KW Variante 3

  • Sehr hilfreich sind verstellbare Domlager wie beim Clubsport.

    Auch wenn Natz das nicht einsehen will, Sturz rockt! :P


    Habe auf mein V3 über den Winter auch die Clubsport Domlager gebaut, aber wie Copperhead schon sagt, die Eintragung ist nicht ganz so einfach, wie wenn du das komplette Clubsport Fahrwerk hast.

    Welches auch von den Federraten her mehr Sinn macht..

  • Wem das Clubsport nicht reicht, der kann ein Competition nehmen.

    Das wird für jeden Kunden nach den eigenen Vorgaben gebaut.

    Bevor ich das in meinem Wagen hatte, bin ich mit dem (von der Fedrrate optimierten) V3 gefahren und habe unzählige Rennen gewonnen.

    In O´leben ist der Unterschied der Rundenzeit zum Competition etwa eine halbe Sekunde auf Federal.

    Auf der NS mit seinen Bodenwellen wird es deutlich mehr sein, habe ich aber nie versucht.

    Für den, der um den Blumentopf fährt, ist das sinnvoll, für jeden anderen eher unnötig.

    Ich würde da eher zu einem V3 mit den Federn der ersten Version raten, die heute noch im Competition verwendet werden. 10 kg mehr an der VA verkraftet das auch noch, wem es zu weich ist.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • @janb Du hast mich nicht verstanden und wirst es auch nicht 😁.


    Solange jemand anderes mit meinem Auto schneller fährt als ich, solange brauche ich nicht die 4 Grad Sturz, die Du so hilfreich findest.

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

  • Habt ihr die Lowspeed Druckstufendämpfung mal erhöht und geschaut ob es trotzdem noch schleift?

    Die Lowspeed Druckstufe ist für deinen Input zuständig, das heisst Bremsen und Lenken.

    Lowspeed bezieht sich auf langsame Dämpferkolbengeschwindigkeiten, Bodenwelle, Schlagloch, Curbs sind Highspeed.


    Verstellen über Nadelventil kannst du Lowspeed, Highspeed ist fest voreingestellt über ein federbelastetes "Ablassventil".


    Für die obenbeschriebenen Belasungen helfen nur härtere Federn.


    Wie Erich schon schrieb müsste bei den meisten die Zugstufe auch eine 10kg härtere Feder abkönnen,

    wie sie das Clubsport hat.


    Nimm mal Kontakt zum KW Service auf, mit denen kann man gut reden.

    Das Gespräch auf der EMS mit dem Entwickler, der damals den Fahrversuch mit unserem Auto gemacht hatte hat mich überzeugt

    KW zu verbauen. Bei einem derartig komplexen Bauteil waren mir Beratung und Service sehr wichtig.


    MFG Carsten

  • Erstmal danke für die Antworten. Ich hoffe die Diskussion geht weiter. Für mich als Fazit wäre, dass das Clubsport mehr Reserven bietet aufgrund der härteren Federn. Was ich mich jetzt frage ist, wieviel Restkomfort bei einem Clubsport Fahrwerk auf normalen Straßen noch bleibt?

    Dass die Geräusche aufgrund der Uniballdomlager lauter werden ist mir klar, Gedanken mache ich mir eher wie sich das Fahrwerk auf nicht so guten unebenen Landstraßen verhält. Ist es da schon zu hart, sodass man bei jeden Gullideckel/Schlagloch Angst haben muss, dass man sich alles kaputt fährt? Hat hierzu jemand Erfahrung? Und letzte Frage, weiß jemand die Federraten von Serienfahrwerk?


    Gruß Simon

  • Also ich hab auch verstellbare Domlager vom St xta, ka in wie weit die jetzt vergleichbar sind, aber da kommen keine Geräusche.


    Das ST XTA und auch das v3 kann man in der Härte sehr leicht verstellen.

    Ich finde das auf der weichsten Einstellung nur geringfügig Härter als Serie.

    Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
    Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
    Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
    Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

  • Mimöschen! So wie der Erich das XTA bei meinem eingestellt hat, fährt sich das sehr gut. Da hat der GT86 mit den Eibach-Federn deutlich mehr gepoltert.

    Zu viel Leistung verdirbt nur den Fahrstil 8)


    20140419_155438b200jpymkmb.jpg


    BRZ Sport+ / OZ Ultraleggera 8x17 ET35 / ST XTA / AGA: GTSPEC, Budde Overpipe


    GT86 3/13 - 3/18 BRZ 3/18 - solange ich noch einigermaßen elegant ein- und aussteigen kann

  • Dünnes Eis, mein Lieber :/


    Das XTA vom Dr war nämlich auch vom Erich, und das Auto hat sichtbar schlechter gelegen als meiner.( V3 mit CS Domlagern, abgestimmt durch VETYS in Köln)



    Test war ein Paarlauf im Eifel Mosel Bereich, auf den Rumpelstrecken hat der Dr untypischer Weise abreissen lassen.


    Als wir beide noch Serie gefahren sind kam das nicht! vor.


    Man konnte das Auto förmlich in die Löcher krachen sehen.

    Baugleich eben nur von Aussen.



    Golf1.4 und GTI Clubsport haben eben auch die gleichen Karosserieteile.


    Frag mal Tor, der war am Anfang Feuer und Flamme und jetzt fährt er Pedders !?!



    Gute Nacht, Carsten

  • Mir bleibt nur der Vergleich Serienfahrwerk, Eibach-Federn mit Seriendämpfern und XTA. Und da ist es deutlich besser als nur die Federn. Und dann noch relativ preiswert. Kommt halt auch ein wenig drauf an, wie viel man investieren möchte.

    Momentan würde ich wahrscheinlich ein Tein kaufen, da fehlte zu der Zeit aber ein Gutachten.

    Zu viel Leistung verdirbt nur den Fahrstil 8)


    20140419_155438b200jpymkmb.jpg


    BRZ Sport+ / OZ Ultraleggera 8x17 ET35 / ST XTA / AGA: GTSPEC, Budde Overpipe


    GT86 3/13 - 3/18 BRZ 3/18 - solange ich noch einigermaßen elegant ein- und aussteigen kann

  • Weiß jemand ob man beim Variante 3 an der Vorderachse irgendwie mehr Sturz einstellen kann ohne verstellbare Domlager einzubauen? Beim Langloch bin ich schon auf Anschlag. Ich vermute mal das es nicht möglich ist aber ich frage hier trotzdem mal.

    Im US Forum gibt es leute die dünnere schrauben oder exzentrische schrauben beim V3 verbauen. Das funktioniert auch vom Sturz her, aber wahrscheinlich nur bis zu nächsten Eisdiele.

    Ich wünschte KW hätte die Langlöcher einfach ein paar mm länger gemacht.

  • Rundfeile hört sich für mich ein wenig nach Pfusch an. Ich weiß ja nicht ob KW sich dabei was gedacht hat, das langloch nicht länger zu machen. Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben dass man keine exzentrische schrauben für das Langloch nehmen soll.

    PU Querlenkerlager hört sich für mich am besten und am sichersten an.

    Danke!