Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DB-92

Schüler

  • »DB-92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Fahrzeuge: Toyota GT 86 (Sommerauto), BMW 316i Compakt (E36,Winterauto)

Wohnort: Saabrücken

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. April 2016, 19:31

Soundvideo/CarPorn-Video machen?

Servus Leute

Wollte mal in die Runde fragen wie ihr ein Soundvideo von euren Aga gemacht habt?
Z.B.:
- Digi Cam oder Handy oder doch was anderes?
- Videos geschnitten mit was für einem Pogramm?
- Vlt. ein paar Tipps oder auf was man achten sollte?

Das gleich auch zum Thema CarPorn.

Bin über jeden Tipp dankbar.
Da ich in der Sache null Plan hab und es noch nie wirklich gemacht habe, es aber demnächst vor habe, hoffe ich das ihr mir da weiterhelfen könnt.
Denke auch das der ein oder andere auch über die ein oder andere Info dankbar ist :)




Hoffe es passt auch in die Kategorie :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MustangGT (05.11.2017)

Piotronic

Fortgeschrittener

Beiträge: 307

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Wien

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. April 2016, 21:41

Ich habe zB dieses Video gemacht, da ging es aber nur um die RGBW Halos



Canon 600D
Stativ
Slider
Adobe Premiere Pro

Generell könntest du dir unsere GT86 Club Vienna YouTube Videos ansehen :)
GT86 Club Vienna auf Facebook - GT86 Club Vienna auf Youtube
GT86 Asphalt Grau - HKS V2 Kompressor - FI Exhaust - Catless Frontpipe - Leder & Sitzheizung - Navi - AT - 8" Bubble shifter smoked - Innenraum Carbon Foliert - Eibach 30mm Pro Spacer - OZ Formula HLT 18x8" - Angefertigte Front- & Rückleuchten - Eibach Pro Street S Fahrwerk- Tire Lettering - Tab over AC - 200er Metallkat

Beiträge: 603

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. April 2016, 08:59

Ich habe, zusammen mit einem Freund von mir, das hier gebastelt:

https://www.youtube.com/watch?v=AInWZPJ4VOo


Ausstattungstechnisch recht identisch:

Canon 550d
Stativ
Steadycam

Adobe Premiere Pro als Schnittsoftware verwendet.

Da es mein erstes Video ist, bin ich noch lange kein Profi und kann folglich auch kaum Tips und Tricks geben, wie man das anstellt.
Was mir prinzipiell aufgefallen ist beim Drehen:

- Equipment vorher kennen lernen (da gibt es tausende Anleitungen/Tutorials im Netz - und man sollte vorher einfach mal rumexperimentieren)
- Zumindest eine grobe Idee haben, was man machen will (welche Einstellungen, welche Locations, irgend eine Story/Roter Faden etc.)
- Locations überlegen evtl vorher scouten
- Wetterbericht beachten und Wetter einplanen (wir hatten für das Video ein WE später noch einige Fahraufnahmen von außen gemacht, leider hat es da geregnet bzw. war alles nass - da stimmt dann die Kontinuität nicht mehr)
- Uhrzeit und Sonnenstand beachten (Stichwort "Golden Hour")
- Viel Zeit einplanen (das kurze Video hat inkl. aller Wege und Schnitt knapp einen Tag gedauert)
- Footage gleich vor Ort, möglichst auf einem größeren Bildschirm (iPad/LapTop) gleich und sehr kritisch betrachten. (Nichts ist ärgerlicher, als wenn man dann beim Schneiden auf hässliche Details stößt die man beim Shooten übersehen hat) gegebenenfalls selbe Einstellung nochmal shooten
- und natürlich ganz ganz wichtig, wahrscheinlich das wichtigste von allem --> meinen Youtube Channel liken und subscriben (auch wenn dort gerade mal 1 Video oben ist; mehr kommt bestimmt mal nach) :rolleyes: 8) :D

Hobe

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Wohnort: Passau

Beruf: Mediengestalter

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. April 2016, 10:58

https://www.youtube.com/channel/UCpf5xpXXq2ARBJ-bY_g56yw

Filme mit meiner 6D und seit 2 Monaten jetzt mit einem DJI Ronin..
Software: Premiere Pro CC

Das wichtigste ist meiner Meinung nach, dass du ne Story, nen roten Faden reinbekommst.. Auch durch Trial & Error erfahren :D
Facebook: www.facebook.com/handsome.cars
Youtube: www.youtube.com/channel/UCpf5xpXXq2ARBJ-bY_g56yw
Instagram: @michael_hobelsberger

GT86Alexander

Fortgeschrittener

Beiträge: 464

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Verkaufsleiter

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. April 2016, 07:25

Zwecks AGA,
ich habe die GoPro bei solchen Videos immer an der Heckklappe mit einem Fell am Gehäusedeckel.
Ich find die Windgeräusche sind nahezu perfekt.

Im schneiden hab ich mir wie er seht nicht so die Mühe gemacht, Movie Maker oder GoPro Studio.

https://youtu.be/gUh18TLU9ng

https://youtu.be/bQerWhjQNwM

LG

beneq_1988

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Fahrzeuge: GT86 racing red

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. April 2016, 07:47

Der Jonas von JP erzählt einiges zum Thema CarPorn in seinen "How to CarPorn" Videos.

https://www.youtube.com/channel/UCCh9PO8dK-HTh_bAEjLryvw
Toyota GT86 AT; Baujahr 2013; racing red; Alkantara; OZ Ultralegger 18" mit PZero Nero 225/35/R18; Bremssättel rot gepulvert; Valenti light smoke: Heckleuchten, Nebelschlussleuchte und Seitenblinker; Innenraumteile in schwarz matt; Mittelarmlehne; K&N Luftfilter; Wiecherst Stahl-Domstrebe; Sticker; ...

MustangGT

Anfänger

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. November 2017, 22:20

Hallo,

also ich bin selbst unentschlossen, aber momentan mache ich alles mit iPhone 7 und dem Smooth-Q gimbal. Schneiden habe ich anfangs in Premiere gemacht, aber bin jetzt doch auf final cut umgestiegen. Das funktioniert alles ganz gut. Ich ueberlege aber og ich mir eine Sony A7S hole und das Crane gimbal, wegen lowlight und DOF. ansonsten geht alles mit iphone auch ganz gut.

Hier habe ich spontan meinen Mustang GT gefilmt via iPhone:
https://www.youtube.com/watch?v=4J5pvHGvBAA

Skripi91

Fortgeschrittener

Beiträge: 333

Fahrzeuge: GT86 (Sommer) Astra F Caravan (Winter)

Wohnort: Zirndorf

Beruf: Mediengestalter Digital und Print

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. November 2017, 09:55

Habe mich selber auch schon an einem Car Porn von meinem GT versucht, ist für´s erste mal auch relativ gut geworden, aber eben nur relativ :D

Des wichtigste wurde hier eigentlich auch schon gesagt:
Kamera sollte eine relativ gute Spiegelreflex sein.
Als Equipment mind. ein Stativ, eine Steadycam zusätzlich langt eigentlich schon, will man es mega professionell machen dann noch Schienen für Kamerafahrten.
Theoretisch kann man auch freihändig filmen, dann muss man aber schon einige Abstriche bei der Qualität machen. Ich hab meinen damals freihändig gefilmt weil ich sonst nix zur Hand hatte und ja, trotz Aktivierung der Verkrümmungsstabilisierung in der Post Production sieht man immer wieder deutlich dass es freihändig gefilmt wurde.
Wichtig beim filmen selber; immer auf die jeweiligen Lichtverhätlnisse je nach Perspektive achten und dementsprechend die Kamera einstellen. Natürlich kann man alles am PC nachbearbeiten, aber wenn schon beim filmen darauf achtet, macht es später das Leben leichter.

Zum schneiden ganz klar Premiere Pro (sofern man es hat oder ran kommt). Alternativ tut´s auch After Effects

Zum schneiden selber sei noch gesagt, dass man auch auf den Song achten sollte und dass man das Video auf den Song schneidet, dann wirkt es einfach stimmiger.
Hier kommt es auch darauf an was man für einen Porn will. Ich wollte in meinem Porn einen Wechsel zwischen längeren Sequenzen und schnellen Bildwechseln und hab mir eben einen Song gesucht auf welchen das anwendbar war.

Ansonsten einfach üben, üben, üben und sich viele Tutorials anschauen, kann hier wirklich auf den Beitrag von beneq_1988 verweisen. Hab mir auch mehrmals die Videos vom Jonas Peters angeschaut, der erklärt des wirklich super und verständlich.


Zum Abschuss noch mein CarPorn; wie gesagt nicht wirklich perfekt aber man muss ja mal anfangen :)

https://www.youtube.com/watch?v=Eh6-PY258D8&feature=youtu.be

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Skripi91« (6. November 2017, 10:07)


Nedash

Profi

Beiträge: 836

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. November 2017, 10:22

Für den ersten Versuch ist das doch sehr gelungen.

Ein paar generelle Verbesserungsvorschläge (die die teils ja auch schon selber aufgefallen sind), würde ich aber gern anbringen:

Das Bildmaterial im "Intro" ist gut, aber die Sequenz selbst kommt mir ein bisschen zu lang vor - davon könnte man die erste Hälfte des Tracks abschneiden.

Die Idee selbst, einen Effekt auf das Lachen zu legen, finde ich gut - der Wellen-Effekt wirkt in dem zusammenhang aber leider etwas "billig".
Da bietet Premiere Pro ein paar sehr gute (teils kostenpflichtige) Optionen, für Verzerrung, Rot/Blau/Brün Overlay (also Der "Battlefield 3 Effekt") u.Ä.

Die Musikauswahl und die Stimmung passen leider nicht so gut zusammen.
Ich finde, das Super Wetter und der Tokyo Drift Remix stehen irgendwie zu sehr im Gegensatz.

Trotzdem ist es dir schon gut gelungen, das Auto in Szene zu setzen.
Freue mich schon auf die weiteren Videos :)


Zum Filmen braucht man übrigens gar nicht mal Schienen.
Wenn man mehrere Anläufe für die jeweiligen Fahrten macht, geht das auch freihändig ganz gut - das ist Übungssache.

Wir haben damals zusätzlich ein DJI Ronin gehabt - schon beim Filmen haben wir gemerkt, dass das für den Zweck kompletter Overkill war.
Schwer, unhandlich, und produziert (wenn man mit internem Mikrofon aufnimmt) ein dauerhaftes, hörbares Surren.
Ich denke, das sind die Stellmotoren.

Leider haben wir es irgendwie nicht weiter als bis zum "rough cut" (in 2 Stunden zusammengeworfen"), weil weder das Film-Equipment noch das Auto fertig waren.


Ansonsten kann ich deine Tipps voll unterschreiben.
満月-86

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nedash« (6. November 2017, 15:36)


Skripi91

Fortgeschrittener

Beiträge: 333

Fahrzeuge: GT86 (Sommer) Astra F Caravan (Winter)

Wohnort: Zirndorf

Beruf: Mediengestalter Digital und Print

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. November 2017, 14:34

Danke für dein Feedback :)

Ja, mit dem Song stimmt, wollte eben für meinen ersten Porn sowas übertrieben Tokyo Drift JDM mäßiges und bin dann bei dem Mix hängen geblieben :D