Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JohnTitor

Anfänger

  • »JohnTitor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. April 2016, 12:20

Nachfolger für meinen Toyota Celica S gesucht. GT86 ?

Hallo liebe Community,

mein Toyota Celica S (143ps) wird langsam älter und ich suche jetzt schon ne Weile einen geeigneten Nachfolger (Preis/Aussehen/Fahrleistung).In erster Linie muss für mir optisch der Wagen gefallen und so fiel die engere Wahl auf den Gt86 (der finde ich Ähnlichkeiten hat zum Celica) oder einen Nissan 370Z. In zweiter Linie hätte ich gern ein Auto womit ich noch mehr Leistung hätte als mit meiner Celica. Aber der Gt86 ist im Gegensatz nur Celica S nur minimal schneller und langsamer als eine Celica TS. Dafür aber um einiges günstiger als ein Nissan 370Z.

Ich habe mich hier um Forum bereits umgesehen was manche User mit Turbo/Kompressoren rausholen 100-150 PS würden mir völlig genügen. Was ich dabei aber nicht gesehen habe wie viel kostet denn eigentlich ein Turbo/Kompressor Umbau mit allem drum und dran? Ich bin da leider absoluter Leihe also würde ich alles vom Fachmann mit Abstimmung etc. machen lassen. Wenn es nicht allzu teuer wird, wäre es vielleicht für mich sinnnvoller dies zu tun als einen teureren Nissan 370Z zu kaufen. Viel mehr andere Möglichkeiten gibt es ja nicht nur einen spürbare Leistungsverbesserung zu haben oder? Ich freue mich über jede offene Meinung und Rat von euch was für mich ratsamer wäre.

Liebe Grüße

John Titor

floyd

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Fahrzeuge: GT86 weiß

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. April 2016, 12:27

Hallo und Wilkomen!

Finanziell wird sich ein Turbo-/Kompressorumbau vermutlich nicht lohnen. Aber fahr doch einfach mal beide serienmäßigen Modelle und schau, was dir besser gefällt. Vielleicht entdeckst du dabei auch, dass der GT andere Reize als die Längsdynamik hat und diese dann gar nicht so entscheidend ist ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JohnTitor (07.04.2016)

Tor

Profi

Beiträge: 680

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. April 2016, 12:43

Rechne mit 10k+€.

Aufladen: 6-7k
Passende Reifen/neue Felgen: 1-2k
Ölkühler / bremsen Upgrade: 1-2k
Vielleicht andere Fahrwerk 1-3k

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JohnTitor (07.04.2016)

rst

Erleuchteter

Beiträge: 3 123

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. April 2016, 13:15

Hallo und willkommen!
floyd hat wohl schon alles treffen gesagt. Ansonsten gibt es bzgl Nissan 370Z vs. GT86 z.B. dieses Video, welches die Unterschiede gut beschreibt:

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 755

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 453

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. April 2016, 14:10

Du musst in der Tat einen ganz schönen Haufen Geld in die Hand nehmen ...
Der Aussage, dass das nicht lohnt, will ich mich aber nicht anschließen.
Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich bereue keinen der ausgegeben Taler.

Der Toyobaru ist auch mit 200 PS ein tolles Fahrzeug, ich wollte aber von vornherein mehr Dampf.
Für mich war der 370Z nie eine Alternative, ist mir zu groß, zu schwer und zu behäbig.
Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

Ob man einen Turbo- oder einen Kompressorumbau ist ein bisschen wie eine Glaubensfrage.

Am besten schlägst Du mal bei einem Treffen auf, da sollte es die Möglichkeit von Mitfahrten geben.


Hier mal ein paar Links für die hier am häufigsten vertretenen Umbauten:

MPS Turbo Setup`s für GT86 und BRZ
http://www.mps-engineering.de/projekte

Preissenkung HKSv2 Supercharger Kit by GP Performance
http://www.gpperformance.eu/gp-gt86-brz-supercharger-kit/

Vortech Kompressorkit jetzt mit TÜV Teilegutachten und vorrätig in Deutschland auf Lager.
http://www.k-tec-germany.com/GME-Vortech…-Digitalanzeige

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JohnTitor (07.04.2016)

JohnTitor

Anfänger

  • »JohnTitor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. April 2016, 12:50

Okay vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe leider momentan nur ungefähr 20K. Zur Verfügung und meinen alten Celica 2000er Baujahr mit 170k. Drauf für ne Aufladung wird's erstma nicht reichen. Aber vielleicht im Nachhinein irgendwann. Der Gt86 sagt mir irgendwie mehr zu. Also sobald ich hier ne Aufladung will egal wie groß mit Turbo oder Kompressor bin ich direkt mit 10K dabei? Hab gehofft das geht mit 5-6k aber hab ich mich wohl getäuscht. Danke nochmal.

Beiträge: 920

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Burgthann

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. April 2016, 13:06

Bei ner aufladung bist bei 6k aufwärts dabei je nachdem was da alles dabei sein soll.
Hachi-Roku Friends Franken
www.facebook.de/hachirokufriendsfranken

forcers

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Mainz

Beruf: Chemikant

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. April 2016, 13:11

Naja 10k is doch sehr aufgerundet^^
Der MPS Turbo Umbau Stage 1 hat mich mit Ölkühler und Zusatzdisplay 8k gekostet.
Hier gehts zu meinem Show-Room : Mein Turbo-BRZ

+ Dotz Kendo 19" Felgen + ST XTA + Full Somked Valentis + STI Body Kit + Custom-Made Logos
+ Tanabe Overpipe + Ragazzon Frontpipe + Invidia N1 Catback
+ PasswordJDM Domstrebe + Shroth Gurte
+ Öl-Kühler + P3-Cars Zusatzdisplay
+ GT400 Turbo-Kit Stage 3

Synom

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Fahrzeuge: Nissan 350Z, Civic EJ6, R6 RJ05

Wohnort: OWL

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. April 2016, 13:45

Für 8k haste aber mit Stage 1 "nur" 80 PS mehr. Wenn das Ziel 100-150 ist wie angegeben kommste um ne größere Bremse nicht drum herum. Zudem wird man da wohl wie Tor schon sagte die ein oder andere Veränderung am Motor und am restlichen Setup wie Fahrwerk usw. brauchen. Ich behaupte, um 300+ PS Standfest und Artgerecht fahren zu können, wird man sich schnell bei 15k oder mehr befinden.

Wie sieht's denn mitm 350z aus? Kostet um die 10k, hat Serie schon mindestens doppelt soviel Leistung wie deine Celica und wie der GT mit Stage 1. Die 10k die du weniger an Kaufpreis zum GT hast kannste schön in Performanceteile investieren :)

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 404

Fahrzeuge: GT86 Rocket Bunny verkauft, MX-5 NA Turbo, Golf 1 GTD, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. April 2016, 13:48

Also mit 20k wird es bei 'nem 370Z aber auch schon knapp.
Die gehen da eigentlich erst los und haben dann schon richtig viel Laufleistung. Würde da eher mindestens 22k einplanen für die Anschaffung.
Was auch nicht zu verachten ist, dass die Unterhaltskosten beim 370Z 'ne Liga höher sind als beim GT86.
Ach und groß gewachsene Menschen passen leider kaum hinter's Lenkrad weil dieses nicht höhenverstellbar ist. Ich z.B. bin 1,91, hab sehr lange Beine und kann nicht sitzen in dem Auto.
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. April 2016, 14:10

Ich bin selber von DER Celica S auf den GT86 umgestiegen.

Eine Sache sollte dir dabei bewusst sein: du hast dann deutlich weniger Platz.
Fahren zu viert geht nicht mehr und größere Sachen transportieren auch nicht.

Wenn du damit kein Problem hast -> kaufen!

RedWing

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Fahrzeuge: GT86 Aero Rot; Skoda Octavia RS

Wohnort: Sinn

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. April 2016, 19:52

Ich empfinde das jetzt nicht genauso! Ist natürlich kein Previa aber zu viert Fahren geht schon mal (natürlich mit EInschränkungen) aber Kofferraum ist doch recht anständig für so ein Auto! ;)
Die 200PS reichen völlig um von einer Kurve zur nächsten zu kommen.... :)

Fish-42

Fortgeschrittener

Beiträge: 299

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. April 2016, 22:40

Hallo und willkommen :thumbsup: ,
[IRONIE] Ich kann nur dringend von einer Probefahrt im GT86/BRZ abraten [/IRONIE]
Könnte ein strakes will haben Gefühl auslösen :D

Vincentus

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 9. April 2016, 01:35

Viel Bums für wenig Geld bietet auch das Hyundai Genesis Coupe, dabei liegt man im Bereich von 16-20k€ für 300PS

Fahr aber lieber mal nen GT/BRZ auf ner kurvigen Landstraße probe ;)

Und jetzt mal abschweifen:


...
Aber der Gt86 ist im Gegensatz nur Celica S nur minimal schneller und langsamer als eine Celica TS.
...


Bin selber Umsteiger von einer Celica S. Das Wort minimal wär mir bei einem Vergleich der 2 Autos nie in den Sinn gekommen.

Langsamer als die TS würd ich auch nicht unterschreiben. Es ist zwar schon lange her, dass ich eine TS mal probegefahren bin, aber ich versuch mich mal in einem Vergleich. Damit der nicht hinkt beschränk ich mich auf die Längseigenschaften. Alles andere ist eh nicht vergleichbar :)
Die TS fühlt sich krasser an, weil die Leistung ab ~6k ziemlich plötzlich einsetzt. Hat was von nem Turbobums, der halt erst bei 6k U/min einsetzt. Beim GT/BRZ verläuft die Leistungssteigerung linearer und breiter (über ~3000 U/min statt 2000 U/min bei der TS), deshalb spührt man nicht soviel davon. Im endeffekt ist man gleich schnell, oder sogar schneller. Gleichzeitig lässt sich dadurch der GT definierter fahren.

Wie ist die TS eigentlich übersetzt, kann man permanent in diesem effektiven Drehzahlbereich zwischen 6000 und 8000 U/min bleiben?
Das Leben ist zu kurz für langweilige Autos!

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

15

Samstag, 9. April 2016, 10:21

Ich empfinde das jetzt nicht genauso! Ist natürlich kein Previa aber zu viert Fahren geht schon mal (natürlich mit EInschränkungen) aber Kofferraum ist doch recht anständig für so ein Auto! ;)



Es geht ja um den Vergleich zur Celica.
Da konnte man BEQUEM zu viert fahren, auch längere Strecken. Zwischen "Geht schon mal" und "Bequem" liegen halt Welten.

Und zum Kofferraum: ich hab mit der Celi nen Elektrokamin(!!!) transportiert und meine ganzen Schränke (außer Kleiderschrank).
Da liegen ebenfalls Welten dazwischen, einfach weil die Kofferraumöffnung so klein ist.

Zeto

Fortgeschrittener

Beiträge: 179

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

16

Samstag, 9. April 2016, 11:09

Jep, kann ich absolut bestätigen,
bin ja selbst von der Celica S umgestiegen.

Da hab ich die Rückbank umgelegt und konnte mein Mountainbike einfach in den Kofferraum werfen, ohne irgend etwas abzumontieren, und die Klappe ging dann auch zu.
Platzmäßig würde das in den GT zwar sicherlich auch rein gehen, passt aber schlicht nicht durch die Öffnung.
Ich bin mit der Celica auch mal mit 3 Leuten, Snowboards und Gepäck für ein Wochenende nach Österreich gefahren, hat alles gepasst und war auch für die Mitfahrer platztechnisch ok,
selbst wenn der GT eine Teilbare Rückbank hätte, etwas das ich niemandem zumuten wollen würde.

Als ich zum ersten mal mit dem GT gefahren bin war ich leistungsmäßig im Vergleich zur Celica auch enttäuscht, die 60PS mehr hatte ich nicht wirklich gespürt,
bei der zweiten Probefahrt hat das schon anders ausgesehen, da war Leistungsmäßig schon ein Sprung zu spüren (ich hab das darauf geschoben das der GT bei der ersten Probefahrt nur ein paar 100km drauf hatte).
Und die Querdynamik im Vergleich zur Celica hat dann endgültig überzeugt.
Mein "Schneewittchen"
Jeremy Clarkson "It's a car designed for one thing only: fun. It is a lovely car to drive.."

McDux

Profi

Beiträge: 1 123

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

17

Samstag, 9. April 2016, 15:40

Die Frage die sich mir stellt ist ja, willst du "bums" haben? Falls ja dürfte auch ein Z nicht das richtige sein. Turbos fühlen sich immer nach mehr an. Auch das Gen Coupe V6 wird sich nicht spannend anfühlen und trotzdem ist man schneller als Autos die sich nach mehr anfühlen.

Ich stand seiner Zeit auch vor der Frage 370z oder GT. Schlussendlich hatte die Frau das letzte Wort und es wurd der Toyota aber sprachen damals auch ein paar andere Gründe für den GT. Mehr Alltagstauglichkeit. Der Stauraum entspricht dem eines handelsüblichen Kleinwagen und kann erweitert werden. Auch können 4 Personen ins Auto. Beides sicherlich nicht die Paradedisziplin des GTs, aber beide Option bietet der Z komplett gar nicht. Kleiner Kofferraum und keinerlei Optionen irgendwas/wen mitzunehmen. Damals war auch der Unterhalt des Z Ausschlaggebend, da die Versicherung für den GT aber völlig absurd ist, weiß ich nicht ob sich die beiden Autos noch viel tun. Mir wurden damals nur Horrorpreise für die Wartung des Nissans genannt.

Wenn dir der Stock GT zu wenig ist, würde ich persönlich eher dazu tendieren weiter zu sparen und was passendes zu kaufen. Gen Coupe Facelift Turbo, oder wenn du etwas haben willst wo es (bald) einen XXL Tuning Markt haben willst: EcoBoost Mustang. Sobald der Focus RS da ist wird der Markt explodieren für den Motor. Damit liegen wir aber jenseits der 30 Riesen.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

18

Montag, 11. April 2016, 08:16

Den GT als für 4 Personen geeignet zu beschreiben, ist aber schon etwas gewagt. Wahrscheinlich passen auch 5-6 Personen rein - gibt ja die verrücktesten Rekorde :D Wenn man mit guten 1,80m vorne sitzt, ist hinten kein Ort namens Fußraum mehr vorhanden. Da fühlen sich dann vielleicht beinlose 6-Jährige wohl aber eher kein normalgroßer Mensch mitsamt seiner zwei Beine. Mein Freundin sitzt in Ausnahmefällen mal hinten, quer - und damit ist ausdrücklich nicht der Fahr- sondern der Sitzstil gemeint ;)

JohnTitor

Anfänger

  • »JohnTitor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. April 2016, 17:11

Also ich denke ich werde den GT86 holen. Je nach Möglichkeiten werden ich ihne Aufladen ob kleine/größere je nach dem was vom Kapital her machbar ist. Bzw nachträglich kann ich ja immer noch. Mehr kann ich eh nicht tun :-).

Jeryko

Profi

Beiträge: 1 694

Fahrzeuge: GT 86 ( Celica t23, civic eg3...war mal )

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Käpt'n Karacho

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. April 2016, 23:00

Also, bin auch von einer S auf GT umgestiegen und der GT hat als spassiges Gefährt alle nachteile gegenüber der Celi aufgehoben. Die 200PS sind ein deutlicher Sprung nach oben!Naja und über die Fahrphysik des GT kann man nix sagen ausser :love: .

Am besten mal selber Probefahren.

In sachen Optik finde ich das zwischen beiden sehr große Unterschiede bestehen, am ehesten sieht der GTR von Vorne aus wie eine Celi! :huh:

Und Aufladung...finde ich lustig wenn hier Leute Vermutungen anstellen und zahlen reinwerfen was das kostet und was man braucht... :wacko:

Ich fahr nun seit 1 Jahr Turbo geladen und stimme meinem freund Horror voll zu, jeder Cent war es wert. Um es schnell auf den Punkt zu bringen, ob Presser oder besser Turbo, rechne bei einem Sorglospacket mit bummelig 7-8k €. Ohne innereien zu machen kannst Du so 280-320PS erreichen und NEIN neue Bremsanlage brauchst Du nich.(Besser is aber könnte ich bei Stock GT auch sagen!) Ratsam is aber natürlich eine ordentliche AGA. Aber wen Du mit ner Aufladung spielst dan denke ich mir das Du Dir auch schöne Puschen holst usw...

Du machst das schon ansonsten bei Detailfragen stehen Dir sicher einige Forenhomies rede und antwort! Und immer wieder gut, schau bei GT Treffen in deiner Gegend mal vorbei. Wir Toyobaristen sind ein geiler Haufen :thumbsup: :thumbup:

Thema bewerten