Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

221

Samstag, 11. Januar 2014, 13:43

Macht was ihr wollt, aber die bessere Bremswirkung durch scharfe Beläge kommt nicht von irgendwo her, sondern durch erhöhte Reibungskräfte, die wiederrum deutlich mehr Hitze produzieren. Glaubt es mir: ich habe die Erfahrungen mit meinem eigenen Geldbeutel bezahlen müssen. Ich habe Anno dazumal auf meinem Impreza blauäugig Greenstuff-Beläge montiert, mit dem Ergebnis, dass ich nach 15 km Rennstrecke einen Schlag hatte. Anschließend habe ich gelochte Zimmermann Scheiben mit den Greenstuff Belägen im Alltag gefahren, mit dem Ergebnis, dass nach 2000 km Spannungsrisse an den Scheiben zu sehen waren.

Das ganze sieht dann schnell mal so aus:



(Foto ist nicht von mir sondern aus einem BMW-Forum: http://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatfo…_BMW_-_E30.html)

Mag sein, dass man die Kombination aus Serienscheiben und scharfen Belägen auch mehrere tausend km im Alltag bewegen kann, ohne große Probleme. Aber das hat dann ausschließlich was mit dem Fahrstil zu tun, durch welchen die Scheiben gar nicht in den kritischen Temperatur-Bereich kommen - in dem Fall frag ich mich aber auch wozu man dann scharfe Beläge kauft.

Von den Redstuff kann ich übrigens ganz abraten - hab die aktuell auf meinem Impreza und der Movit-Anlage, und die sind a) arschlaut, b) müssen erst auf temperatur kommen und c) machen die Scheiben kaputt (warum auch immer).


Übrigens: ich spreche die ganze Zeit von der VA - an der HA macht diese Kombination in der Regel keine Probleme, da die Bremskraft dort ohnehin sehr niedrig ist.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flasher« (11. Januar 2014, 13:50)


Falcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 555

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: bei Aalen

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

222

Samstag, 11. Januar 2014, 16:08

Einfach mal bei AT-RS anrufen und die eigenen Wünsche schildern, die sind da imho sehr kompetent und auskunftsfreudig.

Ich selbst hab mit Tarox Scheiben + EBC Green Stuff sehr gute Erfahrungen gemacht.

Steel

Schüler

Beiträge: 72

  • Nachricht senden

223

Samstag, 11. Januar 2014, 16:11

Dass die gelochten Zimmermann-Scheiben nichts für die Rennstrecke sind ist doch seit Jahren bekannt, die würde ich niemals verbauen. Da bist du mit OEM Scheiben besser bedient. (google: Zimmermann Risse)
Gelochte Scheiben sind an sich problematisch wenn die Bremse etwas heißer wird, das ist selbst bei hochqualitativen Bremsscheiben so (Porsche OEM) wenn man die Bremse entsprechend ran nimmt. Die Zimmermann hat die gleichen Probleme, ist aber dazu noch von wesentlich schlechterer Qualität. Wenn man mit einer Serienbremse Rennstrecke fahren will, sollte man massive oder genutete Scheiben fahren.


Die Greenstuff sind auch kein Rennstreckenbelag, meiner Meinung nach nicht mal für die Rennstrecke geeignet, sondern nur ein etwas sportlicherer Straßenbelag.
Das sieht man doch schon in dem Diagramm auf der EBC-Seite:


Da kommst du mit einem relativ schweren Auto wie dem Impreza auch schnell über die 650°C, und hast dann wieder das Problem mit den Zementiteinlagerungen. Für deinen Fall wäre eine Serienbremsscheibe mit Yellowstuff bzw. DS2500 + Bremsenkühlung wesentlich sinnvoller gewesen. Das ist dann zwar immer noch keine Rennbremse, aber zumindest ist sie dann so standfest dass man ein paar schnelle Runden hintereinander fahren kann ohne dass man gleich alles neu machen muss.

zusammengefasst
- du hast die Komponenten für deinen Einsatzzweck falsch ausgewählt
- der Impreza ist schwerer und frontlastiger als der GT86, hat außerdem mehr Leistung
- Bremsenkühlung bringt auf der Rennstrecke eine ganze Menge, und kann relativ günstig selbst gebaut werden

Man muss aber dazu sagen dass das Bremsgefühl damit immer noch relativ schwammig ist und lange nicht an das einer Festsattelbremse ran kommt. Da muss man dann zwar deutlich mehr investieren, dafür hält die Bremse dann auch entsprechend länger, und wenn man einigermaßen viel Rennstrecke fährt lohnt es dann auch aus ökonomischer Sicht wieder.

Was man dazu sagen muss, man muss auch erstmal lernen "richtig" zu bremsen, ein relativ unerfahrener Fahrer steht relativ früh, oft und lange auf der Bremse, während ein Profi kurz, hart und spät bremst.
Es ist natürlich auch sehr wichtig, mit einer heißen Bremse nie bis zum Stillstand abzubremsen und dann auf der Bremse stehen zu bleiben.

Oh ganz vergessen - ich habe die Kombination aus Yellowstuff + Herth+Buss - Scheibe natürlich auch auf der Nordschleife gefahren, 3 Runden hintereinander ohne Überhitzungsproblem (Honda Integra Type R an der VA, ohne Bremsenkühlung) BTG so um die 9min würd ich sagen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steel« (11. Januar 2014, 16:58)


Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

224

Samstag, 11. Januar 2014, 18:51

Dass die gelochten Zimmermann-Scheiben nichts für die Rennstrecke sind ist doch seit Jahren bekannt, die würde ich niemals verbauen. Da bist du mit OEM Scheiben besser bedient. (google: Zimmermann Risse)


Das war anno ~2003. Da waren die gelochten Zimmermann Scheiben frisch auf dem Markt.

Zitat


Gelochte Scheiben sind an sich problematisch wenn die Bremse etwas heißer wird, das ist selbst bei hochqualitativen Bremsscheiben so (Porsche OEM) wenn man die Bremse entsprechend ran nimmt. Die Zimmermann hat die gleichen Probleme, ist aber dazu noch von wesentlich schlechterer Qualität. Wenn man mit einer Serienbremse Rennstrecke fahren will, sollte man massive oder genutete Scheiben fahren.


Dessen bin ich mir bewusst. Das Stichwort heißt allerdings: "Wärmebehandelt"



Zitat


Da kommst du mit einem relativ schweren Auto wie dem Impreza auch schnell über die 650°C, und hast dann wieder das Problem mit den Zementiteinlagerungen. Für deinen Fall wäre eine Serienbremsscheibe mit Yellowstuff bzw. DS2500 + Bremsenkühlung wesentlich sinnvoller gewesen. Das ist dann zwar immer noch keine Rennbremse, aber zumindest ist sie dann so standfest dass man ein paar schnelle Runden hintereinander fahren kann ohne dass man gleich alles neu machen muss.


Nö...mein Impreza GT wiegt ziemlich genau gleich viel.

Zitat


zusammengefasst
- du hast die Komponenten für deinen Einsatzzweck falsch ausgewählt
- der Impreza ist schwerer und frontlastiger als der GT86, hat außerdem mehr Leistung
- Bremsenkühlung bringt auf der Rennstrecke eine ganze Menge, und kann relativ günstig selbst gebaut werden


1. Nö hab ich nicht - die Scheiben waren damals frisch auf dem Markt gekommen, und es gab a) keine Erfahrungen und b) hat Zimmermann davon auch nicht abgeraten
2. Er wiegt gleich viel - aber ja er hatte damals gute 50 PS mehr Leistung
3. Das waren damals meine ersten Erfahrungen auf der Rennstrecke, und das ist/war mein Alltagsauto.

Zitat


Man muss aber dazu sagen dass das Bremsgefühl damit immer noch relativ schwammig ist und lange nicht an das einer Festsattelbremse ran kommt. Da muss man dann zwar deutlich mehr investieren, dafür hält die Bremse dann auch entsprechend länger, und wenn man einigermaßen viel Rennstrecke fährt lohnt es dann auch aus ökonomischer Sicht wieder.


Deswegen hab ich kurz darauf eine Movit Anlage verbaut. Die Scheiben habe ich in 10 Jahren nur einmal tauschen müssen - zuletzt vor zwei Jahren. Jetzt hab ich seit rund einem Jahr und 10.000 km RedStuff Beläge drauf, und die Scheiben sind trotz schlechterer Bremsleistung wieder fast am Ende. :thumbdown:

Worauf ich eigentlich hinaus will: wer hin und wieder auch mal an einem Trackday teilnimmt, oder irgendwelche Berge rauf und runter heizt, sollte sich lieber gleich wärmebehandelte Scheiben kaufen. Über kurz oder lang werden einem sonst die Serienscheiben um die Ohren fliegen.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

horas29

Profi

Beiträge: 933

Fahrzeuge: '17 Subaru BRZ

Wohnort: Ilmenau

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

225

Samstag, 11. Januar 2014, 19:00


Worauf ich eigentlich hinaus will: wer hin und wieder auch mal an einem Trackday teilnimmt, oder irgendwelche Berge rauf und runter heizt, sollte sich lieber gleich wärmebehandelte Scheiben kaufen. Über kurz oder lang werden einem sonst die Serienscheiben um die Ohren fliegen.
Und genau das trifft auf mich zu. Deswegen habe ich auch gefragt, welches Material ihr mir ans Herz legen würdet. Eventuell auch Bremsbeläge, die ich bei Zeiten schon mal mit den Serien-Scheiben fahren und die Scheiben dann zu einem späteren Zeitpunkt austauschen kann, wenn sie hinüber sind.

Beiträge: 1 267

Fahrzeuge: Scion FR-S

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

226

Samstag, 11. Januar 2014, 21:03

AU Performance hat Sie zum Beispiel:

http://www.au-performance.de/toyota-gt86…86-/-subaru-brz
Special thanks to TOMEI USA

Beiträge: 1 267

Fahrzeuge: Scion FR-S

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

227

Samstag, 11. Januar 2014, 21:23

Vielleicht erwartet Ihr auch zuviel von der Serienbremse und von 200 Euro Belägen.

Wer motorsportliche Ambitionen hat braucht auch hier was anderes...

http://www.brz-parts.com/2e4-5003a1.html


Brembo 316er Scheibe, 2 Kolben Sättel und Beläge...
Special thanks to TOMEI USA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sperrdiff« (11. Januar 2014, 21:30)


icebär

Meister

Beiträge: 1 959

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: Stade

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

228

Samstag, 11. Januar 2014, 21:33

@sperrdiff: das ist aber für die Hinterachse!

Ich denke die Lösung von K-Sport ist eine gute. http://www.brz-parts.com/bksb200-831so.html

horas29

Profi

Beiträge: 933

Fahrzeuge: '17 Subaru BRZ

Wohnort: Ilmenau

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

229

Samstag, 11. Januar 2014, 21:51

Mir geht es nur um Scheiben und Beläge für die serienmäßigen Sättel, keine Komplettanlage. Außerdem sollte das Ganze zugelassen und alltagstauglich sein. Das Material sollte einfach robuster als Serie sein, mehr abhaben können, bevor es hopps geht.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

230

Sonntag, 12. Januar 2014, 13:04

Mir geht es nur um Scheiben und Beläge für die serienmäßigen Sättel, keine Komplettanlage. Außerdem sollte das Ganze zugelassen und alltagstauglich sein. Das Material sollte einfach robuster als Serie sein, mehr abhaben können, bevor es hopps geht.


Dann würde ich dir vorschlagen einige Seiten zurückzublättern und meinen Einbau- und Erfahrungsbericht zum Wechsel auf Tarox Scheiben mit Ferodo DS Performance und Stahlflexschläuchen durchzulesen.

Bremsanlage verbessern (Scheiben, Beläge, Leitungen,...)
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Steel

Schüler

Beiträge: 72

  • Nachricht senden

231

Sonntag, 12. Januar 2014, 15:00

@Flasher das war nicht persönlich gemeint, aber davon werden die Teile ja auch nicht besser. Ist natürlich blöd wenn man noch nicht auf die entsprechenden Erfahrungsberichte zurückgreifen konnte, aber das ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass man mit Yellowstuff/DS2500, Serienscheiben und Bremsenkühlung eine für den Gelegenheits-Trackdayfahrer ausreichend standfeste Bremse bekommt, ohne viel Geld für andere Scheiben ausgeben zu müssen. Wenn sich die Bremsbeläge auf der Scheibe absetzen, hilft es doch auch nichts wenn die Scheibe wärmebehandelt ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steel« (12. Januar 2014, 22:42)


BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

232

Sonntag, 12. Januar 2014, 21:55

Bei Amazon gibts Stahlflexleitungen von Fischer:

http://www.amazon.de/Toyota-GT-86-Stahlf…rds=toyota+gt86

Hat jemand Erfahrung mit der Firma, eventuell selbst welche Verbaut?

Wie aufwändig ist der Einbau? Sind bei dem Satz alle Bremsleitungen für vorne und hinten enthalten?

Was genau bewirkt ein Austausch der originalen Bremsleitungen?
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 778

  • Nachricht senden

233

Sonntag, 12. Januar 2014, 22:07

Von Fischer hört man nichts wirklich negatives.

Der Vorteil von Stahlflexleitungen ist, daß sie sich geringer dehnen/aufblähen wie normale Leitungen.
Dadurch ist der Druck direkter.

Einbau: Abnehmen der Leitungen, auffüllen der Bremsflüssigkeit und entlüften des Bremssystems, sollte max. 1 Stunde in der Werkstatt dauern.

Schaut komplett aus

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

234

Sonntag, 12. Januar 2014, 22:36

Vielen Dank!

Dann dürfte der Preis auch in Ordnung sein, wenn da gleich alle vier Bremsleitungen dabei sind. Zumindest hab ich mit Versand mal nichts deutlich billigeres gefunden.
Ich schätze mal die Stahlflexleitungen werde ich dann wohl im Frühjahr/Sommer einbauen. (oder einbauen lassen, falls ich zu ungeschickt bin :D )
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

235

Montag, 13. Januar 2014, 09:35

Blätter mal ein par Seiten nach hinten. Da habe ich in meinem Einbaubericht zu den Tarox-Scheiben auch über meine Erfahrungen mit Fischer-Flex geschrieben.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

AU-Performance

Fortgeschrittener

Beiträge: 373

Fahrzeuge: Mazda 3 MPS

Wohnort: Kornwestheim

Beruf: Performance Parts Dealer

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

236

Montag, 13. Januar 2014, 12:43

Ich habe erst letzte Woche einen Satz Fischer Leitungen ausgeliefert und es sind alle 4 Leitungen dabei gewesen inkl ABE, sprich Eintragungsfrei.

Gruß Andy

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

237

Montag, 13. Januar 2014, 19:32

Blätter mal ein par Seiten nach hinten. Da habe ich in meinem Einbaubericht zu den Tarox-Scheiben auch über meine Erfahrungen mit Fischer-Flex geschrieben.


Danke!
Habe mir den Bericht durchgelesen. ALso in diesem Fall ist mir der Einbau zu aufwändig. Ich hatte an eine Plug and Play Lösung gedacht, bei der die Stahlflex Leitungen eingeschraubt werden und anschließend die Bremse neu befüllt und entlüftet wird.
Dass da einiges an Bastelei dabei ist hätte ich nicht gedacht.

Aber vieleicht lasse ich die Bremsleitungen von einem Profi einbauen, mal sehen.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

238

Montag, 13. Januar 2014, 20:32

Naja das mit den Schläuchen war etwas nervenaufreibend, aber auch nur, weil ich damit absolut nicht gerechnet hab. Jetzt würde ich sie sogar wieder kaufen. Zu dem Preis sind die halt trotzdem unschlagbar günstig.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

239

Montag, 13. Januar 2014, 20:49

Der Preis ist nicht schlecht. Aber gerade bei den Bremsen würde ich persönlich nur Hand anlegen, wenn ich eine gute Einbauanleitung/How to habe, oder es eine simple Lösung ist, bei der man nichts falsch machen kann. Da ich kein Mechaniker bin, würde ich da ungern mit der Flex und selbstgebastelten Spezialwerkzeug rummachen. Aber Respekt, wie ordentlich du die Leitungen verbaut hast. Ich werde mich mal umhören, was der professionelle Einbau so kostet und dann entscheiden.

Aber mal ganz grundsätzlich: wenn ich mir die Bilder von den Stahlflexleitungen anschaue, dann sind die ja nur die letzten paar Zentimeter bis zur Bremse verbaut. Vorher sind da doch auch ganz normale Gummischläuche, oder?
Weil ich mir nicht vorstellen kann, dass die Stahlflexleitungen Sinn machen, wenn man nicht alles ab dem Bremszylinder austauscht.

Oder liege ich falsch? Kenne mich mit der Materie leider nicht gut genug aus.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 778

  • Nachricht senden

240

Montag, 13. Januar 2014, 20:52

Vorher sind es Metallröhrchen bis zum HBZ