Optik?

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Meinst du echt, 3liter? Auch mit Serienfahrwerk? Halte ich für kritisch.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division


  • Mit einer entsprechenden Tieferlegung verändert sich u.a. auch der Sturz der Räder weiter in den negativen Bereich, sodass der obere Teil des Rades bzw. die Lauffläche des Reifens abgedeckt ist. Das ist beim Serienfahrk wahrscheinlich nicht der Fall bzw. federt der Wagen dann anders ein und es kann zum Kontakt des Reifens mit der Karosserie bzw. Radhausschale kommen.


    Unabhängig davon sieht ein 245/30 R19 mit Serienfahrwerk aber auch aus wie der bereits von dir erwähnte Trecker... viel zu hochbeinig!
    Und ein 245er Reifen ergibt auf einer 8" Felge genauso wenig Sinn wie ein 215er Reifen. Optimal wären 225 oder 235.
    Was hindert dich daran, 225er zu nehmen? Hast du deutlich mehr Leistung anliegen und möchtest mehr Grip oder geht es nur um Optik?

    Also Tieferlegeung ist ebenfalls in Planung (bzw Federn sind schon da nur noch nicht eingebaut) habe Eibach Federn 25mm 20 mm


    somit dachte ich, dass das mit dem Sturz dann passt. Oder reicht das nicht?

  • Dann "müsste" es passen. Wie 3liter ja auch schreibt.
    Würde ich aber meine Hand nicht für ins Feuer legen. Das können die Leute besser beurteilen, die diese Kombi selbst fahren.
    Ansonsten nochmal in den bereits existierenden Themen nach Erfahrungen suchen. Gibt ja schon ein paar.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Ich auch nicht, aber das Thema gab's ja gerade erst :D Ohne Sturzanpassung wird das niemals passen, vor allem vorne. ET35 8x18 mit 225 geht prima, auch mit Eibach, ohne speziell eingestellte Sturzwerte.

  • So sieht es aus mit 8x17 ET35 Felgen und Reifen der Dimension 235/45 R17* in Kombination mit Eibach-Federn und Sturzkorrekturschrauben. Mittlerweile ist etwas weniger Platz, da sich die Federn/Dämpfer etwas gesetzt haben.






    *Die Räder sind deutlich größer als normal

  • Seid ihr euch da sicher? Ist der untere Gederteller denn beim Serienfahrwerk oberhalb der Lauffläche? Ansonsten wird ein 245er reifen bei nur 8J mit ET35 nichts weil der Reifen an der Feder schleift. Da gehts nur mit verstellbarem Domlager. Bin aber nicht sicher wie die Anordnung mit dem Serienfahrwerk war. Ist schon wieder zu lang her.


    Fahrdynamisch machts natürlich überhaupt keinen Sinn. Die Rundenzeiten haben ja auch gezeigt das die 2017er F1 Wagen durch die deutlich breiteren Reifen wesentlich langsamer geworden sind... :rolleyes:


  • Sicher. Aber beide fallen mit 9.81m/s^2 vom Baum... Und frag doch mal bei den WTCC Teams nach ob sie gern freiwillig auf 225 statt 240 fahren möchten. Sorry, die Diskussion ist nach wie vor daneben. Aber die physik hat in Foren noch nie viel gezählt.



    Außerdem sind die F1 Wagen deutlich schneller geworden, zumindest in den Kurven


    3Liter hat es wenigstens verstanden...