neues von Kia

  • Letzlich ein absoluter Glücksfall für die, die clever genug sind ein gutes Auto zu erkennen ohne einen Markenfetisch zu hegen. Siehe zb Huawei. Die machen echt gute Handys, nur der Appel fehlt.

    If you see a photo of a GT86 that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked



    Eifel thirteen 16.9.18

  • Ich bin Montag zufällig an einem Stinger GT Neuwagen vorbeigeradelt. Das "Gefällt" Gefühl war im Gegensatz zu den Bildern im Januar komplett weg.
    Das hat wohl nicht nur daran gelegen, dass das reale Fahrzeug schwarz-metallic ist. 2x ums Auto gelaufen, 1x reingeschaut - das hat mir gereicht, ins Autohaus bin ich dann gar nicht mehr gegangen.
    Optisch reicht der für mich nicht an den Mazda 6 ran - wenn es denn so ein großes, schweres Auto überhaupt sein soll.

  • Am Samstag mache ich eine Probefahrt mit dem Schwestermodell Optima Sportswagon mit der 245PS-Maschine. Der hat immerhin ~550l Kofferraum. Wenn ein GT herum steht, werde ich ihn mir mal anschauen, von den Bildern her ähneln sich Optima und GT ja schon recht stark.


    Probefahrt ist erledigt. Hier mal die Eindrücke:


    Gefahren wurde das Topmodell Kia Optima GT mit 245-PS Benziner mit 6-Stufen-AT und entsprechender Top-Ausstattung (u.a. mit Leder, Sitzbelüftung, Lenkradheizung, Schiebedach, Rundumkameras etc.). Quasi einmal mit alles ohne scharf.


    Außen- und Innenraumdesign ist ja immer eine Frage des Geschmacks, aber ich muss sagen, dass mir beides wirklich extrem gut gefallen hat. Der Innenraum wirkte relativ wertig, sicher nicht Top aber schon gut. Die Anordnung & Anzahl der Knöpfe fand ich auch sehr gelungen: Alle gut erreichbar, gute haptische Rückmeldung und nicht so viel Mäusekino wie in anderen Autos. Innenraum und Kofferraum sind riesig, Beinfreiheit top.


    Die Sitzeinstellung war schnell gefunden. Hier allerdings gleich der erste Minuspunkt: Trotz des Riesenautos hatte ich mit meinen 1,86m Probleme mit der Kopffreiheit. Auf der niedrigsten Sitzposition haben meine Haarspitzen den Himmel berührt. Ohne Schiebedach hätte man da sicher 2-3 cm mehr Platz.


    Beim Losfahren dachte ich mir dann so: Bollert aber schön, der Motor. Leider ging das Bollern schon beim leichten Gasgeben eher in ein nerviges Brummen über und klang irgendwie unecht. Auf der BAB bei 120 hat das schon nach wenigen Minuten genervt. Nach einer kurzen Recherche hat sich dann mein Verdacht auch bestätigt: Das Brummen kommt vom Soundgenerator. Kann man rausprogrammieren lassen, gibt trotzdem einen Minuspunkt.


    Nächster Minuspunkt: Der AT-Wahlhebel. Ja, richtig gelesen. Wenn man den auf manuell stellt, haut man sich das Teil in den Oberschenkel. Grund: Er ist auf der linken Seite der Mittelkonsole montiert und wird nach oben hin am Griff breiter. Da hat jemand megamäßig gepennt.


    Nach dem der Motor warm war, ging es ans Durchbeschleunigen. Durchzug war jetzt nicht schlecht, allerdings habe ich mir von 245 PS doch etwas anderes erwartet, gleiches Empfinden bei meiner Frau. Fühlte sich eher an wie 190 PS - und dafür verbraucht er dann doch zu viel. Gut 10l Verbrauch für so ne Kiste sind ja aus meiner Sicht nicht das große Problem, nur muss die Karre dann halt auch entsprechend vorwärts fahren.


    Entgegen vielen anders lautenden Berichten empfand ich das Fahrwerk als durchaus tauglich. Da hat KIA einen - wie ich finde - recht guten Kompromiss gefunden. Unebenheiten wurden gut weggebügelt, trotzdem hat man jederzeit gemerkt, was auf der Straße passiert. Außerdem hatte ich von so einem 1,7t Geschoss deutlich mehr Seitenneigung in den Kurven erwartet. Für das Fahrwerk gibt es von mir ein dickes Plus. Abstriche dagegen gibt es bei der Lenkung. Die ist relativ leichtgängig und indirekt und konnte mit dem, direkten Gefühl, welches das Fahrwerk vermittelte leider nicht mithalten. Vielleicht hängt an dieser Stelle die Vergleichslatte (GT86 & BMW E90 mit M-Ausstattung) auch etwas hoch und man könnte sich dran gewöhnen - so oft fahr ich keine anderen Pampersbomber.



    Insgesamt muss ich sagen: Schade eigentlich, dass der KIA in einige entscheidenden Punkten durchfällt, weil das Auto an sich toll ist. Damit ist er aus meiner persönlichen Verlosung raus.



    PS: Ein Stinger war zwar vor Ort, war aber zu dem Zeitpunkt meines Besuches schon in der Werkstatt weggeschlossen. Besichtigung somit leider nicht möglich.

  • Kia macht wirklich interessante Sachen. Besondes interessant im Sinne von Preis/Leistung. Haben auch einiges aus deren Modelpalette in der Family laufen. Das Teil ist mir aber dann doch der "Touch to much". Hat etwas zuviel "Batmobil" in meinen Augen. Etwas Bodenständiger darf das Design für mich schon sein. Da würde ich, wenn es ihn denn hierzulande gäbe, sowas wie den Chevy SS vorziehen. Vielleicht erklärt das auch den fehlenden Drang meinem GT ein Raketenhäschen anzuziehen, obwohl sowas eigentlich schon nach mir klingt. Aber fürn GT wäre das für mich persönlich auch ein wenig zuviel. Auch wenn ein RB schon viel schönes hat...

  • Sehr schöner Bericht! Bist du einen Sportswagon gefahren oder die Limousine?

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Kia macht wirklich interessante Sachen. Besondes interessant im Sinne von Preis/Leistung. Haben auch einiges aus deren Modelpalette in der Family laufen. Das Teil ist mir aber dann doch der "Touch to much". Hat etwas zuviel "Batmobil" in meinen Augen. Etwas Bodenständiger darf das Design für mich schon sein. Da würde ich, wenn es ihn denn hierzulande gäbe, sowas wie den Chevy SS vorziehen. Vielleicht erklärt das auch den fehlenden Drang meinem GT ein Raketenhäschen anzuziehen, obwohl sowas eigentlich schon nach mir klingt. Aber fürn GT wäre das für mich persönlich auch ein wenig zuviel. Auch wenn ein RB schon viel schönes hat...

    Batmobil wird eigentlich auf der Arbeit schon mein Aero genannt. :D

    If you see a photo of a GT86 that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked



    Eifel thirteen 16.9.18

  • KIA und Hyundai bauen wirklich gute Autos. Was nur nicht wirklich Stimmt, ist das es sich um Koreanisches Erzeugnisse handelt. Fast alle bei uns erhältlichen Modelle (insgesamt. sogar 90 % der Modelle für den Weltmarkt) werden in Europa, bzw. deren Nachbarländer gebaut. Und Entwickelt werden die Autos auch nicht in Korea sondern....,
    in Rüsselsheim in Deutschland. Dazu kommt, das von den 400 dort beschäftigten Ingenieuren die meisten Deutsche sind, welche von BMW, Mercedes, VAG abgeworben wurden, bzw. nach Abschiebung in die Frühverrentung (ein Freund von mir war auch betroffen) dort leitende Postionen eingenommen haben.


    Die Erfinder (Designer) von Audis Singleframe und Co. Arbeiten heute alle da. Mein Freund war seit dem Werksstudium bei Mercedes (41 Jahre lang). Mit 58 Jahren dann "wir brauchen Sie nicht mehr" und wo ist er heute? Mehr Geld, mehr Freiraum, Mehr Zeit. So haben die sich die deutschen Ingenieure geholt. Das sollte den in Deutschland ansässigen Autobauern nachdenklich machen.

  • Kia macht wirklich interessante Sachen. Besondes interessant im Sinne von Preis/Leistung. Haben auch einiges aus deren Modelpalette in der Family laufen. Das Teil ist mir aber dann doch der "Touch to much". Hat etwas zuviel "Batmobil" in meinen Augen. Etwas Bodenständiger darf das Design für mich schon sein. Da würde ich, wenn es ihn denn hierzulande gäbe, sowas wie den Chevy SS vorziehen. Vielleicht erklärt das auch den fehlenden Drang meinem GT ein Raketenhäschen anzuziehen, obwohl sowas eigentlich schon nach mir klingt. Aber fürn GT wäre das für mich persönlich auch ein wenig zuviel. Auch wenn ein RB schon viel schönes hat...



    Ich habe in dem fettgedruckten nach Ironie gesucht, aber nicht wirklich gefunden. Du meinst das ernst :?:


    Edit: ah ok, danke Peter ! der wirkt tatsächlich etwas überladen :whistling:

  • KIA und Hyundai bauen wirklich gute Autos. Was nur nicht wirklich Stimmt, ist das es sich um Koreanisches Erzeugnisse handelt.


    Ja, bei KIA federführend ist ein ehemaliger hoher Designverantwortlicher (oder sogar Chef) von Audi. Das sieht man speziell dem Optima auch irgendwie an. Innen wie außen. Gefertigt wird er übrigens in Tschechien.
    Bei Hyundai ist ein ehemaliger BMW-Topmanager für die Entwicklung verantwortlich. Schaut euch z. B. mal den neuen I30 an und haltet einen aktuellen 1er dagegen :whistling:


    Sicher sind die "Koreaner" noch nicht in jeder Hinsicht auf dem Stand der Dinge, aber sie haben den Vorsprung deutscher Autobauer wesentlich verkürzt. Ich gehe davon aus, dass mit der nächsten Modellgeneration in 3-4 Jahren der Vorsprung nahezu gänzlich dahingeschmolzen sein wird. Das ist gut so, da steigt die in Frage kommende Fahrzeugauswahl erfreulich an.

  • Möchte nicht klugescheißen, aber baut Kia nicht bei den Slowaken? Wenn es so ist, lassen wir den Vorgrenzöffnungsbonus durchgehen.


    GT86 : Mit dem Batmobil meinte er den Optima Sportswagon. Dein Bild zeigt doch den Stinger.

    If you see a photo of a GT86 that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked



    Eifel thirteen 16.9.18

  • Möchte nicht klugscheißen, aber baut Kia nicht bei den Slowaken? Wenn es so ist, lassen wir den Vorgrenzöffnungsbonus durchgehen.


    GT86 : Mit dem Batmobil meinte er den Optima Sportswagon. Dein Bild zeigt doch den Stinger.


    Wer die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, der darf auch klugscheißen :D
    Hab das mit der Tschechei so gehört. Slowakei meinetwegen. Als Ewiggestriger Gastarbeiter mit ostdeutschem Migrationshintergrund sehe ich da keinen Unterschied :whistling:

  • Möchte nicht klugescheißen, aber baut Kia nicht bei den Slowaken? Wenn es so ist, lassen wir den Vorgrenzöffnungsbonus durchgehen.


    GT86 : Mit dem Batmobil meinte er den Optima Sportswagon. Dein Bild zeigt doch den Stinger.



    Nein, GT86 hatte schon recht. Ich meine den Stinger, aber den GT. Die "ohne GT" Version sieht tatsächlich auf diesem Bild wesentlich entspannter aus. Die GT Variante finde ich aber, zumindest in manchen Farben, etwas zu "überladen". Wobei das vllt ein allgemeines Problem bei dem sehr Audi-verwandten 5-Tür-Coupe-Konzept ist. Kann man sich vllt streiten obs noch als Limousine durchgeht, aber die Heckklappe spricht prinzipiell dagegen. Da würde zwar ein 1L Toledo auch rein fallen, aber der hat zumindest nicht die (aus Gefälligkeitsgründen) nach hinten abfallende Dachlinie. Kopffreiheit auf der Rückbank wäre auch interessant. Da gibts bei dem Design ja öfter Problemchen. So ein riesen Fan werde ich aber wohl von den 4türigen Coupes auch nie, unabhängig von der "Gesamtgröße".


    Kurzum, mir persönlich würde der Optima eher zusagen wenn ich mal rein nach der äußeren Optik gehe. Klar, unser 86 trägt auch gut auf. Ich finde das aber bei einem Sportcoupe auch OK und vor diesem Hintergrund ist er eigentlich schon wieder ein Leisetreter. Wenn ich wir ein ähnlich Fahrzeug von Audi vorstelle springen mir als erstes 10 Chromaplikationen und 5 Carbonteile in mein geistiges Auge, die versuchen wollen über die latente Einfallslosigkeit der eigentlichen Karosserieform hinwegzutäuschen. Da hat der GT schon eigene Kurven. Ist mE wie bei einer wirklich schönen Frau. Die sieht auch ohne Schminke gut aus. (Das mit etwas "pimp" dann trotzdem nochmehr draus machen kann ist ne andere Geschichte und auch absolut nichts was ich ablehne. :D )

  • Da hat der GT schon eigene Kurven. Ist mE wie bei einer wirklich schönen Frau. Die sieht auch ohne Schminke gut aus.

    Amen!

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • ...und der Hyundai i30N z.B. ist mit Sicherheit ein spitzen Auto in seiner Frontantriebsklasse. Ich bin Ihn zwar nicht gefahren, aber Projektleiter bei Hyundai für dieses Auto war ein sehr langjähriger Mitarbeiter der BMW M GmbH den Hyundai abgeworben hat. Der wird schon wissen was er getan hat :-)


    Das so viele Asiatische Fahrzeuge in Osteuropäischen Ländern gefertigt werden ist ja auch ein Qualitätsmerkmal. Unsere dicksten Premiumautos kommen mehrheitlich auch von da (Porsche Cayenne, Audi TT, Q7, etc.)


    Ich denke es ist längst nicht so bekannt, das viele Asiatische Marken Ihre Entwicklungswurzeln hier in D haben. Das Test und Devolpcenter von Subaru sitzt z.B. in Gießen (bei Frankfurt). Dort werden fast alle Subaru Modelle für den Europäisch und Amerikanischen Markt entwickelt (Die BRZ Entwicklung und Idee ist auch von dort) und getestet. Das sind immerhin knapp 70% der ges. Subaru Produktion. Das ist leider manchmal zum Heulen, wenn man mitbekommt was die da haben, was aber leider nie bei uns landen wird.

  • KIA und Hyundai bauen wirklich gute Autos. Was nur nicht wirklich Stimmt, ist das es sich um Koreanisches Erzeugnisse handelt.


    Und selbst wenn, fände ich es auch nicht weiter schlimm. Ich finde die qualitative Aufholjagd auch faszinierend, auch wenn die Konzepte hierzulande manchmal wirklich schwer verständlich sind.
    Ich erinnere mich noch an meinen Hyundai Coupe, letzte Generation (2008 ) zurück. Wirklich, auch damals schon, ein feines Auto und sogar von den deutschen Medien gelobt. Seitenprofil ein wenig ähnlich dem Gt86/BRZ -klassiches 2+2-Sportcoupe halt; und der Kofferraum öffnet sich als Heckklappe d.h. mitsamt der Heckscheibe und damit im Klassenvergleich fast unendlich Kofferraum und perfekter Zugänglichkeit. Aber wenn der geneigte Interessent auf die technsichen Daten geschaut hat: 2,7l-Riesen-Hubraum, 6 Zylinder! Leistung? Läppische 167 PS bei 265 Nm.....Und das noch als Frontantrieb.... Da konnte ich im Freundeskreis unendlich Probefahrten machen und WOWs entlocken, und noch heute glaube ich, dass er unten heraus eine mindestens gleichwertige Beschleunigung hatte wie heute mein Stock-GT86, Leute werfen Weltbilder nicht über Bord. Auch so Gags wie eine serienmäßige analoge Drehmomentanzeige, die damals nur noch der 1001-PS-Bugatti aufbieten konnte, wurden tunlichst ignoriert. Und der Nachfolger Genesis soll ja auch ziemlich gut sein, und sieht man fast noch seltener als einen BRZ. Nur meinen Geschmack trifft er halt nicht, weshalb ich bei Toyobaru gelandet bin; und bisher muss ich sagen: Alles richtig gemacht ^^

  • katty262 weißt du eigentlich wo genau das Developmentcenter in Gießen ist? Ich hab es vor gut 1 Jahr leider nicht gefunden, warscheinlich haben Sie es gut versteckt :-D

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43