Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 77

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 31. März 2016, 08:28

Wo ist denn der energetische Unterschied zwischen einem stehenden Fahrzeug und demselben Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 200km/h?
Der Unterschied ist die kinetische Energie.
Im Idealfall ist das die Kraft mit der ich das Auto beschleunigt habe, also F= m * a (Kraft= Gewicht mal Beschleunigung)
Daraus ergibt sich auch: Wenn ich schneller beschleunige (also die selbe Energie in weniger Zeit zuführe) muss die Kraft größer sein.

Aber mal als Feldversuch den Toyobaru von 0-200km/h beschleunigen, dabei:
a) möglichst lange im Bereich der Maximalleistung bleiben; also näherungsweise den Motor im Bereich von 5000-7500U/min bewegen
b) bei 4500U/min hochschalten
c) 1.Gang voll ausdrehen, dann direkt in den 6.Gang schalten
d) schnell in den 3.Gang schalten und dort von 1500-7500U/min durchbeschleunigen, dann hochschalten
Wenn der Wagen jetzt nicht zwischendurch umgebaut wird, sollte die Motorleistung gleich bleiben, obwohl das beschleunigen verschieden lang dauern wird (wage Vermutung von mir).
Magie? Hexerei?
Ist aber im Prinzip das gleiche wie bei der Messung im 5.Gang auf dem Prüfstand. Auch da gibt die Gesamtzeit nur die mittlere Motorleistung an. Wenn da die Drehmomentdelle rausoptimiert wird, beschleunigt er schneller, ohne das sich die Maximalleistung verändert.

Oder anderes Beispiel: Einzylinder-Traktor gegen Einzylinder-Motorrad. Warum haben die so unterschiedliche Schwungmassen?
Noch ein anderes Beispiel: negative Beschleunigung innerhalb kürzester Zeit (Zusatzfrage: was ändert sich, wenn die Verzögerung langsamer erfolgt?)

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 31. März 2016, 09:43

Wo ist denn der energetische Unterschied zwischen einem stehenden Fahrzeug und demselben Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 200km/h?
Der Unterschied ist die kinetische Energie.
Im Idealfall ist das die Kraft mit der ich das Auto beschleunigt habe, also F= m * a (Kraft= Gewicht mal Beschleunigung)
Daraus ergibt sich auch: Wenn ich schneller beschleunige (also die selbe Energie in weniger Zeit zuführe) muss die Kraft größer sein.

Aber mal als Feldversuch den Toyobaru von 0-200km/h beschleunigen, dabei:
a) möglichst lange im Bereich der Maximalleistung bleiben; also näherungsweise den Motor im Bereich von 5000-7500U/min bewegen
b) bei 4500U/min hochschalten
c) 1.Gang voll ausdrehen, dann direkt in den 6.Gang schalten
d) schnell in den 3.Gang schalten und dort von 1500-7500U/min durchbeschleunigen, dann hochschalten
Wenn der Wagen jetzt nicht zwischendurch umgebaut wird, sollte die Motorleistung gleich bleiben, obwohl das beschleunigen verschieden lang dauern wird (wage Vermutung von mir).
Magie? Hexerei?
Ist aber im Prinzip das gleiche wie bei der Messung im 5.Gang auf dem Prüfstand. Auch da gibt die Gesamtzeit nur die mittlere Motorleistung an. Wenn da die Drehmomentdelle rausoptimiert wird, beschleunigt er schneller, ohne das sich die Maximalleistung verändert.

Oder anderes Beispiel: Einzylinder-Traktor gegen Einzylinder-Motorrad. Warum haben die so unterschiedliche Schwungmassen?
Noch ein anderes Beispiel: negative Beschleunigung innerhalb kürzester Zeit (Zusatzfrage: was ändert sich, wenn die Verzögerung langsamer erfolgt?)


Ich denke, eine Beschleunigung von 0-200 ist nicht sehr aussagekräftig. Es wird eine kleine Verbesserung beim Ausdrehen des ersten Ganges geben. Ab Tempo 80 wird die Änderung meiner Ansicht nach kaum messbar sein.

Interessant wäre aber ein Vergleich mit folgenden Szenarios:

Beschleunigung aus dem Standgas auf 60 -> deutlicher Unterschied

Beschleunigung von 0 auf 60 mit clutch kick bei etwa 4000 rpm -> vermutlich wenig unterschied



Die Sache mit dem Traktor und dem Motorrad liegt glaube ich an der Drehzahl und dem Untergrund, auf dem das Fahrzeug bewegt wird. Ein Traktor auf dem losen, unebenen Feld würde ständig aus gehen, wenn der Fahrer nicht permanent am Gas hinge :)

DaDaDaDammm

Schüler

Beiträge: 98

Fahrzeuge: Alfa Romeo Crosswagon & Subaru BRZ

Wohnort: Piesendorf

Beruf: IT-Techniker

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 31. März 2016, 17:05

Die Unebenheiten sind dem Traktor ziehmlich egal.
Das Problem ist das man damit ziehen soll. Versuch mal mit nem 15 PS Gerät 2 Tonnen zu ziehen. Entweder man vergewaltigt die Kupplung und würgt ihn ab oder man baut einen schweren Schwung ein und es macht tuff tuff tuff.

Bestes beispiel, hab ich vor einigen Jahren auf einer Veranstaltung im Nachbarort gesehen. Der Fahrer eines "15er " ohne Anhänger hat die Kontrolle verloren und fuhr gegen eine Betonwand. Nur ein bisschen verbogenes Blech --> die Dinger kriegste nicht kapputt. Der Motor war beim Einschlag eigentlich gleich aus, die Räder haben sich aber noch weiter gedreht.

Der Steyr 80 (15er Steyr) hat einen 1,33 Liter Einzylinder mit 15 PS. Damit kannste problemlos 2 Tonnen ziehen. Aber nur wenn du die Kuplung beim wegfahren schnalzen lässt. Kupplung schleifen und er ist aus.
Es braucht zwar eine Menge Energie bis die Schwungmasse des 15ers in bewegung ist, aber wenn sie es mal ist, ziehste mit dem alles ausm Dreck :D

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

124

Montag, 9. Mai 2016, 10:30

Hat zufällig jemand von den leiten mit leichter Schwungscheibe, die andere Erfahrungen als ich gemacht haben, auch seinen großen Resonator deaktiviert?

martin

Fortgeschrittener

Beiträge: 366

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Zerspanungsmechaniker

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

125

Montag, 9. Mai 2016, 10:47

Du meinst den in der Ansaugung? Falls ja, ich habe alle entfernt.

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

126

Montag, 9. Mai 2016, 11:25

Ja genau, den großen Resonator, der am Luftfilterkasten montiert ist.
Hast du da sonstige Modifikationen?

Ich hatte auch alle Resonatoren entfernt, bzw den großen verschlossen.
Jetzt mit offenem bilde ich mir ein, dass das Auto besser anspricht.

Das hätte ja ein Grund für mein Problem sein können...

Aber wenn du sagst, du hast im Prinzip dieselbe Konfiguration und bei dir läufts, kann es daran nicht liegen.
Welche Schwungscheibe hast du denn?

martin

Fortgeschrittener

Beiträge: 366

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Zerspanungsmechaniker

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

127

Montag, 9. Mai 2016, 11:37

Siehe meinem Showroom. 4,3kg Schwungscheibe, GRreddy Ansaugtrichter, Cosworth Plattenfilter, "Budde" Ansaugschlauch.
Läuft und klingt gut. Keinerlei Probleme. :thumbup:

Mav

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

128

Montag, 9. Mai 2016, 12:40

Habe ebenfalls den Greddy Ansaugtrichter in die Frontschürze runter, den K&N Luftfilter sowie den Perrin Ansaugschlauch (analog Budde Ansaugschlauch), alle Resonatoren sind somit weg bis auf den Grossen vom Luftfilterkasten, achja und die 3.7kg Schwungscheibe. Spricht sauschnell an und zieht super hoch, glaube kaum dass das ansprechen NOCH besser wird wenn ich den grossen Resonator beim Luftfilterkasten dicht machen würde....
I feel the need.....the need for speed! TG, 1986

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

129

Montag, 9. Mai 2016, 12:42

Mein Gedanke ist ja auch, dass der große Resonator eventuell das Ansprechverhalten verbessert.

Mav

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

130

Montag, 9. Mai 2016, 12:54

Möglich wäre es schon, habe jetzt wirklich ein sehr sehr gutes Ansprechverhalten und denke nicht mal im Traum daran, diesen Resonator zu verschliessen ;)
I feel the need.....the need for speed! TG, 1986

Beiträge: 1 823

Fahrzeuge: BMW 318is Class II, GT86 TRD

Wohnort: Gießen

Beruf: Systemadministrator

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

131

Montag, 9. Mai 2016, 13:04


Mein Gedanke ist ja auch, dass der große Resonator eventuell das Ansprechverhalten verbessert.


Ich meine mich an einen Thread, im FRS-Forum, zu erinnern ... da wurde genau das Diskutiert und mit Messwerten belegt. Der Große Resonator bringt tatsächlich ein besseres Ansprechverhalten und glaube auch mehr Leistung.
Ich müsste jetzt mal suchen, aber bin mir ganz sicher das ich diesen Thread gelesen habe.
GT86 TRD Schwarz - 200 PS
KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

132

Montag, 9. Mai 2016, 13:13

Ich weiß, welchen Topic du meinst.
habe gestern so ziemlich alle (die Resonatoren betreffend) dort gelesen.
Das wäre natürlich schade, wenn das ganze Drama (Umbau und Rückbau) so einen simplen Grund hätte.

Aber das kommt dann halt davon, wenn man glaubt, man sei schlauer als die Ingenieure ;)

Beiträge: 1 823

Fahrzeuge: BMW 318is Class II, GT86 TRD

Wohnort: Gießen

Beruf: Systemadministrator

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

133

Montag, 9. Mai 2016, 14:33

Zitat

Ich weiß, welchen Topic du meinst.
habe gestern so ziemlich alle (die Resonatoren betreffend) dort gelesen.
Das wäre natürlich schade, wenn das ganze Drama (Umbau und Rückbau) so einen simplen Grund hätte.

Aber das kommt dann halt davon, wenn man glaubt, man sei schlauer als die Ingenieure ;)


Ach mach dir nix draus. Sowas ist glaube jedem schon mal passiert. Man behaart auf etwas und irgendwann lernt man das es falsch war :-D davon könnte ich ewig viele Storys erzählen.
GT86 TRD Schwarz - 200 PS
KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

SkinDiver

Meister

Beiträge: 2 016

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

134

Montag, 9. Mai 2016, 15:26

Zitat


Aber das kommt dann halt davon, wenn man glaubt, man sei schlauer als die Ingenieure ;)


Ach mach dir nix draus. Sowas ist glaube jedem schon mal passiert. Man behaart auf etwas und irgendwann lernt man das es falsch war :-D davon könnte ich ewig viele Storys erzählen.


Fünf Ingeneure, 6 Meinungen und wenn dann noch das Management dazu kommt wird eh alles anders. :D
Und wie war das... "Durch Management Entscheidungen lassen sich selbst physikalische Gesetze aufheben." :pinch:
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 7 001

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 790

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 11. Mai 2016, 00:11

Ansaugung alles Serie (ok, gerade K&N drinne) und 4,3er Schwungscheibe und alles perfekt.

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

136

Mittwoch, 11. Mai 2016, 08:35

Da du ja anscheinend öfter in EF bist schaffen wir es vlt mal eine kleine Vergleichsfahrt zu machen?
Würde mich wirklich mal interessieren, auch wenn ich mich dann vlt hinterher noch mehr ärgere ;)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 7 001

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 790

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 12. Mai 2016, 00:55

Gerne. Bin am 14.05. in der Nähe und Sonntag bei der Thüringer Wald-Tour 2.

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 12. Mai 2016, 07:52

Mist, da bin ich in Rheinland Pfalz.
Wir kommen uns morgen und Sonntag irgendwo entgegen ;)

Gafry97

Profi

  • »Gafry97« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 675

Fahrzeuge: BRZ Turbo

Wohnort: Regen / Niederbayern

Beruf: Zerspanungsmechaniker

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

139

Donnerstag, 26. Mai 2016, 14:08

Kann man das Auto noch zusätzlich auf eine leichte Schwungscheibe abstimmen lassen?
Speeding Up To Slow Down

Showroom ...here...

floyd

Fortgeschrittener

Beiträge: 277

Fahrzeuge: GT86 weiß

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

140

Donnerstag, 26. Mai 2016, 15:03

Kann man das Auto noch zusätzlich auf eine leichte Schwungscheibe abstimmen lassen?

Speziell für die Schwungscheibe ist an sich keine Abstimmung erforderlich, die ist bei Veränderungen im Einlassbereich oder der Abgasanlage stark zu empfehlen. Aber natürlich bringt eine individuelle Abstimmung immer einen kleinen Vorteil.