Ausführliche Routen-Empfehlung durch die Alpen (Österreich und Italien)

  • Ich habe das lange Wochenende von Fronleichnam für eine Ausfahrt in die Alpen genutzt. Die Route hat mir persönlich echt gut gefallen und deswegen möchte ich sie gerne hier mit euch teilen.


    Link zur Route




    Tag 1:
    - Wir starten in Stuttgart in Richtung Süden über die A8 und A7.
    - Nach Österreich geht's über den Fernpass bis Imst und dann weiter ins Ötztal.
    - Zum warm werden geht's einmal die Gletscherstraße in Sölden hinauf auf den Berg und wieder herunter.
    - Am Ende des Tals geht's dann hinauf auf's Timmelsjoch.
    - Auf den anderen Seite, bereits in Italien, dann weiter zum Jaufenpass bis kurz vor Sterzing und wieder zurück.
    - Nun hangeln wir uns weiter am Hang entlang in Richtung Süden, vorbei an Meran bis nach Bozen.
    - Kurz hinter Bozen fahren wir auf die Dolomitenstraße in Richtung Osten bis nach Welschnofen. Hier haben wir unsere erste Nacht verbracht.


    Tag 2:
    - Weiter geht's in Richtung Osten. Eine Pause am Lago di Carezza ist unbedingt Pflicht! Das Wasser ist unglaublich blau.
    - Über Pozza di Fassa geht's weiter zur Sellaronda. Einige kenne sie vielleicht vom Ski fahren.
    - Hier gibt's 4 Pässe, die das Sellamassiv umrunden. Austoben ist angesagt!!
    - Von Canazei bis Arabba geht's das Pordoijoch hinauf und hinunter. Und weil's so schön ist, direkt wieder zurück.
    - Dann umrunden wir das Massivs im Uhrzeigersinn (Sellajoch, Grödnerjoch und Campolongo-Pass in dieser Reihenfolge).
    - Wieder in Arabba angekommen, geht's weiter in Richtung Osten zum Falzaregopass.
    - Diesen verlassen wir kurz vor Cortina d'Ampezzo in Richtung Südwesten und fahren weiter auf dem Passo di Giau, mein Favorit auf dieser Rundfahrt!!
    - Nach der Taldurchquerung bei Posalz und Rucava erreichen wir wieder den Falzaregopass.
    - Jetzt fahren wir aber direkt weiter nach Cortina d'Ampezzo und bis zum Lago di Misurina für unsere zweite Übernachtung.


    Tag 3:
    - Wir starten den Tag mit einem kurzen "Run" auf die Drei Zinnen (vom Gefühl her der steilste Pass der Rundfahrt).
    - Oben angekommen sind wir eine knappe Stunde an den Zinnen entlang gewandert.
    - Jetzt kommt ein relativ ereignisloses Stück Straße in Richtung Osten, dann in Richtung Norden, immer den Großglockner vor Augen.
    - Ab Heiligenblut jagen wir dann den Großglockner hinauf. Im ersten Kreisel geht's dann erst einmal in Richtung Gletscher und Franz-Josef-Haus.
    - Danach wieder zurück zum Kreisel, auf die Höhe bis zur Edelweißspitze. Auf den letzten paar 100 m ist der bekannte Abschnitt mit dem Kopfsteinpflaster.
    - Wir verlassen die Alpen über Zell am See und Kitzbühel, bleiben auf der Landstraße (Thema Vignette und Grenzkontrollen), huschen am Chiemsee auf die A8 und fahren gen Westen zurück nach Stuttgart.

  • Also ,unglaublich so soll meine Route auch nächstes Jahr werden.Wir freuen uns schon sehr auf die Dolomiten und den vielen Pässen .
    Misurinasee/Drei Zinnen sind ein muß.


    Frage ?Wäre nett von Dir wenn du mir ein gute Unterkunft in Misurina/Misurinasee nennen könntest.
    LG LUTZ