Überrollbügel, Käfig und Zelle - Sammelthread

  • So, kleines Update:
    Der Käfig ist gestern nach etwas mehr als 10 Wochen Lieferzeit nun endlich angekommen.
    Die Kommunikation mit Pleie war bis dahin weiterhin mühsam. Auf Mails wurde nicht mehr reagiert und telefonisch habe ich immer mindestens 5 Mal anrufen müssen, bis ich mal jemanden erreicht hatte.
    Der Kontakt mit dem zuständigen Bearbeiter selbst war dann allerdings gut. Er hat sich für die Umstände und die Lieferverzögerung entschuldigt und mir von sich aus angeboten, kostenlos Polstermaterial zum Käfig beizulegen. Dafür an dieser Stelle auch mal ein Lob!
    Dennoch wirkt die Firma insgesamt relativ überfordert. Mag am Saisonbeginn liegen, aber dann muss man sich halt irgendwie organisieren.
    Zumal ich Anfang Januar bestellt habe. Naja, wie auch immer.


    Nächste Woche wird er verbaut, dann kann ich was zur Passgenauigkeit sagen.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Freut mich das dies ding endlich da ist! Hat ja lange genug gedauert. Liegt er schon bei Alex? Vllt kann ich ihn mir dann mal kurz anschauen. (und gleich einbauen ...bei mir :thumbsup: ). Ne spaß.


    Ich bin gespannt wie sich das ganze machen wird :)


    Drücke dir die Daumen das alles passt.

  • Allerdings, wurde echt Zeit.
    Ja, liegt beim Alex. Allerdings wohl noch nicht ausgepackt, da er erst nächste Woche reinkommt. Also bitte nix durcheinanderwerfen ;) :P


    Zitat

    Ich bin auch sehr gespannt, und nicht nur auf den Käfig.

    Wen sagst du das :whistling:

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Da nicht jeder in den Showroom Bereich schaut, hier auch nochmal:


    Der Käfig kam endlich an (nach über 10 Wochen).
    Konfiguration ist: Kreuz mit Knotenblechen, Gurthaltestrebe, A-Säule Stützstrebe, gekreuztem Flankenschutz mit Knotenblechen















    Leider lässt sich jetzt mit den Recaro Pole Position ABE der Flankenschutz nicht mehr montieren, weil er gegen die Sitzwange stößt.
    Es ist viel zu wenig Platz vorhanden:





    Hier sieht man auch nochmal ganz gut, dass es einfach viel zu eng ist:



    Hatte zwar nicht angegeben, dass ich Recaro Pole Position ABE anstatt der Seriensitze fahre, allerdings würde der Flankenschutz auch mit dem Seriensitz nicht passen. Der Recaro hat eine Sitzwangenbreite von 520mm, der Seriensitz 500mm plus 20mm Hebel der Höhenverstellung plus weitere 20mm Verkleidung = 520/540mm. Effektiv also mindestens genauso breit bzw. sogar breiter.


    Weiterer Gag:
    Pleie hat das Rohr der A-Säulenabstützung so positioniert, dass man den inneren Türöffner nicht mehr betätigen kann.



    Fazit: Der Öffner muss versetzt werden.


    Nach mal wieder nicht erfolgtem Rückruf und etlichen Versuchen, jemanden telefonisch zu erreichen, habe ich heute morgen Herrn Pleie persönlich am Telefon gehabt.


    Zur Kollision der A-Säulen Stützstrebe mit dem Türöffner:


    Nach Herrn Pleie sei dies kein Mangel, da "ohne Innenraumverkleidung" bestellt wurde. Da müsse man Kompromisse eingehen.
    Nach seiner Ansicht gehört der Türöffner wohl zur "Innenverkleidung". Dazu sag ich jetzt mal nichts. Ich versetze das Ding und gut ist.


    Zum Flankenschutz:


    Wie bereits gesagt, hätte auch der Seriensitz nicht gepasst. Ich habe einen Käfig "für einen GT86 ohne Innenraumverkleidung" bestellt. Also kann man davon ausgehen, dass Seriensitze verbaut sind und dass alles darauf ausgelegt ist.
    Das verneinte Herr Pleie. Es sei klar, dass ein Flankenschutz in Verbindung mit einem Seriensitz nicht passen könne. Dies sei seinen Kunden auch klar. - Ist mir völlig neu, ist das so?
    Ich habe versucht, ihm klarzumachen, dass der Endverbraucher so etwas gerade nicht weiß und dann zumindest ein entsprechender Hinweis zwingend erforderlich ist, der natürlich nicht existiert. Hat er nicht eingesehen.


    Im weiteren meinte Herr Pleie, dass es seiner Ansicht nach ohnehin nicht am Flankenschutz selbst liegen könne, sondern eher an einem Einbaufehler. Es sei am Käfigfuß der B-Säule noch Platz zum Schweller, dieser sei nicht genutzt worden.



    Dies trifft aber leider nicht zu. Der Käfig wurde bei der Montage schon maximal gestreckt. Zumindest aber kann man auf gar keinen Fall noch die nötigen 2-2,5 cm pro Seite (also insgesamt 5 cm!) durch reines Biegen der Füße herausholen. Außerdem würde dann die Gurtstrebe, die im Hauptbügel montiert ist, nicht mehr passen, was ebenfalls gegen einen Montagefehler spricht. Wer aufmerksam ist, merkt vielleicht auch, dass das dem ersten Argument widerspricht... wenn es generell nicht passt, kann es ja wohl auch nicht an einem Montagefehler liegen - oder?


    Herr Pleie hat mir angeboten, "die Kuh gemeinsam vom Eis zu holen", was ich grundsätzlich auch bevorzugen würde.
    Er meinte, er könne einen neuen Flankenschutz anfertigen, wenn ich einen solchen genau ausmesse und aufzeichne. Oder ich bringe ihm das Auto. Allerdings müsse ich mich zur Hälfte an den Kosten beteiligen.


    Es gibt aber noch eine andere Idee. Man könnte die Ösen für die Befestigung des Flankenschutzes versetzen, so dass dieser am Sitz vorbeiläuft. Da kommt ein Winkel o.ä. hin, daran wird die Öse geschweißt und fertig. Hält genauso gut. Ist halt optisch nicht die beste Lösung. Daher denke ich auch noch darüber nach, einfach schmalere Sitze zu fahren (Recaro Profi SPG). Aber da muss ich erst klären, ob ich reinpasse. Bin zwar schlank, aber die sollen echt eng sein.


    Ich hab zumindest keine Lust, mich jetzt wochenlang mit Pleie herumstreiten. Dafür ist auch die Kommunikation viel zu schlecht. Das Angebot der gemeinsamen Problemlösung schön und gut. Aber ich will da als Laie nix ausmessen und zeichnen müssen, am Ende passt es nicht und ich bin wieder der Dumme, so wie jetzt ja auch. Hinfahren und mein Auto da abstellen will ich auch nicht, wenn ich weiß, dass ich im Zweifel niemanden erreiche.


    Die Qualität des Käfigs ist ansonsten aber sehr gut. Die Schweißnähte sind sehr gut und bis auf den Flankenschutz hat er auch gut gepasst. Das muss man an dieser Stelle der Fairness halber auch mal erwähnen.
    Deshalb bleibt er auch drin.


    Nochmal würde ich dort allerdings nicht mehr bestellen.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

    Einmal editiert, zuletzt von GT86Olli ()

  • So, ein abschließendes Update zu der Problematik mit dem Flankenschutz:


    Mit deutlich schmaleren Recaro Profi SPG (5 cm schmaler als der Pole Position ABE) hat der Flankenschutz nun genügend Platz, um am Sitz vorbei zu laufen. Folglich ist er jetzt montiert. Es ist sogar noch ca. 1 cm Platz zwischen Sitzlehne und Flankenschutz. Bin froh, dass das Thema damit für mich erledigt ist und ich mich nicht weiter mit Pleie rumärgern muss. Auch muss nichts am Käfig geändert werden. Und die neuen Sitze sind sogar noch leichter als die Pole Position und ich sitze besser darin. :thumbup:







    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Danke für das Update.


    Allerdings hätte ich noch ein paar Fragen, wenn du so lieb wärst ;)


    Einsteigen dürfte jetzt der Joga Übung "scheissender Hund " Ähneln, oder?


    In etwa so:
    Linken Fuss einfädeln, Popo auf den Flankenschutz, Lenkrad knutschen und irgenwie reinrutschen.
    Wies wieder raus gehen soll, keine Ahnung ?(


    Ein abnehmbares Lenkrad dürfte deutlich mehr Platz schaffen , oder?


    Ausserdem frage ich mich, ob vom vordersten Bügel noch "Käfig" nach vorne geht, oder ob die Füsse ausserhalb des Käfigs sind?


    Wie ist die Sicht am vorderen Doppelbügel vorbei in enge Kurven und in den Seitenspiegel? :whistling:


    Und gibts ne Tüv Lösung für die SPG´s?
    FIA Sitze eintragen wär für mich sehr interessant, da der Pole Position ABE für mich in der Lehne viel zu kurz ist.


    MFG Carsten

  • Klar, kein Problem.


    Der Einstieg ist nicht so ganz einfach, aber mit ein bisschen Übung geht das schon. Aber ich fang anders an, nämlich mit rechts (ist einfacher und dann ist auch das Lenkrad nicht im Weg): Rechten Fuß rein, Popo absenken und Kopf einziehen, rechte Hand auf die Sitzwange bzw. den Mitteltunnel abstützen, linke Hand auf dem Flankenschutz abstützen, linken Fuß vorsichtig über den Flankenschutz heben, hinsetzen, fertig. Raus im Prinzip genauso nur anders rum. Geht eigentlich recht flott.
    Abnehmbares Lenkrad brauche ich da nicht, aber kleiner im Durchmesser wäre schön (zum Fahren). Aber hat mit dem Käfig nichts zu tun.


    Dort wo der Flankenschutz in die vordere Strebe (RIchtung A-Säule) übergeht, ist der Käfig zu Ende. Im Fußraum ist also kein Käfig mehr. Dafür hätte man einen nehmen müssen, der durch das A-Brett verläuft und nicht davor. Hatte ich mich aber bewusst gegen entschieden.


    Die A-Säulen-Strebe samt Stützstrebe behindert die Sicht auf der Fahrerseite nicht. Kann locker dran vorbeischauen. Auf der Beifahrerseite verdeckt sie leider einen Teil des Außenspiegels. Aber das kann man mit einem etwas weiteren Winkel des Spiegelglases ausgleichen, also halb so wild.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Danke :thumbup:


    Der Einsteigevorgang kommt mir recht bekannt vor, so darf ich meine Körperfülle schon im
    Serienzustand " einfädeln", wie es ein Kollege mal freundlich formuliert hat.


    Damit ist für mich klar, dass wenn ( nicht wahrscheinlich, aber wenn!!) ich einen Käfig kriegen sollte,
    er durch das Armaturenbrett gehen muss.
    Sonst wär das ein Sitzplatz fürs Leben :S


    Netten Tag, Carsten

  • Ich weiß allerdings immer noch nicht, in wie weit sich die Strebe auf die Funktion der Lüftung auswirkt.

    Das konnte man mir bei Wiechers z.B. auch nicht sagen. Wird man dann erst bei der Montage sehen, schätze ich.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Nach einigem Quellenstudium ( Fotos Kucken :whistling: ) würde ich mal schätzen.
    das die OEM Luftführung sich damit erledigt hat.


    Bei Max`s Käfig geht das vorderste Rohr durchs Armaturenbrett, genauer gesagt durch die "Abtau Düse °
    Somit kann das Luftrohr dahinter auch nur gekappt sein.


    MFG Carsten

  • Mein GT hat gestern einen Überrollbügel von Cardiff-Motorsport verpasst bekommen.


    Der Bügel hat zwei Besonderheiten:


    1. Er ist einteilig, was natürlich den Einbau zur sprichwörtlichen Millimeterarbeit macht.


    2. Er wird nicht mittels einer Platte am Boden befestigt.
    Das Rohr, was in Richtung Boden läuft, ändert seine Form zu einer Art Ruder (auf dem Bild eingekreist).


    Das läuft zu dem Punkt, wo der originale Gurt befestigt wird.
    Dort wird der Bügel dann mit der originalen Schraube befestigt.

    Das Bild stammt von einem anderen GT.


    Das hat den Charme, das keine Löcher gebohrt werden müssen. :thumbup:


    Schlechtes Bild von innen:

  • Kannst du von dem schlechten Bild innen mal ein Detailfoto der Befestigung an der C-Säule unten machen?
    Wäre supernett ;-)

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • OK, merci für die Info

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Hallo zusammen,


    bei mir soll bis Frühjahr auch ein Überrolbügel im Heckabteil Einzug ins Auto finden. Da ich sehr gross bin fahre ich immer mit dem Sitz in der hintersten Position, gibt es hier mit irgendwelchen Bügeln Probleme? Aus den Bildern kann ich nur schwer abschätzen wie viel Platz tatsächlich hinter den Sitzen ist.

  • Zum Einbau des Cardiff-Bügels mussten ja die Innenverkleidungen und die Rückenlehne ausgebaut werden.


    Das gefiel mir optisch absolut nicht und auch der deutlich angestiegene Geräuschpegel ging mir ziemlich auf die Nerven.



    Nach langem Überlegen und Überdenken waren wir sicher, dass es möglich sein muss, das komplette originale Interieur weiterzuverwenden.
    Und zum Glück hatten wir Recht. 8)
    Es war sogar deutlich weniger Aufwand nötig als zunächst befürchtet.
    Es musste nichts zerschnitten werden, lediglich die Innenraumverkleidungen wurden mit einem Heißluftfön erhitzt, um sie an den kritischen Stellen zu verformen bzw. etwas nachgiebiger zu machen.


    So sieht das Ganze jetzt aus:





    Neben dem Punkt, dass mir der Innenraum jetzt wieder sehr gut gefällt, herrscht im GT jetzt wieder eine herrliche Ruhe. 8)

  • Da ich sehr gross bin fahre ich immer mit dem Sitz in der hintersten Position, gibt es hier mit irgendwelchen Bügeln Probleme?


    Ich habe vorhin mal den Sitz in die hinterste Position geschoben.
    Da ist der Bügel immer noch Meilen entfernt (habe natürlich kein Bild gemacht. :whistling: )
    Da der quer laufende Bügel bei allen Herstellern mehr oder minder an der gleichen Stelle, nämlich an der B-Säule, verläuft, dürfte es da keine Probleme geben.
    (Es sei denn, dein Sitz ist in der Liegeposition eingestellt, was ich mir allerdings kaum vorstellen kann ...)




    Ich habe den Bügel gebraucht von einem User des Forums gekauft.
    Ich meine, dass der Bügel neu um und bei 900 bis 1.000 Euro kostet.
    Einen genauen Preis wollte ich sowieso noch erfragen, den könnte ich dann gerne nachtragen.


    Ich habe den Bügel direkt bei Cardiff einbauen lassen.
    Die nehmen regulär 300 Euro für den Einbau.

  • Da er die Rückbank nicht mehr umklappen kann, wird es damit sehr sehr eng.
    Kann ich mir nicht vorstellen, dass da ein ganzer zweiter Satz rein passt. So wie ich es in dem Auto gesehen habe, müsste man dann schon zweimal fahren ;)


    Dachte ich mir so auch. Dann fällt der Bügel für mich leider flach.