Halte mich mal bitte jemand von einem Fiesta ST ab. Erfolglos.

  • Es spricht einfach nichts gegen den Fiesta Onkel ;) nur die üblichen "Kack Frontfräse" Argumente. Der Wagen und Motor als solches hat nichts schlechtes ansich. Lediglich die Werksbremsen seien wohl sehr schnell verschlissen. Gut, packt man welche vom Aftermarket dran.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    In ein paar Wochen fahre ich einen von einem Freund Probe.
    Anderer LLK, Bilstein B12 Kit, TAROX F2000 mit Hawk irgendwas Belägen.
    Ohne den Umbau war er bereits nur 5 Sekunden langsamer als ich auf dem Waldweg, mit normalen Bridgestone Re050.


    Der Wagen kann was!!! :thumbup:


    Nur Innenraum kann Ford nicht... :rolleyes:

  • Fahrbericht Fiesta ST 200:
    http://www.autobild.de/artikel…fahrbericht-10447273.html


    Wirft mich für drei Mille extra jetzt nicht vom Hocker. Und das Grau ist fürchterlich.


    Anekdote: Weder beim Fordhändler in Ddorf, noch in Köln, noch in Pulheim war ein ST in der Ausstellung, so dass die alles weitere entscheidende erste Sitzprobe noch auf sich warten lässt.


    Bei der NRW-Garage in Düsseldorf scheinen die übrigens auf reinen Showroom ohne Personal umgestellt zu haben, trotz zehnminütigem Aufenthalt in den Verkaufsräumen gestern nachmittag ist mir kein einziger Mitarbeiter über den Weg gelaufen.


    chireb , gibts den ST auch bei Euch? ;)

  • Der 200er lohnt gar nicht. Gute Abstimmung aufm Prüfstand + Stabis sorgen dafür das jeder ST zum 200er wird. Die kürze Übersetzung ist geschenkt.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • einziger Vorteil vom ST200 dürfte die Limitierung und der damit verbundene Werterhalt sein.


    Was noch zu beweisen wäre. Ich habe nichts gegen Modelle vom Ford, aber das Attribut "besondere werthaltig" dürfte nur auf wenige Modelle aus diesem Haus anwendbar sein. Ein hochmotorisierter Fiesta gehört ganz sicher nicht dazu.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Selbst der MK2 RS ist - gepflegt und ungetuned - genauso teuer wie vor 3 Jahren. Wobei die genannten Modelle alle technisch besonders waren. Der ST200 ist ein leicht modifizierter Standatd ST. Da sind manche tuned STs sogar aufwändiger hergerichtet.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Fahrbericht Fiesta ST 200:
    [url]http://www.autobild.de/artikel…fahrbericht-10447273.html[/url


    chireb , gibts den ST auch bei Euch? ;)


    Nee, gibt keinerlei Nachfrage nach dem ST?
    Dafür haben wir z.B. den Leon Cupra DSG als JW für 27700 €. Einen Tausi investiert für gescheite Kennfelder, dazu ein V3, das wäre eine ganz üble Waffe auf der NS

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Bitte berichte davon!


    PS: Abarth 595 auch auf dem Schirm? Stand letztens vor 3 Stück. Man man man, wenn ich in einer Handtasche reisen muss, dann in so einer!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Abarth ist bekannt, ich hab mich aber auf den Fiesta ST kapriziert.
    Nebenbemerkung: am Wochenende konnte ich mir mal den aktuellen Civic Type R anschauen, selbst in schwarz wirkt das Spoiler- und Kiemenwerk völlig over the top.

  • Heute wars soweit.
    - Sitze sind deutlich schmaler als unsere, aber gerade noch erträglich.
    - Sitzposition ist gefühlt einen Meter höher über der Straße.
    - Motor geht gut und klingt sehr manierlich, kleines Wastegate-Zischeln inklusive. War niedlich.
    - Kupplung/Getriebe deutlich "schwammiger , aber auch mit weniger Kraft zu bedienen als unsere.


    Ein sportlicher Kleinwagen, kein kleiner Sportwagen, wie erwartet. Händler wollte glatt 21.000 für die Wunschkonfig aufrufen, kommt mir eher hoch vor.
    Ich bin jung, ich kann warten... ;)


  • Ich bin jung, ich kann warten... ;)


    Jeden Tag steh ein Trottel auf.
    Du warst es nicht, der Händler wird keine Freude haben :-)




    Nette kleine Krawallbüchse, hält ganz was anderes als der Toyobaru

    Demokratie ist, wenn 10 Wölfe und 1 Hase über die nächste Mahlzeit abstimmen.
    Freiheit ist, wenn der Hase wenigstens eine Schrotflinte hat.



    Liebe Grüsse aus der Schweiz


  • Gelegenheit macht 595 Competizione-Probesitzen/-fahren.





    Eindrücke:
    Der geilste Auspuff EVER! (Record Monza)


    Aber das wars dann auch schon. Schaltung ist wobblig, und man sitzt hoch und aufrecht wie in einem Kleinlaster. Außerdem hab ich von den Sitzen nach 20 Minuten Rücken gekriegt.
    Motor ist nicht soooooo spannend. Der ST hat mir als Paket deutlich besser gefallen.


    Aber der Ehrlichkeit halber, der Umstieg zruück runter in meinen ist schon der Wechsel in eine ganz andere Liga.

  • Vielleicht interessiert dich auchnoch eine weitere Meinung. Ich bin auf meiner suche nach einem Alltagsfahrzeug mit Spaßfaktor so ziemlich alles probegefahren in der sub 30k (neu und gebraucht) Klasse: Fiesta ST normal und ST200, MX5 ND, BRZ, M135i, Civic type R, etc.


    Am Ende hatte ich es dann auf 3 runter gebrochen:


    MX5, Fiesta und BRZ. Der fiesta ist meiner Meinung nach ein tolles Auto mit hohem Spaßfaktor, aber gerade der st 200 ist für das gebotene einfach maßlos überteuert. Als Tageszulassung oder Vorführer nicht unter 21000 zu haben. Und 21000 für einen kleinstwagen ohne xenon finde ich einfach nicht mehr vertretbar. Das fehlende xenon war dann auch der grud wafum ich mich gegen den st als solches entscheiden habe, die halogenfunzeln sind einfach nicht mehr zumutbar. Ferner finde Ich gerade bei einem Spaßfahrzeug Heckantrieb unverzichtbar. Auch die Tatsache, dass das facelift in der Tür steht hat mich gestört. Jetzt noch das ding kaufen und dann ärgern wenn nächstes jahr das facelift kommt mit besserem infotainment etc. hätte mich genervt.


    Ich denke wirklich was falsch machen kann man mit keiner der kleinen Krawallbüchsen. Jede hat ihre Stärken und Schwächen. ..am ende Geschmacks und Geldfrage..Der brz hatte für mich das beste p/l Verhältnis.

  • Na ja, BRZ kenn ich vom Preis/Leistungsverhältnis her jetzt nicht. Was ist das für ein Auto?


    Der jetzige Fiesta ST gefällt mir vom Design her richtig gut, außerdem habe ich die große Bedürchtung, dass der nächste Fiesta nur noch als fünftürer erhältlich sein wird (siehe Focus).


    Ich mag ihn und ich will ihn. Jetzt fehlt nur noch das passende Angebot.


    OT: auf dem Heimweg heute habe ich einen wirklich schön erhaltenen XR2i auf der Bahn gesehen, hab ihm heftig "Daumen hoch" gegeben. Kam nicht so gut an.

  • Genau.
    Baugleich mit dem Honda Skyline


    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division