Rückfahrkamera!

  • Schwarzes Kabel der Kamera ist Masse, da suche ich mir einen vorhandenen Punkt an der Karosserie.


    Das rote Kabel von der Kamera mit dem zusätztlichen roten Kabel am RCA zu verbinden, und damit nach vorne zu routen, und sowohl das rote Kabel der Radio-Seite des RCA-Steckers, als auch den Reverse Input des Pioneers zusammen an Klemme 2 des Radio-Kabelbaumes (REV-Signal, 12 V wenn Rückwärtsgang eingelegt ist) anzuschließen.


    Das müsste soweit passen.

    • Masse - für Videosignal und Versorgungsspannung
    • RCA - Videosignal
    • rotes Kabel - geschaltete 12V a) für Kamera und b) das Radio.


    Ich habe es mit dem mitgelieferten dreiadrigen Kabel meiner Kamera ähnlich bei dem originalen Toyota Touch & Go gemacht:

    • Masse - für Videosignal und Versorgungsspannung
    • RCA - Videosignal
    • rotes Kabel - 12V, geschaltet durch T&G's 6V-Ausgang


    Man muss nur aufpassen: Die dritte Ader ist sehr dünn, da sie normalerweise nur zum Schalten "ja/nein" genommen wird und kein Strom fließt. Deshalb hat sie einen recht hohen Widerstand, sodass bei den 100mA, die meine Kamera zieht, fast 2V über das Kabel abfallen. Somit kommen hinten nur noch etwa 10V an. Bei mir reichte aber schon alles über 7V...

  • Denkt dran, wenn ihr eine Leitung die zum schalten gedacht ist, zu stark belastet, kann das auch mal ein Steuergerät grillen. Je nachdem worüber das schaltsignal generiert wird.


    Ich würde bei sowas immer ein Relais zwischen hängen.


    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  • Denkt dran, wenn ihr eine Leitung die zum schalten gedacht ist, zu stark belastet, kann das auch mal ein Steuergerät grillen. Je nachdem worüber das schaltsignal generiert wird.


    Ich würde bei sowas immer ein Relais zwischen hängen.


    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


    Was für eins denn, und wo? Zwischen REV-Klemme und die Kamera?

  • Einfach ein kfz relais. Man nimmt das rückwärtssignal als Schalter und Schalter damit eine dauerstromleitung - den kann man von der Spannungsversorgung des Radios nehmen.


    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  • Einfach ein kfz relais. Man nimmt das rückwärtssignal als Schalter und Schalter damit eine dauerstromleitung - den kann man von der Spannungsversorgung des Radios nehmen.


    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


    Okay, danke!
    Ich stand grade auf dem Schlauch, dachte du meinst irgendwas Exotisches.
    Irgendein 12V Schließerrelais kan ich bestimmt irgendwo auftreiben. :)

  • Relais ist Schwachsinn. Beim GT86 ist hinten eine 5 oder 10 Watt Glühbirne drin. Heißt das die deutlich mehr Saft braucht wie Die Kamera (ca. 0.5 Watt Stromaufnahme) und Innenwiderstand des Kenwood produzieren.
    Außerdem sind meines Wissens die Leuchten nicht vom Stuergerät überwacht. Da ist der GT86 sehr oldschool.
    Dennoch würde ich es anders anschließen. An den Reverse input des Pioneer gehört das Rückfahrsignal und an die Kamera in diesem Fallbeispiel Kl. 15, sprich Zündung. Warum? Ganz einfach. Das Pioneer bietet die Option die Kamera auch manuell bei vorausfahrt anzuwählen, was allerdings auch voraussetzt das dieses Spannungsversorgt ist.

  • Das Pioneer bietet die Option die Kamera auch manuell bei vorausfahrt anzuwählen, was allerdings auch voraussetzt das dieses Spannungsversorgt ist.


    Habe gerade die Bedienungsanleitung durchgelesen, und das stimmt tatsächlich!
    Cooles Gimmick.


    Allerdings läuft die Kamera dann ja dauerhaft, solange die Zündung an ist.
    Laut Anleitung sollte sie aber eigentlich Strom vom Rückfahrscheinwerfer bekommen (also nur, wenn der Rückwärtsgang anliegt).
    Diese Lösung finde ich wie gesagt unschön.
    Aber generell: Ist es für die Kamera schädlich, wenn sie dauerhaft am Strom hängt?


    Wenn es da keine große Gefahr gibt, ziehe ich auch den Strom von Klemme 15 vor.


    P.S.: Meine Rückfahrscheinwerfer sind gegen die LED-Version von Valenti getauscht, daher sollte die Leistungsaufnahme da noch geringer sein als bei den OEM Birnchen.
    Falls das einen Einfluss hat.

  • Irgendwo stand Mal, dass die meisten Kameras eigentlich auf 6volt Basis arbeiten würden und deswegen bei Dauerbetrieb auf 12 Volt früher oder später gegrillt werden, bzw sehr warm werden.
    Ich hab meine Kamera nach Anleitung angeschlossen, also direkt den Strom vom Rückfahrlicht abgegriffen, benutze da auch ne Valenti. Bei meiner Kamera war dann noch neben dem Video Kabel ein weiterer Leiter dabei, der mit dem Stromanschluss am Rückfahrlicht verbunden war, das ging dann zum Radio und hat das Signal über den automatischen Wechsel auf das Bild der Kamera geliefert. Funktioniert seit mehreren Monaten so problemlos bei mir.
    Und wer schaut schon während der Fahrt über die Rückfahrkamera nach hinten? Meiner Meinung ein sehr unnötiges Gimmick.

  • Der Hersteller der Kamera hat mir in vorsichtig verklausulierten Worten vom Dauerbetrieb abgeraten :whistling:


    Ich habe im Keller noch ein Relais gefunden, allerdings einen Wechsler, nicht Schließer (also 5-polig).


    Würde es wie folgt belegen:


    85: Masse zu Karosserie (irgendwo hinterm Handschuhfach
    86: 12V vom Radio-Kabelbaum
    30: REV-Signal als Schalter
    87: Plus zur Kamera
    87a: frei, da nicht benötigt (abkleben mit Isolierband o.Ä.


    Müsste also 12V vom Radio zur Kamera schalten, wenn an Klemme 30 Strom vom REV-Signal anliegt.
    Und wenn kein Strom auf Klemme 30, dann ist 87a geschaltet, aber ja nicht verbunden.


    Any objections?

  • So, meine Kamera ist verbaut und funktioniert!


    Für die BRZ-Fahrer: das Rückwärts-Signal ist beim BRZ nicht im Stecker hinter der Mittelkonsole; der ist viel sparsamer belegt.
    Auch das Geschwindigkeitssignal ist nicht aufzufinden.


    Ich habe dann die Kabel im Fußraum der Fahrerseite durchgemessen, und es gefunden (pinkes Kabel).
    Beim Abisolieren hab ich es dann auch gleich kaputt gemacht und musste es erstmal provisorisch zusammenlöten.
    Werde es demnächst nochmal mit vernünftigen Steckern ersetzen um sicher zu sein, dass es hält.


    Nichtsdestotrotz funktioniert alles, und ich bin sehr happy. Man hört nichtmal das Relais schalten.


    An dieser Stelle nochmal vielen Dank an euch alle, vor allem an psyke und SimSound!

  • Euch ist aber schon klar das alle Kameras egal ob 6 Volt oder 9 Volt mit einem Netzteil arbeiten. Mal intern im Housing mal extern. Es ist egal ob man 12 Volt längerfristig drauf gibt oder nicht. Nur die Billig Hersteller geben Anschluss auf Reverse an weil die Chips nicht auf Langlebigkeit getrimmt wurden. Ich hab hier in der Vorführung drei Kenwood Kameras und unsere hauseigene. Die laufen jetzt seit 24 Monaten am Stück ohne das sie ausgeschaltet wurden. Wer Qualität kauft wird mit dem anklemmen auf Zündung zero Probleme haben.

  • Wir liefern unsere GT86 Kamerakits immer mit einem hauseigenen Produkt aus. Die ist klein geht nie kaputt (in drei Jahren nicht eine defekte), hat ein/ausschaltbare Guide Lines, kann auch als Direktkamera für vorn verwendet werden und hat ne mega Auflösung.
    Kostet bei uns 139,- Euro. Bei Sammelbestellungen wären auch Preise um 99,- Euro drin.

  • Wie gut ist sie denn bei Dunkelheit? Insbesondere wenn man eine Valenti Nebelschlußleuchte mit LEDs hat.

    Kann dir die Audiovox RVC1 empfehlen. Hat sogar "Nachtsicht". Passt absolut perfekt mit den Valenti Nebelschlussleuchten.
    Sehe da die Umgebung inkl. Hindernisse anstandlos ohne jegliche Straßenbeleuchtung :)


    Seit ca 1 Jahr verbaut. Keine Probleme, keine Aussetzer. Nur beim Einbau war die mitgelieferte Sicherung defekt. Kostet paar cent :D
    Die Kamera gabs damals für unter 25€.

  • Grundsätzlich freue ich mich immer über Empfehlungen und grundsätzlich bin auch bereit einen höheren (aber fairen) Preis für ein Produkt zu bezahlen.


    Ob das von Dir angebotene Produkt seinen erheblich höheren Preis durch seine Leistungsfähigkeit rechtfertigt, kann ich leider weder aus den Daten in Deinem Shop, noch aus den Aussagen die Du bisher hier getätigt hast beurteilen.


    Deine Aussage:


    Die Kamera hat eine Lichtempfindlichkeit von 0.2 LUX. Das gehört zum besten was man derzeit bekommen kann.


    ist (für mich) in etwa so wertvoll, wie die Angabe der Pixel bei einer DSLR ^^ und ich behaupte ich einfach mal das Gegenteil. :) Für die, die nicht auf der Amzon Seite suchen wollen, hier die Produktdaten:



    Wir wissen beide das die Daten nur begrenzt Rückschluss auf die Qualität des Produktes zulassen. Von daher wäre ich sehr daran interessiert, dass Du Dein Produkt einmal so vorstellst, dass es nachvollziehbar wird, ob und warum es wirklich besser ist als alle anderen und ich für mich beurteilen kann, ob ich bereit bin den Mehrpreis zu "üblichen Kameras" zu bezahlen.


    Auf mich wirkt es so, als wenn Du eine Kamera einkaufst, diese zu einem Bausatz zusammenführst und diesen als Paket verkaufst. Das ist aus meiner Sicht auch völlig i.O., auch das Du die damit verbundenen Lohnarbeiten kalkulieren musst, was andere nicht müssen. Wenn meine Annahme stimmt, ist es aber nicht i.O, diesen Teil außen vor zu lassen und das Paket auf die Kamera und deren Qualität zu reduzieren. Des Weiteren macht mich der angebotene Rabattsatz bei einer Sammelbestellung stutzig. Normal sind solche Rabatte nicht möglich, ergo müssen sie so hoch kalkuliert worden sein. Und last but not least, ich benötige kein Bausatz für ein T&G da mein Navi von einem anderen Hersteller ist. Passt das überhaupt?


    Wie gesagt, das soll kein Meckern sein. Sehe es eher als Möglichkeit mich zu überzeugen Deine Lösung zu kaufen. Wenn sie so gut wie beschrieben ist, dann wird es nicht so schwer sein. :)

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • NullAhnung


    Ich denke du solltest deine Kritik überdenken. Zumal du hier mit Amazon Links um die Ecke kommst mit Kameras die garantiert nicht einmal für die EU geprüft wurden. Das unterscheidet ein Qualitätsprodukt im wesentlichen von den günstigen Produkten.
    Ich stehe zu den 0.2LUX. wenn jemand in China 0.1LUX angibt kann er das gerne so machen. Beweisen können wir es beide nicht ob es passt. Behauptet habe ich auch nicht das unsere Kamera die beste ist. Ich habe gesagt das die LUX zu den besten gehört. Großer Unterschied. Zumal die gezeigte Kamera nur IP68 Schutzklasse erfüllt. Unsere schafft IP69.
    Zum Preisgefüge: Wir haben die Kamera in einer vierstelligen Stückzahl produzieren lassen und importiert (mit eigener Altgeräte Entsorgungsanmeldung). Das ermöglicht es uns auch in bestimmter Menge einen wesentlich besseren Preis anzubieten.
    Aber, warum sollten wir eine Kamera die mehr drauf hat und auch noch eine längere Gewährleistung hat als die meisten anderen für weniger Geld anbieten als der Wettbewerb?? Die günstigste Kenwood bspw. liegt bei 99,- Euro ohne mirror Funktion, ohne Guide Lines, ohne Kabelsatz und nur mit zwei Jahren Gewährleistung. Wir können all diese features bei mehr Gewährleistung. Also ist der Mehrpreis gerechtfertigt.
    Wer sie nicht kaufen will weil er meint wir verarschen ihn kann es bleiben lassen wir zwingen niemanden.

  • Mir ist vor ein paar Tagen die original bei Toyota verbaute Kamera
    kaputt gegangen.
    Da ich nicht davon ausgehe, dass die Kabel defekt sind, denke ich, dass
    ich die Kamera eventuell mit dem Hochdruckstrahler zerstört habe.


    Woher bekomme ich denn jetzt Ersatz? Klar direkt bei Toyota, aber vielleicht geht es ja auch günstiger?
    Ich will natürlich die vorhandenen und sauber verlegten Kabel weiterverwenden und keine neuen ziehen.
    Angeschlossen ist die Kamera am T&G.


    Car and Audio: habt ihr was passendes als Direktersatz? Händler in H wäre natürlich von Vorteil.

  • Woher bekomme ich denn jetzt Ersatz?


    Wenn es dir hauptsächlich darum geht, den Aufwand neue Kabel zu ziehen zu sparen, kannst du im Prinzip jede kompatible Kamera verwenden. Die Anschlüsse sind schließlich immer gleich und die Belegung der Kabel rauszufinden sollte nicht schwer sein. Ich habe wie viele andere auch die Audiovox RVC1 und bin damit zufrieden, für den günstigen Preis absolut überzeugend.

  • Bei mir ist die Kamera ja fest verbaut, also es wurde ein Loch in die Heckklappe gemacht, quasi neben der Heckklappenöffnung. Die Neue Kamera sollte natürlich dann auch wieder in die vorhandene Aufnahme passen.

  • Wie sieht das eigentlich bei dem Touch 2 Go aus?
    Mein Toyota Händler hat mir gesagt von Toyota gibts bisher keine Rückfahrkamera für das Gerät.
    Ist es hier auch ohne weiteres möglich eine andere Rückfahrkamera zu montieren? Wenn ja wo wird die angeschlossen und auf was muss man achten?
    Merci

  • Ich hab wo gesehen dass die grundsätzliche Stecker und Pinbelegung beim Touch 2 gleich geblieben sein soll wie beim Touch 1.
    Nagel mich aber nicht drauf fest. Evtl. mal ausbauen und die Rückseite fotografieren?

    Kaffeefahrten by Ragazzo®
    Nordschleife in 17min @ VW Kübel


    "Fahr doch mal ordentlich!!!" - "Mach ich doch!" - "NEIN, nicht SO!!!"
    "Da hält sich doch eh keiner dran, und mit keiner meine ich mich!"


    "Der Sturz eine Treppe hinab ist bequemer als eine Fahrt mit meinem Wagen" -J.C.