Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

r4Th

Fortgeschrittener

  • »r4Th« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 191

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

21

Montag, 8. Februar 2016, 13:57

Mal schauen ob und wie man die Hardwaretasten auf der linken Seite umkonfigurieren kann.
Da ich "here Maps" als Navi verwende und das Werksseitig installierte Navi runtergeschmissen habe, läuft die Taste nun ins leere.
Wünschenswert wäre natürlich, dass dadurch here gestartet wird.

Wenn da jemand Bescheid weiß wo man im Android suchen muss, dann immer her mit den Tipps. ;-)

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

22

Montag, 8. Februar 2016, 15:50

Ist das Radio CE geprüft?

r4Th

Fortgeschrittener

  • »r4Th« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 191

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

23

Montag, 8. Februar 2016, 15:58

Ist das Radio CE geprüft?
Ehrlich gesagt habe ich darauf nicht geachtet. :cursing:

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

24

Montag, 8. Februar 2016, 16:05

Dürfte es ohne CE überhaupt eingeführt werden? Ist bestimmt drauf... inwiefern es echt ist... :D

r4Th

Fortgeschrittener

  • »r4Th« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 191

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

25

Montag, 8. Februar 2016, 16:07

Ob die Einfuhr zulässig ist kann ich nicht sagen, aber der Betrieb dürfte nicht erlaubt sein.

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

26

Montag, 8. Februar 2016, 16:35

Hmm schade sah vielversprechend aus das teil ;)
Bei uns gibt's ja leider nur das parrot uralt Android....

Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

27

Montag, 8. Februar 2016, 16:46

Hat sicher CE. Ohne CE keine Einfuhr oder Verkauf in D.

Gegenüber CE gibt es aber wohl auch hier das E Prüfzeichen welches den Einbau im KFZ erst "erlaubt", und das haben solche Radios nicht.
So hat man es mir bei iCartech erklären wollen
__________________

gelöscht

SiMsound

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

28

Montag, 8. Februar 2016, 17:17

So siehts aus. CE ist eine recht einfache Prüfung die weltweit durchgeführt werden kann.

Das E-Prüfzeichen muss allerdings in der EU gemacht werden wo es seine Rechtsgültigkeit hat. Das ist für Chinesen Hersteller ohne Deutsche Vertriebsebene kaum zu lösen.
Von den prüfkosten ganz zu schweigen. Darüber hinaus schaffen die Geräte nach offizieller deutscher Zulässigkeit häufig die vorgeschriebenen Recycling Richtlinien nicht.

Wichtig ist aber das fehlenden E Zeichen welches den Versicherungsschutz des KFZ erlöschen lässt.

Das ist im Grunde der Hauptgrund warum ein China Import aus Ebay oder sonstwoher ein nogo sein sollte.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

29

Montag, 8. Februar 2016, 19:52

Naja im Schadensfall müsste die Versicherung erst einmal nachweisen, dass der Schaden mit einem geprüften Gerät nicht passiert wäre. Trotzdem bleib ich dann lieber beim T&G. Die verfügbaren Geräte sind in Preis/Leistung einfach unter aller Kanone^^

Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 9. Februar 2016, 08:38

Das weißt du, weil du schon so viele Geräte getestet hast?
__________________

gelöscht

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 9. Februar 2016, 09:17

Ich weiß es, weil ich aktuell zusätzlich ein altes s3 benutze, das bezüglich Leistung und Funktionalität ein vielfaches eines Top Radios mitbringt und preislich nur einen Bruchteil ausmacht...

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 9. Februar 2016, 10:40

Ein Handy mit einem Festeinbau vergleichen ist aber müßig ;) Auch wenn die China-Büchsen immer die eine oder andere Macke haben mögen, preislich sind sie konkurrenzlos und das allein dürfte schon reichen, damit die Platzhirsche mal aufgeschreckt werden. Was da an Innovationen die letzten Jahre kam, haut wohl keinen vom Hocker...

Ich persönlich warte auch noch auf das ultimative Gerät :D

Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 9. Februar 2016, 11:22

Oh, na dann hab ich natürlich nichts gesagt wenn der Profi das Smartphone Smasung S3 mit dem Einbauautonavi gleich setzt...

Ich hab das 3. Gerät im Auto verbaut und damit schon einiges getestet. Auch sind noch viele weitere Benutzer mit Android Einbaulösungen unterwegs die mit Preis/Leistung mehr als zufrieden sind.

Wenn du daher lieber bei dem T&G bleiben willst, sind ja weitere qualifizierte Anmerkungen überflüssig.

@Patx: Leider echt nicht so einfach. Wäre vll mal was für ne Kickstarter Kampagne mit den entsprechenden Leuten, die das alles nach den eigenen Vorstellungen umsetzen könnten...
Modular mit oder ohne Tasten, verschiedene Display und Rahmengrößen...
Naja der Weg ist ja zur Zeit nicht schlecht :)
__________________

gelöscht

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 9. Februar 2016, 11:35

Mein Wunsch wäre erstmal das breite Einbauformat, 200mm oder wie das war. Dann links Hardware-Taste/Knöpfe. Vor/Zurück wäre gut, aber essentiell ist bei uns doch eigentlich der Lautstärke-Regler. Wenn man eine Lenkrad-FB hat, ist das ziemlich über, aber da sind wir ja schon mal außen vor :D Dann gut aufgelöstes Display, möglichst wenig spiegelnd. Wobei das ja auch wieder eng wird mit dem kapazitiven Touch... und schnell soll's ja auch sein. Alles nicht so einfach.

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 9. Februar 2016, 12:37

Ich habe von Preis/Leistung in Hinblick auf Leistung und Funktionalität gesprochen. Bitte vor solchen Urteilen einmal sorgfältig lesen bitte. Wenn man sich ein 1500-2000 Euro Gerät wegen des unproblematischen Einbaus kauft, bleibt das jedem selbst überlassen, aber man sollte sich Gedanken machen, wenn das China-Produkt oder ein Uralt Smartphone mehr kann. Und wer sich ein bisschen mit den Komponentenpreisen auseinandersetzt, kann sich ein Bild über die Gewinnspanne machen.

Selbst mit custom Einbau kommt man selten in den Bereich über 1000 Euro.

Ich selbst nutze einen digitalen Soundprozessor am T n G der die Timings anpasst und bin klanglich zufrieden. Lediglich eine Temperatur und Ladedruckanzeige würde ich mir wünschen, der Markt an Android Headunits mit Zulassung ist aber mau. Ich muss also weiter warten.

Ich klinke mich dann aber mal an der Stelle aus. In so einem Ton angesprochen zu werden habe ich eigentlich nicht nötig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT86« (9. Februar 2016, 13:09)


r4Th

Fortgeschrittener

  • »r4Th« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 191

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 9. Februar 2016, 16:10

Mal schauen ob und wie man die Hardwaretasten auf der linken Seite umkonfigurieren kann.
Da ich "here Maps" als Navi verwende und das Werksseitig installierte Navi runtergeschmissen habe, läuft die Taste nun ins leere.
Wünschenswert wäre natürlich, dass dadurch here gestartet wird.

Wenn da jemand Bescheid weiß wo man im Android suchen muss, dann immer her mit den Tipps. ;-)
Um mal wieder zurück zum Thema zu kommen, das Problem mit der Hardware "Navi"-Tase habe ich behoben. War einfach eine Einstellung im Android, da kann man auswählen welche App gestartet werden soll, wenn die Taste betätigt wird. Ist also frei zuweisbar.

SiMsound

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 10. Februar 2016, 17:50

Ich muss hier auch mal eine Lanze brechen für die Radioindustrie, sprich die A-Marken.

Wenn Innovation ist ein Android Betriebssystem zu verwenden dann stimmt wohl die Aussage das ein A-Marken Hersteller nicht innovativ ist das ist richtig. Aber um mal einige Beispiele zu nennen wo die Android Gerät im Regelfall kläglich versagen.

1. Großes E- und ROHS Prüfzeichen: Ihr müsst euch vorstellen das ein Autoradiohersteller für den Weltweiten Markt entwickelt. Alle Prüfzeichen zu bekommen auf ein Produkt und dann auch noch die harten Recyclingvorschriften der EU zu packen ist mit sehr viel Aufwand verbunden. A-Marken Hersteller schaffen das bei allen Produkten (je nach Hersteller reden wir über 20-85 Produkte und nicht nur eines). Die China Marken schaffen im Regelfall nur das kleine E- und sind somit rechtlich im Fahrzeug ein Problem. Wer also rechtlich auf der sicheren Seite sein will hat mit einem solchen Gerät ein Problem.

2. Apple Anbindung: Die meisten Android Geräte haben keine oder eine mangelnde Audio Anbindung von Apples iPhone und iPod´s. Und auch wenn hier nun wieder alle schreien werden das Apple Kacke ist und Android viel besser und wer sowas kauft ist selbst schuld gebe ich euch mal nackte Zahlen. 9 von 10 Kunden die bei uns in den Laden kommen besitzen ein Apple Produkt welches im Fahrzeug genutzt werden soll. Das ist der Krasse Gegensatz zu den Verkaufszahlen im Markt. Die Apple User bringen aber den Cashflow! Für einen A-Marken Hersteller ist es kein Problem bei nahezu jedem Gerät die volle Apple Unterstützung zu haben.
Die momentanen drei Zertifikate die Apple pro Gerät verteilt (works iPhone, iPod ready und Apple Carplay) kosten zusammen gute 50 Dollar (in der Spitze wenn ein Gerät alle drei Logos trägt) pro Gerät die Apple kassiert. Allein deswegen muss ein A-Marken Gerät teurer sein.

3. Lenkradanbindung: Auch wenn das im GT86 vielleicht kein Thema ist in den meisten anderen Fahrzeugen ist das eines. Was glaubt ihr wie viele Android China Buden von den Lenkradinterface Herstellern unterstützt werden? Nur weil der Anbieter angibt das das Gerät Lenkradfernbedienungen unterstützt heißt das nicht das es dafür Adapter gibt. Die tägliche Erfahrung im Laden zeigt das sehr sehr deutlich. Bei einem A-Marken Gerät ist das kein Problem. Häufig bieten A-Marken Hersteller auch Interfaces zur Unterstützung von SUB Displays im Auto an oder bei neueren Modellen die direkte Anbindung von PDC oder Klimakontrolle auf dem Navidisplay.

4. DAB+: Wie viele Android Geräte haben DAB+?? So gut wie keines würd ich behaupten. Warum? Das gibts in Fernost nicht. Ein A-Marken Hersteller hält auch hierfür im Regelfall eine Menge verschiedener Geräte im Programm die DAB+ drauf haben was derzeit der Verkaufstreiber Nummer eins ist. Absolut zurecht! Wer es mal gehört hat will nie wieder etwas anderes haben. In den Staaten haben die gleichen Geräte übrigens das gleiche Problem mit HD Radio was stark im Vormarsch ist. Mit Analog Gerät brauchst du in Europa bald nicht mehr kommen. Nur so als Beispiel. Norwegen schaltet analoges Radio zum 1.3.2016 ab. Wer also nach Norwegen in den Urlaub fährt darf also auf Radio verzichten mit einem solchen Gerät.

5. Uralt Navi: Die Im Regelfall vorinstallierte Navi ist eine Uralt NNG Plattform mit dünnem Kartenmaterial und grober Karte die übrigens seti Anfang des Jahres von NNG nicht mehr mit neuer Kartensoftware versorgt werden kann. Wer also was anderes nutzen möchten muss im Android Market für ne geile Navi nochmal gute 50,- Euro in die Hand nehmen was man bedenken sollte. A-Marken Hersteller bieten sehr häufig 3 Jahre Kostenfreies Update für Ihre Gerät an. Das die neueste verfügbare Version der Navi Engine selbst drauf ist ist selbstredend.

6. Gewährleistung und Ersatzteile: Einige A-Marken Hersteller bieten zwei Jahre Tauschgarantie an wiederrum anderen stellen im Servicefall kostenfrei Übergangsgeräte. Alpine bietet nicht wie gesetzlich vorgeschrieben 1 Jahr Garantie und 1 Jahr Gewährleistung an sondern 2 Jahre Garantie (Stichwort: Beweisumkehr). Nach gut 1 bis zwei Jahren firmieren die billigen Internetbuden um und sind faktisch nicht mehr auffindbar. Bei wem will man dann seine Gewährleistung einfordern. Wer glaubt das gibt es nicht, glaubt mir haben wir mit Kunden alles schon mehrfach durch. Der support bei den A-Marken ist eben deutlich besser. Das gilt auch für die Ersatzteilversorgung außerhalb der Gewährleistung. Da kann ich heut noch für 20 Jahre alte Radio Teile bekommen. Kein Problem.

7. Apple CarPlay / Android Auto: Auch wenn viele das als nicht wichtig erachten. Wer eines von beiden mal Live bedient hat wird mir recht geben wenn ich sage: "Das ist die Zukunft des mobile Entertainment!"
Das nahezu komplett bedienen des Systems über Sprachbefehle die Automatischen Updates üder das Smartphone von denen man rein garnichts mitbekommt, Systemstabilität und Performance die ihresgleichen sucht.
All das ist höchst innovativ und wird noch in diesem Jahrzent nicht mehr aus dem Auto wegzudenken sein. Full Android Lösungen werden sich nie durchsetzen. Wer das glaubt glaubt auch immer noch das der Car PC sich durchsetzen wird. Da warten wir auch schon 15 Jahre drauf. Für "Bastler" mag das nett sein aber das ist nix für den Massenmarkt.

Ich könnt an dieser Stelle immer so weiter machen bis meine Finger blutig sind aber unterm Strich muss man doch sagen: Navi mit Internet Staunarichten, HDMI Mirroing, MirrorLink, Dual Bluetooth, BT Audio Stream und Freisprechen, DVD, USB Audio und Video, Giga Mp3, FLAC Wiedergabe, Double Layer DVD Wiedergabe, Siri voice Control, one Shot Navi Eingaben, Google basierende Zielsuchen via Internet, Aupeo! App Unterstützung, Deezer und TuneIn Radio Unterstützung, Kapazietive Screens, Netzwerk Funktionen, Equalizing und Laufzeitkorrekturen usw. usw. Warum ist das bitte nicht innovativ? Weil Torque nicht läuft? Auch das geht mit vielen A-Marken Geräten. Da beschäftigt sich nur keiner mit.
Ich halte in so ziemlich allen Bereichen solche Geräte für wesentlich innovativer als die Android Geräte (der solche Geräte tagtäglich ertragen muss).

Anbei. Was ist denn eigentlich beim GT86 / BRZ höchst innovativ? Wer böse ist würde sagen das das Fahrzeug technisch 10 Jahre alt ist. ;-) Aber soweit würd ich nie gehen.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

r4Th (10.02.2016)

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 10. Februar 2016, 22:35

Wenn Innovation ist ein Android Betriebssystem zu verwenden dann stimmt wohl die Aussage das ein A-Marken Hersteller nicht innovativ ist das ist richtig. Aber um mal einige Beispiele zu nennen wo die Android Gerät im Regelfall kläglich versagen.

Naja, welches Markengerät verwendet denn reines Android mit allen Möglichkeiten, für die dieses OS im eigentlichen Sinne steht oder bietet vergleichbare Freiheiten? Ohne irgendwelche Spiegelfunktionen oder Notwendigkeit eines verbundenen Handys? Darum geht's m.E. bei Android-Systemen.

1. Großes E- und ROHS Prüfzeichen: Ihr müsst euch vorstellen das ein Autoradiohersteller für den Weltweiten Markt entwickelt. Alle Prüfzeichen zu bekommen auf ein Produkt und dann auch noch die harten Recyclingvorschriften der EU zu packen ist mit sehr viel Aufwand verbunden. A-Marken Hersteller schaffen das bei allen Produkten (je nach Hersteller reden wir über 20-85 Produkte und nicht nur eines). Die China Marken schaffen im Regelfall nur das kleine E- und sind somit rechtlich im Fahrzeug ein Problem. Wer also rechtlich auf der sicheren Seite sein will hat mit einem solchen Gerät ein Problem.

Das ist sicherlich richtig. Daher vermutlich auch ein signifikanter Teil des großen Preisunterschieds - glaube nicht, dass die A-Marken ihre Geräte nicht in Fernost zusammenbauen lassen ;) Von daher ist die Mutmaßung, dass die Qualität und Sicherheit der Komponenten schlechter sein muss eben nicht mehr als eine Vermutung.

2. Apple Anbindung: Die meisten Android Geräte haben keine oder eine mangelnde Audio Anbindung von Apples iPhone und iPod´s. Und auch wenn hier nun wieder alle schreien werden das Apple Kacke ist und Android viel besser und wer sowas kauft ist selbst schuld gebe ich euch mal nackte Zahlen. 9 von 10 Kunden die bei uns in den Laden kommen besitzen ein Apple Produkt welches im Fahrzeug genutzt werden soll. Das ist der Krasse Gegensatz zu den Verkaufszahlen im Markt. Die Apple User bringen aber den Cashflow! Für einen A-Marken Hersteller ist es kein Problem bei nahezu jedem Gerät die volle Apple Unterstützung zu haben.
Die momentanen drei Zertifikate die Apple pro Gerät verteilt (works iPhone, iPod ready und Apple Carplay) kosten zusammen gute 50 Dollar (in der Spitze wenn ein Gerät alle drei Logos trägt) pro Gerät die Apple kassiert. Allein deswegen muss ein A-Marken Gerät teurer sein.

Stimmt, ist mir total egal. Wenn ich ein Eierphone habe, weiß ich auch, dass die andere Seite der Medaille Android heißt und nicht kompatibel ist. Dann muss ich mich auch zwangsläufig damit beschäftigen, welche Einschränkungen in der Verbingung mit Android-Geräten, inkl. Android-HUs, bestehen könnten.

3. Lenkradanbindung: Auch wenn das im GT86 vielleicht kein Thema ist in den meisten anderen Fahrzeugen ist das eines. Was glaubt ihr wie viele Android China Buden von den Lenkradinterface Herstellern unterstützt werden? Nur weil der Anbieter angibt das das Gerät Lenkradfernbedienungen unterstützt heißt das nicht das es dafür Adapter gibt. Die tägliche Erfahrung im Laden zeigt das sehr sehr deutlich. Bei einem A-Marken Gerät ist das kein Problem. Häufig bieten A-Marken Hersteller auch Interfaces zur Unterstützung von SUB Displays im Auto an oder bei neueren Modellen die direkte Anbindung von PDC oder Klimakontrolle auf dem Navidisplay.

Wie du schon sagst, trifft uns hier nicht. Im Audi habe ich ein Zenec mit MFL- und FIS-Support... ob das ein A-Hersteller ist möchte ich mal nicht behaupten, aber das sind da natürlich klare Argumente, die sich nicht bestreiten lassen. Android ist schon immer mehr was für die Bastler unter uns gewesen, das hört bei solchen HUs nicht auf und gehört dazu. Wenn du hier aufgepasst hast, hast du evtl. auch bemerkt, dass hier eine große Gruppe an Fahrer aus dem IT-Bereich kommt ;) :D

4. DAB+: Wie viele Android Geräte haben DAB+?? So gut wie keines würd ich behaupten. Warum? Das gibts in Fernost nicht. Ein A-Marken Hersteller hält auch hierfür im Regelfall eine Menge verschiedener Geräte im Programm die DAB+ drauf haben was derzeit der Verkaufstreiber Nummer eins ist. Absolut zurecht! Wer es mal gehört hat will nie wieder etwas anderes haben. In den Staaten haben die gleichen Geräte übrigens das gleiche Problem mit HD Radio was stark im Vormarsch ist. Mit Analog Gerät brauchst du in Europa bald nicht mehr kommen. Nur so als Beispiel. Norwegen schaltet analoges Radio zum 1.3.2016 ab. Wer also nach Norwegen in den Urlaub fährt darf also auf Radio verzichten mit einem solchen Gerät.

Ist schon ein wenig weit hergeholt, das mit Norwegen ;) Wer DAB braucht, für den ist das eben auch nichts. Die Geräte müssen doch nicht den Anspruch jedes Einzelnen erfüllen, oder? Radio ist für mich generell total unwichtig, was ebenso subjektiv ist, wie der Bedarf an DAB+.

5. Uralt Navi: Die Im Regelfall vorinstallierte Navi ist eine Uralt NNG Plattform mit dünnem Kartenmaterial und grober Karte die übrigens seti Anfang des Jahres von NNG nicht mehr mit neuer Kartensoftware versorgt werden kann. Wer also was anderes nutzen möchten muss im Android Market für ne geile Navi nochmal gute 50,- Euro in die Hand nehmen was man bedenken sollte. A-Marken Hersteller bieten sehr häufig 3 Jahre Kostenfreies Update für Ihre Gerät an. Das die neueste verfügbare Version der Navi Engine selbst drauf ist ist selbstredend.

Kann ich nicht nachvollziehen. Während man bei praktisch allen HU auf die vorinstallierte Navi-Lösung angewiesen ist, hat man bei Android automatisch die volle Auswahl zwischen zahlreichen kostenlosen und kostenpflichtigen Produkten, darunter auch Marktführern wie TomTom. Selbst wenn man dafür dann am Ende 100€ mit Updates usw. zahlt, ist das immer noch erheblich günstiger als die Standardgeräte an sich es sind.

6. Gewährleistung und Ersatzteile: Einige A-Marken Hersteller bieten zwei Jahre Tauschgarantie an wiederrum anderen stellen im Servicefall kostenfrei Übergangsgeräte. Alpine bietet nicht wie gesetzlich vorgeschrieben 1 Jahr Garantie und 1 Jahr Gewährleistung an sondern 2 Jahre Garantie (Stichwort: Beweisumkehr). Nach gut 1 bis zwei Jahren firmieren die billigen Internetbuden um und sind faktisch nicht mehr auffindbar. Bei wem will man dann seine Gewährleistung einfordern. Wer glaubt das gibt es nicht, glaubt mir haben wir mit Kunden alles schon mehrfach durch. Der support bei den A-Marken ist eben deutlich besser. Das gilt auch für die Ersatzteilversorgung außerhalb der Gewährleistung. Da kann ich heut noch für 20 Jahre alte Radio Teile bekommen. Kein Problem.

Das mag sein. Wenn meine 270€-HU im Eimer ist, verschmerze ich das allerdings erheblich schneller, als wenn mein 1000€-Gerät den Geist aufgibt. Entsprechend weniger bin ich auf Ersatzteile & Co angewiesen. Der Preis spielt da eben eine klare Rolle. Das manche Menschen unrealistische Erwartungen haben, sollte man nicht generalisieren ;)

7. Apple CarPlay / Android Auto: Auch wenn viele das als nicht wichtig erachten. Wer eines von beiden mal Live bedient hat wird mir recht geben wenn ich sage: "Das ist die Zukunft des mobile Entertainment!"
Das nahezu komplett bedienen des Systems über Sprachbefehle die Automatischen Updates üder das Smartphone von denen man rein garnichts mitbekommt, Systemstabilität und Performance die ihresgleichen sucht.
All das ist höchst innovativ und wird noch in diesem Jahrzent nicht mehr aus dem Auto wegzudenken sein. Full Android Lösungen werden sich nie durchsetzen. Wer das glaubt glaubt auch immer noch das der Car PC sich durchsetzen wird. Da warten wir auch schon 15 Jahre drauf. Für "Bastler" mag das nett sein aber das ist nix für den Massenmarkt.

Siehe oben, die IT-Affinität der GT/BRZ-Fahrer :D Vielfalt belebt den Markt, das ist immer so. Und das kann nie schlecht sein. Die A-Marken haben alle die Chance, Positives und Negatives an den China-HUs zu erkennen und in eigenen Produkten hochwertig und auf den Nutzer ausgerichtet umzusetzen. Davon können am Ende alle profitieren. Es gibt nicht immer die eine perfekte Lösung. Wenn nach 2 Jahren Android-Auto usw. den großen Durchbruch haben, habe ich 270€ zur Überbrückung ausgegeben. Das empfinde ich als intelligenter als hätte ich nun über 1000€ für ein klassisches System hingelegt, welches sehr wahrscheinlich ebenso überholt sein wird.

Ich könnt an dieser Stelle immer so weiter machen bis meine Finger blutig sind aber unterm Strich muss man doch sagen: Navi mit Internet Staunarichten, HDMI Mirroing, MirrorLink, Dual Bluetooth, BT Audio Stream und Freisprechen, DVD, USB Audio und Video, Giga Mp3, FLAC Wiedergabe, Double Layer DVD Wiedergabe, Siri voice Control, one Shot Navi Eingaben, Google basierende Zielsuchen via Internet, Aupeo! App Unterstützung, Deezer und TuneIn Radio Unterstützung, Kapazietive Screens, Netzwerk Funktionen, Equalizing und Laufzeitkorrekturen usw. usw. Warum ist das bitte nicht innovativ? Weil Torque nicht läuft? Auch das geht mit vielen A-Marken Geräten. Da beschäftigt sich nur keiner mit.
Ich halte in so ziemlich allen Bereichen solche Geräte für wesentlich innovativer als die Android Geräte (der solche Geräte tagtäglich ertragen muss).

Mag sein. Trotzdem musst auch du anerkennen, dass es einen Markt für diese China-Navis gibt. Ansonsten lässt sich die Vielfalt an angebotenen Geräten und der Release-Zyklus schlecht erklären. Es ist eben auch keine Lebenseinstellung noch eine Entscheidung für's Leben :D Die meisten aufgezählten Dinge kann Android von Haus aus, entsprechend auch die HUs. Geräte der A-Marken, die das alles können, kosten dann eben auch mehr - nicht ein wenig mehr, sondern ein vielfaches.

Anbei. Was ist denn eigentlich beim GT86 / BRZ höchst innovativ? Wer böse ist würde sagen das das Fahrzeug technisch 10 Jahre alt ist. ;-) Aber soweit würd ich nie gehen.

Du verkennst die Individualität des Autos vielleicht ein wenig. Und damit auch die Lust mancher, individuellere Lösungen auszuprobieren ;) Innovativ ist beim Toyobaru, dass er nicht den Trend mitgeht, sondern sich auf traditionelle Werte des Fahrens besinnt - zu fairen Preisen. Das ist nämlich alles andere als gewöhnlich auf dem Markt ;)

Wie gesagt, es gibt für alles Argumente. Für A-Marken-Geräte genauso wie für günstige China-HUs.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »patx« (11. Februar 2016, 08:22)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

r4Th (10.02.2016), GT86 (11.02.2016), gelöschter Nutzer (11.02.2016), sikes (13.02.2016), Raiden3011 (26.07.2016), Hochdrehzahlboxer (26.10.2016)

Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 11. Februar 2016, 08:53

Was soll man dazu noch anmerken... :thumbsup:

DAB+ kann ich im Übrigen auch mit dem Android Gerät

iPhone Anbindung... Was wünschen sie die Kunden denn? Freisprechen? -> Bluetooth.
Musik vom iPod oder iPhone hören? -> Bluetooth (oder teils USB)

Mehr kann ich mir gerade nicht vorstellen, was ich nicht besser mit einer auf dem Gerät installierten App funktionieren soll.
__________________

gelöscht

<Kit Kat>

Schüler

Beiträge: 124

Fahrzeuge: GT86 Asphalt Grey metallic

Wohnort: Düren (zw. Köln und Aachen)

Beruf: Fachinformatiker

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 11. Februar 2016, 12:40

Ich muss leider auch sagen, dass so gut wie keines deiner Argumente bei mir fruchtet.

Ich lehne als ITler Apple in fast allen Bereichen ab. Nicht weil die grundsätzlich schlechte Produkte bauen, denn man muss ihnen lassen , dass Apple mit Apple idR sehr gut funktioniert. Mir geht hier schlicht deren Firmenpolitik schwer auf den Nerv und das schon immer.
Ich muss jedoch meinen Hut davor ziehen, wie man Leuten, teils asbach uralte Hardware zu einem horrend überteuerten Preis verkaufen kann und das dann "innovativ" nennt.
Innovativ ist bei Apple hauptsächlich die Preispolitik.

Von daher wäre mir auch eine Apple Unterstützung in jedem meiner Autos absolut wumpe.
Das A-Marken Hersteller mit Sicherheit einen besseren Service haben, brauchen wir auch nicht weiter zu diskutieren. Natürlich sollten sie das haben.
Es macht aber auch einen Unterschied ob ich jetzt 1200 Euro für ein Alpine Gerät ausgebe, nur um am Ende das gleiche damit zu tun wie mit dem 300 Euro Koffer hier.

Betrachtet mein das Preis-/Leistungsverhältnis dann dürfte manch einer hier mit dem Android Klotz besser/günstiger fahren als mit einem 1200 Euro Alpine Gerät.
Und das sage ich als Alpine Fan.
Preis- Leistung zählt überall. Sonst könnten wir auch Audi TT fahren, statt GT 86.


- Dir Federn in den Hintern zu stecken, macht dich noch nicht zum Huhn! ~ Tyler Durden

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

patx (11.02.2016), r4Th (11.02.2016)