Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »JulchenGT86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Fahrzeuge: Toyota GT86, Hyundai i30 CW

Wohnort: Schwalmtal

Beruf: Rechtsverdreher

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

381

Montag, 21. März 2016, 08:42

Was könnten also die echten Gründe für diese unheilvolle Entwicklung sein? Wäre gespannt auf Eure Theorien/Erklärungen.

[...]Auf der einen Seite die Autofahrer, die selbiges abgrundtief hassen, aber leider Gottes darauf angewiesen sind. Auf der anderen Seite Leute, die am Autofahren Spaß haben und auch gern mal den Weg als Ziel. Wir. Beides für sich relativ kleine Häufchen. In der Mitte eine große Masse derer, denen das Autofahren selbst im Großen und ganzen egal ist [...]am Autofahren selbst haben sie jedoch kein gesteigertes Interesse.

Sehr kluge Einschätzung, das überzeugt mich! Ja, so dürfte es tatsächlich sein. Der Großteil fährt nebenbei Auto und konzentriert sich währenddessen auf alles mögliche andere. Weil das Autofahren nicht so wichtig ist.

Das kann ich absolut nicht nachvollziehen. Wenn ich Auto fahre, dann bin ich mit meinen Gedanken genau dort, auf der Straße, bei mir und den anderen Verkehrsteilnehmern.

Size

Profi

Beiträge: 942

Fahrzeuge: Turbo RocketBunny / GT86GT400 / Honda EJ9

Wohnort: Hamburg / Herford

Beruf: Soldat, RocketBunny Deutschland, TofuGarage

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

382

Dienstag, 29. März 2016, 13:29

dann bin ich mit meinen Gedanken genau dort, auf der Straße, bei mir und den anderen Verkehrsteilnehmern.



Sehe ich auch so....Ich halte oft auch ausschau nach anderen GT86/BRZ :whistling:
Mein --->TRD GT86 Turbo Projekt
Youtube

  • »JulchenGT86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Fahrzeuge: Toyota GT86, Hyundai i30 CW

Wohnort: Schwalmtal

Beruf: Rechtsverdreher

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

383

Freitag, 29. April 2016, 09:09

Gestern Nachmittag hatte ich eine geballte Ladung Mist im Straßenverkehr:

Zuerst dauerhaft ein Traktor vor mir ohne Überholmöglichkeit. Dann auf der Autobahn eine Spur weniger als normal wegen Baustelle. Okay, kann ja keiner was dafür. Dass die Leute das Reißverschlusssystem nicht verstehen, kenne ich ja schon.

Dann eine alte Oma im Stadtverkehr, die verursacht, dass ich nur im Schneckentempo voran komme. Als ich sie endlich (zweispurig innerorts) hinter mir lassen kann, wechselt wenige Momente später ein Mercedes unmittelbar vor mir auf meine Spur - Vollbremsung...

Schließlich Linksabbiegerspur an roter Ampel. Vor mir zwei Autos. Das erste steht deutlich vor der Haltelinie schon in der Kreuzung. Das zweite Auto, BMW Kombi, lässt mehr als eine Fahrzeuglänge Abstand, sodass niemand die genau zwischen den beiden befindliche verdammte Kontaktschleife auslöst!! Das ganze ging dann zwei ewig lange Ampelphasen so, die beiden haben einfach nix gerafft. Bin dann am BMW vorbeigefahren und hab mich in die Lücke gequetscht, um die Schleife auszulösen... wurde natürlich blöd angeschaut. Aber siehe da: die Ampel wurde grün! Ohne mich würden die vermutlich noch heute dort stehen und warten, dass grün wird...

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

384

Freitag, 29. April 2016, 09:32

Solche Vollpfosten sind echt eine spezielle Spezies vom Stamme der Blöden. Hatte ich auch schon 1-2x, dass die Idioten so weit vor der Ampel stehen, dass die Schleife nicht ausgelöst und im schlimmsten Fall NIE grün wird. Da kann man schon mal intern und extern eskalieren... ;)

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 404

Fahrzeuge: GT86 Rocket Bunny verkauft, MX-5 NA Turbo, Golf 1 GTD, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

385

Freitag, 29. April 2016, 09:34

Was mich speziell im Frankfurter Straßenverkehr nervt, ist die penetrante Ungeduld gefühlt aller anderen Autofahrer.

- Fährst du nicht innerhalb von 1 Sekunde, nachdem die Ampel auf Grün umspringt, los: Du wirst angehupt.
- Brauchst du ausnahmsweise mal einen zweiten Ansatz, um dich in eine briefmarkengroße Parklücke zu quetschen: Du wirst angehupt und ausgeschimpft.
- Fährst du bei Tempo 30 auf der stark frequentierten Innenstadtstraße 35 km/h nach Tacho: Dir wird so dicht aufgefahren, dass du die Motorhaube(!) nur noch zum Teil sehen kannst.
- Lässt du gemäß der StVO einen Radfahrer auf seinem Fahrradweg passieren, bevor du in eine Straße einbiegst und hältst schon an, bevor der Radfahrer unmittelbar vor dir fährt, um ihm zu signalisieren, dass du ihn gesehen hast: Du wirst angehupt.

Mein Fazit daraus:
Ich fahre in der Stadt zu 95% nur noch Fahrrad. Da wird man weniger angehupt. Was leider daran liegt, dass man konsequent einfach nich wahrgenommen wird. Für die Strecke, die ich täglich fahren muss, dennoch besser als im Auto dank gut ausgebautem Fahrradweg.
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

Beiträge: 1 599

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

386

Freitag, 29. April 2016, 09:38

Das zweite Auto, BMW Kombi, lässt mehr als eine Fahrzeuglänge Abstand, sodass niemand die genau zwischen den beiden befindliche verdammte Kontaktschleife auslöst!!
Passiert hier auch öfter: Ich steig dann immer aus, gehe in aller Ruhe (man hat ja Zeit :thumbsup: ) zum Auto und erkläre die technischen Zusammenhänge zwischen Kontaktschleife und Ampel. die meisten sind dankbar 8o .

  • »JulchenGT86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Fahrzeuge: Toyota GT86, Hyundai i30 CW

Wohnort: Schwalmtal

Beruf: Rechtsverdreher

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

387

Freitag, 29. April 2016, 09:54

Das zweite Auto, BMW Kombi, lässt mehr als eine Fahrzeuglänge Abstand, sodass niemand die genau zwischen den beiden befindliche verdammte Kontaktschleife auslöst!!
Passiert hier auch öfter: Ich steig dann immer aus, gehe in aller Ruhe (man hat ja Zeit :thumbsup: ) zum Auto und erkläre die technischen Zusammenhänge zwischen Kontaktschleife und Ampel. die meisten sind dankbar 8o .

die Idee, auszusteigen, hatte ich natürlich auch. Aber irgendwie dachte ich "vielleicht springt die Ampel ja doch noch auf grün/ vielleicht fährt der eine zurück oder die andere vor" :whistling:

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

388

Freitag, 29. April 2016, 10:08

Und dann steht man echt doof da :D Ich weiß auch nicht, was ich denen erklären soll - was denken die, wie das funktioniert? Vor allem, wenn endlos lange nichts passiert, sollte man das noch mal konkret durchdenken :D

lutzbrz

Fortgeschrittener

Beiträge: 227

Fahrzeuge: BRZ Automatik schwarz Bj2014 Rückfahrkamera Clarion,P3Cars Performance Display Schwarz ist keine Farbe. Schwarz ist eine Lebenseinstellung! Darf man in einem Schaltjahr auch Automatik fahren?

Wohnort: Bremerhaven

Beruf: Privatier

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

389

Freitag, 29. April 2016, 10:43

Was mich wahnsinnig stört ist das dichte auffahren in der Stadt wie auf der Autobahn nur um zu sehen was für eine Automarke das ist die wir fahren ,egal wie schnell man unterwegs ist...Kotz .
Was mich stört, dieses provozierende Anschauen an der roten Ampel um einen Blitzstart zu machen.(Hier in Bremerhaven)
Die Ampelschaltung in Hannover nie grüne Welle.
So jetzt reichts auch erstmal. ?(

Doc

Profi

Beiträge: 796

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

390

Freitag, 29. April 2016, 11:42

Deswegen habe ich hinten einfach kein Emblem mehr :p
Naja nicht nur deswegen aber auch :D

basty8123

Schüler

Beiträge: 148

Fahrzeuge: Toyota GT86 / Opel Astra G 1.6 STH

Wohnort: Meißen

Beruf: Fachinformatiker SI & Ctx Admin CCAA

  • Nachricht senden

391

Sonntag, 1. Mai 2016, 09:28

Moin,

Was mir jetzt in den letzten 6 Wochen und 6000 Dienstkilometern wieder verstärkt aufgefallen ist.
Auf 3 Spuriger Autobahn

1. Keiner weiß wo die Rettungsgasse zu bilden ist bei Stau geschweigedenn es wird eine gebildet.
2. Es wird ohne zu schauen ( gefühlt zumindest ) von Rechts auf die Mittelspur gewechselt. Der wird schon rüber fahren (können).
3. Spurchwechsel ohne zu blinken. ( Je später am tage desto schlimmer wird das ).
4. Es wird auf die ganz linke Spur gewechselt aber die Geschwindigkeit wird nicht erhöht so das man da erstmal dahinter hängt und nichts tun kann. ( Bin ja auf meinen FS angewiesen )

Gruß Basty

P.S. Eins noch:


Die Ampelschaltung in Hannover nie grüne Welle.

Auf der Podbi Stadtauswärts hast du die Grüne Welle mit ca. 65 - 70 Kmh. Also hab ich mal gehört vom damaligen Kollegen. Nicht das ich das mal Probiert hätte. :whistling:
Keine :sleeping:

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 522

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

392

Sonntag, 1. Mai 2016, 17:30

Gestern auf dem Weg zu den Franken:

Ich auf der linken Spur der Autobahn.
Fahrzeug auf der mittleren Spur setzt plötzlich den Blinker und zieht in selben Atemzug auf meine Spur.

Einmal hatte ich keine Chance zu verzögern und fand mich an der Rasenkante zum Grünstreifen wieder, rechts neben mit der dicke BMW des älteren Herren.
Lichthupe und Dauerhupe haben ihn wenig beeindruckt, er blieb einfach dort.
Ich habe also weiter verzögert, bis ich wieder hinter dem Trottel war.

Diese Manöver, wenn auch in der Regel mit deutlich entspannterem Ausgang, habe ich gestern etwa ein Dutzend Mal erlebt.
Je weiter ich nach Süden kam, desto schlimmer wurde es ...

  • »JulchenGT86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Fahrzeuge: Toyota GT86, Hyundai i30 CW

Wohnort: Schwalmtal

Beruf: Rechtsverdreher

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

393

Montag, 2. Mai 2016, 07:42

Ich auf der linken Spur der Autobahn.
Fahrzeug auf der mittleren Spur setzt plötzlich den Blinker und zieht in selben Atemzug auf meine Spur.

dein Erlebnis mit dem Grünstreifen klingt richtig böse... in schwächerem Ausmaß hat das aber bestimmt jeder schon erlebt.

Ich zuletzt am Samstag, musste heftig in die Eisen gehen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ich fuhr mit 150 km/h links, er zog direkt vor mir raus. Nächste Autobahnausfahrt musste ich abfahren, der Kollege hinterher. "Oh, super!", dachte ich. Hab ihn mir an der nächsten roten Ampel dann ordentlich zur Brust genommen, bin raus und habe ein weniger freundliches, dafür sehr bestimmtes Gespräch begonnen: "Sachma, was sollte die Scheiße da eben auf der Autobahn? Weißt du, wie scheiße knapp das war?! Das ist sau gefährlich, pass mal besser auf!! Klar hast du geblinkt, aber du bist dann sofort einfach rübergezogen! Das geht gar nicht!" - Er guckte die ganze Zeit betreten runter zum Lenkrad und schwieg... dann vorsichtig: "Ja, aber das passiert allen..." Ich: "Das darf aber nicht passieren! Nächstes mal guck mal besser in die Spiegel!!"

Gott, hat das gut getan! :whistling: Und ich könnte wetten, dass der demnächst besser hinschaut. Info am Rande: ca. 50-jähriger Herr mit seiner Frau aufm Beifahrersitz eines silbernen Kleinwagens.

GT86NichtUnbezahlbar

Fortgeschrittener

Beiträge: 317

Fahrzeuge: Hyundai i10

Wohnort: Da wo ich schlafe

Beruf: Was mit Menschen

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

394

Samstag, 4. Juni 2016, 22:43

Schon zum dritten mal jemandem gesehen der mit VOLLER ABSICHT bei rot über die Ampel fährt. Die Ampel wird gerade rot, der/die Fahrer/in gibt nochmal Gas und fährt drüber.
Das macht mich total wütend, was soll das?
-----Ideen!?------

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 870

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 752

  • Nachricht senden

395

Sonntag, 5. Juni 2016, 07:51

Tja, die Leute riskieren wegen maximal 2 Minuten die sie warten müssten 1 Monat Fahrverbot und dessen sind sie sich nicht bewusst. Dass der Quersverkehr dadurch sterben könnte, desssen sind sie sich auch nicht bewusst (für die die nach 3-5 Sekunden Rot noch drüber ballern), alles schon erlebt.

Dr.Bert

Schüler

Beiträge: 129

Fahrzeuge: BRZ Sport WR Blue Mica , Subaru Legacy 2.5 Limo

Wohnort: Oschersleben

Beruf: Manager R and D Industrielle CT

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

396

Sonntag, 5. Juni 2016, 08:15

Was nervt, na wenn Motoradkolonnen in kurvigen Gebieten von Motoradbeamten begleitet werden, und die Beamten in den unübersichtlichen Kurven und Gegenverkehr unbedingt überholen müssen, das für nix. Und vor allem, wenn ich der Führende im Gegenvekehr bin. :thumbdown:
8o (D ((BR)) Z) ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr.Bert« (5. Juni 2016, 16:38)


CultusFerox

Schüler

Beiträge: 124

Fahrzeuge: Gt 86 Schwarz, Honda Civic EJ9

Wohnort: Pforzheim

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

397

Donnerstag, 1. September 2016, 01:30

Letztes Wochenende auf der Schwarzwaldhochstraße...

Ich fahre grade gemütlich bergauf die Serpentinen ab, als plötzlich ein gecleanter Audi TT im Rückspiegel auftaucht. Konnte nicht genau sagen ob es ein TT-S oder sogar TT-RS war ( Der mit Heckspoiler ist glaub ich der TT-RS ? ). Jedenfalls hält er den typischen Audi Sicherheitsabstand von ca. 0,5 m ein und klebt mir die ganze Strecke über so am Heck. Ich kann sowas gar nicht leiden, aber ich wollt auch nicht schneller fahren, es war Sonntag Nachmittag und voller Touristen, außerdem ist die Straße sehr eng dort. Also fahr ich etwas zügiger aber immer noch gechillt weiter den Berg hoch. Er hat zig mal versucht zu überholen, aber es ist einfach unmöglich auf den engen Straßen. Oben angekommen ging es logischerweise auf der anderen Seite wieder bergab, aber ab da ist die Straße auch wieder deutlich breiter und in besserem Zustand. Sind dann grade aus der kleinen Ortschaft vor dem Downhill rausgefahren und am Ortsschild geb ich dem TT-Fahrer ein Handzeichen, latsche voll aufs Gas und tschüss. Nach 3 Kurven war der Audi verschwunden und ich hatte meine Ruhe :DAber die Ruhe hielt nicht lange an... Das typische DSG-Furzen hat mir übrigens auch verraten das er Vollgas gegeben hat, aber auf der kurvigen Straße bringen ihm seine PS nichts :P

Später stand er plötzlich neben mir an der Kreuzung. Ich grüße ihn freundlich, aber doch mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht, da zeigen der gute Herr und seine Frau ( beide ca. mitte 30 ) mir den Mittelfinger :thumbup: Ihre Gesichter waren Feuerrot vor Wut, ich hätte so gern ein Foto geschossen :D Ich grinse also noch breiter und fahre weiter auf die Bundesstraße :D
Natürlich haben sie mich dann sofort überholt, als sich die Gelegenheit bot und mich ausgebremst... Aber ich nahm es mit Humor und hab ihn ziehen lassen. Für mich ist sowas einfach der Typische Audi-Fahrer :rolleyes:

Bisher auch meine erste negative Reaktion, aber das lag wohl eher an mir, nicht am Auto ^^

PS: ich sollte vielleicht erwähnen dass ich böse Semi-Slicks drauf hatte :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CultusFerox« (1. September 2016, 01:40)


Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 351

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

398

Donnerstag, 1. September 2016, 07:38

[...]Jedenfalls hält er den typischen Audi Sicherheitsabstand von ca. 0,5 m ein und klebt mir die ganze Strecke über so am Heck. Ich kann sowas gar nicht leiden, aber ich wollt auch nicht schneller fahren, es war Sonntag Nachmittag und voller Touristen, außerdem ist die Straße sehr eng dort. Also fahr ich etwas zügiger aber immer noch gechillt weiter den Berg hoch. Er hat zig mal versucht zu überholen, aber es ist einfach unmöglich auf den engen Straßen. [...]


Sorry, dass ich hier den Miesepeter gebe, aber stell dir die Situation andersrum vor, da wärst Du auch nicht happy! Das geht nicht gegen dich, ich versteh die Reaktion und mach das leider selber auch noch so, aber eigentlich, WARUM lässt man da den Hintermann nicht ziehen? Wenn beide mitspielen wäre das auf der engsten Straße möglich. Wie oft wird man aufgehalten oder redet mit anderen, die sich beschweren, dass der Hintermann sie genervt hat, aber vorbei lassen, was ja echt nur wenige Sekunden Zeit kostet, will den andren immer Niemand.... Und wie gesagt, kann ich mich da selber nicht außen vor lassen.

Aber ja bei dem typisch Audi geb ich dir Recht, wobei man da vorallem bei unserem Auto jeden GTI Fahrer mit rein nehmen muss :thumbdown:
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Natz (01.09.2016), NullAhnung (01.09.2016), Breeze (02.09.2016)

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 351

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

399

Donnerstag, 1. September 2016, 07:39

Sry, da hab ich was verbockt beim editieren... ?( 8| X(
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 532

Danksagungen: 549

  • Nachricht senden

400

Donnerstag, 1. September 2016, 07:47

Guter Punkt, vom vorbeilassen ist noch kein Auto im Wert gesunken.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sgt.Seg (01.09.2016)