VSC-Nutzung

  • Wie wird die VSC genutzt? 133

    1. Ich bin mind. 35 Jahre alt und die VSC bleibt bei mir meistens aktiviert. (16) 12%
    2. Ich bin mind. 35 Jahre alt und fahre meistens im Sport-Modus. (6) 5%
    3. Ich bin mind. 35 Jahre alt und deaktiviere meistens die VSC. (4) 3%
    4. Ich bin mind. 35 Jahre alt und je nach Straßenbeschaffenheit passe ich den Modus an. (15) 11%
    5. Ich bin noch keine 35 Jahre alt und die VSC bleibt bei mir meistens aktiviert. (42) 32%
    6. Ich bin noch keine 35 Jahre alt und fahre meistens im Sport-Modus. (12) 9%
    7. Ich bin noch keine 35 Jahre alt und deaktiviere meistens die VSC. (10) 8%
    8. Ich bin noch keine 35 Jahre alt und je nach Straßenbeschaffenheit passe ich den Modus an. (28) 21%

    Aus aktuellem Anlass (Diskussion im Bekanntenkreis) erstelle ich gegenständliche Umfrage (bei weiteren Stimmen bitte das Erstellungsdatum des Threads berücksichtigen) ;-)

  • Ich oute mich mal:
    33 und ich fahre im Winter im Modus Normal. Außer ich kann die Straße einschätzen dann im Sport Modus. VSC aus nur zum Driften.
    Im Sommer fast ausschließlich im Sportmodus und je nach Laune auf sicheren Bereichen komplett ohne ESP.


    Warum die Grenze von 35?

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Warum die Grenze von 35?

    Bei erwähnter Diskussion kam mir die Idee, dass die meisten jüngeren Autofahrer (< 35) hauptsächlich Fahrzeuge mit ESP gewohnt sind und für die älteren die Eingriffe etwas zu "unkalkulierbar" sind. War nur eine Theorie. :D


    Ich werde nie vergessen, was das anfangs für ein Erlebnis war, als ich bei meinem ersten Fahrzeug mit ESP die Hilfen deaktiviert habe (Stichwort: Gasannahme).


    PS: VSC würde ich vermutlich auch ab und zu verwenden, wenn es mehr einem BMW-MSport-Modus ähneln würde.

  • Ich bin 29, ist mein viertes Auto und das erste mit ESP aber schon das zweite mit reinem Heckantrieb und Sperrdifferential.


    Ich fahre bei trockener Straße immer mit deaktiviertem VSC, bei Nässe mit normalem oder manchmal VSC Sport (mit bestimmten Straßenstellen als Ausnahme wo ich es schonmal kurz deaktiviere) und bei kompletten Schneedecken wie heute mit deaktivierem VSC weil es ausser stinkenden Bremsen für mein Empfinden nix bringt.


    In bestimmten Situationen weiche ich aber auch von diesem Schema ab... wenn ich zum Beispiel etwas müde bin oder eigentlich keine Lust auf die Fahrt habe fahre ich generell immer im normalem VSC Modus und wenn ich merke, dass meine Fahrkünste und Ortskenntnisse bei schnell gefahrenen kurvenreichen Straßen in dem Moment nicht genügen oder ich nicht in Form bin fahre ich auch schonmal mit VSC Sport obwohl die Straße trocken ist.
    Reifen spielen auch eine Rolle, mit meinen neueren Sportreifen im Sommer bin ich dann auch bei nasser Fahrbahn manchmal ohne VSC gefahren... also alles Situationsabhängig. :)
    Die Traktionskontrolle stört mich teilweise mehr als das VSC weil die einfach dauernd Leistung weg regelt, ich hätte da gerne lieber etwas Schlupf, fühlt sich sonst so lahm an.

  • Ich bin 25, der GT ist mein 4. sportliches Auto und das 2. mit Heckantrieb.
    VSC bleibt bei mir im Straßenverkehr immer aktiviert.
    Auf der Rennstrecke oder auf abgesperrter Strecke mag das anders aussehen, aber ich sehe keinen Grund, das im normalen Straßenverkehr zu deaktivieren.
    Wenn man dort so fährt, dass man es deaktivieren muss, um schneller zu sein, befindet man sich meiner Ansicht nach schon mit einem Fuß im Knast.
    Um auf einsamen Wegen mal ein bisschen Spaß zu haben (quer), kann ich es verstehen. Da hab ich meins auch schonmal ausgestellt. Aber nicht für die "Performance".

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Aus meiner Sich kann auf diese Umfrage nur mit den Antworten 4 und 8 geantwortet werden. Ich kann mir nicht vorstellen (obwohl das Umfrageergebnis etwas andere sagt) dass es Fahrer gibt, die die genannten Optionen "immer", also unter allen Umständen und ohne Rücksicht auf äußere Einflüsse gleich wählen. Haben die, die z.B. "immer mit VSC" angegeben haben, noch niemals die Finger am Schalter gehabt?
    Wenn "immer" durch "überwiegend" ersetzt würde, wären aus meiner Sicht alle möglichen Antworten plausibel.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Ich habe das ESP im GT86 ehrlich gesagt nicht ausgiebig getestet (nur einmal im Kreisverkehr und dabei hat es mich sofort Richtung Leitplanke versetzt - durch unangebrachtes Gegenlenken). Generell würde ich aber dennoch behaupten, dass sich ein Fahrzeug ohne ESP immer direkter fahren lässt (auch ohne ausbrechendes Heck). Ich hoffe, dass man (noch) nicht im Häfen landet, weil man ein besseres Fahrgefühl haben will. gg


    860 : Dein Argument leuchtet mir ein - ich ändere das schnell ab (obwohl bei mir "immer" zutrifft).

  • Ich bin da voll bei Olli, sehr gesunde Einstellung, und das mit nur 25 Jahren :) :D Mehr als kleinere Rutscher erlaubt das VSC nicht, hat aber im Verkehr auch nicht viel zu suchen.


    Bin aber auch bei 860, 100% nie wird mit der Option vermittelt und dürfte bei niemandem zutreffen, so wie das eben mit absoluten Aussagen meist ist ;)

  • 23 Jahre alt und hatte vor derm GT86 einen Golf 3 und einen Nissan Skyline R33 Sauger.
    Zudem fahre ich noch gelegentlich unser BMW 1er M Coupe wo der MDM Modus Pflicht ist!
    Da man sonst nur durchdrehende Räder hat sowohl beim trockenen als auch beim nassen.


    VSC beim Toyota bleibt bei mir immer an auf der Straße in einem Jahr max 4x ausgeschaltet 1x Drifttraining und die anderen male um kurz bisschen quer zu fahren. (War mehr als genügend Platz auf dem Parkplatz!)


    Ich weiß durch unsere Jahre lange Motosport Erfahrung wie schnell etwas passieren kann ein Knopfdruck und das Fahrzeug verhält sich 100% anders.

  • Also ich (20 Jahre) fahre im Alltag fast immer mit aktivierten Fahrhilfen, schalte sie eigentlich nur in wenigen Situationen aus ... Nasse Kreisverkehre zum Beispiel oder wenn ich die Strecke so gut kenne, dass ich mir ein hohes Tempo zutraue. Im normalen Verkehr gibt's da für mich keinen Grund zum abschalten :sleeping:

  • Ich kann die Aussagen nicht ganz nachvollziehen, dass man im normalen Straßenverkehr keine Einschränkungen hat wenn man es nicht deaktiviert.
    Mit einem heck getrieben Fahrzeug fährt man durch eine Kurve nunmal unter Last - dafür hat man ja den Heckantrieb um mit dem Gasfuß zu steuern wie sich das Gewicht des Fehrzeugs verteilt, es soll ja auch nicht untersteuern. Grade VSC Sport hat dabei die Angewohnheit, dass es eingreift sobald das Heck etwas "leicht" wird, da sprechen wir noch lange nicht von Driften oder ausbrechendem Heck sondern einfach nur von einer tendenziellen Gewichtsverlagerung von untersteuern auf übersteuern.
    Und wenn es dann eingreift reißt es das ganze Auto her, es verliert die Balance und die Leistung wird gefühlt ziemlich lange weg geregelt - für so ein Fahrverhalten brauch ich weder 200 PS, noch Heckantrieb und schon gar kein Torsen Differential, dieses arbeitet ja auch generell total gegen das VSC und deren Vorteile werden vom VSC ziemlich neutralisiert.


    Und die Leistungsreduktion durch die Traktionskontrolle spürt man teilweise sogar bei nem Überholvorgang auf der Landstraße, Auto ist damit nicht so agil und reagiert oft etwas seltsam auf Gasstöße.


    Und man muss bei weitem nicht wie ein Wahnsinniger fahren oder "mit einem Fuß im Knast stehen" um das zu spüren. :D
    Statt Leistungssteigerungen könnte es also oft mehr bringen mal ohne die Helfer zu fahren. ^^


    Aber versteht mich nicht falsch, wenn es Jemand so empfindet finde ich es vernünftig das VSC aktiviert zu lassen. :)

  • Und die Leistungsreduktion durch die Traktionskontrolle spürt man teilweise sogar bei nem Überholvorgang auf der Landstraße, Auto ist damit nicht so agil und reagiert oft etwas seltsam auf Gasstöße.

    blackspike : Ich denke, dass das vielen noch gar nicht aufgefallen ist. Es wird von "analogem Fahren", "zu wenig Power" und "sehr guter Gewichtsverteilung" gesprochen, allerdings werden das nur wenige selbst er-"fahren". Und ich glaube nicht, dass damals alle ohne ESP/ABS potenzielle Selbstmörder waren. Aber jedem das Seine und ich bin eigentlich nur am Ergebnis interessiert und möchte niemanden belehren oder selbst belehrt werden.

  • Ich sehe das genau wie blackspike.


    Bin 32 Jahre alt und stelle TRC/VSC immer gleich beim losfahren komplett aus. Dazu muss ich sagen, dass ich den Wagen nicht mehr im Alltag bewege sondern nur noch für sportliche Ausfahrten. Wobei, ich habs auch vorletztes Jahr im Alltag immer abgestellt aus den von blackspike genannten Gründen.
    Selbst auf dem Weg zur verwinkelten Landstrasse wenn ich durch den Kreisverkehr fahre, welchen wir am Dorfausgang haben (ohne Fussgängerstreifen vor oder nach dem Kreisel), hackt mir das VSC im Sportmodus rein wenn ich sportlich durchfahre und das Heck dabei minimst leicht wird. Auch in gewissen Kurven hat es zu sehr und intensiv eingegriffen, ohne das es nötig gewesen wäre. Wenn ich dann dieselbe Strecke mit genau demselben Speed und alles "off" fahre, liegt das Auto satt auf der Strasse ohne dass ich korrigierend eingreifen muss! Für meine sehr zügige Fahrweise ist mir es deutlich zu restriktiv. Ich denke auch, dass es einen Grund gibt, weshalb sie den Sport Modus beim Facelift nochmal überarbeitet haben und dieser jetzt weniger stark oder anders eingreift ;)
    Und nein, ich fahre nicht so schlimm dass ich deswegen in den Knast gesteckt werden könnte, das passiert im Autohasserland Schweiz nämlich relativ schnell. Auch unsere Geldbussen für zu schnelles Fahren sollten hier den meisten bekannt sein :thumbdown:

  • obwohl bei mir "immer" zutrifft


    Ich nimm wegen des Verlaufs der Diskussion mal an, dass "immer" sich bei Dir auf "immer alle Systeme an" bezieht und Du die Fingerchen von den Schaltern lässt. Richtig?
    Dagegen ist (besonders im öffentlichen Straßenverkehr) absolut nichts einzuwenden. Mann kann auch einen Toyobaru so fahren, dass die Eingriffe des Systems selten bis gar nicht vorkommen. Aber hattest Du noch niemals das Bedürfnis, auf einer besonderen Strecke, einem großen leeren Parkplatz, einem Verkehrsübungsplatz die wirklichen Fahreigenschaften unseres Renners zu erkunden? Das ist ja fast so, wie jahrelang monogam mit einer Jungfrau verheiratet zu sein.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Wenn ich im Sommer meine Michelin PSS an die Grenze bringe muss ich auch wenigstens im Sportmodus fahren. Sonst regelt mir der Wagen schon bei kleineren Bodenwellen oder Lastwechseln die Leistung weg. Dann fahre ich auch z.T. ohne ESP. Aber halt nur wenn ich niemanden anderen gefährde und niemanden im Auto habe. Dann ist es mein eigenes Verschulden wenn ich abfliege.


    Auf der anderen Seite kenne ich ebenfalls das Gefühl wenn das ESP sinnlos regelt. Meiner ist ja neutral bis leicht übersteuernd abgestimmt mit hohem Sturz vorne und kann eigentlich sehr gut beherrscht werden. Mit ESP kann es schon mal passieren dass die Regeleingriffe regelrecht die Linie versauen und ich unnötig Gegenlenken muss. Über Bodenwellen hat mir das das Auto schon mal sehr instabil gemacht obwohl der Wagen eigentlich weit weg vom Limit war.


    Man muss eben abwägen was man macht. Aber im normalen Alltag und bei normaler sportlicher Fahrt bin ich im Sportmodus sehr gut aufgehoben.
    Generell würde ich mir aber auch eine etwas zügellosere Abstimmung im SPortmodus wünschen und dass die Antischlupfregelung aus bleibt wenn sie eingeschalten wird.


    Das neue Modell hat ja angeblich eine andere Sport Abstimmung die etwas loser reagiert.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Wenn ich im Sommer meine Michelin PSS an die Grenze bringe muss ich auch wenigstens im Sportmodus fahren. Sonst regelt mir der Wagen schon bei kleineren Bodenwellen oder Lastwechseln die Leistung weg. Dann fahre ich auch z.T. ohne ESP. Aber halt nur wenn ich niemanden anderen gefährde und niemanden im Auto habe. Dann ist es mein eigenes Verschulden wenn ich abfliege.

    Jetzt stell dir mal vor wie es ist, wenn man mit dem warmgefahrenen AD08-R und optimalem Luftdruck von 2.2-2.3bar auf Kurvenhatz geht und zwar so dass der Reifen am Limit ist ;) (Geht auf Pässen absolut im legalen Bereich, ich kann dann einfach da wo andere Leute mit 50 durch die Kurven gehen, stattdessen mit 80km/h durch die Kurve, was immer noch legal ist bei 80km/h Geschwindigkeitsbegrenzung ausserorts ;) )
    Da möchte das ESP wirklich oft eingreifen, obwohl man keinen beinahe-Abflugmoment hat. Ich frag mich was genau den Sensor beinflusst, hohe G-Kräfte in der Kurve, zackige Lastwechsel, abruptes und sehr starkes Bremsen etc. ? Ich meine speziell das VSC und nicht die Traktionskontrolle. Das sinnlos abbremsen einzelner Räder (speziell hinten) nervt nämlich wirklich ordentlich....

  • 1., fühle ich mich alt
    2., habe ich immer alles an wenn ich im Alltag (meistens telefonierend) fahre
    3., wenn ich mit dem GT fahren will habe ich alles aus
    4., am Ring verzweifle ich manchmal am Pedaltanz, aber nur mit alles aus ist mir zu wenig aus und hatte da schon so manch überraschendes Erlebnis

  • Ich hoffe das mit dem Zitieren funktioniert wie geplant:

    Zitat von »GT-AT«
    obwohl bei mir "immer" zutrifft



    Ich nimm wegen des Verlaufs der Diskussion mal an, dass "immer" sich bei Dir auf "immer alle Systeme an" bezieht und Du die Fingerchen von den Schaltern lässt. Richtig?

    860 : Mit "immer" habe ich gemeint, dass ich immer alles deaktiviere (aber ohne "Pedaltanz"). ;)


    Ich habe durch den Toybaru zwei Vorgänge verinnerlicht:


    1. Vor dem Abstellen des Motors die Spiegel einklappen und nach dem Abstellen noch einmal den Knopf drücken (damit ich es nicht wieder erst nach ein paar km bemerke). :whistling:
    2. Nach dem Starten ein paar sec auf die TRC-Taste (obwohl: das habe ich bei den anderen Fahrzeugen mit ESP auch so gehandhabt).


    Flying-Dutchman : Geile Signatur (habe ich erst jetzt gesehen)! :thumbsup:


    viva71 : Wenn ich mich nicht täusche, funktioniert der "Cheat" auch, wenn man beim Starten auf die Bremse tritt (dann muss man keine ebene Fläche suchen). Vielleicht hilft das weiter?

  • Ich hab mal mit 35 plus meistens Sportmodus abgestimmt, obwohl das bei mir nur für Spassfahrten zutrifft.


    Für die Fahrt zur Arbeit und zum Spass brauch ich keinen Sportmodus, das ist " umsichtige und rücksichtsvolle" Teilnahme am Strassenverkehr. §1


    Wenn mich dann der Hafer sticht, und ich mit warmgefahrenen Sportreifen eher Spassorientiert über kleinste Eifelstrassen knalle, hackt mir das VSC Sport dennoch nicht dazwischen, vielleicht mit Ausnahme eines Traktionseingriffs in verschränkten Serpentinen, wo ein Rad abhebt und deshalb das Torsen nicht sperren kann.( Mav, kann es dass sein?)


    Allerdings habe ich dabei immer noch die Reserve, bei schneidenden Mopedfahrern die Linie enger ziehen zu können. Obs allerdings zum Notbremsen vor dunkel gekleideten Fussgängern reichen würde? :-(


    Mein Auto ist ebenfalls in der Fahrwerksgeometrie optimiert, neutral bis leicht leistungsübersteuernd mit schönen Vorderachsgripp.


    Meine Einstellung:


    egal wie gut ich mich selbst als Fahrer einschätze, im Realverkehr mit handy abgelenkten "Mitspielern" und unvorhersehbaren Grippwechseln ist das Sicherheitsnetz VSC(Sport) absolut angesagt. Selbst wenn wir die Wiedergeburt von Colin MCray wären oder der Zwilling von Walter Röhrl, gegen die Fehler anderer ist niemand gefeit.


    Und wenn euch das VSC ständig hart dazwischen hackt, analysiert doch mal, welche Inputs euererseits die Intervention ausgelöst haben.
    Nach meiner ausgiebigen Beobachtung sind die meisten Eingriffe durch "robuste Einwirkung" des Fahrers ausgelöst worden und können mit feinfühligen Inputs vermieden werden.
    Diese feinfühlige Fahrweise mit weichen Lastwechseln ist nicht nur komfortabler für die Passagiere, sicherer für alle sondern auf die lange Sicht sogar schneller, weil man präziser an der Haftgrenze entlang balancieren kann.


    Allerdings hatte ich den Vorteil, das in der Anfangsphase der Motorisierung mit steinzeitlichen Autos diese Technik erst ohne alles, dann nur mit ABS und seit zwölf Jahren dann mit DSC und VSC zu erfahren.


    Versucht doch mal im abgesperrten, verkehrsfreien Raum euer Auto ganz zart über alle viere schieben zu lassen. Wenn man weich an diesen Bereich herangeht und Gas und Lenkung richtig dosiert greift dabei weder DSC noch VSC ein.


    MFG Carsten

  • 1. Vor Verkehrsrowdys und Handyspielern schützt mich keine VSC. Es ist möglich, dass ich das falsch verstanden habe. ;-)
    2. Dank deaktivierter VSC habe ich bereits das Leben von Fröschen, einem Feldhasen und einem Dachs (!!!) verlängert (ich glaube nämlich nicht, dass ich mit VSC so leicht hätte ausweichen können)! :D
    3. Ich glaube schon, dass ich es mit aktivierten Helferlein schaffe, das Auto so zu bewegen, dass nichts aufleuchtet - Eingriffe kommen dennoch vor (auch wenn sie nicht jeder erkennt)!

  • 860 : Mit "immer" habe ich gemeint, dass ich immer alles deaktiviere


    Jetzt wo Du es schreibst und ich Deine Beiträge hier nochmals durchgelesen habe sehe ich, dass man es auch so verstehen kann. Ach ja, ich hatte Antwort 4 gewählt. Aber sag mal, wozu soll bei einem Alltagsfahrzeug ein dauerhaftes Abschalten der Sicherheitssysteme gut sein? Wenn jemand wie Mav das Auto nur zu Spassfahrten anlässt, kann ich den obligaten Griff zu "alles aus" ja direkt nachvollziehen, aber im alltäglichen Verkehrsgewühl?

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Ich mag einfach das direkte Verhalten (v.a. Gasannahme). Ich passe natürlich meinen Fahrstil den Bedingungen an. Jetzt, wo bei uns fast überall Schneefahrbahnen vorzufinden sind, rase ich ja auch nicht durch die Gegend. Dennoch bevorzuge ich ein "unverfälschtes" Fahrverhalten in allen Situationen. Das hat wiederum zur Folge, dass mir eine 17-Zoll-Bereifung ausreicht und ich in manchen Kurven in einen höheren Gang schalte.


    Ein Beispiel: Einer meiner Kollegen ist verdammt froh, dass ich ihn dazu "genötigt" habe, bei seinem 1er M die verschiedenen Modi zu testen. Er fährt jetzt auch immer (im Sommer) im MSport-Modus, da das Auto auch in normalen Situationen so anders reagiert (dafür, dass er dieses Fahrzeug nicht komplett ohne ESP fährt, habe ich vollstes Verständnis - es ist teurer als meines und der Grenzbereich bei weitem nicht so großzügig).

  • Ich mag einfach das direkte Verhalten (v.a. Gasannahme).


    Mir ist tatsächlich nicht bekannt, ob die 5 verschiedenen Fahrmodi beim Toyobaru irgend einen Einfluss auf Gasannahme oder Lenkung haben. Soweit ich das kenne, werden nur die Regelparameter von VSC und TRC beeinflusst und die arbeiten nicht, solange das Auto annähernd schlupf- und driftfrei bewegt wird. Oder irre ich da?


    Bei BMW M habe ich auch davon gehört, dass mit der Änderung des Fahrmodus auch Lenkung und Gasannahme beeinflusst werden.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil


  • Mir ist tatsächlich nicht bekannt, ob die 5 verschiedenen Fahrmodi beim Toyobaru irgend einen Einfluss auf Gasannahme oder Lenkung haben. Soweit ich das kenne, werden nur die Regelparameter von VSC und TRC beeinflusst und die arbeiten nicht, solange das Auto annähernd schlupf- und driftfrei bewegt wird. Oder irre ich da?


    Bei BMW M habe ich auch davon gehört, dass mit der Änderung des Fahrmodus auch Lenkung und Gasannahme beeinflusst werden.


    Ja da ist dann das untere Drittel des Gaspedalweges unnütz, ab weil ab 70% durchtreten Vollgas anliegt. Finden dann viele sportlicher, weil er ja besser geht, bei selbem Gaspedalstand :-( Naja


    Was ich merke mit VSC bzw. Sport ist beschleunigen aus Kurven oder über Bodenwellen. Normales VSC macht direkt dicht bei Schlupf, VSC Sport lässt das gering zu, da merkt man zumindest den Ansatz des Torsen dann. Ganz aus hatte ich bisher nur beim Driftkurs und so.

  • Mehr als kleinere Rutscher erlaubt das VSC nicht, hat aber im Verkehr auch nicht viel zu suchen.


    Wer so über diese elektronischen Helferlein denkt wird hoffentlich nie eines besseren belehrt werden.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Ich hab eigentlich immer alles drin. Nur wenn mir danach ist wird abgeschaltet. Als wir neulich Abends zum ersten mal Schnee hatten und ich spät von der Arbeit nach Hause fuhr hab ich alles abgeschaltet. Was für ein Spass,wie in alten Zeiten. :thumbsup: :thumbup: :whistling:

  • Es könnte sein, dass patx mit

    Zitat von "patx"
    hat aber im Verkehr auch nicht viel zu suchen.

    "VSC aus" gemeint hat.


    860 : Ich bin heute nicht mit der Karre gefahren, aber ich bilde mir ein, dass bei mir im Sport-Modus zB das Runterschalten nicht so sauber ablief (Zwischengas + Aus-/Einkuppeln) - das Timing hat irgendwie nicht so gut gepasst. Generell habe ich das Gefühl, dass mit VSC öfters der Befehl vom Fuß nicht akkurat umgesetzt wird (auch wenn noch kein Schlupf vorkommt).


    Bei meinem alten W203 war der Einfluss vom ESP extrem - als Beispiel für einen Nicht-BMW. Und seit damals (vor über zehn Jahren) teste ich ehrlich gesagt das ESP von einem Fahrzeug gar nicht erst lange aus. Das heißt nicht, dass ich automatisch riskant unterwegs bin. UND vielleicht bin ich auch deswegen der Meinung, dass 200 PS für den GT86/BRZ eigentlich ausreichen (langsam ist für mich etwas anderes).


    PS: Rogue One war recht annehmbar. :thumbup:


    PPS:

    Was für ein Spass,wie in alten Zeiten. :thumbsup: :thumbup: :whistling:

    :thumbsup:

  • im Moment kann man die Modi ganz gut gegeneinander testen .. ich hab heute bei verschneiten Nebenstraßen den Sport-Modus gewählt ... das Heck schaukelt leicht, man kommt gut voran (besser, als mit vollem ESP) .. und nur zum testen hab ich während nem kleinen Schlenker das ESP wieder voll aktiviert. Und man merkt sofort, wie das Auto komplett grade gezogen wird und genau da hinfährt, wo das Lenkrad hinzeigt (aber mit deutlich reduziertem Gas). Und im gleichen Moment hab ich wieder den Sport-Modus eingestellt und schon kam das Heck wieder, ich konnte mehr Gas geben und dennoch war alles super kontrollierbar ...


    Ich denke, wenn jeder das mal aufm Parkplatz für sich und langsam probiert, findet man sehr schnell die Unterschiede und auch den für sich besten Modus ;)


    BTT: unter 35, sehr oft im Sport-Modus (heut am Berg einmal komplett aus ohne Pedaldance, sonst wär ich nich hoch gekommen :D)