Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

801

Mittwoch, 2. März 2016, 13:00

Sie haben nicht gewechselt, weil für die neue Flüssigkeit vorher komplettes System spülen von Castrol empfohlen wird und ich das so auch gern wollte.
Da war er sich aber dann nicht sicher genug mit dem Auto, weil er noch keinen GT hatte und er meinte, dass man dafür wohl auch Elektronik braucht, die das System komplett öffnet.
Ich nehme an, er bezog sich auf den oben erwähnten Sachverhalt mit ESP.
Jedenfalls hat er ganz ehrlich zu mir gesagt, dass es ihm so zu heikel ist, er die vorhandene Flüssigkeit aber getestet hat und die noch gut wäre.
Ich werde die Flüssigkeit auf jeden Fall noch tauschen lassen.

Vielleicht empfindet das auch jeder anders aber der DS3 hat bei der Bremse einen ganz klar spürbaren Punkt, an dem die Bremse anfängt zu greifen. Ich würde das mit dem Schleifpunkt einer Kupplung vergleichen. Beim GT ist irgendwie bei mir "leichtes Bremsen", also wenn die Bremse gerade so etwas schleift, nicht wahrnehmbar im Pedal. Man merkt halt, dass das Auto langsamer wird aber das wars. Der DS3 hingegen hat halt sozusagen sofort "Gegendruck" im Pedal sobald die Bremse nur ganz leicht anliegt.
Das mag ich halt und ich hoffe es beim GT auch so hinzubekommen.

Ich dachte halt, dass es auch an einer schlechten/abgenutzten Serienbremse liegt aber vermutlich muss ich dann doch in Richtung Stahlflex wie es Falcon schon sagt.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Devilx« (2. März 2016, 13:17)


3liter

Profi

Beiträge: 1 733

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 195

  • Nachricht senden

802

Mittwoch, 2. März 2016, 13:52

Kurze Rückmeldung dazu:
Die Bremse wurde gemäß Anleitung hier eingebremst. Die Bremsflüssigkeit wurde allerdings nicht gewechselt, da die Werkstatt (freie, nicht Toyota) wohl nicht das richtige Gerät hatte.
Die Vorhandene sei aber noch sehr gut von den Werten wurde mir versichert.
Geräusche gibt es keine, weder Quietschen noch Brummen o.Ä.
Bisher keine Vibrationen beim Bremsen.
Leider ist das Bremsgefühl weiterhin sehr "matschig" bzw. "schwammig". Kein Vergleich zur DS3-Bremse, welche bereits nach kurzem Pedalweg sehr gut zupackt und sich super dosieren lässt.
Beim GT86 muss ich weiterhin "ziemlich reinlatschen" bis eine merkliche Verzögerung aufgebaut wird.
Leider lässt sich dadurch auch nur schwer beurteilen, ob die Bremswirkung gegenüber der Serienbremse besser ist. Tendenziell würde ich sagen, dass das Blockieren der Reifen früher erreicht wird aber das könnte auch am Unterschied zwischen Sommer- und Winterreifen liegen.
Unterm Strich bin ich etwas enttäuscht, setze aber noch Hoffung in den Tausch der Bremsflüssigkeit und werde mich mal damit beschäftigen, wie ich mit meiner Domstrebe eine Abstützung des HBZ realiseren kann.


Der Reifen ist hier ganz klar das limitierende Kriterium. Bei Sommerreifen wird's schon besser spürbar, aber auch da wird die Bremse mehr können als der Reifen.
Richtig Unterschied macht es erst auf dem Track, wenn du Reifen mir richtig Grip hast: Also Reifen a la RSR, Yokohama, Cup und Co doer sogar Semis.

Dass du erstmal ein Stück weit reintreten musst (während du das Pedal bei anderen Autos nur antippen musst) ist übrigens noch kein Kriterium dafür, was die Bremse unter Belastung zu leisten im Stande ist.

Zitat

Man merkt halt, dass das Auto langsamer wird aber das wars. Der DS3 hingegen hat halt sozusagen sofort "Gegendruck" im Pedal sobald die Bremse nur ganz leicht anliegt.

Ist bei meinem Familienkombi auch so. Beim GT muss ich auch mehr "reinlatschen". Trotzdem kann die Bremsanlage am GT mehr als die vom BMW.

Grad auf dem Track ist ja auch Dosierbarkeit ein wichtiges Kriterium. Starker Biss beim Antippen muss da nicht unbedingt von Vorteil sein.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

803

Mittwoch, 2. März 2016, 13:56

Da gebe ich dir Recht, was die Leistungsfähigkeit der Bremse angeht. Die wollte ich damit auch nicht kritiseren.
Nur war meine Intention beim Tausch halt eine Andere als primär die Leistungsfähigkeit zu steigern.
Das natürlich auch aber ich hatte halt auch auf ein anderes "Pedalgefühl" gehofft, wenn du verstehst, was ich meine.
Sieht halt danach aus, dass ich dafür noch mehr tun muss.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

3liter

Profi

Beiträge: 1 733

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 195

  • Nachricht senden

804

Mittwoch, 2. März 2016, 14:05

Ja, ist verstanden.

Ein spezielles (wie von dir gewünschtes) Pedalgefühl hinzubekommen, ist möglicherweise gar nicht so einfach. Das bekommst du meines Wissens nach auch mit Stahlflex so nicht hin. Bremsbeläge mir stärkerem Biss könnten helfen.

Ansonsten ist das eher ein Thema, welches Richtung Bremskraftverstärker/HBZ geht, wenn ich mich nicht irre.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

805

Mittwoch, 2. März 2016, 14:12

Ich bin nicht der absolute Bremsenguru aber meines Wissens ist diese "Schärfe" oder wie auch immer man das von mir gewünschte Pedalgefühl nennen möchte, ein Zusammenspiel von entsprechenden Belägen, Bremskraftverstärker, Bremsflüssigkeit und Leitungen.
Und soweit ich es bisher hier "quer lesen" konnte, geben sowohl Leitungen wie auch HBZ wegen dünner Spritzwand nach, was das Feedback aus Prinzip schon schlechter macht beim GT.
Da ich an Belägen und Scheiben jetzt schon was gemacht habe (der Reibwert ist auf dem Papier deutlich höher) aber das noch nicht genug gebracht hat, muss ich halt jetzt weiter machen.
Flüssigkeit könnte einen großen Unterschied machen, aber so groß... Glaub ich dann auch irgendwo nicht dran.
Insofern macht es Sinn, auch gleich über Stahlflex nachzudenken, wenn ich die wechseln will. Insofern vllt. gar nicht schlecht, dass die Werkstatt das Wechseln verweigert hat.
Letzter Schritt wäre dann die Abstützung des HBZ, dass er sich nicht mehr so sehr bewegen kann, wie es hier von einigen beschrieben wird.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Falcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: bei Aalen

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

806

Mittwoch, 2. März 2016, 14:26

Solange die Bremsflüssigkeit gut ist hat sie genau Null Einfluß auf das Pedalgefühl,

Wenn du mehr Rückmeldung im Sinne von Gegendruck im Pedal möchtest musst du, wie du schon richtig erkannt hast, Weichheiten, Dehnungsmöglichkeiten im System eliminieren.

Also erstmal Stahlflex, und ggfs die Stütze für den HBZ.

Sollte dir das noch nicht genug sein, dann kommt ein Wechsel des Bremskraftverstärkers als weitere Möglichkeit in Frage.

Aber bedenke bitte das viele Wagen heutzutage extra auf den von dir beim DS3 erwähnten Biss und Rückmeldung getrimmt werden um den Fahrer eine gewisse "Sportlichkeit" zu vermitteln.

Dabei bleibt leider meistens die Dosierbarkeit auf der Strecke welche beim Toybaru eben auch durch die etwas längeren Pedalwege gewährleistet wird.

3liter

Profi

Beiträge: 1 733

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 195

  • Nachricht senden

807

Mittwoch, 2. März 2016, 14:36

So sieht's aus.

Die originalen Bremsleitungen vom GT sind übrigens gar nicht so schlecht. Ich habe auch Stahlflexleitungen drin, aber von dem von dir beschriebenen DS3-Pedalgefühl bin ich trotzdem weit weg.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

808

Mittwoch, 2. März 2016, 14:46

Vielleicht bin ich dann halt auch "verzogen" worden durch den DS3... ;) :D
Ich fand die Bremse halt ziemlich ideal und auch gut zu dosieren.
Werde mir auf jeden Fall mal weiter Gedanken dazu machen und mal sehen, was sich durch welchen finanziellen Aufwand noch machen lässt.
Die Abstützung z.B. ist ja nicht sooo teuer zu realisieren.
Aktuell werd ich halt das Gefühl nicht los, dass da ein Gummi am Pedal ist, welches alles irgenwie "weich" macht und wenn man bremst, bremst der Wagen und irgendwann blockieren die Reifen und ich hab im Pedal nix gemerkt.
Kann aber auch gut sein, dass mir da schlicht noch die "Übung" fehlt.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

3liter

Profi

Beiträge: 1 733

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 195

  • Nachricht senden

809

Mittwoch, 2. März 2016, 15:01

Wie gesagt ... Winterreifen sind mit der Bremse überfordert.

Ein paar Semislicks oder semislickähnliche Reifen blockieren nicht so schnell. Vorher bemerkst du viel Verzögerung.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Size (02.03.2016)

Beiträge: 970

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

810

Mittwoch, 2. März 2016, 21:39

Die Bewegung des HBZ ist sicht- und spürbar, durch die Abstützung wird das merklich weniger.
Dadurch wird natürlich auch der Pedalweg geringer und das Bremsgefühl straffer.

Da habe ich damals zuerst angesetzt, danach konnte ich die Bremsleitungen erstmal nach hinten schieben.

An deiner Stelle würde ich damit anfangen, dann Bremsflüssigkeit wechseln.

Leitungen wechseln macht im Normalbetrieb wohl nicht so viel aus und ist doch recht aufwendig.

In fünf jahren sieht das anders aus, da haben die Gummileitungen durch Alterung nachgelassen.

Wie 3Liter schon sagte, Belag/Scheibenpaarung und Systemtemperatur haben auch grossen Einfluss auf das Pedalgefühl.

Bei mir ( Tarox F2000 und Ferodo DS Performance) ist nach dem Strecke fahren und hoher Belastung die Bremse bissig mit kurzem Weg und hartem Druckpunkt.

Wenn ich dann ne Weile langweilig gefahren bin, wird der Druckpunkt wieder weicher und der Biss weniger. Ich erklärs mir damit, das die Transferlage auf der Scheibe mangels
Temperatur wieder abgetragen wird.

Mit dem Wechsel auf die Sommerreifen werd ich ma lDs 2500 probieren, mal sehen wie die sich schlagen.

MFG Carsten


MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Beiträge: 11

Fahrzeuge: Papas Pepino

  • Nachricht senden

811

Mittwoch, 2. März 2016, 21:45

Mit dem Wechsel auf die Sommerreifen werd ich ma lDs 2500 probieren, mal sehen wie die sich schlagen.
So lange es nicht regnet geht das gut, die Kleben am nächsten Tag wie Pattex an den Scheiben. Bremsleistung gut, Bremsscheibenverschleiss höher!

Tor

Fortgeschrittener

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

812

Mittwoch, 2. März 2016, 21:53

Stütze für den HBZ gibts auch ohne das extra unnötige Gewicht von domstrebe (standing by for incoming :rolleyes: ):



Hab ich hier gekauft:
http://www.zerospec.com/master-cylinder-…ion-p-6719.html

Falcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: bei Aalen

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

813

Donnerstag, 3. März 2016, 06:25

@Copperhead

Erstaunlich das die Stütze bei dir so viel gebracht hat. ^^

Gleich mal schauen welche von den vielen verschiedenen mir am besten gefällt. :D

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

814

Donnerstag, 3. März 2016, 11:15

Naja ich hab ja schon eine Strebe drin und die soll auch ruhig da bleiben.
Und zwar die hier: http://www.grimmspeed.com/strut-tower-brace-brz-fr-s/
Jetzt muss ich halt mal schauen, welche der Abstützlösungen damit zusammen passt. Da die oben verlinkte aber wohl auch von GrimmSpeed ist, sollte die ja passen.
Die Frage ist, wo am besten bestellen...
EDIT: Habs jetzt bei ZeroSpec bestellt. Ist zwar recht teuer aber zumindest Versandtechnisch problemlos.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Devilx« (3. März 2016, 11:42)


Michyboy

Fortgeschrittener

Beiträge: 524

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Pforzheim

Beruf: Industriemechaniker

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

815

Freitag, 4. März 2016, 16:21

EBC Blackstuff

Hey Leute,
Bei mir sind die OEM Beläge an der VA nach 40000km runter.
Da die Original Beläge ja aus Gold sind (vom Preis her :D) bin ich nun auf diese gestoßen.

http://www.au-performance.de/toyota-gt86…ubaru-brz?c=297

Hat jemand schon Erfahrung damit? Lebensdauer? Bremskraft? Bremsstaub?

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 345

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

816

Freitag, 4. März 2016, 16:27

Die Grimmspeed Stütze habe ich auch und halte die für die deutlich bessere Lösung als die kombinierte Stütze zusammen mit der Domstrebe.
Die von Grimmspeed hält dem Druck sehr gut stand und das Bremsverhalten ändert sich ganz ordentlich. Ich bin sehr zufrieden.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Counterdoc

Schüler

Beiträge: 145

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Straubing

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

817

Freitag, 4. März 2016, 21:54

Von EBC Blackstuff und Greenstuff war ich nicht besonders überzeugt. Dann lieber was von einem Markenhersteller, wenns seriennah sein soll.

Tor

Fortgeschrittener

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

818

Montag, 14. März 2016, 00:01

Gibt's Erfahrungen mit Carbone Lorraine Brakes RC5+ Beläge für die Vorderachse (auf Serien Scheiben)?

Wie sind die in vergleich zum DS2500? Die CL name ist auf jedenfalls exotischer und deren marketing text mehr überzeugend. :rolleyes:
http://www.at-rs.de/shop/index.php?page=…&acPath=411_415

Wenn ich Beläge auf die Vorderachse tausche, muss ich dann auch unbedingt die hintere Beläge gleichzeitig auf etwas besseres tauschen? Oder kann ich die Serien Beläge weiterhin nutzen oder wie wirkt das sich aus auf dem bias?

Falcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: bei Aalen

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

819

Montag, 14. März 2016, 06:09

Hey Leute,
Bei mir sind die OEM Beläge an der VA nach 40000km runter.
Da die Original Beläge ja aus Gold sind (vom Preis her :D) bin ich nun auf diese gestoßen.

http://www.au-performance.de/toyota-gt86…ubaru-brz?c=297

Hat jemand schon Erfahrung damit? Lebensdauer? Bremskraft? Bremsstaub?


Blackstuff ist genau so gut/schlecht wie die OEM Beläge.
GreenStuff ist für den reinen Straßenbetrieb ganz nett und macht auch rel wenig Dreck der sich leicht wieder entfernen lässt.

Beiträge: 1 795

Fahrzeuge: BMW 318is Class II, GT86 TRD

Wohnort: Gießen

Beruf: Systemadministrator

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

820

Montag, 14. März 2016, 09:21

So ich möchte mal mein Fazit zu den Tarox F2000 mit DS Performance belägen abgeben.

Ich dachte zu Anfang "Bremsleistung okay, aber irgendwie nicht befriedigend" ... da war ich auf Standard Straßenreifen unterwegs. Michelin PS .. nicht mal nen Semi.

Aber dann ... ,hab ich am Samstag auf nen Super-Soften Renn-Semi (Harte-Flanke, viel Gummi) gewechselt, kam die Überraschung. Ein wenig gefahren, Reifen Warm? = Check ... und dann gib ihm. Auf der Kartbahn, runter bremsen von 100 auf 20 ... heide witzka ...
Der Bremsweg ist unheimlich kurz geworden, der Reifen klebt an der Straße und es ist mir eigentlich nicht möglich das ABS zum auslösen zu bringen. Ich hätte in meinem Leben nicht gedacht, das ein richtiger Reifen so einen Unterschied machen kann!

Erst wollte ich das nicht so recht glauben, also zack auf die Landstraße und bei 100 voll in die Eisen, kein ABS ... wagen steht innerhalb weniger Meter.
Also
GT86 TRD Schwarz - 200 PS
KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET45