E85 auf Ethanol und Benzin selber mischen?

  • Ich habe bei suchen auf Ethanol Kraftstoff diese website gefunden:


    http://www.kaminethanol.com/Bi…11b0dab4f49dffeaae2875826


    1000 liter bioethanol kostet 1,07 euro pro liter.


    1) Gibt es unterschiedliche Ethanols? Oder ist "kamin" ethanol das gleiche ethanol das in E85 Bestandteil ist?


    2) Könnte ich überhaupt selber einfach 15% Benzin rein mischen und damit E85 machen? Oder ist das komplizierter als so?


    (ECU kan ich selber anpassen, geht also nur um das Kraftstoff zu beziehen).




    P.s.
    Wenn man erstmal mit ein par tankfüllungen experimentieren möchte kann man z.B. auch 60 liter bestellen für €1,50 pro Liter:
    http://www.kaminethanol.com/Bi…-100-6-Kanister::120.html

  • Ist dem wirklich so? War auch der Meinung, wenn man aber mal kurz googelt, sieht das nicht so danach aus. Man darf z.B. statt Diesel kein Salatöl tanken, soweit bekannt... verkaufen wäre auch nicht drin, bzw. müssten dann Steuern bezahlt werden.

  • Ich hatte garnicht daran gedacht dass ein unterscheid geben würde ob ich in Kamin, auto oder einfach so anzünden würde. Dass ist ja verrückt, hatte ich nur von kommunistische Dänemark erwartet!


    Ok, dann erstmal: Geht das theoretisch?

  • Wer das Zeug mischt, ist egal.
    Wichtig ist, dass du 100%igen Schnaps nimmst und nicht den billigeren mit 4% Wasseranteil.
    Superbenzin dazu und fertig ist die Suppe.


    Frag mal in der 1/4-Meile Szene nach mit den 1200 PS-Turbo-Monstern. Die können gar nicht anders.
    Ist aber verboten, wie schon oben erwähnt oder du machst eine Steuererklärung beim Finanzamt oder kaufst in reiseüblichen Mengen in Holland.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Wer das Zeug mischt, ist egal.
    Wichtig ist, dass du 100%igen Schnaps nimmst und nicht den billigeren mit 4% Wasseranteil.
    Superbenzin dazu und fertig ist die Suppe.


    Frag mal in der 1/4-Meile Szene nach mit den 1200 PS-Turbo-Monstern. Die können gar nicht anders.
    Ist aber verboten, wie schon oben erwähnt oder du machst eine Steuererklärung beim Finanzamt oder kaufst in reiseüblichen Mengen in Holland.


    Danke schön.


    Ja die würden sich sicherlich wundern falls ich in die Sommer Monate jeden 6-8 Wochen 1000 Liter Kaminöl für heizen bestellen würde und nichts im winter. :D
    Aber man könnte ja anfragen ob die auch mit dem entsprechende korrekte Steuersatz verkaufen würden und für welsche preis.


    Dann kommt die nächste frage:


    - Wie siehts versicherungstechnisch aus, wenn ich 1000 Liter Ethanol im garage stehend habe?

  • Dann kommt die nächste frage:


    - Wie siehts versicherungstechnisch aus, wenn ich 1000 Liter Ethanol im garage stehend habe?



    In Deutschland gibt es für die jeweiligen Bundesländer sogenannte "Garagenverordnungen" (ein Wort, das nur deutsche Beamte schön finden können :P ).


    Beispiel für Hamburg:
    "In Mittel- und Großgaragen dürfen brennbare Stoffe außerhalb von Kraftfahrzeugen nicht aufbewahrt werden. In Kleingaragen dürfen bis zu 200 Liter Dieselkraftstoff und bis zu 20 Liter Benzin in dicht verschlossenen, bruchsicheren Behältern aufbewahrt werden."


    Wird in anderen Ländern ähnlich sein.
    Ob es Ausnahmegenehmigungen gibt, weiß ich nicht.

  • In Deutschland gibt es für die jeweiligen Bundesländer sogenannte "Garagenverordnungen" (ein Wort, das nur deutsche Beamte schön finden können :P ).


    Beispiel für Hamburg:
    "In Mittel- und Großgaragen dürfen brennbare Stoffe außerhalb von Kraftfahrzeugen nicht aufbewahrt werden. In Kleingaragen dürfen bis zu 200 Liter Dieselkraftstoff und bis zu 20 Liter Benzin in dicht verschlossenen, bruchsicheren Behältern aufbewahrt werden."


    Wird in anderen Ländern ähnlich sein.
    Ob es Ausnahmegenehmigungen gibt, weiß ich nicht.


    Danke für den hinweiss. Hat mich in die richtige Richtung geschickt. Benzin ist Gefahrklasse A1, diesel A3. Ethanol Gefahrklasse B, weil es wasserlöslich ist. Fallt anscheinend unter "Verordnung über brennbare Flüssigkeiten". Kann aber immer noch keine eindeutiges Antwort finden wie viel man lagern darf. 200 liter sollte auf jedenfalls keine problems sein weil es weniger gefährlich ist als Diesel.


    Von hier https://www.muenkel.eu/de/ethanol-lagerung-privat siehts aus wie 3000 liter!


  • Könnte ich überhaupt selber einfach 15% Benzin rein mischen und damit E85 machen?


    Du scheinst es wirklich Ernst zu meinen, daher hier noch ein Hinweis auf das Mischungsverhältnis.
    [klugscheißermodus]Eine Mischung von 85/15% erhält man nicht, wenn man einer Menge a einfach 15% der Menge a vom Stoff b beimischt. Man muss 17,65% der Menge a zumischen, damit die Gesamtmenge später das Verhältnis 85/15% einhält.[/Klugscheißermodus]
    Ich hab allerdings keine Ahnung, wie genau das Mischungsverhältnis bei E85 eingehalten weden muss.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Danke für den hinweiss. Hat mich in die richtige Richtung geschickt. Benzin ist Gefahrklasse A1, diesel A3. Ethanol Gefahrklasse B, weil es wasserlöslich ist. Fallt anscheinend unter "Verordnung über brennbare Flüssigkeiten". Kann aber immer noch keine eindeutiges Antwort finden wie viel man lagern darf. 200 liter sollte auf jedenfalls keine problems sein weil es weniger gefährlich ist als Diesel.


    Von hier https://www.muenkel.eu/de/ethanol-lagerung-privat siehts aus wie 3000 liter!




    Im Zweifel kannst du einfach bei deiner jeweiligen Gemeinde nachfragen.
    Ich habe bisher immer innerhalb von 7 Tagen (das ist Lichtgeschwindigkeit im Vergleich mit anderen Behörden!) eine gut verständliche Antwort mit entsprechenden Belegen bekommen.

  • Im Zweifel kannst du einfach bei deiner jeweiligen Gemeinde nachfragen.
    Ich habe bisher immer innerhalb von 7 Tagen (das ist Lichtgeschwindigkeit im Vergleich mit anderen Behörden!) eine gut verständliche Antwort mit entsprechenden Belegen bekommen.


    Danke werde ich überlegen. Erstmal würde ich ein kleinere menge bestellen und schauen ob das mir das aufwand überhaupt wert ist. Aber erst im Frühjahr wenn es wärmer wird. Weniger als 200 liter macht mich jetzt keine sorgen.


    Du scheinst es wirklich Ernst zu meinen, daher hier noch ein Hinweis auf das Mischungsverhältnis.
    [klugscheißermodus]Eine Mischung von 85/15% erhält man nicht, wenn man einer Menge a einfach 15% der Menge a vom Stoff b beimischt. Man muss 17,65% der Menge a zumischen, damit die Gesamtmenge später das Verhältnis 85/15% einhält.[/Klugscheißermodus]
    Ich hab allerdings keine Ahnung, wie genau das Mischungsverhältnis bei E85 eingehalten weden muss.


    Ja ich meine das ernst.


    Das Missverhältnis ist nicht sooo wichtig weil der ECU kompensieren kann zwischen E70 und E85 mit Fuel Trims. Ich würde wahrscheinlich 1 zu 4 E80 mischen, weil das einfach ist und passt mit die ECU tunes die vorhanden sind.


    Aber ja und wenn du MwSt abziehen willst, musst du mit 1,19 teilen oder 0,840336 multiplizieren - nicht 0,81. Ich habe es schon im griff. ^^ :D

  • Hi lieber Tor,


    kurze Verständnisfrage: Ein Liter E85 kostet an der Tankstelle In meiner Nähe heute 0,89 der Liter. Im Schnitt (gerade mal auf so einer Tank App gekuckt) kostet ein Liter E85 1,04 €. Als BWLér die Frage: warum? Oder geht´s mehr ums experimentieren (was ich persönlich spannend finde, weil ich weiß das Du Dinge steht´s in voller Konsequenz und auf höchstem Niveau durch ziehst?) Das war nicht ironisch sondern ernst gemeint !

  • Also am Sonntag hatten die Noch Ethanol Sprit (E85I im Angebot)


    Anschrift: Hans-Böckler-Str. 66
    40764 Langenfeld (Rheinland)
    02173/3946490


    In Dssd selbst gibt es 4 E85 Tankstellen.


    Ich habe einen bekannten der hat so einen Ethanol Kamin und er sagt das das Ethanol von verschiedenen Herstellern große unterschiede macht (Geruch, Flammenbild, Ruß). Ich wäre da vorsichtig. Ich kenne das von Petroleum. Nur bestimmte Sorten funktionieren in meinem Optimus Kocher auf dem Boot. Kann mir nicht vorstellen das das Zeug für den Ofen das selbe ist wie das was die Mineralölindustrie verarbeitet.

  • Ja das ist ja nicht mal so weit weg von mir! Es gibt angeblich auch BFT Tankstellen hier in die nähe, die habe ich nie gesehen. Ich werde da etwas nachforschen. Danke schön.


    Trotzdem wäre das schön das zeug auch zuhause zu haben, falls das ich damit auf dauer fahren möchte, und wahrscheinlich kann ich selber besser das mischverhältnis konstant halten. Ich werde mich dann auch keine grosse sorgen machen bzgl. Steuer. Mit 1,50 pro liter bei kleinere mengen muss der statt schon sein Anteil bekommen haben. :pinch:


    Über Qualität schreiben die das gleiche auf den website im link im ersten post. Ich gehe deswegen davon aus dass das ethanol von dem in Ordnung ist.

  • Was mir grade noch eingefallen ist:


    Bei uns in der Region gibt es einige freie Ölliferanten, die ab einer bestimmten Abnahmemenge so ziemlich alles ordern und dir (korrekt versteuert) liefern.
    Wir greifen häufig drauf zurück, wenn es um schwefelarme Schiffsbrennstoffe geht (die eher richtung Diesel gehen als Öl).


    Eventuell gibts sowas bei dir auch, die können sicher auch E85 liefern, falls es bei dir keine Tankstelle führt.

  • Was mir grade noch eingefallen ist:


    Bei uns in der Region gibt es einige freie Ölliferanten, die ab einer bestimmten Abnahmemenge so ziemlich alles ordern und dir (korrekt versteuert) liefern.
    Wir greifen häufig drauf zurück, wenn es um schwefelarme Schiffsbrennstoffe geht (die eher richtung Diesel gehen als Öl).


    Eventuell gibts sowas bei dir auch, die können sicher auch E85 liefern, falls es bei dir keine Tankstelle führt.


    Danke auch für den tipp.


    Erstmal möchte ich testen ob das überhaupt weitere aufwand wert ist. Kaltstart mit Ethanol bei niedrige Temperaturen sollte etwas schwierig sein, deshalb wird das sowieso erst im Frühjahr.


    Zu den zeit werde ich schauen ob ich mich in die nähe einfach E85 holen kann, oder ich bestelle ein geringe menge zB. 120 Liter in 12 x 10 Liter Kanister und mische das dann selber. Obwohl nicht so preiswert (€1,50 pro Liter) ist das vielleicht sogar erstmal die beste Lösung um das tune anzupassen, weil ich dann weiss dass der E-anteil konstant ist.


    Wenn das super mega toll ist werde ich mich weiter Erkundigen bzgl. beziehen und lagern. Auf dauer wäre das für mich die beste Lösung, weil ich selten so weit von zuhause fahre dass ein Tankfüllung nicht reicht, damit muss ich nicht extra fahren wegen tanken. Für track days kann ich dann Kanister für ein par extra Tankfüllungen im Kofferraum schmeissen. Und für längere reisen einfach auf mein alten tune zurückgehen.

  • Hast du denn die Möglichkeit, das Ergebnis deiner Mischung analysieren zu lassen? Vielleicht bin ich da ja zu ängstlich, aber ich würde mir nichts in den Tank kippen, von dem ich nicht recht nachweisbar weiß, dass mit dem Motor verträglich ist. Das Risiko wäre mir schlicht viel zu hoch, auch wenn ich mir alles genau durchgeplant hätte...