Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 746

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 26. Juli 2015, 14:46

Was man so liest betrifft es meistens den Kopfbereich, die Ursachen erfährt man meistens nicht mehr.

Es wird aber schon Gründe haben warum der FA20 DIT im Kopfbereich vom D4-S befreit wurde.

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 26. Juli 2015, 14:58

Soweit ich weiß liegt es nur daran, dass im FA20DIT eine Subaru Direkteinspritzung verbaut ist während der FA20 im GT eben das Toyota D4S System verwendet.
Der Hauptunterschied zwischen den beiden Systemen besteht jedoch in der im D4S zusätzlich vorhandenen Saugrohreinspritzung, die der FA20DIT nicht hat. Für das Tuning ist eine Saugrohreinspritzung übrigens leichter beherrschbar als eine Dirketeinspritzung.

Über die Unterschiede zwischen der FA20 und der FA20DIT Direkteinspritzung habe ich bisher keine Informationen gefunden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sam Lowry« (26. Juli 2015, 15:11)


VeilSide

Meister

Beiträge: 2 204

Fahrzeuge: トヨタ ハチロク

Wohnort: Ostalb

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 26. Juli 2015, 16:10

Genau so ist auch mein Kenntnisstand.
Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

Wretch

Meister

  • »Wretch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru WRX STI

Wohnort: Usingen

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

24

Montag, 27. Juli 2015, 00:02

Also Saugrohreinspritzung zusätzlich ansich ist doch ne Gute Sache dachte ich. Wüsste jetzt zumindest nichts was direkt dagegen sprechen würde.

Zum Thema Motorswap. Da gibts bisher eben leider noch nix handfestes und die Infos werden in letzter Zeit auch immer weniger. Bin schon auch gespannt ob da noch was kommt und vor allem zu welchen Preis. Die 10-11 K die hier genannt wurden sind ja auch noch nicht bestätigt sondern Vermutungen oder?

Gibt es sonst noch Infos was beim FA20DIT noch anders ist im Vergleich zum FA20. Verdichtung ist geringer und keine Saugrohreinspritzung waren jez 2 Sachen. Schätze mal das die Motor Innereien wie Pleuel, Kurbelwelle usw. aber auch anders sind schon oder?

aeon

Profi

Beiträge: 1 327

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

25

Montag, 27. Juli 2015, 00:24

ageblich kostet ein fa20 DIT block all incl leider schon mehr als 10-11k - wwar eher so gemeint das "der rest der dann noch fehlt" den kann man auch lieber gleich drauflegen und was standfestes haben.... wie standfest der FA20 D4S ist mit auf 300ps + (was in meinen augen das einzig sinnvolle ist wenn ich auf turbo umbaue) haben ja einige schon am eigenem leib erfahren natürlich kann der fa20 block das auch aushalten und es funktionieren frage ist wie lange... der FA20 DIT ist nicht umsonst sogar am block geändert , verstrebungs/verstärkungen dran usw


Wretch

Meister

  • »Wretch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru WRX STI

Wohnort: Usingen

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

26

Montag, 27. Juli 2015, 00:58

Oh das natürlich schon recht teuer dann wenn allein der Block über 10-11 k kostet. Der Einbau wird sicher auch eher komplizierter sein wie eine Softaufladung und die Eintragung beim Tüv auch. Da müsste dann unter anderem direkt ne neue Bremsanlage mit drunter. Dann ist man preislich ja schon wieder in ganz anderen Regionen ;(

Welche Verstrebungen sind denn am Block dran beim DIT? Gibts dazu nen Bild oder sowas?

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

27

Montag, 27. Juli 2015, 09:27

@Wretch
Natürlich ist die zusätzliche Saugrohreinspritzung zumindest kein Nachteil.
Für das Tuning ist sie wie gesagt eher von Vorteil, da der zusätzliche benötigte Kraftstoff bei aufgeladenen Motoren mit hoher Leistung problemlos über die Saugrohreinspritzung zugeführt werden kann. Evtl. werden hier nur größere Injektoren/Benzinpumpe benötigt. Die Direkteinspritzung stößt hier schneller an Ihre Grenzen.

Die Hardware-Unterschiede zwischen FA20/FA20DIT würden mich auch interessieren (verstärkter Block?). Ich habe hier noch nichts konkretes gefunden. Problemquelle Nr. 1 was den Block bei hoher Aufladung direkt betrifft dürfte wohl die "open deck" Konstruktion sein. Ist der FA20DIT hier grundlegend anders aufgebaut?

aeon

Profi

Beiträge: 1 327

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

28

Montag, 27. Juli 2015, 19:29

Es gab nen Video oder Fotos wo die Blöcke verglichen wurden find die auf Anhieb nun nicht weiss auch nicht mehr ob die hier in dem Forum waren oder wo anders her


Raipier

Anfänger

Beiträge: 49

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Triumph Tiger800XCa, Honda CBX CB1

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

29

Montag, 27. Juli 2015, 19:57

Wenn ich mir die Preise anschaue, dann bekomm ich Hoffnung dass wir unter den 10.000 Euro bleiben :)
http://www.ebay.com/itm/Subaru-Stage-1-W…k-/161589095960

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

30

Montag, 27. Juli 2015, 20:41

@Raipier:
keine Chance. Bei den Kosten für diesen Long Block sind keine Zusatzaggregate, kein Turbosetup und kein Einbau enthalten. Außerdem wird bei einer Leistung von über 300 PS einen größere Bremsanlage fällig, die alleine schon mit ca. 5000€ zu Buche schlägt. Insgesamt dürften wohl 15000€ nicht reichen.
Abgesehen davon handelt es sich bei dem Motor um einen EJ-Typ. Der wäre ohnehin (ohne größere Modifikationen) nicht mit dem GT86/BRZ kompatibel.

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 746

  • Nachricht senden

31

Montag, 27. Juli 2015, 21:56

15t EUR schätze ich persönlich auch als Untergrenze für einen FA20 DIT Umbau mit Legalisierung

Beiträge: 1 524

Fahrzeuge: '01 Honda Transalp 650, Porsche 928 S4 Schalter

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

32

Montag, 27. Juli 2015, 22:41

Nun, den Motor schätze ich mit Glück auf mind. 7000 Teur, Arbeitszeit mind 3000€

Bei einer Basis version ohne tüv, bremsen oder Auspuffanlage wäre es ev Möglich mit 10k auzukommen.

Ich tippe mal er wird mehrere Versionen präsentieren.

Jedoch frage Ich mich, ob Tüv ein primäres, erstrebenswertes Ziel wäre. Was hab Ich von Tüv? ich tippe mal kein Gutachter würde im Schadensfall diesen Swap erkennen, ebenso kein Polizist. Zum Pickerl in die Freie W und Service beim Stohl.

Natürlich könnte eine mobile Einheit der MA?mit ihrem tollen weissen Wagerl aka mobile Prüfstätte draufkommen, alles ist möglich, man sollte halt mit dem swap öffentlich vernünftig bleiben.

by The Way, wem hat die mobile Stätte schon mal Dampf gemacht?


Meiner Meinung ist tüv primar sinnvoll wo ich fremde Personen verletzen kann, z.B in Aufzügen. Natürlich sollte man eine gewisse REstverantwortung beibehalten wenn man mit tüvlosen Dit rumeiert
:D :D :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feilritz« (27. Juli 2015, 22:48)


Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

33

Montag, 27. Juli 2015, 23:14

kein TÜV = keine Betriebserlaubnis = kein Versicherungsschutz.
Die Strafe, die einem blüht, wenn man erwischt wird (ohne dass etwas passiert ist), ist noch das kleinste Übel. Im Falle eines Unfalls wirst Du die Schulden, wenn es hart auf hart kommt, bis an Dein Lebensende nicht mehr los.

Mit so einer Modifikation ohne TÜV rumzufahren halte ich für keine gute Idee, um es diplomatisch auszudrücken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sam Lowry« (28. Juli 2015, 09:11)


Wretch

Meister

  • »Wretch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru WRX STI

Wohnort: Usingen

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

34

Montag, 27. Juli 2015, 23:37

Ja also ich bin der letzte der es bei so TÜV Sachen 100 % penibelst genau nimmt. Aber glaub bei so einem Umbau würd ich das schon gerne mit Tüv Segen haben aus den von Sam Lowry genannten Gründen.

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 382

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 372

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 28. Juli 2015, 11:03

... um es diplomatisch auszudrücken.
:thumbup:

Ich schließe mich dem deiner Argumentation voll an.