Seitenschwellen und anderes ankleben.

  • Einige scheinen hier ja auch schon mit Klebefolie und Klebebändern gearbeitet zu haben, ich habe leider null Ahnung was Klebstoffe angeht. Daher folgende Fragen;
    -Hat jemand selbst schon Seitenschwellen verklebt?
    Ich kenne es nur mit dem Montagekleber aus der Tube den man dann unmöglich (oder zumindest kaum) mehr abbringt und auch die Anbauteile tendenziell in Mitleidenschaft zieht.
    -Geht sowas auch mit einem Doppelseitigen Klebeband? (3M, welches?)
    -Lassen sich diese auch irgendwie wieder lösen? Beispielsweise mit Wärme?
    -Wie gut halten allenfalls kleinere Kontaktstellen?

  • Die TRD Schweller werden mit doppelseitigen Klebeband angebracht. Vorne und hinten in den Radhäusern werden sie noch geschraubt und unten in den Schwellern sind drei Stopfen drin. Ich denke, dass das bei den Aeroteilen ähnlich sein wird? GFK Schweller werden meist mit Scheibenkleber angeklebt.

  • Die Aero haben original auf der ganzen Länge Bohrungen bzw. Clips, da mir die Variante Scheibenkleber zu "Starr" ist (Rückbau/ersetzen) bin ich kein Fan davon. Daher würde ich einen Kleber/Klebeband bevorzugen der sich allenfalls lösen lässt oder statt Bohrungen für die Clips zu machen, die Clips anpassen und auf dem Auto ankleben. Allerdings auch wieder mit Bedingung des Rückstandfreien Entfernens...

  • Es gibt von 3M Extra ein Doppelseitiges Klebeband für solche Karosserie Sachen... wie z.B. Zierleisten etc...


    Dazu Klebestellen mit Silikonreinger oder ähnlichem fettfrei machen ... und du hast nur einen Versuch.. g... wenns an die Karosse kommt, dann pappt das Zeug richtig gut.. !... event auch noch mit nem Föhn die Klebestellen leicht anwärmen



    Mit nem Butylband könnte unterstützend gearbeitet werden.. wenn man das Regenwasser auch noch richtig leiten möchte oder dies erst gar nicht bis zum Klebeband kommen soll...


  • Kleiner Tipp zu dem Klebeband,
    das Klebeband auf das Anbauteil anbringen, die Trennfolie dranlassen und nur gerade soviel abziehen und umknicken das man die trennfolie wenn das anbauteil am fahrzeug ist zu fassen bekommt.
    Dann das Teil ans Auto ran, ausrichten und erst dann die Trennfolie vorsichtig abziehen.


    Hab ich damals so an der Celica mit dem TTE Spoiler gemacht (wird zusätzlich noch mit Klammern gehalten), geht einwandfrei.
    Nur Kleben wäre mir persönlich aber zu unsicher, zusätzliche Verschraubungen sollten schon sein.

  • Also meiner Erfahrung nach reicht es auch bei Seitenschwellern vollkommen aus, wenn die vorne und hinten mit einer Schraube fixiert und ansonsten geklipst und verklebt sind (mit 3M Klebeband).
    In meiner GTI Zeit hab ich an meinem 6er GTI die originalen R-Schweller montiert und die wurden exakt so (von Werk) montiert. Vorne und hinten zwei Halteklipse und auf der Längsfläche ein Klebestreifen und ein Klip zum Einrasten.
    Der GTI ist Tacho 280 gerannt und da hat sich nix gelöst.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Das doppelseitige 3M-Klebeband hält schon ausreichend für einen Schweller der länge nach anzugleben.
    Das Wichtige ist allerdings, das es ordentlich gemacht wird: Die zu klebenden Stellen entfetten und staubfrei reinigen; der beste Haftgrund für das Klebeband ist eine lackierte/glatte Oberfläche (die Innenseiten der GFK-Teile sind meißt zu rau); nach dem abziehen des Schutzbandes vom Klebestreifen nicht mehr mit den Fingern antatschen (der Tipp mit dem Abziehen des Schutzbandes nach der Anpassung des Schwellers ist super, habs selbst so gemacht); nach dem ankleben alles festdrücken -> ohne Föhnen (das macht man nur wenn man den Klebestreifen wieder lösen will); der Klebestreifen braucht einige Zeit um seine volle Klebekraft zu entfalten (deswegen einfach nur gut andrücken). Vorne und hinten am Schweller währe es schon wichtig das Ganze zu verschrauben.

  • Mal eine Frage an jene, die sich damit auskennen.


    Ich habe das Bottom line Kit. Frontlippe und Heckansätze werden verschraubt, die Seitenschweller sollen jedoch laut Hersteller auch verschraubt werden. Er hat mir doch tatsächlich Spaxschrauben dazugegeben. Habe ich natürlich von vornherein abgelehnt in meinen Schweller zu spaxen. Also mit teuren Karosseriekleber von Sikaflex (552) die Dinger verklebt.
    Heute musste ich feststellen, dass sie sich lösen. Also wieder ab. Wenn es selbst mit dem Kram nicht hält bleibt mir wohl nur noch die Möglichkeit sie zu verschrauben.
    Würdet ihr in den Schweller spaxen, damit die PU-Schweller ordentlich halten?


    Ich würde ja die Löcher ordentlich vorbohren und dann mit (nicht lachen, aber das hat mir ein Kumpel empfohlen) Rostschutzfarbe aus dem Brückenbau die Löcher versiegeln. Auf diese Rostschutzfarbe muss sein Betrieb im Brückenbau 25 Jahre Garantie geben. Und ich denke was in diesem Segment funktioniert, wird auch bei einem Seitenschweller eines PKWs seinen Dienst leisten. Zusätzlich noch eine neue Hohlraumkonservierung für den Schweller an sich und dann die PU-Schweller mit Sikaflex nochmals verkleben. Halten würden sie dann auf jeden Fall, aber glaubt ihr ich wäre dann vor Rost am Schweller gefeilt?


    Letzteres ist nämlich meine größte Sorge. Wäre für hilfreiche Antworten sehr dankbar.

  • Also ich habe in der Werbetechnik oft mit dem Klebeband Schilder befestigt. Und die waren meistens alles andere als klein und vorallem allen Witterungseinflüssen ausgesetzt. Das Zeug hält Bombe. Aber zur Sicherheit kann man ruhig noch irgendwo ne kleine schraube anbringen.