Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas91

Schüler

Beiträge: 88

  • Nachricht senden

101

Mittwoch, 10. Juli 2013, 19:26

Zitat

Zur info, 4 Kolben haben kein Größeren Leerweg als 2 Kolben oder auch 6 Kolben.

Fuhr bisher Originale 2 Kolben, originale 4 Kolben beim Impreza, und auch 6 Kolben brim Imprezs (k-sport anlage), vom Leerweg macht es kein Unterschied!

Aber was ich bei der 6 Kolben Anlage bemerkt habe, wir waren glaub Innsgesammt 1h am entlüften, da die scheiß dinger irgendwo die Luft geapeichert haben :D

Also einfach nochmal entlüften!


Wie sind denn deine Erfahrungen mit der 6-Kolben K-Sport Anlage? Ich selber fahr im Impreza eine Movit Anlage, liebäugle aber mit einer K-Sport Anlage für den GT86.


Hatte nur etwa 2000km erfahrung mit der, danach hab ich das Auto Verkauft.
Aber was ich bemerkt habe, sau geil. Kein Wandernder Druckpunkt, gute Bremsleistung! Mit Tüv dürfte es auch 0 Probleme geben.

chireb

Meister

Beiträge: 1 970

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 442

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 10. Juli 2013, 22:14

Wenn du direkt bestellen möchtest, hier die Adresse von K-sport und D2 und wer da sonst noch logiert:
No 3, 10th industrial Road, Xitun Dist, Taichung City 407, Taiwan.

KW wird in Fichtenberg produziert.
Ich kenne das sehr große Rohmateriallager, habe mir sehr genau die Produktionsanlagen angeschaut (ich habe einige Jahre selbst
an Drehbank, Fräse usw gestanden kenne deswegen auch ein klein wenig davon und bin deshalb auch daran sehr interssiert, weil wir selbst diverse Einzelanfertigungen herstellen.... Da lernt man schon mal etwas ;) ), den Schweißern bei der Arbeit zugeschaut, das riesige,
computergesteuerte Teilelager und auch die Fertigung von dem kleinsten Schräubchen bis zum fertigen Produkt kennen gelernt.
Deshalb weiß ich auch, wie die Auftragsverarbeitung von der Bestellung bis zum Versand abgewickelt wird.
Das ist Made in Germany, einige Teile kommen von europäischen Zulieferern. Ein Großteil der Federn kommen aus dem schönen Sauerland.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Martin.DF

Fortgeschrittener

Beiträge: 382

Fahrzeuge: R100GS PD; Subaru BRZ; Lupo 3L

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Hubschrauberschrauber

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

103

Mittwoch, 28. August 2013, 21:56

Nachdem ich auf verschiedenen Rundstrecken feststellen musste, dass die Bremsen bei extremer Belastung recht schnell nachlassen und etwas zivilere Fahrweise verlangen, habe ich mich jetzt kurzfristig für einen kleinen Umbau entschieden.

Die serienmäßigen 2-Kolben-Sättel fliegen raus und es kommen die 4-Kolben-Sättel vom Impreza WRX rein. Die sind mit knapp 400 € schon superbillig als Neuteile zu bekommen. Zudem scheinen sie sogar noch etwas leichter als die Seriensättel zu sein. Ich habe heute in der Mittagspause mal schnell einen probeweise angeschraubt, war in 10 Minuten erledigt.

Anstelle der Serienscheiben und -klötze die guten EBC-Teile Turbo Groove Disc mit Yellow-Stuff. Damit sind bis zu 900 Grad Bremsentemperatur möglich.

Das ganze passt ohne jede Änderung und ist in knapp einer Stunde eingebaut. Vielleicht sorge ich noch für zusätzliche Belüftung, um eine bessere Kühlung zu erreichen.

Damit dürfte dann die Bremsanlage leistungfsfähig genug sein, um auch mal bei einem Trackday oder freien Training und hoffentlich auch auf der Bremsenmörderstrecke Hockenheimring zu funktionieren.

Sollte das nicht reichen, wird auch noch der Scheibendurchmesser angepasst.

Die Eintragung der Sättel sehe ich nicht als problematisch, habe schon mal beim TÜV vorsichtig angefragt.

Über die Wirkung werde ich demnächst berichten.

Spätestens am 11. August werde ich mehr wissen nach dem nächsten freien Training in O´leben.

Vielleicht sieht man dort auch noch den einen oder anderen GT, der sich traut, gegen Porsches, Ferris und BringMichWerkstatt anzutreten ;)



P.S. Ich habe jetzt einen Satz unbenutzte Yellow Stuff für die Serienbremse übrig. Für schlappe 110 (Listenpreis 153€) Euronen würde ich mich davon trennen.
@chireb
Kannst du bitte genaueres zum Bj. und Model des Subaru sagen aus dem du die Bremszangen Adaptiert hast?

Hört sich für mich nach der Besten bezahlbaren und TÜV baren Methode an.
Und es könnten 17Zoll Felgen auf dem Fahrzeug bleiben.

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 719

  • Nachricht senden

104

Mittwoch, 28. August 2013, 22:04

Für die originalen Felgen braucht man Spurplatten, mind. 5mm da sonst die Speichen am Sattel streifen.

Martin.DF

Fortgeschrittener

Beiträge: 382

Fahrzeuge: R100GS PD; Subaru BRZ; Lupo 3L

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Hubschrauberschrauber

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 29. August 2013, 12:09

Für die originalen Felgen braucht man Spurplatten, mind. 5mm da sonst die Speichen am Sattel streifen.
Bei den Originalrädern kommen sowieso 20/25 Platten drunter.
Und ob die OZ ohne Probleme passen wird sich zeigen.

@viva71

Du hast die Anlage ja auch verbaut.
Kannst und willst du mir das BJ und das Model verraten? :rolleyes:

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 719

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 29. August 2013, 13:11

Ich muss die Schachtel suchen gehen, genau aus diesem Grund habe ich Erich gebeten diese für mich zu besorgen.

Die Scheibe entspricht von den Maßen der Originalscheibe und ist von EBC genau so wie die Bremsklötze.
Hinten für den GT86/BRZ vorn für ?? (muß ich auch suchen gehen).

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 719

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 29. August 2013, 13:35

Hier einmal die Einzelteile:





Jakoparts J3227012

EBC DP41200R = Vorne

EBC DP41758R = Hinten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viva71« (29. August 2013, 20:07)


slashy

Profi

Beiträge: 819

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

108

Donnerstag, 29. August 2013, 14:57

das sieht durchaus interessant aus, so würde man sich wahrsch ein Big Brake Kit sparen
4-Kolben Sattel vom WRX, Scheibendurchmesser bleibt gleich bei 16" Bremsanlage, ich würde mich wahrsch eher für die Black Dash Disc entscheiden, preislich liegen die ja gleich

Frage zu den Yellow Stuff - brauchen die nicht etwas Temperatur für die volle Bremsleistung?
meine Erfahrungen beschränken sich nur auf die Green Stuff

€: hast du Stahlflexleitungen verbaut?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slashy« (29. August 2013, 15:12)


viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 719

  • Nachricht senden

109

Donnerstag, 29. August 2013, 18:44

Die Yellow Stuff brauchen definitiv Wärme, wenn sie qualmen und stinken bremsen sie am besten.

Das Bremsgefühl der kalten Bremse ist für Otto-Normalfahrer mehr als gewöhnungsbeürftig.
Meine Frau wollte damit nicht fahren. Man steigt rein und es tut sich wenig, danach wird sie sehr giftig.

Wenn sie warm ist, ist der Biss schon anständig, Fading habe ich noch nicht zusammen gebracht.
Straßenreifen (Michelin Pilot Super Sport) sind mit der Bremse überfordert, mit Semis macht es richtig Spaß.

Bremsstaub ist sehr stark, quietschen tut meine Serienanlage fast mehr, leise sind beide nicht.

Stahlflex habe ich (noch) keine.

Zum Gefühl als Beifahrer kann Michl1302 mehr sagen, ich hab ja immer etwas zum Anhalten.

Bewegte Bilder mit dem Kommentar eines Beifahrers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viva71« (29. August 2013, 19:22)


Martin.DF

Fortgeschrittener

Beiträge: 382

Fahrzeuge: R100GS PD; Subaru BRZ; Lupo 3L

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Hubschrauberschrauber

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 29. August 2013, 22:13

Schönes Video;-)

slashy

Profi

Beiträge: 819

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

111

Freitag, 30. August 2013, 03:47

gute Beschreibung und aufschlussreiches Video, danke :)
die Yellowstuff wären für mich wohl eher nix, auf der Strecke bin ich eig nie... werde daher auf die Redstuff zurückgreifen

wenn ich mal fürs gesamte Vorderachsen-Upgrade zusammenstelle:

2 Stk 4-Kolben Sattel vom WRX (Jakoparts J3227012) - 221,50€
1 Paar EBC Black Dash Disc 294x24mm - 340,58€
2 Paar EBC Redstuff Beläge - 104,44€
1 Satz Fischer Stahlflexleitungen - 142€
1L ATE Super Blue Racing DOT4 Bremsflüssigkeit - 20€(?)

=> 828,42€ + Versand

passt das soweit?


Die Teile von EBC und Fischer haben alle ABE, der Bremssattel macht optisch eig keinen merkbaren Unterschied zu Serie, oder?

was den Gesamtpreis angeht gibts da nichts auszusetzen, finde ich
für einen (sehr) zügigen Straßenfahrstil ist das wohl genug Bremskraft

Beiträge: 1 587

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

112

Freitag, 30. August 2013, 09:08

Die WRX Zangen sind ja ein schnäpchen, für meine ATE für den BMW lege ich 120,-€ pro Stück hin und das sind 1-Kolben Sättel :whistling:

alleine die WRX Zangen sollten schon eine spürbare Verbesserung sein, hat die jemand mit Originalscheiben verbaut?

Motobiker84

Erleuchteter

Beiträge: 3 041

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

113

Freitag, 30. August 2013, 10:16

Und für 400€ bekommt man 4 Sättel mit jeweils 4 Bremskolben? Das wäre echt zu überlegen.....
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

  • »EX - G Fahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 986

Fahrzeuge: Ford Focus 2 Titanium 2.0i 145PS / Toyota GT 86 Aero

Wohnort: Kreis Böblingen

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

114

Freitag, 30. August 2013, 17:29

Lecker :thumbsup:

Mal ne blöde frage bekommt man die Sättel eingetragen bzw muss man sie eintragen?
Sollte man hinten nicht auch umrüsten?
Wenn du kein Brot zu essen hast,....
...iss Kuchen!!!
8|


Beiträge: 1 587

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

115

Freitag, 30. August 2013, 19:21

Ich denke ABE sicherlich nicht, nur per Einzelabnahme. Ich würde sie nicht unbedingt lackieren, dann sieht es Serie aus ;-)

icebär

Meister

Beiträge: 1 953

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: Stade

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

116

Samstag, 31. August 2013, 17:22

Zitat

gute Beschreibung und aufschlussreiches Video, danke :)
die Yellowstuff wären für mich wohl eher nix, auf der Strecke bin ich eig nie... werde daher auf die Redstuff zurückgreifen

wenn ich mal fürs gesamte Vorderachsen-Upgrade zusammenstelle:

2 Stk 4-Kolben Sattel vom WRX (Jakoparts J3227012) - 221,50€
1 Paar EBC Black Dash Disc 294x24mm - 340,58€
2 Paar EBC Redstuff Beläge - 104,44€
1 Satz Fischer Stahlflexleitungen - 142€
1L ATE Super Blue Racing DOT4 Bremsflüssigkeit - 20€(?)

=> 828,42€ + Versand

passt das soweit?


Die Teile von EBC und Fischer haben alle ABE, der Bremssattel macht optisch eig keinen merkbaren Unterschied zu Serie, oder?

was den Gesamtpreis angeht gibts da nichts auszusetzen, finde ich
für einen (sehr) zügigen Straßenfahrstil ist das wohl genug Bremskraft


Wow das wäre mal eine Überlegung wert!!! :)

slashy

Profi

Beiträge: 819

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

117

Samstag, 31. August 2013, 19:05

definitiv, hätte aber iwie gern nochmal ne Bestätigung von viva71, dass das so alles passt
besonders der Sattel plug & play auf beiden Seiten der Vorderachse sowie der Scheibendurchmesser zu den Sätteln

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 719

  • Nachricht senden

118

Samstag, 31. August 2013, 19:14

Ja, die Sättel passen plug & play und die Scheiben passen auch (müssten die gleiche EBC Nummer haben, die Buchstabenkombination ist eine andere soweit es mir bekannt ist) .

Entlüften ist etwas aufwändiger und der Weg des Bremspedals verändert sich.

Michl1302

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Niederösterreich, Tulln

Beruf: Karosseur/ Kfz- Spengler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

119

Samstag, 31. August 2013, 19:56

Das Bremsgefühl der kalten Bremse ist für Otto-Normalfahrer mehr als gewöhnungsbeürftig.
Meine Frau wollte damit nicht fahren. Man steigt rein und es tut sich wenig, danach wird sie sehr giftig.

Wenn sie warm ist, ist der Biss schon anständig, Fading habe ich noch nicht zusammen gebracht.
Straßenreifen (Michelin Pilot Super Sport) sind mit der Bremse überfordert, mit Semis macht es richtig Spaß.

Zum Gefühl als Beifahrer kann Michl1302 mehr sagen, ich hab ja immer etwas zum Anhalten.


Ich kann nur sagen als Beifahrer hat man sehr zu tun vor allem auf einem engen Handlingkurs wie beim Autoslalom.
Die beisen schon ordentlich zu wenn sie warm sind! :thumbup:
Ich liebe dieses "knistern" nach dem abstellen des Motors :thumbsup:

icebär

Meister

Beiträge: 1 953

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: Stade

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

120

Samstag, 31. August 2013, 21:42

@viva71: also deute ich das richtig, das die Bremse erst betriebstemperatur braucht um die gewünschte Leistung zu Erbringen?
Weil rein optisch finde ich das schon viel wert!!! Man könnte ja auch weniger aggressive Beläge Fahren oder?