Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

qmatic

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 27. Juni 2013, 12:32

Man sagt zwar, dass Bilder mehr als tausend Worte sagen können. Es sieht auch recht eindeutig aus. Aber wirklich eindeutig wäre eine offizielle Aussagen von TRD / Brembo oder die Nachverfolgbarkeit über eine Produktionsnummer oder Ähnlichem.

ecospeed

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Fahrzeuge: GT86 weiß TRD

Wohnort: Raum Kassel/Göttingen

Beruf: Zerspanungsmechaniker

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 27. Juni 2013, 14:07

Man sagt zwar, dass Bilder mehr als tausend Worte sagen können. Es sieht auch recht eindeutig aus. Aber wirklich eindeutig wäre eine offizielle Aussagen von TRD / Brembo oder die Nachverfolgbarkeit über eine Produktionsnummer oder Ähnlichem.
zumindest dass sie von Brembo sind kann man hier eindeutig sehen (eingegossen auf dem Sattelrücken)

[img]http://gt86.com.au/wp-content/uploads/2012/08/Toyota86_TRD_NZ_13.jpg?_cfgetx=img.rx:700;img.ry:500;[/img]

:thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ecospeed« (27. Juni 2013, 15:33)


Chigo81

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Wohnort: Steiermark

Beruf: Landwirt, Schlosser

  • Nachricht senden

83

Freitag, 28. Juni 2013, 10:11

Da der 86ger ja komplett Subaru ist, drängt sich mir die Frage auf: Womöglich könnte Die Anlage vom Impreza WRX passen.

Ist sicher billiger als die 10 Kilo was TRD verlangt! ?(

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

84

Freitag, 28. Juni 2013, 14:06

Da der 86ger ja komplett Subaru ist, drängt sich mir die Frage auf: Womöglich könnte Die Anlage vom Impreza WRX passen.

Ist sicher billiger als die 10 Kilo was TRD verlangt! ?(


Ich behaupte gar, dass wir die selbe Anlage drin haben wie die im Impreza WRX - der Lochkreis ist auch der selbe. Interessant wird es mit der Anlage des WRX STI. ;)
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

qmatic

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

85

Freitag, 28. Juni 2013, 15:06

Man sagt zwar, dass Bilder mehr als tausend Worte sagen können. Es sieht auch recht eindeutig aus. Aber wirklich eindeutig wäre eine offizielle Aussagen von TRD / Brembo oder die Nachverfolgbarkeit über eine Produktionsnummer oder Ähnlichem.
zumindest dass sie von Brembo sind kann man hier eindeutig sehen (eingegossen auf dem Sattelrücken)

[img]http://gt86.com.au/wp-content/uploads/2012/08/Toyota86_TRD_NZ_13.jpg?_cfgetx=img.rx:700;img.ry:500;[/img]

:thumbup:


Danke sowas meinte ich. Das ist schon deutlich aussagekräftiger. :)

chireb

Meister

Beiträge: 1 872

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

86

Freitag, 5. Juli 2013, 16:17

Nachdem ich auf verschiedenen Rundstrecken feststellen musste, dass die Bremsen bei extremer Belastung recht schnell nachlassen und etwas zivilere Fahrweise verlangen, habe ich mich jetzt kurzfristig für einen kleinen Umbau entschieden.

Die serienmäßigen 2-Kolben-Sättel fliegen raus und es kommen die 4-Kolben-Sättel vom Impreza WRX rein. Die sind mit knapp 400 € schon superbillig als Neuteile zu bekommen. Zudem scheinen sie sogar noch etwas leichter als die Seriensättel zu sein. Ich habe heute in der Mittagspause mal schnell einen probeweise angeschraubt, war in 10 Minuten erledigt.

Anstelle der Serienscheiben und -klötze die guten EBC-Teile Turbo Groove Disc mit Yellow-Stuff. Damit sind bis zu 900 Grad Bremsentemperatur möglich.

Das ganze passt ohne jede Änderung und ist in knapp einer Stunde eingebaut. Vielleicht sorge ich noch für zusätzliche Belüftung, um eine bessere Kühlung zu erreichen.

Damit dürfte dann die Bremsanlage leistungfsfähig genug sein, um auch mal bei einem Trackday oder freien Training und hoffentlich auch auf der Bremsenmörderstrecke Hockenheimring zu funktionieren.

Sollte das nicht reichen, wird auch noch der Scheibendurchmesser angepasst.

Die Eintragung der Sättel sehe ich nicht als problematisch, habe schon mal beim TÜV vorsichtig angefragt.

Über die Wirkung werde ich demnächst berichten.

Spätestens am 11. August werde ich mehr wissen nach dem nächsten freien Training in O´leben.

Vielleicht sieht man dort auch noch den einen oder anderen GT, der sich traut, gegen Porsches, Ferris und BringMichWerkstatt anzutreten ;)



P.S. Ich habe jetzt einen Satz unbenutzte Yellow Stuff für die Serienbremse übrig. Für schlappe 110 (Listenpreis 153€) Euronen würde ich mich davon trennen.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 008

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

87

Freitag, 5. Juli 2013, 22:02

Das hört sich vernünftig an, ich bin gespannt auf Deinen Bericht. :)
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

88

Samstag, 6. Juli 2013, 17:13

Ich surfe aktuell ein wenig das Web ab auf der Suche nach brauchbaren Bremsenupgrades, ohne gleich zu einem kompletten Umbau greifen zu müssen. Dabei hab ich oftmals die Aussage angetroffen, dass die Bremsanlage im FT86 an sich ausreichend dimensioniert ist, solange man keine wahnwitzigen Leistungssteigerungen durchführt. Einzig die Kühlung der Bremsanlage wäre aufgrund des geringen Scheibendurchmessers ein Problem.

Ein Kollege von mir stand mit seinem 2008er WRX mal vor einem ähnlichen Problem und hat sich, neben neuen Scheiben und Belägen auch Luftleitbleche montiert. Die werden einfach an den Querlenker montiert und führen die Luft zu der Bremsanlage.

Wie das aussieht könnt ihr hier sehen: http://jprova.co.jp/products/brake/u3eqp3000000ql2m.html

Hat sowas jemand schon für den FT86 gesehen?

----

@Chireb: bezüglich der WRX Bremsanlage kurz eine Info: dadurch, dass du jetzt vorne etwas mehr Bremsleistung hast, verschiebt sich die Bremsbalance. Du solltest also hinten auf die Serienscheiben zumindest andere Beläge draufsetzen um das etwas zu kompensieren. GreenStuff o.ä. sollte reichen. RedStuff & Co dürfte zu aggressiv für die Serienscheiben sein.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

ecospeed

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Fahrzeuge: GT86 weiß TRD

Wohnort: Raum Kassel/Göttingen

Beruf: Zerspanungsmechaniker

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

89

Samstag, 6. Juli 2013, 17:58

mal schauen wie chireb seine Erfahrungen ausgehen werden, gegen die WRX Sättel hätt ich persönlich auch nix, aber das kann man ja auch optional sehen. Und dann sollten sie zumindest bis den genannten 900°c Standfest sein.
Solche Leitbleche werden vermutlich was bringen...aber wie viel wäre sehr interessant. Mag deren Potenzial jetzt nicht abschätzen (eher gering). Eine richtige Bremsenkühlung über die Öffnungen der Nebelscheinwerfer gibt es min. von einem Anbieter...glaube aber zwei (wars nicht TRD???).
Die Britten sind ja wie die Amis recht flott mit extra angefertigten CFK Teilen dabei.

EDIT: da hammas:
http://www.ft86club.com/forums/showpost.…65&postcount=11

FRATZEBOOK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ecospeed« (6. Juli 2013, 18:13)


Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

90

Samstag, 6. Juli 2013, 18:39

mal schauen wie chireb seine Erfahrungen ausgehen werden, gegen die WRX Sättel hätt ich persönlich auch nix, aber das kann man ja auch optional sehen. Und dann sollten sie zumindest bis den genannten 900°c Standfest sein.
Solche Leitbleche werden vermutlich was bringen...aber wie viel wäre sehr interessant. Mag deren Potenzial jetzt nicht abschätzen (eher gering). Eine richtige Bremsenkühlung über die Öffnungen der Nebelscheinwerfer gibt es min. von einem Anbieter...glaube aber zwei (wars nicht TRD???).
Die Britten sind ja wie die Amis recht flott mit extra angefertigten CFK Teilen dabei.

EDIT: da hammas:
http://www.ft86club.com/forums/showpost.…65&postcount=11

FRATZEBOOK


Die Dinger habe ich auch schon gesehen, aber die kommen nicht in Frage, da sie die Nebelscheinwerfer exen. Entsprechend müssen die auch offiziell ausgetragen werden. Es gibt aber eine alternative

http://www.tf-works.com/tf-brake-duct-co…r-s-subaru-brz/

Da wir die Luft durch die Schürzenöffnung vorne abgezwackt und zu den Bremsen geleitet. Aber a) mit 400 USD alles andere als günstig und b) muss man die Radhausschalen wohl ein bisschen zurechtschneiden, was ich eher vermeiden möchte aus Garantiegründen.

Solche Leitbleche wären daher optimal, da sie einfach nur an den Querlenker geschraubt werden. Mein WRX-Kollege hatte damit durchaus Erfolg - ihm sind die Bremsen nicht schon nach 5 km Bergtour überhitzt, sondern erst nach 10 km. :whistling:
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

chireb

Meister

Beiträge: 1 872

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 7. Juli 2013, 09:20

Das Verschieben der Bremsbalance habe ich bei mehreren Fahrzeugen, die ich aufgebaut habe, durch unterschiedliche Massnahmen eliminiert.
Zunächst stelle ich fest, wie weit sich die Veränderung bemerkbar macht.
Dann entscheide ich, wie die Balance optimiert wird.
Das kann durch Bremsklötze vorne und/oder hinten mit unterschiedlichen Reibwerten geschehen bis hin zur Änderung der Hardware an der Hinterachse.

Zur Zeit installiere ich an meinem Gr.H - MR2 eine Waagebalkenankage mit leichten 4-Kolben-Sätteln. Hier ist der Aufwand extrem, ich habe insgesamt 8 verschiedene Geberzylinder, 8 verschiedene Bremssättel und 6 Scheibendimensionen. Dazu 3 Bremsbelagsorten.
Aus dem Puzzle wird dann eine Bremsanlage entstehen, die schnell über den Waagebalken unterschiedlichen Bedingungen angepasst werden kann.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

chireb

Meister

Beiträge: 1 872

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 9. Juli 2013, 21:33

So, die Bremse ist drin.
Wie zuvor geschätzt war das ganze in einem knappen Stündchen völlig problemlos erledigt. Alles passt wie angegossen :thumbup:
Als Bremsflüssigkeit habe ich ATE Racing Blue mit einem Siedepunkt von 280 Grad gewählt. Das sollte hoffentlich reichen, hat den
Vorteil, dass es sich mit normaler Bremsflüssigkeit verträgt und preiswert ist das Zeug auch noch.

Es folgten ein paar Kilometer auf der Landstraße, um den neuen Belag vorsichtig einzubremsen.
Beim Yello Stuff ist die Prozedur recht schnell erledigt.
Dann gab es die ersten Probebremsungen aus geringer und etwas später mittlerer Geschwindigkeit bis ca.100 km/h.
Wie ich es von diesem Bremsbelag schon kannte, sind die Pedalkräfte aufgrund des hohen Reibwertes von 0,6 jetzt deutlich geringer.
Man gewinnt also zunächst etwas Komfort, quasi als Nebenprodukt.
Dann wurde es etwas heftiger und ich erhöhte den Druck.
Es ist schon eindrucksvoll, wie brutal die Bremse zubeißt, wenn man ein klein wenig stärker auf das Pedal tritt :D :D :D
Bei einer simulierten Notbremsung aus knapp 100 km\h ist die Verzögerung schon sehr heftig, das ABS rattert sofort los.
Wer noch nie einen progressiven Bremsbelag gefahren hat, würde sich jetzt erschrecken.


Was mir noch nicht ganz gefällt, ist der jetzt etwas höhere Pedal-Leerweg.
Ich denke, dass ich noch einmal entlüften muss, um die letzten keinen Bläschen los zu werden.
Vielleicht ist das aber auch eine Eigenart der 4-Kolben-Sättel, das stellt sich dann heraus.

Die Bremsbalance hat sich erkennbar nach vorne verschoben. Nachteile im Fahrverhalten konnte ich bisher noch nicht erkennen.
Der Durchschnittsfahrer wird das wohl niemals feststellen können.
Ich denke, dass ich die Gelben auch auf die Hinterachse baue, das dürfte reichen.


Wie es um die Standfestigkeit bestellt ist, das werde ich auf der Straße kaum herausfinden.
Bald geht es wieder nach O'leben, da sehe ich dann auch, ob und wie weit sich die Rundenzeiten verbessern.

Fazit: Der Unterschied zur Serie ist enorm, ob der Umbau die Erwartungen erfüllt, wird sich noch herausstellen.
Sollten sich dann immer noch Fadingerscheinungen einstellen, kommt Castrol SRF rein, das verdaut die höchsten Temperaturen, macht
einen superharten Druckpunkt und ist sauteuer.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Thomas91

Schüler

Beiträge: 88

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 9. Juli 2013, 21:39

Zur info, 4 Kolben haben kein Größeren Leerweg als 2 Kolben oder auch 6 Kolben.

Fuhr bisher Originale 2 Kolben, originale 4 Kolben beim Impreza, und auch 6 Kolben brim Imprezs (k-sport anlage), vom Leerweg macht es kein Unterschied!

Aber was ich bei der 6 Kolben Anlage bemerkt habe, wir waren glaub Innsgesammt 1h am entlüften, da die scheiß dinger irgendwo die Luft geapeichert haben :D

Also einfach nochmal entlüften!

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 499

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 9. Juli 2013, 21:41

Würden die Serienfelgen (Winterreifen) auch passen?
Im Ami-Forum gibt es dazu nur Vermutungen in Richtung 5mm Spurplatten.

Was hälts Du von den Sandtler N Scheiben?

chireb

Meister

Beiträge: 1 872

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 9. Juli 2013, 21:51

Meine bisher verwendeten Wilwood-Sättel haben auf jeder Seite zwei Entlüftungsnippel, da geht das ruckzuck.
Die Subaru-Sättel nur einen, da wird sicher noch etwas drinstecken.
Der Pedalweg kann sich bei anderen Sätteln durchaus erhöhen, wenn die Kolben drucklos etwas weiter zurückgezogen werden.
Das ist heute aber recht selten.

Die Sättel sind sogar etwas kleiner als die serienmäßigen, ich glaube nicht, dass es da Probleme geben wird.
Das sollte man aber sicherheitshalber mal testen.
Die Sandtler-Scheiben kenne ich nicht.

Ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass pro Seite rund 3 kg ungefederte Masse eingespart wird :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

chireb

Meister

Beiträge: 1 872

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 10. Juli 2013, 13:58

Zur info, 4 Kolben haben kein Größeren Leerweg als 2 Kolben oder auch 6 Kolben.

Fuhr bisher Originale 2 Kolben, originale 4 Kolben beim Impreza, und auch 6 Kolben brim Imprezs (k-sport anlage), vom Leerweg macht es kein Unterschied!

Aber was ich bei der 6 Kolben Anlage bemerkt habe, wir waren glaub Innsgesammt 1h am entlüften, da die scheiß dinger irgendwo die Luft geapeichert haben :D

Also einfach nochmal entlüften!

Da vertu dich mal nicht, der Leerweg ändert sich, je nach System mal mehr oder mal weniger. Das kann man sogar ausrechnen.



Kleines Rechenbeispiel (Zahlen grob gerundet):

Bei einem Schwimmsattel mit 1x 50 mm Kolbendurchmesser und einem Kolbenhub von 0,2 mm benötigt man pro Sattel 0,4 ccm, um dort den Leerhub zu ermöglichen. Das macht in einem 22 mm-Geberzylinder rund 1 mm Kolbenhub, multipliziert mit der Hebelübersatzung am Pedal hast du den Pedal-Leerweg. Natürlich multipliziert mit der Zahl der Zylinder pro Bremskreis.

Bei einem 4-Kolben-Sattel mit 4x40 mm -Kolben brauchst du da 2,5-fache an Kolbenhub am Geberzylinder, hast also auch das 2,5-fache an Pedal-Leerweg.



Nach einem erneuten Entlüften ist mein Pedalweg deutlich reduziert und so akzeptabel.

Er ist aber immer noch größer als bei der O-Bremse.

Ich fahre jetzt erst einmal ein paar Tage, dann wiederhole ich es noch einmal und dürfte dann den Endzustand haben.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 10. Juli 2013, 15:41

Zur info, 4 Kolben haben kein Größeren Leerweg als 2 Kolben oder auch 6 Kolben.

Fuhr bisher Originale 2 Kolben, originale 4 Kolben beim Impreza, und auch 6 Kolben brim Imprezs (k-sport anlage), vom Leerweg macht es kein Unterschied!

Aber was ich bei der 6 Kolben Anlage bemerkt habe, wir waren glaub Innsgesammt 1h am entlüften, da die scheiß dinger irgendwo die Luft geapeichert haben :D

Also einfach nochmal entlüften!


Wie sind denn deine Erfahrungen mit der 6-Kolben K-Sport Anlage? Ich selber fahr im Impreza eine Movit Anlage, liebäugle aber mit einer K-Sport Anlage für den GT86.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

SteveP-84

Schüler

Beiträge: 159

Fahrzeuge: GT86 -bald- , Prius NHW20

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 10. Juli 2013, 16:47

wenn die WRX Bremsen passen, dann passen auch die WRX STi Bremsen - müssen aber nicht unter die orig. Räder gehen.. evtl. mit Distanzscheiben.

Einziges "Dilemma" ist der LK welcher bei den STi's ja 5x114,3 ist, kann man aber umgehen indem man entweder:

- orig. Scheibe eine 5x100 LK Bohrung versetzt macht

- von DBA die Scheiben kauft mit STI Durchmesser und 5x100 LK

- von einem STI bis 2003 die Scheiben bestellt

- an der HA muss man dennoch aufpassen da die Handbremse beim STi generell einen größeren Durchmesser hat (zumidnest für den Impreza gibts da Kits die funktionieren - Handbremse zieht dann halt nicht mehr so gut (für die Querfahrer evtl relevant :))
Die Frage ist welchen Durchmesser die GT86 Handbremse in der hinteren Scheibe hat!?

@chireb wie hast du das mit dem Entlüftungsventil gemacht sitzt das nicht bei Montage der Sättel unten? Weil beim WRX/STi sind die Sättel ja hinten und beim GT86 vorne oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SteveP-84« (10. Juli 2013, 16:54)


chireb

Meister

Beiträge: 1 872

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 10. Juli 2013, 18:37

Ich habe keine Erfahrung mit K-Sport und die werde ich auch nicht machen, weil so etwas für mich nicht in Frage kommt.

Die Impreza-Sättel können so montiert werden, dass die Entlüftungsnippel oben sind. Ich habe mal Fotos gemacht, kann sie aber nicht selbst einstellen.

Wenn du eine richtig große und auch qualitativ hochwertige und sehr leichte Bremse suchst, die man noch bezahlen kann, dann bau anstatt chinesische lieber amerikanische Teile ein.

Wilwood hat eine passende Anlage incl. Adapter und Stahlflexleitungen im Programm, ca. 330 mm für die VA und auch passende für die HA incl. Handbremse.

Die ist aber nur für Sportzwecke, weil ohne TÜV.

Die Orig. WRX STi-Anlage wäre für Sportzwecke viel zu schwer.

Auf der Straße braucht eh kein Mensch ein solches Format auf dem GT.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 10. Juli 2013, 19:22

Ich habe keine Erfahrung mit K-Sport und die werde ich auch nicht machen, weil so etwas für mich nicht in Frage kommt.


Ich hatte ja auch Thomas gefragt ;)

Zitat



Wenn du eine richtig große und auch qualitativ hochwertige und sehr leichte Bremse suchst, die man noch bezahlen kann, dann bau anstatt chinesische lieber amerikanische Teile ein.



Blödsinn - alleine schon Brembo, Tarox, AP-Racing und Movit kommen aus Europa und sind namenhafte Hersteller von Sportbremsanlagen. Woher hast du die Information, dass K-Sport aus China kommt? Und selbst wenn? KW lässt seine Fahrwerke bis zum Club-Sport auch in China fertigen.

Zitat

Wilwood hat eine passende Anlage incl. Adapter und Stahlflexleitungen im Programm, ca. 330 mm für die VA und auch passende für die HA incl. Handbremse.

Die ist aber nur für Sportzwecke, weil ohne TÜV.


Uninteressant da ohne TÜV

Zitat


Die Orig. WRX STi-Anlage wäre für Sportzwecke viel zu schwer.

Auf der Straße braucht eh kein Mensch ein solches Format auf dem GT.


Die Brembo-Anlage vom STI ist zwar gut, aber auch nicht so gut. Auf dem GT, der schließlich locker mal 300 kg weniger wiegt, wäre die Bremsleistung passend. Und wenn sich jemand die Teile günstig gebraucht in der Bucht oder sonstwo schießt - warum nicht?
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3