Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Philsen

Anfänger

  • »Philsen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Audi A2

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Oktober 2015, 07:41

GT 86 Kaufen, Hilfe bei der Entscheidungsfindung.

Hallo zusammen,

mein Name ist Philipp, bin 33 Jahre alt und suche nach einem neuem fahrbaren Untersatz. Meine Kriterien waren maximal 17k, Heckantrieb, Alltagstauglich, humaner Verbrauch (fahre 30-35tkm / Jahr), leicht und eben die Möglichkeit auch etwas Spaß mit dem Wagen zu haben. Bisher war ich eigentlich immer vernünftig und bin BMW Diesel gefahren - solide aber fad. Aufgrund der ganzen, jetzt immer mehr aufbrausenden, Diesel Diskussion wollte ich diesmal eigentlich keinen mehr, da man hier schwer abschätzen kann was kommt (noch höhere Besteuerung, EU etc.) Bin dann durch zufall auf den GT86 aufmerksam geworden.

Das Konzept des Wagens finde ich super. Leicht, optisch ein Leckerbissen, nicht viel Schnickschnack der kaputt gehen kann, mech. Diff. Sperre. Habe dann auch einen mit etwas über 50tkm im Budget gefunden. Verkäufer macht einen ehrlichen Eindruck, Fahrzeug hat noch Garantie (die verlängert werden kann). Als ich dann allerdings die Versicherungskosten nachgeschaut habe, ist mir doch erstmal die Kinnlade runtergeklappt..für das Geld versichere ich nen Porsche.

Jetzt stelle ich mir die Frage, was der Wagen noch für Kosten nach sich ziehen kann. Ich war noch nie bei Toyota, kann mir aber nicht vorstellen, dass hier die Werkstatt-, bzw. Servicepreise auf BMW Niveau liegen können? Gibt es irgendwelche teuren Reparaturen mit denen man beim GT86 rechnen muss, bzw. Dinge die man defintiv machen lassen sollte, solange es noch in der Herstellergarantie ist? Ich habe hier im Forum schon ein wenig gelesen, und bin auf das Thema mit der Dreiecksplatte und dem Fensterdreiecken gestoßen. Aber das sollten ja eher Kleinigkeiten sein. Und zu guter letzt, gibt es Punkte auf die ich bei der Besichtigung und Probefahrt unbedingt achten muss? Ich kenne den Wagen ja leider nicht, weiß also nicht welches Geräusch normal ist, welches nicht etc. ?(

Wäre euch für eure Hilfe dankbar. Der Wagen steht leider auch am anderen Ende von Deutschland, sprich mal eben hinfahren, anschauen und dann erstmal wieder heim zum nachdenken ist nicht :cursing:

Alternativen wären sonst momentan doch wieder nen BMW Diesel (Vernunft) oder eine etwas kleinere Krawallkiste alá Fiesta ST oder Renault Clio RS etc.

Danke schon mal im Vorraus :)

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 345

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Oktober 2015, 07:57

Zu dem Versicherungskosten kann ich dir den Tip geben, mal die gebrauchten BRZ anzuschauen. Kosten meistens etwas mehr als ein vergleichbarer GT aber die Versicherung ist um einiges günstiger. Das rechnet sich bei deiner Fahrleistung sehr schnell.

Die Servicekosten sind moderat. Es gibt zu jeder Inspektion einen Thread hier.
Bei mir waren es ca 200 Euro und ca 400 Euro für die ersten zwei Inspektionen. Aber auch da gibt es Ausreißer nach oben und unten.
Dreiecksplatte ist eher ein GT Problem aber bei fast allen Fahrzeugen wurde das sehr schnell erledigt im Ramen der Garantie.
Entweder es war von Anfang an undicht oder es wurde behoben. So ist zumindest meine Einschätzung. Bei mir trat es nie auf.
Die Dreiecksfenster sind auch nur ein Problem weniger Fahrzeuge.
Typischer Mangel ist ein Knacken aus dem Heckbereich/Hutschachtel. Dazu gibts Abhilfe. Da solltest du nachhaken falls dir da Geräusche auffallen.
Generell nutzt sich der Innenraum sehr schnell ab und ist auch sehr empfindlich. Bei mir ist das Lenkrad schon nach 30000km an den Griffmulden abgenutzt.
Da solltest du etwas genauer hinschauen. Da kann man vieleicht noch was raushandeln.

Bei einer Probefahrt würde ich dir zu einer kurvigen Landstraßenstrecke raten. Für Autobahn und Stadtverkehr finde ich den GT etwas unbequem. Falls er dir da Spaß macht => kaufen
falls nicht wirds wohl eher ein Diesel :)
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 207

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Oktober 2015, 08:15

Versicherungstechnisch ist der GT auf jeden Fall leichter Wahnsinn bei 35tkm im Jahr :D Da kannst du einen Porsche für versichern und nicht den kleinsten :D BRZ wäre wie gesagt eine Option, den Preisunterschied hast du nach derzeitigem Stand recht schnell wieder raus. Ansonsten kommt der Wagen als Zweitwagen angenehmer, mit wenig(er) Laufleistung und entsprechend geringeren Versicherungskosten. Muss man durchrechnen.

Wert ist es das ganze auf jeden Fall, welchen Preis es einem wert ist, ist dagegen individuell :D
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

McDux

Profi

Beiträge: 1 013

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Oktober 2015, 12:34

Die Versicherung ist echt absurd. Trotz Fahrerin u25 wäre ein Jaguar F-Type V6S günstiger. Ansonsten fahr ich das Ding auf 8,0l im Schnitt mit viel Stadtverkehr. Kulanztechnisch ist Toyota allgemein sehr angenehm. Mir wurde für eine Türdichtung auch direkt Kulanz angeboten obwojl das Problem aktuell behoben wurde

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Beiträge: 1 612

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 792

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Oktober 2015, 13:18

Alternative BRZ,

Anschaffung teurer, Verfügbarkeit schwieriger, Versicherung, Ersatzteile, (oft auch die Wartung) billiger und ab 2013 auch fünf Jahre Garantie ohne Aufpreis. Subaru Vertragspartner/Werkstätten sind ziemlich gut (höchste Zufriedenheit seit mehreren Jahren).

Aber ganz ehrlich 35.000 Km im Jahr mit nem BRZ oder GT86!!! Och lieber nööö. (klar, gehen tut alles).

17 K sind natürlich für einen BRZ etwas arg knapp, wenn der eine einwandfreie Historie haben soll (1 Hd. Scheckheft, kein Rennstreckenvermietgerät, kein Unfall). Für den BRZ solltest Du schon 20.000 € einplanen.

Wenn die 20 K noch passen, kannst Du mir ja mal eine PN schicken.

Liebe Grüße

Katty262
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Oktober 2015, 13:55

Warum nicht 35000km/Jahr?

Für die Stadt tut es auch ein anderes Auto, aber bei der Strecke wird das überwiegend nicht Stadt sein, wie bei mir. Ich will nicht tauschen...


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Kaminari

Schüler

Beiträge: 58

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Beruf: Sysadmin Dompteur

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Oktober 2015, 14:28

Bin auch von Diesel BMW auf Subaru BRZ umgestiegen (nach Autobrand).
Fahre >35.000 km pro Jahr und bereue nichts! 8)

Ansonsten siehe die anderen Kommentare bezüglich Ersatzteilkosten und Probefahrt.
Comprehend that which cannot be known

Beiträge: 1 612

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 792

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Oktober 2015, 14:39

Okay, Okay,

gebe zu, Ihr seit garantiert jünger als ich :-))) und deshalb geht das Problemlos. Im Alltag möchte ich auf meinen Impreza Automatik jedoch nicht verzichten.

In diesem Sinne immer schön Fitt und sportlich bleiben :-)

LG

Katty262
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Beiträge: 653

Fahrzeuge: Toyota GT86, Mercedes Benz 400SE

Wohnort: Farbenstadt

Beruf: Plastik

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Oktober 2015, 15:51

Hab den GT auch mal ein Jahr lang (unplanmäßig) mehr als 35k km bewegt. Unschön. Ist halt eben kein Langstreckenfahrzeug. Bei dem Budget und Anforderungsprofil würde ich mir nen 130i oder 330i Coupe zulegen.
Warum sollte ich laufen? Ich habe doch vier gesunde Reifen.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 207

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 08:04

Vom Komfort usw. her sehe ich da auch kein Problem, so extrem ist der Wagen ja nun auch nicht :D Aber mir wären 35t km im Jahr schlicht viel zu teuer, da lohnt sich praktisch gar kein Benziner mehr, geschweige denn ein Sportwagen mit einer brutalen VK-Klasse. Aber wer's über hat, fein :)
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 09:01

Ich seh das eher so: es gibt hohe Fixkosten. Ein Auto das man nicht oder kaum fährt lohnt sich daher nicht, und pro km fahre ich um so günstiger je mehr ich fahr, auch bei steigender Versicherung.

Ausserdem: 35000km sind bei durschschnittlich 70km/h immerhin 500 Stunden Spaß (oder eben Langeweile) im Auto. Das ist mir auch was wert.

Klar ist der GT86 im Gesamtpaket teurer pro km als manches andere Auto, aber eben für die gebotene Leistung immer noch verdammt günstig.


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

McDux

Profi

Beiträge: 1 013

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 17:38

Fahre ja gerade einen Firmen GTD weil der ja so toll ist zum KM runterreissen. Nein. Dank zu grosser Felgen hüppelt der genauso wie der GT, neigt sich aber ständig in den Kurven, hat eine völlige schwammige Lenkung, LKW Schaltwege und eine binäre Bremse. Alles in allem hat man das Gefühl in einem Kinderkarussel zu sitzen. Bequem find ich das nicht. Und der Diesel dröhnt und brumt immer.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 207

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 07:57

Ich seh das eher so: es gibt hohe Fixkosten. Ein Auto das man nicht oder kaum fährt lohnt sich daher nicht, und pro km fahre ich um so günstiger je mehr ich fahr, auch bei steigender Versicherung.

So kann man das natürlich auch sehen :D Aber wenn man noch an anderen Dingen Spaß hat, die Geld kosten... :D
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Philsen

Anfänger

  • »Philsen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Audi A2

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. August 2016, 07:03

Da isser

Hallo zum zweiten,

So, fast 1 Jahr später und da isser. Dank eurer Anregungen bin ich seit Mittwoch stolzer Besitzer von einem BRZ, erste Hand, my 2013,ez Mitte 2014. Befinde mich damit gerade in Italien auf der Jungfernfahrt und bin bisher sehr angetan. Spätestens auf der ersten Passstraße haben sich meine Mundwinkel schwer nach oben orientiert.

Die Geräuschkulisse finde ich jedoch noch etwas "heftig". Ich hatte ja vorher hier in Forum und bei Youtube etc recherchiert. Die "crickets" sind ja wohl leider normal anzusehen. Was ich jedoch nicht zuordnen kann:

Ganz regelmäßig, alle paar Sekunden, so alle 20 bis 45 Sekunden, kommt eine Art Schleifgeräusch? Ich kann es schwer zuordnen, bzw beschreiben. Es klingt wie wenn ich Schleifpapier über ein Holz reibe. Dauert ca 1 bis 2 Sekunden und ist dann wieder weg. Ist das ein normales Geräusch?

Ferner habe ich gelegentlich noch ein lautes "Klack". Habe mal die Haube aufgemacht und gesehen, dass dieses Klack vom anlaufen eines Teils im Motor kommt, sitzt vorne mittig und hat einen Riemen. Auch normal?

Und last but lot least ab 100 gibt's nen recht lautes zischen. Vornehmlich wenn man halbgas gibt. Klingt wie ein "intake noise", bzw ein hochdrehender Turbo, den es ja aber Gott sei Dank nicht gibt. Wenn man voll drauf tritt wird es vom Motorschreien überdeckt.

Kann mir bitte jemand einen Tipp geben was davon normal ist und was nicht? Ich bin den Wagen davor noch nie gefahren, habe also keinen Vergleich. Der Wagen war eine Woche vor Kauf nochmal bei Subaru zum Service, daher ging ich eigentlich davon aus, das alles passt.

Und zum Abschluss noch die Frage ob jemand einen Tipp für eine gute Subaru Werkstatt mit BRZ Erfahrung im Münchner Raum hat? Bin da leider auch recht blank und Google war wenig hilfreich.

Bin euch für eine kurze Rückmeldung dankbar. Vielen Dank

Grüße
Philipp

Beiträge: 1 065

Fahrzeuge: GT86 Aero, Impreza GF-8

Wohnort: DGF

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

15

Samstag, 13. August 2016, 07:24

Zum Klackern. Meinst du dieses Geräusch?

Haben einige BRZ/86. Denke da kommen Vakuum Pumpe und Kraftstoffpumpe als Ursache in Frage. Sollte man in Ordnung bringen.

Beobachte nochmal die Umstände fürs Zischen. Kommt von hinten. Sollte auftreten wenn du nach einer Phase mit höherer Last vom Gas gehst. Vollkommen normal
GT86 ZN6, E8H, Aero, Leder Rot, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung und Domstrebe, Supertek Luftfilter, Öl-/Wasser- Wärmetauscher, Prosport Öltemperatur Instrument, Unterboden-/Hohlraumv., Bremssattel blau lackiert, Heckscheibenfolierung, Valenti Smoked, Ultraleggera Gold 8x18, Powerflex Sturzschrauben, 5Zigen Pro Racer ZZ Catback, Joying Android HU, Rückfahrkamera, Weathertech
Produktion Mai 2014, Liefertermin 01. August 2014
>>><<<
Instagram @tedchalk

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 516

  • Nachricht senden

16

Samstag, 13. August 2016, 08:14

Von der Beschreibung würde ich auf eine Klimaanlage mit niedrigem Füllstand tippen.

Hatte ich und bei mir hatte der Wärmetauscher ein Minileck, durch die geringe Füllmenge hat sich das aber ausgewirkt.

Wenn die Abstände häufiger werden und die Kühlleistung abnimmt, würde ich stark darauf tippen.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 207

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

17

Montag, 15. August 2016, 09:27

Also bei Klacken denke ich sofort an die Klima, die schaltet scheinbar den Kompressor immer mal wieder zu, das klackt. Läuft irgendwie anders als bei VAG, wo der Kompressor eigentlich permanent mit läuft.
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Matsch

Profi

Beiträge: 1 156

Fahrzeuge: GT86 inferno orange

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Softwareentwickler im Ruhestand

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

18

Montag, 15. August 2016, 11:12

Das Klacken ist mit Sicherheit die Magnetkupplung des Klimakompressors, also ganz normal. In diesem Auto ist sie allerdings wegen der geringen Dämmung des Motorraums und der Lage des Kompressors besonders deutlich zu hören.
Bei anderen Autos hört man das nur von außen oder bei geöffneter Motorhaube.

Ich glaube nicht, dass der Kompressor in irgendeinem anderen Fahrzeug ständig angetrieben wird, das wäre sicher spätestens im Winter katastrophal.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 207

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

19

Montag, 15. August 2016, 14:14

Möchte es ungern verallgemeinern, aber beim Polo 9N z.B. lief der Kompressor permanent mit ca. 2% Leistung mit. Sprich er wurde nicht komplett getrennt.
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Philsen

Anfänger

  • »Philsen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Audi A2

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Montag, 15. August 2016, 16:02

Danke für eure Antworten.

Bin gerade aus Italien zurück und die ersten 2000 km sind runter.

Geräusche:

Nur wenn die Klima Automatik läuft habe ich alle 10 bis 15 Sekunden ein rasselndes zischen. Sobald die Automatik aus ist, ist das Geräusch weg. Habe jetzt ml unter die Haube geschaut und da ist mir aufgefallen, dass das Modul vorne rechts, über dem Wischwasser Behälter aus dem diese 4 Leitungen rausgehen, total von einer grünlichen, klebrigen Flüssigkeit eingesaut ist. Kann es sein, dass das Klima Flüssigkeit ist und das Ding irgendwie undicht ist? Würde ja auch zur Aussage weiter oben passen.

Ansonsten habe ich immer noch die "crickets" und ein pfeifendes/zischendes Geräusch ab ca 100. Klingt wie gesagt wie das hochdrehen eines turbos.

Hier mal ein Video von meinem Motor. Kann ehrlich gesagt nicht 100 beurteilen ob meiner klingt wie im Video.

[video]https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=cOhVed8cgxw[/video]



Grüße
Philipp

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Philsen« (15. August 2016, 16:19) aus folgendem Grund: https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=cOhVed8cgxw


Ähnliche Themen

Thema bewerten