Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 921

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: An der Elbe

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

61

Freitag, 13. November 2015, 09:33

Also laut Werksangabe sind es 1219-1258kg beim Pure.
Etwas mehr bei der normalen Ausstattung.

7,2s von 0-100km/h find ich jetzt nicht so berauschend. Aber ist die Frage wie man anfährt.
Bei nem guten Lauf schaffe ich laut P3Cars Anzeige 6,06s. 7s is mit TRC.

Werksangabe ist aber mit 3/4 Tank und 5kg Gepäck sowie 75kg Fahrer oder?

6.06, davon bin ich weit entfernt, ob man der p3 zu 100% trauen kann?

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 809

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

62

Freitag, 13. November 2015, 09:52

Also ich fahre mit 89kg Fahrer (inkl. Kleidung) und alles was im Auto rum kullert (geschätzt 3kg).

Der P3 Anzeige würde ich nicht 100% trauen. Schon allein, da ein grundsätzlich ein Fehler durch die Tacho-/Geschwindigkeitsabweichung entsteht.
Was ich sagen kann ist, dass das Geschwindigkeitssignal vom OBD ca. 4km/h Abweichung zum Tacho hat (negativ Abweichung).
Der Fehler der Geschwindigkeitsabweichung und alle anderen statistischen oder zufälligen Fehler kann man natürlich auch nicht ausschließen.
Ich würde daher mal von einem Fehler von ca. 10% ausgehen.
Selbst damit gerechnet unterbiete ich die Zeit noch im 1 Sekunde und ich denke das ist eine realistische Abschätzung.

Alle anderen Messmethoden besitzen auch ebenfalls einen Fehler (Stichwort GPS Messung).
Um die Zeit exakt messen zu können müsste in meinen Augen ein zusätzliches geeichtes Laufrad am Auto angebracht werden oder man muss optisch messen. Das wäre wohl die exaktesten Messdaten liefern.

Was man auch nicht vergessen sollte ist die Tatsache wie Toyota die Messung aufnimmt - jedenfalls, wenn man vergleichen möchte.
Ist die Frage ob es eine Prüfstandsmessung ist, welche Elektronik dabei eingeschaltet ist und so weiter.
Hinzu kommt, dass die 0-60MPH Messung seitens Toyota mit 6,2s angibt. Daraus ergibt sich eine Zeitdifferenz von 1,4s für 96-100km/h mit einer Schaltpause bei 98km/h vom 2. in den 3. Gang. Das finde ich sehr viel.

Das Thema ist ein Fass ohne Boden - aber wirklich Interessant.
Vielleicht gibt es ja jemanden hier, der sich im Bereich Software und Elektronik auskennt.
Wenn man weiß, welches Signal der GT86 bei realen 100km/h auswirft könnte man die Genauigkeit der P3 Anzeige bestimmen.

Gut wäre auch eine Messung anderer NA Fahrer zum Vergleich. Dann bekäme man ein gutes Bild.

Noch eine meiner Erfahrungen. Anfahren bei 4500U/min bringt die 6,06s.
Anfahren mit über 5000U/min und es sind schon nur noch 6,7s. Man merkt das aber auch deutlich beim starten.

Ich denke einige der umgebauten NA Fahrer schaffen mit anderer Ansaugung, Software, AGA, leichter Schwungscheibe (also die "Handelsüblichen" Saugermaßnahmen) bestimmt 5,5s oder sogar besser.


@Admin/Mods/SuperMods: Wäre ein verschieben der Beiträge sinnvoll? Ron's Thread wird ein wenig zugespamt. Sorry dafür!
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

CTO79

Fortgeschrittener

Beiträge: 500

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

63

Freitag, 13. November 2015, 10:29

mh, halte ich für zu optimistisch. Fahr doch mal gegen einen Megane RS. Wenn du gleich schnell bist und der Kollege fahren kann, dann dürfen die 6.0s stimmen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JanClubsport (13.11.2015)

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 563

  • Nachricht senden

64

Freitag, 13. November 2015, 11:04

Mit der P3 gehen mit Sommerreifen regelmäßig 6.1, gegen einen Megan R.S. hat das nicht gereicht und mit einer Performancebox waren es 7.1, den Wert glaub ich dann schon eher.

chireb

Meister

Beiträge: 1 909

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

65

Freitag, 13. November 2015, 14:20

chireb, rein aus Interesse was wiegt dein Hobel eigentlich aktuell? (sorry für OT :wacko: )


Je nach verwendeten Rädern zwischen 1016 und 1030 kg rennfertig.
Serienmäßig, aber schon mit dem V3 drin waren es 1229 kg.
Immer das nackte Auto mit etwas weniger als ca 1/4 Tankinhalt gemessen, so wie ich es im Wettbewerb einsetze. Alle anderen Gewichtsangaben sind für meine Zwecke wertlos.
Kann man aber einfach hochrechnen, ca 25 kg Benzin drauf und schon hat man ca 1255 kg voll.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

calvyty (13.11.2015)

chireb

Meister

Beiträge: 1 909

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

66

Freitag, 13. November 2015, 14:53

Also laut Werksangabe sind es 1219-1258kg beim Pure.
Etwas mehr bei der normalen Ausstattung.

7,2s von 0-100km/h find ich jetzt nicht so berauschend. Aber ist die Frage wie man anfährt.
Bei nem guten Lauf schaffe ich laut P3Cars Anzeige 6,06s. 7s is mit TRC.

Werksangabe ist aber mit 3/4 Tank und 5kg Gepäck sowie 75kg Fahrer oder?

6.06, davon bin ich weit entfernt, ob man der p3 zu 100% trauen kann?

Also ich fahre mit 89kg Fahrer (inkl. Kleidung) und alles was im Auto rum kullert (geschätzt 3kg).

Der P3 Anzeige würde ich nicht 100% trauen. Schon allein, da ein grundsätzlich ein Fehler durch die Tacho-/Geschwindigkeitsabweichung entsteht.
Was ich sagen kann ist, dass das Geschwindigkeitssignal vom OBD ca. 4km/h Abweichung zum Tacho hat (negativ Abweichung).
Der Fehler der Geschwindigkeitsabweichung und alle anderen statistischen oder zufälligen Fehler kann man natürlich auch nicht ausschließen.
Ich würde daher mal von einem Fehler von ca. 10% ausgehen.
Selbst damit gerechnet unterbiete ich die Zeit noch im 1 Sekunde und ich denke das ist eine realistische Abschätzung.

Alle anderen Messmethoden besitzen auch ebenfalls einen Fehler (Stichwort GPS Messung).
Um die Zeit exakt messen zu können müsste in meinen Augen ein zusätzliches geeichtes Laufrad am Auto angebracht werden oder man muss optisch messen. Das wäre wohl die exaktesten Messdaten liefern.

Was man auch nicht vergessen sollte ist die Tatsache wie Toyota die Messung aufnimmt - jedenfalls, wenn man vergleichen möchte.
Ist die Frage ob es eine Prüfstandsmessung ist, welche Elektronik dabei eingeschaltet ist und so weiter.
Hinzu kommt, dass die 0-60MPH Messung seitens Toyota mit 6,2s angibt. Daraus ergibt sich eine Zeitdifferenz von 1,4s für 96-100km/h mit einer Schaltpause bei 98km/h vom 2. in den 3. Gang. Das finde ich sehr viel.

Das Thema ist ein Fass ohne Boden - aber wirklich Interessant.
Vielleicht gibt es ja jemanden hier, der sich im Bereich Software und Elektronik auskennt.
Wenn man weiß, welches Signal der GT86 bei realen 100km/h auswirft könnte man die Genauigkeit der P3 Anzeige bestimmen.

Gut wäre auch eine Messung anderer NA Fahrer zum Vergleich. Dann bekäme man ein gutes Bild.

Noch eine meiner Erfahrungen. Anfahren bei 4500U/min bringt die 6,06s.
Anfahren mit über 5000U/min und es sind schon nur noch 6,7s. Man merkt das aber auch deutlich beim starten.

Ich denke einige der umgebauten NA Fahrer schaffen mit anderer Ansaugung, Software, AGA, leichter Schwungscheibe (also die "Handelsüblichen" Saugermaßnahmen) bestimmt 5,5s oder sogar besser.


@Admin/Mods/SuperMods: Wäre ein verschieben der Beiträge sinnvoll? Ron's Thread wird ein wenig zugespamt. Sorry dafür!




Ich nehme für solche Messungen mein Datenaufzeichnung und gebe die Werte Drehzahl und Radumfang in den Getrieberechner ein.
Dann habe ich eine sehr genau Zeit für die Beschleunigung.
Jedenfalls genauer als mit GPS oder Tachoanzeige. Die letzte 1/100 Sekunde ist eh´uninteressant.
Aktuell waren es ca 5,2 Sekunden, aber noch mit der Serienkupplung.
Das dürfte jetzt etwas besser sein, habe ich aber noch nicht gemessen.
In ein paar Wochen wird die 5 vor dem Komma fallen :P
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Beiträge: 1 921

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: An der Elbe

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

67

Montag, 16. November 2015, 20:39

Hier eine Antwort von der SportAuto, Frage wurde von unserem ex-Mitglied der 86er Familie Harinjo gestellt: