Nicht auf Anhieb angesprungen





  • Wie gesagt hatte ich 2 x die Startschwierigkeiten. Einmal länger georelt beim zweiten mal was kürzer aber doch auffällig.


    Beide Startschwierigkeiten sind im Fehlerspeicher hinterlegt. Auf den ersten Blick stehen da fast die gleichen Zahlen.


    Schwierige Ursachenforschung. Ich werde demnächst das mit dem Direktstart vermeiden sondern erst die elektrischen Komponenten hochfahren. Mal sehen.....



    Sorry aber das mit den Uploadservern ist voll daneben. :wacko: :wacko:

  • In 15 Monaten ist das bei mir drei Mal passiert. Der Anlasser orgelte sehr lange, aber schlussendlich sprang der Motor dann doch an. Auch bei mir wurde es im Fehlerspeicher abgelegt, ich weiß aber nicht was genau da stand, die Werkstatt hat es dann gelöscht. Ursache: Unbekannt.

  • Guten Abend, ich bin Mechaniker bei toyota und fahre einen gt86 habe das Problem selber wenn es sehr kalt draußen ist springt er morgens nur sehr schwer an. Erst dreht der Anlasser ellenlang und dann läuft er nicht auf 4 Zylinder.
    Ich kann allen nur raten Fahrt zu eurem toyota Händler und gebt das Problem durch. Ich selber bin auch schon dran es heraus zubekommen, aber um so mehr sich bei toyota melden um so größer ist es das die Herren aus Köln das Problem mitbekommen und selber forschen damit das Leiden entlich mal ein Ende hat.

  • Ich hab das Gefühl, gerade werden hier ernste Probleme mit dem Threadstarter-Problem vermischt.


    Es ging hier um gelegentlich(!). Bei mir ist es nicht mehr passiert seit meinem letzten Beitrag. Ich habe auch jetzt immer drauf geachtet, fest auf der Bremse zu stehen (Automatik).


    Wenn euer Auto oft(!) nicht richtig anspringt, dann habt ihr ein ernstes Problem und solltet auf eure Garantie pochen (sofern ihr nicht nen Kompressor habt oder euer Auto mit Ethanol befeuert :D ).

  • Nach längerer Zeit hatte ich es heute wieder. Ca. 20 km Landstraße und Ortschaft gefahren. Standzeit ca. 15 min.


    Beim Starten morgens auch bei minusgraden hatte ich das noch nicht.


    Gleicher Fehler wie oben hinterlegt. Hab aber vergessen erst alles hochzufahren (grrrr) Macht der Gewohnheit.

  • So mal eine gute Nachricht für euch. Toyota hat sozusagen eine Abhilfe. Es sind gewisse Fahrzeuge bezroffen, fahrt zu eurem Toyota Händler und schildert ihm das Problem. Sagt das es ein tsb über das Problem gibt, der Händler findet es im techdoc3 wenn er die Sprache von Deutsch auf Englisch stellt. Darüber kann euer Händler eine Anfrage an toyota stellen und wir haben hoffentlich bald alle Ruhe.
    Hoffe ich konnte euch helfen.
    Schönen Abend noch ;)

  • 4 Monate hat mein BRZ nun gestanden. Gestern die Batterie wieder dran geklemmt und er ist sofort (wie immer) angesprungen. Das mit dem Stirndeckel kann ich mir gar nicht vorstellen, was das mit schlechtem Startverboten zu tun haben soll. Der Stirndeckel deckt doch lediglich die Steuerketten ab, was könnte da für Startschwierigkeiten entstehen?

  • Im Stirndeckel ist die Sensorphalanx für die Nockenwellensteuerung (AVCS/VVTi) die bereits für viel Gesprächsstoff gesorgt hat und die Ölpumpe(?).
    Wenn es nicht möglich ist die Sensoren durch Shim-Plates (Unterlegscheiben) im richtigen Abstand zu positionieren, dann ist der Deckel falsch gefertig.
    Du siehst die Sensoren für Intake und Exhaust jeweils in den Ecken und von außen gibt es ja etliche Anschlüsse.
    Die Ölpumpe ist im zweiten Bild unten in der Mitte? Bin mir da nicht sicher.
    Hier zwei Bilder aus dem Amiforum.

  • Ich hatte das Problem grade auch als ich ins Geschäft fahren wollte.. Ich werde morgen nach der Arbeit wenn ich nicht zu müde bin mal beim Händler vorbei gehen und nen Termin machen lassen damit se mal schauen was da los ist :(

  • Wurde denn bei Irgendjemanden nun schon mal was deswegen gemacht?
    Meiner hat das auch alle zwei, drei Monate mal. Heute Morgen zum Beispiel - musste aber nie den Startknopf ein zweites Mal drücken, es starten nur einfach nicht alle Zylinder und er schüttelt sich ein paar Sekunden ein wenig bis er dann ganz normal läuft.

  • Zitat

    Bei "Asphalt" wurde es soweit ich weiß getauscht. Sensor und Deckel auf Garantie.


    Ja, so ist es. Symptome waren bei mir: 1-2 s länger gedreht beim Anlassen und dabei geschüttelt, danach Motorkontrollleuchte an. Werkstatt hat den Fehlercode P0341 ausgelesen und auf Garantie den Steuerdeckel getauscht. Ist wohl ein bekanntes Toleranzproblem Drehwinkelsensor/-geber der Nockenwellen.

  • Ja, so ist es. Symptome waren bei mir: 1-2 s länger gedreht beim Anlassen und dabei geschüttelt, danach Motorkontrollleuchte an. Werkstatt hat den Fehlercode P0341 ausgelesen und auf Garantie den Steuerdeckel getauscht. Ist wohl ein bekanntes Toleranzproblem Drehwinkelsensor/-geber der Nockenwellen.


    Diese Symtome habe ich auch gelegtlich, aber bis zur Motorkontrollleuchte hat es auch nie gereicht. Also sah die Werkstatt auch niemals einen Handlungsbedarf.

    GT86 - Inferno Orange: TRD: Shift Knob, Door Stabilizer, Oil Filler Cap, Member Brace Set; Center Armrest; WT CargoLiner; TOYOTA & GT86-Emblem; Beatrush Front & Rear Strut Tower Bar; Eibach Pro Kit 25/20; OEM Oil Cooler; Valenti Full Smoke Tail Light (Sequence) + Reverse Backup Light
    Projected: Hella Supertone Horn Kit; (NIA Headlight Eyelids)

  • Auf den Tipp hin (seit fast einem Jahr)habe ich nur noch so gestartet. Erst 2x ohne Kupplung den Startknopf drücken. Dann starten. Bisher kam der Fehler nicht mehr und die Fehlermeldung kommt auch nicht mehr. Motorkontrolllampe ist bei mir vorher nie angegangen nur die Fehlermeldung lag im Fehlerspeicher.


    Ein Versuch ist es wert. Vielleicht aber nur zufall......

  • So,Auto heute abgegeben und ich bin mal gespannt was da rauskommt. Scheint aber nicht unbekannt zu sein,denn der Mitarbeiter bei der Annahme sagte das sie zu dem Problem schon was rausgesucht haben.
    Sollte wiedererwarten nix gemacht werden hab ich zumindest den Auftragsschein mit dem geschilderten Problem. Gut wenn später noch was kommt und die Garantie abgelaufen ist.