Versicherungsunterschiede

  • Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Subaru BRZ zuzulegen, da die Versicherung für den GT86 fast doppelt so teuer ist. Stimmt das nun eigentlich, dass trotz der gleichen Plattform die Versicherungen so unterschiedlich sind?


    Und wenn der Unterschied wirklich so gravierend ist, wieso ist das so?

  • wieso ist das so?


    Wahrscheinlich war es so, dass die Schadenhäufigkeit und -höhe von BRZ und GT86 sich auf Grund stark unterschiedlicher Zulassungszahlen unterschiedlich entwickelt haben. Mit zunehmender Anzahl zugelassener Fahrzeuge gleichen sich die Schäden durch Vergleichmäßigung an. Letzten Endes werden GT86 und BRZ ja doch vom selben Fahrertypus bewegt, so dass die für 2017 vorgenommene Angleichung bis auf eine VK-Typklasse nur folgerichtig und erwartbar war. Für die Zukunft würde ich gleiche oder nur geringfügig unterschiedliche Beiträge mit einem (sehr) kleinen Vorteil für die BRZ erwarten.
    Eine Entscheidung für das eine oder das andere Modell würde ich keinesfalls von den Versicherungsbeiträgen abhängig machen.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • aktuell sollten die Unterschiede in der Versicherung wirklich nicht den Ausschlag geben, ich würde da eher nach dem Händler oder Werkstatt gehen. Als ehemaliger Saab Fahrer hat mein Händler dann Subaru ins Programm genommen. Dem bin ich treu geblieben und habe den BRZ gewählt.


    Gesendet von meinem LIFETAB_S831X mit Tapatalk

  • aktuell sollten die Unterschiede in der Versicherung wirklich nicht den Ausschlag geben, ich würde da eher nach dem Händler oder Werkstatt gehen. Als ehemaliger Saab Fahrer hat mein Händler dann Subaru ins Programm genommen. Dem bin ich treu geblieben und habe den BRZ gewählt.


    Gesendet von meinem LIFETAB_S831X mit Tapatalk


    Ich glaub den Händler kenne ich, dürfte der gleiche aus Neuss sein wo ich mein BRZ her hab.

  • Man muss natürlich auch bedenken, dass die derzeitige Versicherungseinstufung eine Momentaufnahme ist. Es ist zumindest nicht unmöglich, dass der BRZ im neuen Jahr "nach oben schnellt" - wenn die Hälfte der Halter ihren Wagen haftpflicht- und vollkaskowirksam zum Klump gefahren haben, der GT jedoch sinkt, weil alle auf ihre Fahrzeuge aufgepasst haben.


    Natürlich wünsche ich keinem einen Schaden.



    BTW: vor dem GT hatte ich ein 318er Coupé, Baureihe E46. Als ich den Wagen gekauft hab, war er bei Typklasse 13. Als ich ihn verkauft hab, afair bei Typklasse 17...

  • Hier irgendwo waren neulich die Versicherungsklassen beider Modelle über die Jahre aufgeführt, da konnte man die Entwicklung und annäherung gut erkennen.


    Als ich verglichen habe, machte der Versicherungsunterschied 80€ Jährlich zu gunsten des Brz aus mit meinen Versicherungsdaten.

    Kaffeefahrten by Ragazzo®
    Nordschleife in 17min @ VW Kübel


    "Fahr doch mal ordentlich!!!" - "Mach ich doch!" - "NEIN, nicht SO!!!"
    "Da hält sich doch eh keiner dran, und mit keiner meine ich mich!"


    "Der Sturz eine Treppe hinab ist bequemer als eine Fahrt mit meinem Wagen" -J.C.

  • Schadenshäufigkeit sind die eine Kalkulationskomponente der Versicherung. Die andere sind die Ersatzteilpreise bei Toyota. Jeder Hersteller meldet den Zentralverbänden Reparaturkalkulationen von Beispielschäden (die sind von den Versicherern definiert). Anhand dieser gemeldeten Daten wird in der TK und VK Kalkuliert. Das ganze jetzt noch ergänzt um die Schadenstatistik.


    Solange sich nicht mehr BRZ Fahrer als GT86 Fahrer um den Baum wickeln, wird der GT 86 in der Versicherung (TK, VK) immer etwas teurer sein, weil die Ersatzteilkalkulation einfach teurer ist als bei Subaru. Das die Ersatzteile bei Toyota irgendwann billiger werden als von Subaru ist so ziemlich das unwahrscheinlichste was eintreffen wird. Vermutlich eher umgekehrt.


    Da können auch Subaru Trezia Fahrer ein Lied von singen.

  • Ich vermute mal, das im Gegensatz zum Post von 860 doch verschiedene Klientel den GT86 und BRZ bewegen. Zumindest in meinem Bekanntenkreis geniesst Subaru eher das Ansehen von altbewährter robuster Technik, während Toyota jung und dynamisch rüber kommt. Ich weiss ja nicht wie die Alterstruktur der Fahrer tatsächlich ist, kann mir aber gut vorstellen, das die Jüngeren eher den GT86 weil Toyota und die Älteren eher BRZ weil Subaru fahren. Leider sagt halt die Statistik auch, das die Jüngeren mehr der schwereren (= teureren ) Unfälle bauen.
    .
    Ich selber würde auch bestimmte Modelle nie fahren, weil einfach der Hersteller nicht mein Ding ist, egal ob das Modell bei Tests etc. top abschneidet. Und bei uns gibt es halt das gleiche Modell zumindest auf dem Papier von zwei Herstellern.
    .
    .


    Meine Fahrzeug in der Reihenfolge des Kaufs:
    1.) Maico MD250 2.) Opel Kadett B 1100 3.) Ford Escort Mk.II 1300 Sport 4.) Kawasaki GPz400 5.) Ford Capri 2.0 OHC 6.) Kawasaki z650SR 7.) Kawasaki z750GT 8.) Opel Corsa B 1.4 9.) BMW E30 316i 10.) Renault Kangoo II 11.) Subaru BRZ Sport+