KW Variante 3

  • Hallo,
    nur als Info:
    Habe mir für meinen Lancia vor ca. 3 Jahren auch ein KW (auch V3) gegönnt.
    Ich habe die EMS abgewartet und mit den Jungs am Stand einen Messepreis ausgehandelt - 17%!


    Sicherlich eine Idee - und dann noch zusätzlich ggf. als Sammelbestellung.


    KW ist in Halle 3 - Stand B 165 zu finden.

  • Der Zusatzvorteil wäre eine wirklich fachkundige Beratung, wie oben schon beschrieben, 2013 war der Entwickler am Stand, der unser Auto
    fahrpraktisch abgestimmt hat.


    Nehmt gleichzeitig nach die Bibel vom W.Weber mit,"Fahrdynamik in Perfektion" das hilft sehr, die komplexen Abläufe im fahrwerk besser zu verstehen.


    MFG Carsten

  • Hi zusammen,
    Was denn für ein Lancia? Delta Integrale HF Evo? ;) :)
    Also ich bestelle bei meinem Händler auch zum Messepreis, der ist identisch wie wenn man bei KW am Stand kaufen würde.
    Mit dem Unterschied, dass ich eben gerne Support in der Nähe habe. Wenn noch jemand mitbestellen möchte, gebt mir bitte bis Dienstag Bescheid. Dann versuche ich uns noch was rauszuhandeln

  • Ich hab meinen GT grad zurück und ich kann auf jeden Fall mal sagen, dass es sich anfühlt, als hätte ich ein anderes Fahrzeug zurück bekommen.
    Habe allerdings noch Einlegeschalen für die HA und ein Fahrwerkssetup bekommen.
    Wurde alles bei Budde-Automobile, also chireb hier ausm Forum, gemacht und ich bin höchst zufrieden. Preise u.s.w. findet ihr auch deren Homepage: buddeautomobile.de

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Hehe das Gefühl kenne ich auch noch von der ersten Fahrt nach dem Einbau. Und nochmal als ich vor kurzem nochmal etwas weicher gestellt habe. Ein Superfahrwerk und jeden Euro wert.
    Dazu noch eine Einstellung von einem Profi :love:


    Welche Sturz/Spurwerte hast du einstellen lassen?

  • Sturz vorn: -1°25 je
    Spur vorn: 0°07 je


    Sturz hinten: -1°19 je
    Spur hinten: 0°05 je


    Dazu Landstraßen-Setup für die Dämpfer mit 1 Klick weicher weil wegen Winter und so.
    Hab auch Winterpellen drauf gerade und trotzdem ist der Unterschied schon eklatant. Will gar nicht wissen, wie krass das erst mit den Sommerreifen wird.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Ich bin auch schwer am überlegen mit dem V3 (wenn überhaupt dann ebenfalls bei Erich, vielleicht macht er mir ja ein super Angebot im Frühjahr? :love: ).


    Die Härteeinstellung ist super - bekomme ich es mit weicher Stufe also tatsächlich nennenswert komfortabler als mit den Eibach-Federn? Würde es ansonsten für Nordschleife/Landstraße abstimmen lassen und mich ggfs. auch noch mal Richtung Rad/Reifenkombination für 300PS beraten lassen.

  • Also ich habe 3 Klicks weicher in der Druckstufe jeweils vorne und hinten gemacht und 2 Klicks in der Zugstufe vorne und hinten. Verglichen zur Standardeinstellung in der Einbauanleitung.
    Finde das Fahrwerk trotz härterer Stabis komfortabler als die Eibach Federn und trotzdem um Welten sportlicher. Aber das liegt natürlich auch an den geänderten Spur/Sturzwerten.
    Im Sommer bin ich noch deutlich härter gefahren. Auf guten Straßen eine Wucht aber war mir etwas zu unberechenbar im Grenzbereich und bei den teilweise sehr schlechten kleineren Straßen hatte ich desöfteren Traktionsverlust beim Rausbeschleunigen aus den Kurven. Da hat das Heck schonmal etwas versetzt.
    Aber jetzt gefällt mir das Fahrverhalten wieder richtig gut, trotz weicherer Dämpfereinstellungen.

  • Gibt's aber (nach meinem Kenntnisstand von vor einem halben Jahr) nicht für den GT86.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Ich hab ihn nicht so ultra tief und will das auch gar nicht.
    Die Einstellung ist bei mir recht weich. 6-7 rum meine ich aber ich bin im Prinzip hin zu Erich und hab gesagt "ich will ein nicht zu nervöses und einigermaßen bequemes Landstraßen-Setup".
    Er hat mir zwar gesagt, was genau sie eingestellt haben aber ganz sicher bin ich mir nicht.
    Fakt ist, dass er gerade so kleine Stöße deutlich besser weg steckt. Hat man vorher mit Eibach noch jeden Gulli gespürt, merkt man das nun fast schon gar nicht mehr.
    Gerade auch das Versetzen beim Herausbeschleunigen auf Schlaglöchern o.Ä. ist viel viel besser geworden.
    Unterm Strich ist es im Vergleich zu Eibach schon deutlich bequemer so und der Wagen liegt trotzdem um Welten besser.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Deckt sich mit meinen Erfahrungen. Ich bin sowieso immer noch begeistert, dass vom der superharten Hockenheim Abstimmung über nordschleifetaugliches Landstraßensetup bis hin zur komfortbetonten Urlaubsabstimmung alles möglich ist.
    Und man kommt ganz gut an die Einstellschrauben hin. Da kann man jederzeit nachstellen je nach Fahrt/Geschmack.

  • Gibt's aber (nach meinem Kenntnisstand von vor einem halben Jahr) nicht für den GT86.


    Laut Wolfgang Weber sollte man unsere V3 Fahrwerke für den GT86 damit ausstatten können...


    Ich gebs einfach mal so weiter.. ich wusste es vorher auch nicht, sonst hätte ich es dazu genommen...

  • Möglich ist es, wobei ich nicht weiss was der deutsche TÜV wohl dazu sagt: http://blog-de.kwautomotive.ne…a-gt86-mit-kw-v3-und-hls/


    Man bedenke dass sogar Gewindefahrwerke mit sehr geringem Einstellbereich trotzdem auf eine bestimmte minimale Höhe eingetragen werden.


    Weiss jemand warum für den BRZ/GT86 das Clubsport soviel teurer ist als das V3? Nur wegen der Domlager?
    Die Preisunterschiede ST XTA, KW V3 und Clubsport sind größer als deren Einstellmöglichkeiten vermuten lassen...

  • KW V3 und Clubsport 2way ist der Unterschied andere Federn und die Domlager.


    Ich hatte ein V3 bestellt (10.2012) welches dann im Laufe des Gutachtens zum Clubsport 2way wurde.


    Falls wer Interesse hat, ich habe eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von KW für die Verwendung der Clubsport Stützlager Artikelnr.: 19000857 vorne / 19000838 hinten mit dem V3 Artikelnr.: 35258004.
    Einfach E-Mail-Adresse per PN an mich.

  • Hier gibt es die Übersicht der Nummern von der Vorstellung Jänner 2013


    Stützlager vorne Artikelnr.: 19000837 KW-Preis 209,- pro Stück
    Stützlager hinten Artikelnr.: 19000838 KW-Preis 219,- pro Stück


    warum wissen die Götter


    V3 Artikelnr.: 352 58 004 KW-Preis 1799,- pro Stück



    Clubsport 2way ohne Stützlager Artikelnummer: 352 58 704 - gibt es auf der KW Seite nicht mehr


    Clubsport 2way mit Stützlager Artikelnummer: 352 58 804 KW-Preis 2749,- pro Stück

  • Im Clubsport sind andere Bodenventile eingebaut und es hat etwas andere Dämpferkennlinien, die der Federhärte angepasst sind.
    Zumindest war es mal so, als ich nachgefragt hatte.
    Ich kann mich aber noch einmal erkundigen, wo die Details sich heute unterscheiden.
    Mein V3 wurde in der ersten Augustwoche 2012 gebaut und zwar mit den kurzen harten Federn. Damals gab es für den GT86 offiziell noch nix.
    Den GT gabe es ja auch noch nicht.
    Ich habe direkt nach meinem ersten Test des GT86 am 3.8. auf der NS das Fahrwerk bei KW geordert und am 8.8. bekommen und eingebaut.
    Ende des Jahres wurde es dann offiziell angeboten. Bis dahin hatte ich schon diverse Tests und einige Wettbewerbe gefahren.
    Mit meiner NS-Kombination wird heute noch das Clubsport ausgerüstet. Im Slalom fahre ich heute aber andere Federn.
    Ich habe auch die Innereien vom Clubsport drin. Drauf steht aber V3.....

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Erich hat recht, zumindest Stand Mitte 2016.


    Das waren genau die Auskünfte, die ich bei der Auswahl auch bekommen habe.


    Da mein Strassenanteil doch recht hoch ist, hab ich mich dann für V3 mit Domlagern entschieden.


    Da DonniDarko mich damals sein Auto hat fahren lassen konnte ich für mich entscheiden, dass die Domlager nicht zuviel Geräusch zusätzlich machen, dafür ist aber das Geschwabbel der Gummilager weg.
    Sollte das Auto irgendwann mal ein reines Tracktool werden( unwahrscheinlich ;-) ) ist das Wechseln von Feder und Ventilen ja kein Hexenwerk, KWs sind aus dem Baukasten.


    MFG Carsten

  • Merkt man den Unterschied vom Wechsel der originalen Domlager auf die vom Clubsport wirklich? Wenn ja wie genau, an welchen Stellen der Fahrt?
    In Sachen Einstellung würde ich die Lager nicht benötigen, bin happy mit den -2Grad Sturz an der VA.


    Hab ja das V3 mit den original Domlagern und versuche, das letzte Quäntchen aus dem Fahrwerk zu holen für meine vielen Pässlifahrten 8o


    Erich, denkst du das geht überhaupt noch besser? Meine Lenkung hat sich ja zumindest schonmal so präzise angefühlt wie bisher keine andere ;)

  • Also falls es zu einer sammelbestellung kommen sollte melde ich hiermit interesse an..
    Das ganze sollte aber wenn möglich ziemlich zeitnah passieren da ich mit dem Auto Anfang März, wenn das Wetter wieder wird, wieder auf die Straße will.




    Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk

    13er86, KwV3,Tomei UEl, Hks Intake, GP Abstimmung, Motec Nitro, Ad08R, HJS Kat, Bastuk, Valentis, Ductail, KW, Stabis

  • Die originalen Gummilager sind schon sehr hart ausgeführt.
    Deshalb ist der Effekt mit den KW-Domlagern zwar fühlbar, aber nicht so groß wie bei anderen Fahrzeugen mit relativ weichen Gummilagern.
    Wer diese Uniball-Lager einbaut, sollte unbedingt eine WIRKSAME! Domstrebe einbauen (z.B. die Alustrebe von Wiechers. Nach meiner Meinung eine der besten Streben auf dem Markt und dazu noch sehr leicht und preisgünstig).
    Man findet eine Menge Müll, wenn man Streben sucht. Ich halte die meisten davon für reine Stylingelemente mit nur geringer Wirkung.
    Damit schont man nicht nur die Struktur der Karosse, weil die Kräfte gleichmäßger verteilt werden. Man erhält zusätzlich noch mehr Lenkpräzision bei hoher Geschwindigkeit und erst recht, wenn dann noch Bodenwellen vorhanden sind.
    Das merkt man richtig auf der NS.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Danke für den Tipp, Erich!
    Das kommt bei mir dann direkt als nächstes. Da ich ja bei dem ST XTA auch die Domlager vom Clubsport verbaut habe.


    Ist es egal, ob Alu, Stahl oder Carbon bei der Domstrebe? Normalerweise wird bei Versteifungen im Käfigbereich ja von Alu abgeraten. Ist das bei Domstreben auch so?

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

    2 Mal editiert, zuletzt von GT86Olli ()

  • Ist es egal, ob Alu, Stahl oder Carbon bei der Domstrebe? Normalerweise wird bei Versteifungen im Käfigbereich ja von Alu abgeraten. Ist das bei Domstreben auch so?


    Alustreben sollten etwas leichter sein. Bei gleicher Steifigkeit ist ein Zug/Druckstab aus Alu und Stahl etwa gleich schwer (E-Modul/Masse), bei Biegebelastung ist Aluminium aber im Vorteil. Damit kann insbesondere im Bereich der Befestigung Masse eingespart werden. Wenn eine Carbon-Strebe richtig konstruiert ist mit hohem Faseranteil in Beanspruchungsrichtung lässt nochmal Masse einsparen.

  • Also wäre Alu im Vorteil, weil bessere Biegebelastung bzw. Carbon bei entsprechenden Faserverlauf?
    Klar geht's mir auch irgendwo um Gewicht, aber die Strebe soll ja auch vor allem etwas bringen. Für die Optik brauch ich die nicht.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division