Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »EX - G Fahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 008

Fahrzeuge: Ford Focus 2 Titanium 2.0i 145PS / Toyota GT 86 Aero

Wohnort: Kreis Böblingen

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Januar 2013, 20:45

Bremsanlage verbessern (Scheiben, Beläge, Leitungen,...)

Hallo,

wollt euch mal fragen welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt,
und welche sich auf den GT/BRZ übertragen lassen.

Ich mein jetzt nicht die "Megateuren" TRD-Teile sonder was für den Normalverbraucher geeignet ist ;)

Als z.b. hab ich mit Stahlflex-Bremsleitungen gute Erfahrungen gemacht,
dadurch hat sich das Bremsverhalten/Ansprechverhalten deutlich verbessert (Peugeot 206),
da sich diese nicht ausdehnen.

Bin gespannt auf eure erfahrungen und Ideen :D

Und auf gehts... :thumbsup:


*= Hinweis

So mal ne kurze Zusammenfasung:

- Stahlflexbremsleitungen z.b. TRD, Fischer* , StopTech, Goodridge,...
- Bremsbeläge z.b EBC Green Stuff(max. Red Stuff), Ferodo DS,...
- Bremscheiben z.b Tarox (G88, F2000), EBC Turbo Groove, StopTech,...
- Bremsflüssigkeit z.b ATE Blue, EBC Performance,Ferodo...

Zitat

Flasher:

Achtung - EBC Beläge ab Green-Stuff nicht mit seriennahen Scheiben fahren. Dazu gehören auch die gelochten Zimmermann Scheiben.


Empfehlungen:

icebär (Fazit)
- Stoptech Scheiben (wärmebehandelt und genutet)
- Ferodo DOT4 Flüssigkeit bis 330 Grad
- Ferodo DS2500 Beläge

3liter
- Tarox F2000 Bremsscheiben
- Fedoro DS Performance Beläge
- ATE Blue Bremsflüssigkeit

Flasher (beratung duch Peer)
- Tarox F2000 Scheiben
- Ferodo DS Performance Beläge
- EBC Performance Bremsflüssigkeit
- Fischer-Flex Stahlflex-Leitungen
- Anmerkung1! ---> Anmerkung2!



Bremsanlagen:

- Trd
- Brembo
- AP Racing
- Movit
- K-Sport
- Tarox
- StopTech



Alternative Bremsanlagenupgrade´s:

- chireb ---> Hinweis1! ---> Hinweis2! ---> Hinweis3!
- viva71 ---> Hinweis1! ---> Hinweis2! ---> Hinweis3!
- Martin.DF

Zitat

Marti.DF:

SUBARU IMPREZA Stufenheck (GD, GG) 2.0 WRX Turbo
Bauzeit:12.2002 - .

KW /PS:165 / 225
Hubraum:1994 ccm
zu 2.1: 7106
zu 2.2: 394

Bezeichnung Subaru
Teile Nr. Anzahl:

- Bremszange, vo Re 26291FA070 x1
- Bremszange, vo Li 26291FA080 x1
- Feder 26232FA020 x2
- Bolzen 26228FA000 x4
- Schraube u. Scheibe 901130011 x4
- Hohlschraube 26536AA001 x2
- Dichtung 114130151 x4
- Scheiben für Subaru BRZ und Bremsbeläge für IMPREZA siehe oben
PS: Ich weis nicht wie Tüvig und sicher das ist und übernehme daher keine Haftung oder Garantie!!!



Sonstiges:

- Kombinationsliste Scheiben + Beläge
- *Einbaubericht Tarox F2000 und Fischer-Flex Leitungen
- Große Bremsanlage von Brembo
- EBC Green/Red Stuff
- icebär Bremsenkühlung
- Serienscheiben + scharfe
Beläge
- Dörr Motorsport (Information von icebär)
- Bremseneinfahren


Falls ich was vergessen oder übersehen haben sollte einfach schreiben ;) bzw. PN

Wichtig!!! Ich übernehme keine Haftung und/oder Garantie für die vorgeschlagenen veränderungen/empfehlungen!!!
Wenn du kein Brot zu essen hast,....
...iss Kuchen!!!
8|

Dieser Beitrag wurde bereits 42 mal editiert, zuletzt von »EX - G Fahrer« (14. November 2014, 16:37)


slashy

Profi

Beiträge: 778

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Januar 2013, 22:19

übertragen lässt sich ja eig fast alles, was man zumindest an der Theorie weiß
Erfahrungen z.B. Mix aus Bremsbelag und Scheibe, ich hab u.A. oft gehört, dass sich EBC Green Beläge sehr gut mit Brembo Max Scheiben vertragen

aber ich will auch mal bissl erzählen :)

ich hab an meinem Ford Puma die Vorderachse von den 239mm Scheiben auf die Größe vom V6 Mondeo (278mm) umgebaut
statt der einfachen Blechscheibe gabs dann wärmebehandelte und innenbelüftete mit Nuten

die Bremsleistung war der absolute Wahnsinn im Vergleich
anfangs noch etwas grob, weil die Zeit nicht mehr für den Wechsel der Bremsleitungen reichte
aber nachdem die Stahlflex drin waren ging alles sehr kontrollierbar und sauber

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 059

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Januar 2013, 22:24

korrigiert mich wenn ich falsch liege aber sind Stahlflex-Bremsleitungen nicht prinzipiell Plazebos?
Der einzige Effekt ist doch das die Bremsen mit den Leitungen ein Müh früher ihre volle Bremskraft entfalten ergo blockieren. Die Bremse ansich wird doch dadurch in keinster Weise verbessert?!
Besseres da direkteres Handling würde ich verstehen aber keine bessere Brems"leistung". Weil die Scheiben und Beläge ja gleich bleiben.

Meine Erfahrung: Brembo Max auf dem Honda hat schon gut was gebracht, die größere Bremsanlage die ich mir später reingebaut habe noch viel mehr.

Detailer

Erleuchteter

Beiträge: 4 124

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. Januar 2013, 22:27

Was Ersatz für die Serienteile angeht kann ich Euch nur Ralf Schmitz (AT-RS.de) ans Herz legen. Ein "übermaß" an Kompetenz und tolle Beratung.

Ich hatte bisher grandiose Erfahrungen mit Bremsscheiben von Tarox (F2000 oder G88 ) in Verbindung mit Ferodo Belägen :love:

@Basti: Die Stahlflex Leitungen dehnen sich bei hohen Belastungen halt weniger aus und dadurch hast du mehr "Gefühl" im Pedal
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

Daniel

Schüler

Beiträge: 101

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. Januar 2013, 02:08

Wer EBC Sachen braucht, kann gerne über mich bestellen, bekomme dort gute Rabatte über unser Rennteam.

Ansonsten bin ich gerade dran die Bremse vom aktuellen WRX STI zu Adaptieren. Habe eine Quelle, wo ich die Originalteile zum ordentlichen Kurs bekomme, eingetragen bekommt man die Bremse auf jeden Fall.

Mitchell

Schüler

Beiträge: 131

Beruf: Motorsportmechaniker (DTM)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. Januar 2013, 02:35


Wer EBC Sachen braucht, kann gerne über mich bestellen, bekomme dort gute Rabatte über unser Rennteam.

Ansonsten bin ich gerade dran die Bremse vom aktuellen WRX STI zu Adaptieren. Habe eine Quelle, wo ich die Originalteile zum ordentlichen Kurs bekomme, eingetragen bekommt man die Bremse auf jeden Fall.
Hi Daniel das mit der wrx sti Bremse wäre super und ich meine im US Forum schon einen brz86 gesehen zu haben, der diese Bremse hat. Allerdings hat sich bei dem auch der Lochkreis geändert. [img]http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=23512[/img]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mitchell« (18. Januar 2013, 02:52)


Beiträge: 95

Fahrzeuge: Audi TT (8J) 2.0 TFSI

Wohnort: Gilching (bei München)

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. Januar 2013, 06:27

Das mit Ralf Schmitz kann ich nur bestätigen. Die beraten nicht in Richtung maximaler Gewinn an einem Kunden sondern wirklich was für den Typen Fahrer und für den jeweiligen Geldbeutel gut ist. RS muss wohl auch schon den ein oder anderen auf der Strecke schneller gemacht haben mit seinen Tipps also absolut empfehlenswert.

Zum Thema Stahlflexleitungen: dein druckpunkt wird genauer und bleibt auch da wo er sein soll. nebenbei besteht der nette nebeneffekt, dass ein mader die nicht mal eben durchknabbert und wenn man bedenkt, dass diese leitungen nur ca. 100 euro kosten ist das doch ne klasse sache.

DerPaul

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Fahrzeuge: GT86, IS220, ZX6r, Duke II (hin und wieder)

Wohnort: Ludwigshafen

Beruf: Kraftwerker

  • Nachricht senden

8

Freitag, 18. Januar 2013, 11:21

Zum Thema Stahlflexleitungen: dein druckpunkt wird genauer und bleibt auch da wo er sein soll. nebenbei besteht der nette nebeneffekt, dass ein mader die nicht mal eben durchknabbert und wenn man bedenkt, dass diese leitungen nur ca. 100 euro kosten ist das doch ne klasse sache.
Dem kann ich nur zustimmen.
Habe bei meiner Mofa auf Stahlflex umgerüstet. Der Umbau hat sich direkt bemerkbar gemacht (bei staker Belastung der Bremsanlage). Dadurch habe ich mehr Vertrauen gewonnen.
Dass der Verzicht auf die Bevormundung durch Technik als "Retro" bezeichnet wird, finde ich nicht gut. Anscheinend ist manuelles Bedienen von Bord-Funktionen mittlerweile eher der "Experten-Modus" - kosh -

Blackbot64

unregistriert

9

Freitag, 18. Januar 2013, 11:45

Wer sich jetzt einen neuen GT86 bestellt, kann Stahlflex-Leitungen gleich mitbestellen, Kosten 400,- Euro. Die rotlackierte Brembo Monoblock-Bremsanlage geht nur in Verbindung mit den 18"Zoll Rädern, Kosten insgesamt etwas über 14.000,- Euro.

Beiträge: 95

Fahrzeuge: Audi TT (8J) 2.0 TFSI

Wohnort: Gilching (bei München)

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. Januar 2013, 12:44

Wer sich jetzt einen neuen GT86 bestellt, kann Stahlflex-Leitungen gleich mitbestellen, Kosten 400,- Euro. Die rotlackierte Brembo Monoblock-Bremsanlage geht nur in Verbindung mit den 18"Zoll Rädern, Kosten insgesamt etwas über 14.000,- Euro.

Okay. Ist halt die Frage, ob man das nicht beides vom Aftermarket bzw. nachträglich eingebaut günstiger bekommt. Für 10.000 Euro bekomme ich ja schon eine Ceramikbremsanlage 8|

kosh

Meister

Beiträge: 2 014

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. Januar 2013, 13:07

für 10000 Euro bekommst du nen Aygo...

marvell

Profi

Beiträge: 781

Fahrzeuge: Sommer: GT86, Alltag: Nissan Juke 1.5 dCi

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: IT

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. Januar 2013, 13:38

Und den kannst du dann als Wurfanker mit dir rumfahren... :D

Mal ehrlich, ist eine Bremboanlage für 200PS überhaupt sinnvoll? Für Rennstrecke mags ja ein paar hundertstel bringen, aber im Alltag? Folgekosten?

Mag sein, dass es einige wenige Stellen gibt, wo man das eigentlich sehr gut ausbalancierte Auto verbessern kann, aber ich (meine Meinung bitte fühle sich niemand angegriffen) glaube so eine Anlage bringt den meisten hier nix, außer ein Loch im Geldbeutel.

Kann mich an einige Runden Gejammer von Brembokosten (Kollege hatte einen Focus RS) noch gut erinnern... :D
Inferno Orange, Vortech Kompressor, Setrab Ölkühler, Sachs Kupplung, OZ Ultraleggera
Invidia N1, Invidia Overpipe, Tomei UEL, Valenti Tail Lights, VMS Lug Nuts, KW V1, Scheiben getönt, Sonnenblend-Streifen, Innen- und Außenbeleuchtung LED, diverse Teile foliert, Schwellerlippen, Diffusor, Aero-Frittentheke, Rückfahrkamera

Showroom: LINK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marvell« (18. Januar 2013, 15:25)


slashy

Profi

Beiträge: 778

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. Januar 2013, 17:42

für den Alltag ne 10k € Bremsanlage ist doch extremer Luxus :D

bei verschlissenen Belägen/Scheiben kann man ja immernoch upgraden :)

marvell

Profi

Beiträge: 781

Fahrzeuge: Sommer: GT86, Alltag: Nissan Juke 1.5 dCi

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: IT

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. Januar 2013, 18:28

Und dann E10 tanken... :P

Kann wer mehr zu den Stahlflex-Schläuchen sagen? Bringt das was? Wie ändert sich das Bremsverhalten?
Inferno Orange, Vortech Kompressor, Setrab Ölkühler, Sachs Kupplung, OZ Ultraleggera
Invidia N1, Invidia Overpipe, Tomei UEL, Valenti Tail Lights, VMS Lug Nuts, KW V1, Scheiben getönt, Sonnenblend-Streifen, Innen- und Außenbeleuchtung LED, diverse Teile foliert, Schwellerlippen, Diffusor, Aero-Frittentheke, Rückfahrkamera

Showroom: LINK

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 009

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. Januar 2013, 19:06

Und dann E10 tanken... :P

Kann wer mehr zu den Stahlflex-Schläuchen sagen? Bringt das was? Wie ändert sich das Bremsverhalten?


...

Zum Thema Stahlflexleitungen: dein druckpunkt wird genauer und bleibt auch da wo er sein soll. nebenbei besteht der nette nebeneffekt, dass ein mader die nicht mal eben durchknabbert und wenn man bedenkt, dass diese leitungen nur ca. 100 euro kosten ist das doch ne klasse sache.


Hier :)
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

marvell

Profi

Beiträge: 781

Fahrzeuge: Sommer: GT86, Alltag: Nissan Juke 1.5 dCi

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: IT

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. Januar 2013, 20:05

Abgesehen vom Druckpunkt ändert sich nichts? Ansprechverhalten bleibt? Würd gern mehr "Ruhe" in den Bremsvorgang bringen.
Bei starkem Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten (>180 runter auf <100) empfinde ich, dass der GT leicht "zittert" und ich ganz kurz davor bin, die Kontrolle zu verlieren. Ist ein ganz komisches Gefühl.
Inferno Orange, Vortech Kompressor, Setrab Ölkühler, Sachs Kupplung, OZ Ultraleggera
Invidia N1, Invidia Overpipe, Tomei UEL, Valenti Tail Lights, VMS Lug Nuts, KW V1, Scheiben getönt, Sonnenblend-Streifen, Innen- und Außenbeleuchtung LED, diverse Teile foliert, Schwellerlippen, Diffusor, Aero-Frittentheke, Rückfahrkamera

Showroom: LINK

kosh

Meister

Beiträge: 2 014

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. Januar 2013, 20:06

äh nee, die kosten 400 Euro!

Beiträge: 95

Fahrzeuge: Audi TT (8J) 2.0 TFSI

Wohnort: Gilching (bei München)

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

18

Freitag, 18. Januar 2013, 21:10

Ich habe mir von At-rs.de noch kein angebot für den gt86 machen lassen. bei meinem TT kosten die Leitungen um die 100 €. kanb mir nicht vorstellen, dass die vom gt86 das vierfache kosten kosh. vielleicht wenn es welche von toyota direkt sind. okay... da zahlste ja auch den namen mit

Daniel84

Fortgeschrittener

Beiträge: 196

Wohnort: Köln

Beruf: WebDev

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

19

Freitag, 18. Januar 2013, 21:17

Ich werde im Frühjahr den GT mal auf der Nordschleife fahren. Wenn ich dann einen wandernden Druckpunkt bemerke kommen direkt Stahlfelx drauf. Aufm Motorrad + Rennstrecke war das immer Pflicht

Blackbot64

unregistriert

20

Freitag, 18. Januar 2013, 22:05

Wenn die Stahlflexleitungen nachträglich montiert werden, kann man nur wirklich Geld sparen, wenn man es selbst macht: Leitungen mit ABE kosten ca. 150,- Euro, für Bremsflüssigkeit und Montage kommen nochmal geschätzte 200,- Euro hinzu. Am Motorrad fand ich es sinnvoll, fürs Auto eher verzichtbar (es sei denn, man lebt in einem "Mardergebiet" oder fährt im Motorsport). OMHO...