Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. November 2015, 09:27

K-Sport / D2 vs Brembo GT

Nun hat mich doch meine Angebots Thread etwas nachdenklich gestimmt. Ich hatte ursprünglich vor meine verbaute Brembo GT gegen eine K-Sport / D2 Anlage auszutauschen. Gründe dafür sind folgende:

1. Gefällt mir das Rot nicht so recht (ok, könnte man auf dauer pulvern ect.)
2. Die Reibringe und Bremsbeläge bei Brembo sind unverschämt teuer (kennt jemand passende Alternativen in 355x32?)

Angedacht war ein Tausch auf K-Sport/D2 Forge Monoblock. Sind da irgendwelche negativen Erfahrungen bekannt was Qualität und Sicherheit betrifft?

Gruß
André

Ralfi

Schüler

Beiträge: 84

Wohnort: Neu-Ulm

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. November 2015, 09:39

Hab dir ja auf deine PN geantwortet.

Finger weg!
Druckpunkt nicht definierbar und verschiebt sich sehr schnell, Scheiben reißen, Sättel sind sehr weich usw. - auf der Rennstrecke nicht fahrbar, im Alltag zum Eisdielen cruisen vielleicht noch ok, aber an der Bremse spart man eben nicht.

Entweder die brembo drauflassen oder AP / Stoptech mit anderer Sattelfarbe bestellen, was anderes würde ich nicht tun.

Ich schau nachher mal, ob es von Alcon auch was passendes gibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralfi« (6. November 2015, 12:41)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JanClubsport (06.11.2015)

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. November 2015, 09:42

Genau so sehe ich es auch. Brembo, Stoptec oder AP Racing. Die anderen Anlagen würde ich persönlich nicht einbauen wollen.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 778

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. November 2015, 09:44

Da reklamiere ich Tarox auch noch rein.

chireb

Meister

Beiträge: 1 987

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 449

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. November 2015, 10:04

Tarox und Stoptech sind vom Preis-Leistungsverhältnis sehr gut und auch von ordentlicher Qualität.
Kann man bedenkenlos empfehlen, haben wir schon öfter in der Werkstatt gehabt. :thumbup:
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Teenax

Meister

Beiträge: 2 300

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. November 2015, 10:07

Die Tarox soll es bei mir im nächsten Frühjahr auch werden :)
Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Subaru WRX STi | Instagram: bando.this

Max

Profi

Beiträge: 1 064

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota GT86 Clubsport, Audi 3.0 TDI

Wohnort: Köln

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. November 2015, 11:49

Stoptech ist von der Anlage her passabel, die Reibringe sind unterirdisch. Sind sehr weich und vertragen keinen aggressiveren Belag. Vor allem für den Preis... Sollte ich nochmal eine Anlage kaufen würde es ehr eine AP-Racing werden...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JanClubsport (06.11.2015)

Ralfi

Schüler

Beiträge: 84

Wohnort: Neu-Ulm

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. November 2015, 13:07

Also:

Es gibt auch einen BigBrake Kit von Alcon. Vorne 6 Kolben Sattel mit 343 oder 365er Scheibe, hinten 4 Kolben Sattel mit 343er Scheibe.
Alcon ist sehr hochwertig verarbeitet und die Anlagen haben bereits in meinen Evos und GTRs sehr gute Dienste auf der Rennstrecke geleistet. Kostet ein paar Euro, kann dafür aber auch was. Alcon wird im übrigen auch im CS-R3 Rallye GT86 eingesetzt. Wenn Ihr Interesse habt kann ich mich hier gerne mal in Sachen TÜV etc kundig machen. Denke dass ich auch diese Anlage auf meinem Track GT montieren werde.

Beispielbild


Falcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 555

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: bei Aalen

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. November 2015, 14:07

Vielleicht sollte zerox auch mal sein Anforderungsprofil nennen.

Wenn die Bremse nur schick aussehen und ein bisschen besser sein soll als die Serie spricht wenig gegen die D2 oder K-Sport Anlagen.
Dann ist sogar die derzeit montierte Brembo einfach nur überdimensioniert.

Solls aber regelmäßig auf ner Rennstrecke zur Sache gehen, dann ist das viele Geld sehr gut in AP oder Alcon investiert, auch wenn ich die von Ralfi gezeigte Anlage für den Toybaru total überdimensioniert finde.

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 466

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 392

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. November 2015, 16:21

Ich bin mit meiner K-Sport Monoblock absolut zufrieden.
Die Anlage bremst wie der Teufel, der Druckpunkt ist top und verschiebt sich auch nicht.

Ich bin allerdings noch nicht auf der Rennstrecke gewesen, habe nur einen Trackday absolviert.

Ich habe aber mir vor kurzem einen Porsche Cayman aus der VLN angesehen.
Der Cayman wurde vor mindestens zwei Saisons von original Porsche Bremsanlage auf K-Sport umgebaut.
Mir wurde berichtet, dass der Pilot sehr schnell ist und das Material auch nicht schont.
Wenn die Bremsanlage in der VLN funktioniert, kann sie auch nicht sooo schlecht sein ...

JetNoise

Fortgeschrittener

Beiträge: 434

Fahrzeuge: GT86, White Pearl, Leder, BROCK B30 225/40R18 himalaya /// VORTECH / Oelkühler / K-Sports 330 6 Kolben/KW3 Fahrwerk/div. TRD Parts/Diffusor Heck/Android HU/ NIA Eyelids/ Agency Power EL/ Agency Power Overpipe/ HJS 200 SportCat, KKS Performance Catback / Budde Flywheel 3,7kg

Wohnort: TBB

Beruf: Ruheständler ;-)

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. November 2015, 18:32

Da kann ich Horror nur zustimmen. Für den sportlichen Straßenbetrieb ist die K-Sport mehr als ausreichend. Keinerlei negative Erfahrungen bislang, d.h. >25k montiert.
Habe die 330er, 6 Kolben mit Green - Stuff Belägen.
JetNoise
==========================================
Nichts hält so lange, wie ein Provisorium
==========================================

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. November 2015, 14:07

Okay, mein Anforderungsprofil:

Hauptsächlich zügig Landstraße fahren, Rennstrecke vielleicht mal probieren, aber nur rein zum Spaß an der Freude. Kein Professioneller Einsatz geplant.

Hauptsächlich Optik und sollte natürlich trotzdem besser sein als die Originale Anlage. Also keine besonderen Anforderungen.

Geht Hauptsächlich darum bei zukünftigen Motorumbauten (400-500PS) die Bremsanlage für den TÜV ausreichend Dimensioniert ist.

AU-Performance

Fortgeschrittener

Beiträge: 373

Fahrzeuge: Mazda 3 MPS

Wohnort: Kornwestheim

Beruf: Performance Parts Dealer

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

13

Samstag, 7. November 2015, 14:48

Stoptech ist von der Anlage her passabel, die Reibringe sind unterirdisch. Sind sehr weich und vertragen keinen aggressiveren Belag. Vor allem für den Preis... Sollte ich nochmal eine Anlage kaufen würde es ehr eine AP-Racing werden...


Du bezeichnest die Reibringe von StopTech als "sehr weich" ! Wie hast du denn den Härtegrad der StopTech Reibringe gemessen um solch eine Aussage zu tätigen?

Welchen Belag bist du denn gefahren?


Gruß Andy

PS: Ich fahre selber das BBK von StopTech auf meinem Track-MPS, ich kann bisher deine Erfahrungen hier nicht so teilen ;)

860

Meister

Beiträge: 2 786

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 492

  • Nachricht senden

14

Samstag, 7. November 2015, 15:07

Hauptsächlich Optik

Wie wäre es mit Sowas?

Sorry zerox86 für den Unsinn, den ich hier empfehle. Jeder darf natürlich soviel unnötiges Geld an seine Karre schrauben, wie er möchte. Ich würde auch niemanden davon abhalten. Aber Dein von Dir selbst definiertes Anforderungsprofil an die Bremse deckt die Verzögerungseinrichtung, die serienmäßig mitgeliefert wurde bis auf die Poseroptik perfekt ab.
Im Verkaufsthread hast Du, wenn ich mich recht erinnere, die hohen Verschleißteilkosten der derzeit montierten Brembo als Umbauargument genannt. Wer soll Dir vor diesem Hintergrund ein "zukünftigen Motorumbauten (400-500PS)" abnehmen?
Tut mir wirklich leid, wenn das schroff rüberkommt.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

15

Samstag, 7. November 2015, 15:13

Hauptsächlich Optik

Wie wäre es mit Sowas?

Sorry zerox86 für den Unsinn, den ich hier empfehle. Jeder darf natürlich soviel unnötiges Geld an seine Karre schrauben, wie er möchte. Ich würde auch niemanden davon abhalten. Aber Dein von Dir selbst definiertes Anforderungsprofil an die Bremse deckt die Verzögerungseinrichtung, die serienmäßig mitgeliefert wurde bis auf die Poseroptik perfekt ab.
Im Verkaufsthread hast Du, wenn ich mich recht erinnere, die hohen Verschleißteilkosten der derzeit montierten Brembo als Umbauargument genannt. Wer soll Dir vor diesem Hintergrund ein "zukünftigen Motorumbauten (400-500PS)" abnehmen?
Tut mir wirklich leid, wenn das schroff rüberkommt.
Mhm, deine Empfehlung kann ich unter dem Hintergrund "400-500PS" zukünftige Leistung nicht ganz nachvollziehen. Rechnen wir mal gemeinsam:

Brembo:
2x Reibring = 1600€ + 1 Satz Bremsbeläge = 650€ = 2250€ Materialkosten

D2/K-Sport:
2x Reibring = 800€ + 1 Satz Bremsbeläge =300€ = 1100€ Materialkosten

Mir ist nicht ganz klar warum bei nahezu identischer Bremsleistung die K-Sport/D2 im Gegensatz zur Brembo nicht ausreichen sollte ?!?

Sorry, aber deine Antwort ist kein Beitrag....

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

16

Samstag, 7. November 2015, 15:17

Da kann ich Horror nur zustimmen. Für den sportlichen Straßenbetrieb ist die K-Sport mehr als ausreichend. Keinerlei negative Erfahrungen bislang, d.h. >25k montiert.
Habe die 330er, 6 Kolben mit Green - Stuff Belägen.
Welche hast du genau montiert? Die Forge, Monoblock oder die geschraubte?

Wie sieht es mit Korrosion und Scheibenverschleiß nach 25TKm aus?

860

Meister

Beiträge: 2 786

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 492

  • Nachricht senden

17

Samstag, 7. November 2015, 15:26

Mir ist nicht ganz klar warum bei nahezu identischer Bremsleistung die K-Sport/D2 im Gegensatz zur Brembo nicht ausreichen sollt ?!?

Und mir ist nicht klar, warum man an 1150 € Ersatzteilkosten/50.000 km sparen möchte, wenn man geschätzte 15.000 - 20.000 € für ein angeblich geplantes Motortuning übrig hat.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

18

Samstag, 7. November 2015, 15:36

Und mir ist nicht klar, warum man an 1150 € Ersatzteilkosten/50.000 km sparen möchte, wenn man geschätzte 15.000 - 20.000 € für ein angeblich geplantes Motortuning übrig hat.
Ich wüsste zwar nicht im entferntesten was meine zukünftige Planungen mit den Kosten der Ersatzteile zu tun haben, aber gut. Ich lasse mich gern auf eine Sachliche Diskussion ein, der eigentliche Hintergrund ist der Erwerb einer Größeren Bremse für die HA. Es gibt von Brembo einen entsprechenden KIT, aber der würde wieder erhöhte Verschleißkosten bedeuten.

Somit ist dies lediglich eine Kostenoptimierung (schließlich kann man sein Geld ja auch nur einmal ausgeben). Erwerb der passenden Brembo sowie die Betriebskosten sind halt exorbitant höher, als bei D2/K-Sport.

Des weiteren ist mir unklar was mir dein Beitrag mit dem Zitat "...angeblich geplantes Motortuning..." sagen soll? Ich habe lediglich geschrieben das ich für einen zukünftigen Motorumbau gerüstet sein möchte, was hast du persönlich für ein Problem damit mich damit Öffentlich diskreditieren zu wollen?


An dieser Stelle ist für mich die Diskussion mit dir zu Ende, weil ich darauf überhaupt keine Lust habe.

860

Meister

Beiträge: 2 786

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 492

  • Nachricht senden

19

Samstag, 7. November 2015, 15:41

Ich lasse mich gern auf eine Sachliche Diskussion ein

An dieser Stelle ist für mich die Diskussion mit dir zu Ende, weil ich darauf überhaupt keine Lust habe.

Was gilt nun?
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

20

Samstag, 7. November 2015, 15:44

Ich lasse mich gern auf eine Sachliche Diskussion ein

An dieser Stelle ist für mich die Diskussion mit dir zu Ende, weil ich darauf überhaupt keine Lust habe.

Was gilt nun?
Hier gilt das offensichtlich nicht möglich ist mit dir eine sachliche Diskussion zu führen und es für mich verschwendete Lebenszeit ist. Mir ist leider nicht eine hilfreiche Information von dir in diesem Thread bekannt, alles OT.