Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

860

Meister

Beiträge: 2 358

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

141

Freitag, 26. Februar 2016, 16:58

vor dem Flugplatztraining idealerweise.

Sag jetzt nich, Du willst den in Meschede auf dem Track haben.

Da würde ich mich aber doppelt freuen. :) :) :thumbsup:
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Mav

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

142

Montag, 29. Februar 2016, 07:40

Ja, da hätte ich natürlich auch nichts dagegen einzuwenden :D Drücken wir Erich und uns selber die Daumen :thumbup:
I feel the need.....the need for speed! TG, 1986

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

143

Montag, 29. Februar 2016, 11:09

Bei der letzten Überprüfung habe ich jetzt einen Fehler gefunden.
Auf den Zylindern 2 und 4 ist zu wenig Druck vorhanden.
Vermutlich sind trotz aller Vorsicht beim Drehen der Nockenwellen die Ventile in Kontakt gekommen X( X( X( X(
Der linke Kopf muss runter. Wenn sich der Verdacht bestätigt, wird das vor der Sommerpause nix mehr ;( ;( ;(

Da ich den Motor aber jetzt recht genau kenne, wird das vielleicht in 4-5 Stunden Arbeitszeit zu erledigen sein. Vermutlich ist er heute schon demontiert, mache ich mal in der Mittagspause, wenn nix dazwischen kommt.
Ich bestelle gleich mal schnell einen Satz Ventile und hoffe, dass sie flott hier sind.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

860

Meister

Beiträge: 2 358

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

144

Montag, 29. Februar 2016, 12:13

Vermutlich sind trotz aller Vorsicht beim Drehen der Nockenwellen die Ventile in Kontakt gekommen

Ich habe schon Motoren mit mehreren Nockenwellen zusammengebaut. Ein ungewollter Kontakt zwischen Kolben und Ventil sollte bei vorsichtigen Drehversuchen ohne Kompression und von Hand eigentlich nicht zu einem Schaden am Ventil führen.
Aber ausschließen kann man Sowas natürlich nie. Hoffentlich sind es "nur" die Ventile.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Beiträge: 1 509

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

145

Montag, 29. Februar 2016, 12:26

Hab oft bei Motorrad - Zylinderköpfen zugeschaut, dort hat der Mechaniker immer Knetgummi verwendet und die Berührung von Bauteilen zu "messen" 8o .

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

146

Montag, 29. Februar 2016, 13:32

Ich habe schon am Zylinderkopf nachgemessen, wie weit die Ventile herauskommen dürfen, ohne Kontakt zu haben.
An der linken Zylinderreihe muss man (zumindest mit meinen Nockenwelle) diese verdrehen und dabei gegen die Ventilfedern arbeiten, um sie in die richtige Position zu bringen.
Wenn dann der Schlüssel abrutscht und die Nockenwelle dreht sich durch die Kraft der Ventilfedern schlagartig und mit richtig Kraft, dann kannst du laut einen Fluch rauslassen und hoffen, dass es nochmal gut gegangen ist, aber mehr nicht.
Bei vorsichtigen Durchdrehen des Motors passiert nix, auch wenn sich die Ventile mal berühren, das ist schon richtig.
Manchmal kommt es aber blöd. Das passiert dann einmal, aber nie wieder.
Auf der rechten Zylinderreihen kann das nicht passieren, da sind alle Ventile immer zu, wenn man die Position hat, um die Kette auflegen zu können.
Tribut an den Boxermotor, beim Reihenmotor passiert das eigentlich nicht. Da muss man ja auch nur 2 Nockenwellen für alle Töpfchen bändigen.
Bei mir hat es wohl die Auslassventile erwischt, mit etwas Glück sind die neuen in dieser Woche per Express hier. Dann könnte es doch noch klappen.
Wir aber eng bis zum Flugplatztraining ;(

Ist mein erster Boxer, und das ist jetzt das Lehrgeld dafür, das man akzeptieren muss. Könnt auch schlimmer kommen.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 681

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

147

Montag, 29. Februar 2016, 16:49

Eine sehr sportliche Einstellung.

Respekt dafür. :thumbup:
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

860

Meister

Beiträge: 2 358

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

148

Montag, 29. Februar 2016, 19:24

Tribut an den Boxermotor, beim Reihenmotor passiert das eigentlich nicht. Da muss man ja auch nur 2 Nockenwellen für alle Töpfchen bändigen.

Da liegt wohl der Hase im Pfeffer. Selbst eine so schrille Konstruktion, wie der Lancia Fulvia V4 ist diesbezüglich leichter beherrschbar. Wobei der dann bei der Einstellung der Steuerzeiten tiefste Griffe in die Trickkiste erfordert. Ohne meine handschriftlichen Anmerkungen zum Werkstatthandbuch bekäme ich das heute nicht mehr hin.

Viel Erfolg Erich!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

denso

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Minden

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

149

Montag, 29. Februar 2016, 19:43

Ist was geplant worden?
Ventilhub Serie?

Hast du nach Markierungen eingestellt oder doch selbst? :whistling:

Beiträge: 664

Fahrzeuge: GT86, IQ

Wohnort: 64625 Bensheim

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

150

Montag, 29. Februar 2016, 20:12

Ich hoffe, dass du das noch rechtzeitig hin bekommst und freue mich auf deinen Bericht. Bin sehr gespannt!

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

151

Montag, 29. Februar 2016, 21:57

Knapp 30 Minuten, dann war der Kopf runter.
Es hat die vier Auslassventile erwischt, Schaden knapp 150 €uronen.
Das Problem ist nicht das Einstellen der Steuerzeiten, sondern das Positionieren der Nockenwellen, um die Kette auflegen zu können.
Der Rest ist recht einfach, wenn man es schon mal gemacht hat.
Die Markierungen sind sehr gut gelungen. Es gibt zwar noch ein paar kleine Gemeinheiten, aber das ist mit etwas Routine kein Problem.
Mittlerweile habe ich ja genug Übung :whistling:
Ich hoffe, dass die Ventile schnell geliefert werden, dann ist der Motor in geschätzt 2 Stunden wieder komplett.
Wenn das Einstellen des Ventilspiels nicht zu viele Versuche braucht.....

Ventilhub wieder Serie?
Garantiert nicht, er soll doch richtig Drehmoment bekommen!
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

denso

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Minden

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 1. März 2016, 10:55

Ich wollte wissen ob der Ventilhub Serie ist.
Welche Nockenwellen hast du denn verbaut?

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 2. März 2016, 08:51

Ich habe Wellen von Piper genommen. Die haben 3 Versionen, von denen eine ganz genau meinen Vorstellungen entspricht.

Eben habe ich vom Hersteller der Ventile erfahren, dass gerade keine mehr vorrätig sind.
Sie werden bis zum Wochenende wieder verfügbar sein.
Jetzt haben wir den Salat. Bis zum Flugplatztraining wird das wohl nix mehr mit dem neuen Motor und ob der zum Saisonbeginn drin und vor allem abgestimmt ist, das wage ich jetzt auch zu bezweifeln.
Wenn nicht viel Glück im Spiel ist, dann werde ich wohl erst zur Sommerpause umbauen oder Ende Oktober.

;( ;( ;(
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 255

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 2. März 2016, 09:00

Klingt bitter :/ aber Rückschläge bei sowas sind normal und sollte man verkraften bzw mit rechnen.. Kopf hoch :)!
Honda S2000 AP1 - stock | Subaru Impreza GDA WRX - 400+ PS | Seat Ibiza 6L 1.4 16V 63KW/86PS | Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Instagram: bando.this

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

155

Dienstag, 8. März 2016, 09:25

Gestern haben wir die Ventile ausgebaut.
Die Ursache der Undichtigkeit steht jetzt fest und ist eine völlig andere.
ich war wohl doch nicht zu blöd, die Steuerzeiten einzustellen.

Ich habe daraufhin ein Email an denjenigen geschrieben, von dem ich die fertig bearbeiteten und zusammengebauten Zylinderköpfe erhalten habe:

Hallo Herr XXXXX,
ich hatte vor ein paar Tagen den Motor zusammengebaut und anschließend einen Drucktest gemacht.
Dabei stellte sich heraus, dass an der linken Zylinderreihe ein deutlicher Druckverlust vorhanden war.
Als wir Druckluft einbliesen, kam aus den Auslasskanälen reichlich Luft heraus.

Ich habe daraufhin geglaubt, dass möglicherweise beim Verdrehen der Nockenwellen Ein- und Auslassventile Kontakt hatte und deshalb die Auslassventile beschädigt worden sein können.
Ich habe deshalb sofort die 8 Ventile dieses Kopfs neu bestellt. Leider sind sie nicht sofort lieferbar und kommen erst in ein bis zwei Wochen hier an.
Gestern haben wir dann schon einmal die Ventile ausgebaut.
Es fiel sofort auf, dass auf den Ventilsitzen irgendwelche Rückstände vorhanden waren, die man abwischen konnte.
Auf einem Auslassventil befand sich eine etwa 1 mm große Schweißperle ! Im Auslasskanal konnte man eine frische Brandspur entdecken!
Die Schweißperle ließ sich mit dem Fingernagel entfernen, man sieht aber die Stelle am Ventilteller noch sehr deutlich.

Ich habe die Ventile auf der Drehbank auf Rundlauf überprüft. Sie sind absolut grade!
Nach dem Reinigen der Ventile und Sitze habe ich die Ventile (ohne Federn, nur reingeschoben) eingesetzt und den Benzintest gemacht.
Ein Brennraum ist jetzt absolut dicht, beim zweiten kommt aus einem der beiden Auslassventile minimal Benzin heraus.
Vermutlich hat der Dreck die Undichtigkeit verursacht, ich werde versuchen, das mit Einschleifen zu beheben.

In unserem Hause ist dieser Schaden mit absoluter Sicherheit nicht verursacht worden.
Als die Zylinderköpfe ankamen, habe ich sie mir angeschaut und im Paket bis zur Montage in unserem Tresorraum aufbewahrt.
Der Zusammenbau erfolgte von der ersten bis zur letzten Schraube in meinem Büro, der Motor war bis zum Drucktest niemals in unserer Werkstatt.


Ich hänge mal zwei Bilder an.
Können Sie mir das vielleicht erklären?



Und so sah das aus:



"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 519

  • Nachricht senden

156

Dienstag, 8. März 2016, 09:33

Die Antwort poste bitte auch wenn sie kommt, bald kannst ein Buch schreiben ;)

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 255

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

157

Dienstag, 8. März 2016, 09:46

Autsch.. Sehr bitter

Genau, die Antwort fände ich auch interessant.. Mal sehen ob es eine Ausrede oder eine Entschuldigung wird.
Honda S2000 AP1 - stock | Subaru Impreza GDA WRX - 400+ PS | Seat Ibiza 6L 1.4 16V 63KW/86PS | Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Instagram: bando.this

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

158

Dienstag, 8. März 2016, 11:52

Ich warte erst einmal ab.
Auf jeden Fall mache ich deswegen kein Faß auf.
Egal wie sorgfältig man ist, man kann nie ausschließen, das auch mal etwas schief geht.
Wo gearbeitet wird, da werden auch schon mal Fehler gemacht, auch bei uns geht mal etwas in die Hose.

Dieses Ding haben wir jedenfalls nicht verursacht.
Ich schleife gleich mal die Ventile ein und sehe dann, ob es dicht ist. Wenn ja, ist der Kopf heute wieder drauf und dann geht die Ventileinstellerei wieder los, das könnte dauern.



Update:
Ventile sind eingeschliffen und haben den Benzintest bestanden.
Kopf ist auch schon montiert.
Morgen kommt der Drucktest, den er hoffentlich bestehen wird.
Dann wieder Ventile einstellen, Steuerkette drauf und dann können wir doch noch einbauen - wenn nicht noch eine Gemeinheit dazwischenkommt.
Jetzt habe ich 8 Ventile übrig, abbestellen geht nicht mehr. Oder noch 8 dazukaufen und noch einen Motor bauen, wenn dieser gut laufen sollte....... :rolleyes:
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chireb« (8. März 2016, 16:58)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DaDaDaDammm (10.03.2016)

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

159

Donnerstag, 10. März 2016, 19:12

Motor ist fertig, morgen bauen wir den "alten" aus.
Wenn wir die Zeit finden, sollter der neue bald brüllen 8o
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 115

Fahrzeuge: Subaru BRZ, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 539

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 10. März 2016, 19:20

Dann sollte er ja in 2 Wochen laufen, wenn ich dann mal zu Besuch bin :thumbsup: