Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

stevo

Profi

Beiträge: 591

Fahrzeuge: Celica T23 / GT 86

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

321

Mittwoch, 18. Juni 2014, 15:10

Ich hätte eine Frage zum Thema Bremsbeläge für die OEM Scheiben.

Gibt es eine Empfehlung welche Bremsbelege zu den OEM Scheiben am besten passen um gelegentliche bessuche auf Trackdays eine bessere Bremsleitung und weniger Fading zu haben?

Ich kenne leider nur die EBC aber nie gekauft. Welche sind hier zu empfehlen odergibt es andere Produkte die besser sind und günstiger?

Beiträge: 962

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

322

Mittwoch, 18. Juni 2014, 20:59

Tach zusammen,

hier mal mein Senf zu den DS Performance mit Serienscheiben aauf beiden Achsen:

Im Neuzustand eingebremst ist der Biss leicht besser als OEM.

Als ich sie auf der Landstrasse heissgebremst hatte, sind sie verglast.

Heiss ist die Wirkung sehr schön, die ersten drei Kurven sind aber Poker ist sie schon warm oder noch OEM schlapp. ;(

Nach Abziehn war die Kaltbremswirkung wieder etwas besser. aber nicht das, was ich wollte.

Pfingstmontag auf einem anspruchsvollen Handlingsparcour bei Lufttemperaturen über 30 ° C. wurden sie dann zu heiss, das Bremsen wurde matschig. Wirkung noch da, Dosierung unschön.
Es war sehr heiss, die Bremsscheiben waren tiefblau angelaufen, der Reifendruck stieg bei 10min Stints um 0,7 bar. Reifen und Felgen zu heiss zum Anfasssen. Leider hatte keiner ein Pyrometer :thumbdown:

Jetzt sind sie wieder verglast.

Für mich steht hiermit fest, DS Performance mit Serienscheibe hat keine Zukunft. Sobald Reichtum eintritt, kommen Tarox Scheiben dazu.

Es waren noch weitere GTs mit andernen Bremsenmods dabei, vielleicht mögen sich die Herren mal aussern ;)

MFG C.
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 229

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

323

Freitag, 20. Juni 2014, 00:41

Es waren noch weitere GTs mit andernen Bremsenmods dabei, vielleicht mögen sich die Herren mal aussern ;)

Dann will ich auch mal. Modifikation: EBC Green Stuff Beläge, EBC Turbo Groove Scheiben (beides nur vorne, Heck noch Original), ATE Racing Blue und Fischer Stahlflex. Genauso hab ich mir Bremsen vorgestellt: immer genau dosierbar, Druckpunkt und Bremskraft immer gleich. Den ganzen Tag über auch nach ein paar schnellen Runden.

Ein-/zweimal dachte ich, dass die Bremse beim Anbremsen der Spitzkehre nicht so wollte wie ich - das schiebe ich aber zum einen auf persönlichen Übermut (also Known as viel zu spät gebremst) und auf die Reifen zurück, die an dem Tag komplett abgebaut haben und leider am Ende gar nicht mehr so berechenbar waren.
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

Beiträge: 1 244

Fahrzeuge: GT86 im Scion FR-S Look

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

324

Freitag, 20. Juni 2014, 14:04

Bin mit den Green Stuff (allerdings anderes Auto) Sachsenring Track Day gefahren.

Haben es zwar ausgehalten, sind dann temperaturseitig an der Grenze.

Hier wäre Red Stuff die bessere Alternative.

Es ist wirklich nur eine kleine Modifikation ob grüne, rote oder gelbe EBC's.

Ja, man hat mehr Reibwirkung, Felgen sind leichter zu reinigen und halten insgesamt

auch mehr Hitze aus. So richtig richtig richtig quälen kann man sie nicht.

Ist was für den Gelegenheitsfahrer der auch Rücksicht auf Abkühlphasen nimmt,

Bremsenbelüftung macht beim Track durchaus Sinn.

Echte Rennbeläge wie beim V3 Cup kosten dann auch ein vielfaches.

Hier werden Project MU Racing 999 Super graphite Metallic Rennbeläge mit einem Reibungskoeffiezenten von 0,42 bis 0,59

eingesetzt. Temperaturbereich 200 bis 800 Grad. Kosten ab 320 Dollar pro Achse...
Special thanks to TOMEI USA

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 498

  • Nachricht senden

325

Freitag, 20. Juni 2014, 14:18

Ich bin teilweise die WRX Anlage mit EBC Scheiben und Yellow Stuff gefahren.

Mein Fazit:
extrem schwer zu entlüften, Serienbremse ist mit einmal die Unterdruckflasche aufsetzen, komplett entlüfttet, der WRX Sattel nach 6x entlüften ohne fahren konnte ich nach ca. 100km wieder zu pumpen anfangen vor dem Bremsen.
Der Bremszylinder passt auch nicht wirklich zum Bremssattel, dadurch wird der Leerweg vom Pedal, wenn nun komplett entlüftet ist, relativ weit.

Ist das bei Stoptech / Brembo und anderen Umbauten auf Mehrzylinder-Bremssättel ähnlich?


Bei dem letzten Umbau habe ich die Führungs- / Schwingungs-Bleche der Bremssättel vorne und hinten komplett gesäubert, das Quietschen ist erheblich weniger geworden, aber noch immer ein wenig vorhanden.

icebär

Meister

Beiträge: 1 883

Fahrzeuge: GT 86 Grau

Wohnort: An der Elbe

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

326

Freitag, 20. Juni 2014, 14:47

Hier mal ein paar News vom 24h Rennen Nürburgring bezüglich der Bremsen des GT86 CS-V3:
Die Jungs fahren Serienscheiben mit PFC CarbonMetallic Bremsbelägen. Das war es! Beim 24h Rennen müssen sie 2 mal Scheiben und Beläge tauschen.

Dann habe ich noch bezüglich des neuen Bilstein Fahrwerkes gefragt warum nach 1 Jahr Öhlins aus der Serie verbannt wurde: Das Bilstein ist deutlich besser!!! Das ist der Hauptgrund, damit sind die Wagen 10-15 Sekunden schneller.

KW kann man nach Aussagen der Jungs von Dörr Motorsport (sympathischer Haufen) in die Tonne kloppen. Fährt kaum einer mehr, die meisten, auch Porsche und Co fahren Bilstein!!

Damit steht für mich fest: Bilstein B16! ;)

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

327

Freitag, 20. Juni 2014, 19:55

Bin mit den Green Stuff (allerdings anderes Auto) Sachsenring Track Day gefahren.

Haben es zwar ausgehalten, sind dann temperaturseitig an der Grenze.

Hier wäre Red Stuff die bessere Alternative.

Es ist wirklich nur eine kleine Modifikation ob grüne, rote oder gelbe EBC's.

Ja, man hat mehr Reibwirkung, Felgen sind leichter zu reinigen und halten insgesamt

auch mehr Hitze aus. So richtig richtig richtig quälen kann man sie nicht.

Ist was für den Gelegenheitsfahrer der auch Rücksicht auf Abkühlphasen nimmt,

Bremsenbelüftung macht beim Track durchaus Sinn.

Echte Rennbeläge wie beim V3 Cup kosten dann auch ein vielfaches.

Hier werden Project MU Racing 999 Super graphite Metallic Rennbeläge mit einem Reibungskoeffiezenten von 0,42 bis 0,59

eingesetzt. Temperaturbereich 200 bis 800 Grad. Kosten ab 320 Dollar pro Achse...


Wieso willst du Scheiben, die bereits mit Green Stuff Belägen bezüglich der Temperatur schon an der Grenze sind, noch mit Red Stuff Belägen quälen, welche einen höheren Reibungskoeeffizienten haben und somit noch mehr Hitze produzieren?
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

AU-Performance

Fortgeschrittener

Beiträge: 300

Fahrzeuge: Mazda 3 MPS

Wohnort: Kornwestheim

Beruf: Performance Parts Dealer

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

328

Samstag, 21. Juni 2014, 10:16

Ich bin teilweise die WRX Anlage mit EBC Scheiben und Yellow Stuff gefahren.

Mein Fazit:
extrem schwer zu entlüften, Serienbremse ist mit einmal die Unterdruckflasche aufsetzen, komplett entlüfttet, der WRX Sattel nach 6x entlüften ohne fahren konnte ich nach ca. 100km wieder zu pumpen anfangen vor dem Bremsen.
Der Bremszylinder passt auch nicht wirklich zum Bremssattel, dadurch wird der Leerweg vom Pedal, wenn nun komplett entlüftet ist, relativ weit.

Ist das bei Stoptech / Brembo und anderen Umbauten auf Mehrzylinder-Bremssättel ähnlich?


Bei dem letzten Umbau habe ich die Führungs- / Schwingungs-Bleche der Bremssättel vorne und hinten komplett gesäubert, das Quietschen ist erheblich weniger geworden, aber noch immer ein wenig vorhanden.



Bei StopTech wird jedes Big Brake Kit auf den Bremszylinder/Fahrzeug abgestimmt, somit verschiebt sich auch die Balance nicht und der Pedalweg wird sogar verbessert. Mit meiner StopTech ST40 Bremse ist das Pedal nach nur 1x mal entlüften richtig schön hart und die Bremse einfach traumhaft zu dosieren 8o .


Gruß Andy

proeckl

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Heimatloser Weltreisender

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

329

Samstag, 21. Juni 2014, 10:30

Kann ich nur bestätigen.

karlsson

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

330

Samstag, 21. Juni 2014, 10:37

@proeckl

Du hattest ja vorn die Stoptech-Anlage, was hattest Du hinten verbaut?

OT: Von mir auch nochmal Beileid zum Verlust. Ich hab mich immer sehr gefreut, den grauen hier zu sehen.

horscht(i)

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Fahrzeuge: Toyota GT86

Beruf: Optische Halbleiter

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

331

Samstag, 21. Juni 2014, 15:46

Hi,

kann jemand was zur Qualität der Stahlflexleitungen von Fischer-Hydraulik und zu denen von Evolity Brakes, die man über at-rs.de beziehen kann.

Beide kosten ähnlich viel (160€/170€ mit Edelstahlfitting und farbigem Mantel), beide bringen eine ABE mit (also kein Gang zum TÜV erforderlich), beide geben 2 Jahre Garantie.
Fischer gibt eine Zugfestigkeit von 250kp gegenüber "nur" 240kp bei Evolity an.

Rein von den Datenblättern her scheinen beide ziemlich ähnlich zu sein. Hats hier jemanden mit genug Erfahrung, welche nun wirklich "besser" sind bzw. kennt jemand andere qualitative Unterschiede?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »horscht(i)« (22. Juni 2014, 11:05)


viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 498

  • Nachricht senden

332

Samstag, 21. Juni 2014, 15:53

Ich habe die Evolity im "fast" OEM Look liegen, haben sie noch nicht montiert, da der Durchmesser des Fittings an der Stelle der Klammer zu dick ist und ich in 15 Minuten nicht alle aufgefeilt hätte.

Sonst sehen sie sehr gut verarbeitet aus.

horscht(i)

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Fahrzeuge: Toyota GT86

Beruf: Optische Halbleiter

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

333

Samstag, 21. Juni 2014, 16:00

Wie? Individuell aufs Fahrzeug angepasste Teile passen dann schlussendlich nicht? :D

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 498

  • Nachricht senden

334

Samstag, 21. Juni 2014, 17:32

Ist zwar nur eine Kleinigkeit aber ja, so ist es.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

335

Sonntag, 22. Juni 2014, 16:21

Hi,

kann jemand was zur Qualität der Stahlflexleitungen von Fischer-Hydraulik und zu denen von Evolity Brakes, die man über at-rs.de beziehen kann.

Beide kosten ähnlich viel (160€/170€ mit Edelstahlfitting und farbigem Mantel), beide bringen eine ABE mit (also kein Gang zum TÜV erforderlich), beide geben 2 Jahre Garantie.
Fischer gibt eine Zugfestigkeit von 250kp gegenüber "nur" 240kp bei Evolity an.

Rein von den Datenblättern her scheinen beide ziemlich ähnlich zu sein. Hats hier jemanden mit genug Erfahrung, welche nun wirklich "besser" sind bzw. kennt jemand andere qualitative Unterschiede?



Schau mal ein par seiten vorher - da habe ich von meinem Einbau der Tarox Scheiben und der Fischer-Flex Leitungen berichtet. Ist mit etwas Bastelarbeit verbunden.

Hab sie in jedem Fall seit rund 30.000 km drauf und bisher keine Probleme gehabt.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

horscht(i)

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Fahrzeuge: Toyota GT86

Beruf: Optische Halbleiter

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

336

Sonntag, 22. Juni 2014, 18:37

Danke für den Bericht! Habs gerade gelesen und bin ein wenig entgeistert, dass ein "auf das Auto angepasstes" Teil noch soviel nachträgliche Arbeit verursacht. Das nenne ich deutsche Qualität
Vivas Beschreibung der Evolity ist ja quasi zahm dagegen.
Ich würden den Einbau gerne bei der nächsten Inspektion von der Werkstatt mit machen lassen und da sind solche Montageprobleme natürlich extrem teuer. Und wenns denen dann noch Teile wie z.B. die Schrauben zerreißt, wird wieder ewig diskutiert.

Fischer bietet ja mehrere Materialien für die Fittings an, welches hast du genommen?

proeckl

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Heimatloser Weltreisender

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

337

Sonntag, 22. Juni 2014, 18:49

@proeckl

Du hattest ja vorn die Stoptech-Anlage, was hattest Du hinten verbaut?

OT: Von mir auch nochmal Beileid zum Verlust. Ich hab mich immer sehr gefreut, den grauen hier zu sehen.

Hinten wurde mir von KKS empfohlen nichts zu ändern, war also Serie. Hat gut funktioniert.

Die Fischer Leitungen hatte ich auch nachdem die TRD rausgeflogen sind. Hat gepasst, eventuell wurde da inzwischen nachgebssert.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

338

Sonntag, 22. Juni 2014, 19:31

Danke für den Bericht! Habs gerade gelesen und bin ein wenig entgeistert, dass ein "auf das Auto angepasstes" Teil noch soviel nachträgliche Arbeit verursacht. Das nenne ich deutsche Qualität
Vivas Beschreibung der Evolity ist ja quasi zahm dagegen.
Ich würden den Einbau gerne bei der nächsten Inspektion von der Werkstatt mit machen lassen und da sind solche Montageprobleme natürlich extrem teuer. Und wenns denen dann noch Teile wie z.B. die Schrauben zerreißt, wird wieder ewig diskutiert.

Fischer bietet ja mehrere Materialien für die Fittings an, welches hast du genommen?


Mehrere Materialien für die Fittings? Was meinst du mit Fittings? Man kann doch lediglich die Farbe der Gummiummantelung wählen.

Es kann durchaus sein, dass ich entweder eine falsche Lieferung erwischt habe oder mitlerweile nachgebessert wurde. Bei mir hat es in jedem Fall wie beschrieben nicht out-of-the-box funktioniert.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Alusil

Fortgeschrittener

Beiträge: 309

Fahrzeuge: FT 86

Wohnort: München

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

339

Sonntag, 22. Juni 2014, 22:06

Doe stoptech leitungen passen ohne Änderungen

horscht(i)

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Fahrzeuge: Toyota GT86

Beruf: Optische Halbleiter

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

340

Sonntag, 22. Juni 2014, 22:55

Der Werkstoff, aus dem die Anschlüsse sind, kann man sich laut Produktbeschreibung aussuchen.
"hochfeste Aluminium, Messing oder Edelstahlanschlüsse" steht bei Fischer im Online-Shop. Habe mich auch schon gefragt, wann man das aussuchen kann. Wie du schon sagt, gibts im Konfigurator nur die Mantelfarbe zu wählen.

@Alusil: Danke! Du hast die verbaut und weißt das daher?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »horscht(i)« (22. Juni 2014, 23:04)