Servus aus Oberbayern

  • Hallo,


    ich wollte mich vorstellen.
    Ich heiße Tobi, bin 25 Jahre alt und komme aus dem schönen
    Oberbayern. Ich habe Fahrzeugtechnikstudiert und arbeite in der
    Fahrzeugbranche.


    Seit ende Juni besitze ich einen roten GT86.
    Das Fahrzeugkonzept hat mich fasziniert und ich wollte bevor
    das autonome Fahren Einzug hält noch echten Fahrspaß erleben.


    Auf dem Reisbrennen habe ich viele Toyobaru Fahrer und
    Fahrerinnen getroffen, die sehr geduldig auf meine vielen Fragen eingegangen sind.
    Die Klangproben und die kleine Spritztour waren auch sehr
    interessant.
    Danke noch mal dafür.


    Ich habe versprochen mich hier anzumelden.


    Bisher habe ich an der Heckklappe den Toyota-Schriftzug und
    das GT86 Emblem entfernt. Außerdem habe ich eine Nano-Lackversiegelung machen lassen.
    Weitere Modifikationen folgen in Zukunft :thumbsup:.


    An bei gibt es noch ein paar Bilder.

  • Moin Moin und Herzlich Willkommen.


    Wir haben deine Fragen auf dem Reisbrennen gerne beantwortet.
    Und kleine Soundproben werden ja immer gerne gegeben ...
    Die Spritztour hatte ich gar nicht mitbekommen, das kann ja fast nur bei Jeryko oder bei sirarni gewesen sein.


    Schön, dass Du zu deinem Wort stehst und dich angemeldet hast. :thumbup:

  • Servus nach Oberbayern!
    Wenn du echten und unverfälschten Fahrspaß suchst, bist du beim GT86 genau richtig.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Servus und willkommen hier im Forum.
    Ich habe lange Zeit in Hohenpeißenberg gewohnt. Schöne Gegend der Landkreis Weilheim-Schongau.
    Und schön, dass ein GT mehr dort rumfährt :)
    Vielleicht sieht man sich ja, ich komme ab und zu in der Gegend vorbei.
    Gehe manchmal ins Krav Maga in Schwabsoien.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Danke für die zahlreichen und herzlichen Begrüßungen.


    Für die Versiegelung habe ich 250€ gezahlt.
    Bin kein Experte, aber meiner Meinung nach sieht es jetzt um einiges besser aus wie vorher.
    Außerdem sieht man jetzt nicht mehr die Spuren der Waschanlagendurchgänge.
    Ich wasche mein Baby ausschließlich in der Waschbox :) .

  • Moin Moin und Herzlich Willkommen.


    Wir haben deine Fragen auf dem Reisbrennen gerne beantwortet.
    Und kleine Soundproben werden ja immer gerne gegeben ...
    Die Spritztour hatte ich gar nicht mitbekommen, das kann ja fast nur bei Jeryko oder bei sirarni gewesen sein.


    Schön, dass Du zu deinem Wort stehst und dich angemeldet hast. :thumbup:


    Auch von mir ein Willkommen!


    Das muss wohl Sirani der alte Ganove gewesen sein!



    Aber haste alles Richtig gemacht, bist mit Deinem Gt im richtigen Forum gelandet! :thumbup:

  • Hallo zusammen


    Wollte mal berichten wie es mir und dem GT bisher erging.


    Am letzten Oktober Wochenende letzten Jahres habe ich mit
    zwei Freunden eine schöne Ausfahrt auf der schwäbischen Alb gemacht. Mir kam es
    vor als ob ich den GT zum ersten mal artgerecht bewegt habe :D . Obwohl ich im
    September ein Fahrsicherheitstraining in Augsburg gemacht habe. Wobei ich hier
    das deaktivierte ESP ausgiebig testen konnte.
    Nach der Ausfahrt viel es mir noch schwerer das Auto in den
    Winterschlaf zu entlassen :S .
    [/url]
    [/url]


    Winterschlaf:
    Über den Winter stand das Fahrzeug zu beginn auf
    Styroporplatten. Reifendruck war bei etwa 3 bar (original Bereifung). Da das
    aber auf Dauer zu aufwendig wurde mit hochbocken und Styroporplatte drunter schieben
    nach jedem bewegen. Habe ich die Platten weggelassen und den Druck auf 3,5 bar
    erhöht. Dass Auto wurde dann alle zwei Wochen einen Meter vorwärts oder
    rückwärts geschoben. Ich habe das Auto 2x im Zeitraum November bis März
    angelassen und bin etwa einen Kilometer gefahren. Die Batterie war immer
    abgeklemmt. Natürlich nur auf privaten Wegen. Anfang der Saison sprang das
    Fahrzeug sofort an. Auch hatte ich keine Standplatten.


    Über die Wintermonate bin ich mit meinem mittlerweile 18
    Jahre alten Nissan Almera gefahren. Die ersten 2 Wochen waren eine krasse Umstellung
    für mich. Danach ging es aber und ich habe mich mit den 75PS wieder arrangieren
    können. Dennoch konnte ich es kaum bis zum 1. April erwarten ;( .

  • Wartung im April:
    Es wurde ein Ölwechsel mit HKS Ölfilter in
    der Toyotawerkstatt um die Ecke durchgeführt. Öl ist das 5w30 drin
    (vorher 0w20 glaube ich)


    1. Modifikation: Ansaugung:
    Ich habe mir den Cosworth Tauschluftfilter und den
    Mishimotor Ansaugschlauch bestellt.


    Bisher hatte ich den Soundgenerator mit dem Deckel einer Zahnpastatube
    im Beifahrerfußraum versucht zu entschärfen. Nach dem Umbau der Ansaugung wurde
    das Fahrzeug noch leiser. Jetzt treten Wind- und Reifengeräusche mehr in den Vordergrund.
    Da dieses Jahr noch kein Budget für eine vernünftige Abgasanlage zur Verfügung
    habe, bin ich am Überlegen ob ich die Zeit überbrücke in dem ich den Soundgenerator
    wieder einbaue.






    2. Modifikation: Ölkühler von Chireb:
    Da mein Auto noch unter 40 000 km auf der Uhr hat under noch länger bei mir bleiben soll,
    habe ich mich entschlossen einen Ölkühler einzubauen. Daher
    habe ich mich für den Ölkühler mit Thermostat und Befestigung vorne am
    Grundträger entschieden.
    Nach dem ich die Anleitung hatte und ich auch diverse Videos
    im Internet geschaut habe, in denen es hieß in 2 Stunden wäre der Einbau
    machbar, habe ich mich kurzerhand selber ans Werk gemacht. Tja leider schraube
    ich nicht so oft und bin nicht so erfahren. Drei Abende a 2h habe ich
    geschwitzt, geblutet und geflucht. Es ist nun mal noch kein Meister von
    Himmelgefahren.


    Der Ölkühler ist nun drin und funktioniert bisher unauffällig
    also gut. Die Anleitung war sehr hilfreich es lag lediglich an meiner
    Unerfahrenheit.










    Ich habe keine Öltemperaturmessanzeige verbaut, aber ich konnte nicht
    feststellen, dass der Motor langsamer warm wird. Tendenziell habe ich das
    Gefühl, das er an heißen Tagen etwas besser geht.


    Durch den Einbau konnte ich den Überschuss an Motoröl
    ausgleichen. Vorher war der Ölstand selbst im kalten zustand mindestens 5 mm
    über max. Nun bin ich im kalten Zustand genau bei der oberen Markierung.

  • 3. Modifikation:Fahrwerk:
    Anfang des Jahres hat mir insomnia ein gebrauchtes
    Originalfahrwerk mit Eibach Federn verkauft. Dank der Informationen hier im
    Forum habe ich Sturzkorrekturschrauben für die VA und exzentrische Buchsen für
    den unteren Querlenker bestellt.
    Ziel war eine Tieferlegung und das lebendige Fahrverhalten beizubehalten.




    Den Einbau habe ich zusammen mit einem guten Freund im
    Odenwald durchgeführt. Wir haben das Fahrzeug mit Wasserwaage, Laser und
    Messschieber vermessen.
    Werkseinstellugn war vorne 0° bzw. -0,2° hinten 1,4° und 1,8°Sturz.


    Nun habe ich vorne 1,2° und hinten 1,8 und 1,9°.
    Hier waren die einstellbaren Buchsen an der HA goldwert. Wir mussten den ganzen Verstellbereich
    von 1° ausnutzen. Der Querlenker wurde auf beiden Seiten weiter nach innen verschoben.
    Auf der einen Seite mehr als auf der anderen.
    Somit geriet der negative Sturz nicht zu groß.


    Wer Wert auf gute Fahrbarkeit nach dem Tieferlegen legt,
    sollte das Fahrwerk an der HA so modifizieren, das man es einstellen kann.
    Ansonsten werden der Sturz und die Unsymmetrie zu groß.


    Spur werte an der VA wurden so wie vorher eingestellt.
    Hier habe ich keine Gradangaben, da wir das anhand der abstände zu den Hinterrädern
    gemacht haben.


    Bei der ersten Probefahrt zog das Fahrzeug nach links.
    Also wieder zurück in die Garage.


    Da haben wir entdeckt, dass man die Spur der Hinterachse
    kinderleicht über eine Schaube einstellen kann. Also wieder gemessen und herauskam
    Spur Hinterachse rechts und links unterschiedlich. Wahrscheinlich wegen der Tieferlegung
    und den einstellbaren Buchsen.
    Nach dem wir die Spur hinten gleich eingestellt hatten, hatte
    ich wieder meinenGeradeauslauf wie vor der Fahrwerksänderung.


    Wir haben dann die neue Einstellung ausgiebig im Odenwald getestet :love: .
    Nun reagiert das Auto auf kleinste Lenkradbefehle. Er lenkt jetzt
    williger ein. Unter- und Übersteuern habe sich jetzt nicht sonderlich verändert.
    Soweit ich das jetzt auf öffentlichen Straßen testen konnte. Bei hohen Geschwindigkeiten
    benötigt man jetzt etwas mehr Konzentration um das Auto gerade zu halten. Vor allem
    über 200 km/h sollte man beide Hände am Lenkrad haben, da das Fahrzeug jedem Lenkbefehl
    sofort folgen will.
    Die Einstellung ist perfekt für kurvige Landstraßen.


    Vorher:



    Nachher:



    Leider greift jetzt das ESP/VSC viel zu früh ein. Noch
    früher als vom Werk ab. Meine Toyotawerkstatt um die Ecke hat gemeint man könne
    das ESP nicht reseten.
    Hier im Forum gibt es zwar einen Thread, aber da konnte ich
    nicht viel hilfreiches herauslesen.


    Kann mir hier jemand weiter helfen? Gerne auch per PN.


    Für dieses Jahr werden jetzt nur noch das Diff-Öl und die
    Bremsflüssigkeit in der Werkstatt getauscht.

  • kleines Bilder Update


    Eibach Federn + OZ Hyper GT 18x8 ET35 + Ad08R (Fahrwerk nicht eingestellt)

    Aktuelle Fahrwerkswerte. Fährt sich damit sehr gut.

    So stehen die Räder jetzt im Radhaus. Eingetragen ist alles. Mehr ET ist möglich jedoch wird es dann bei der TÜV Abnahme eng.





    Letzte Ausfahrt mit einem Spetzl. Mit beiden Fahrzeugen kann man wunderbar durch die Kurven räubern :love:


    Wünsche allen schöne Feiertage