Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

psyke

Meister

Beiträge: 2 301

Danksagungen: 201

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 21. April 2015, 19:00


Für die Erstellung der Gutachten brauche ich dann einen serienmäßigen Wagen OHNE Ecutek oder so etwas und ohne Änderungen am Ansaugtrakt für ca 3 Wochen im Winterhalbjahr.
Da müsste dann eine komplette Anlage eingebaut werden, die dann auch drinbleiben kann zum Vorzugspreis incl. Eintragung.
Für die Wartezeit gäbe es dann einen Leihwagen von uns.


Wohne ja um die Ecke und finde das nicht uninteressant. Ist meiner geeignet?

Hch-GT

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Fahrzeuge: Toyota GT 86, Polo 6N, Scirocco 2 GTX

Wohnort: Hechingen

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 21. April 2015, 19:17

Klingt interessant...da wäre dann sogar in der CH eintragbar mit der Typgenehmigung...

Fragt ich mich aber auch, UL oder EUL? Kombinierbar mit der Milltek? Und schlussendlich der Preis



Am besten wären 2 Pakete einmal UL und einmal UEL :D .

Wie sieht es, wie schon meine Vorredner gefragt haben mit Aftermarket-Anlagen aus (Invidia, Milletk, Bastuck) oder wäre dass dann nur mit der Stock möglich?
Toyota GT 86 rot, Aero-Paket, tiefergelegt, OZ-Ultraleggera, Alcantara-Leder, Cusco-Domstrebe vorne, Tomei UEL, Invidia Resonated Frontpipe inkl. HJS Kat, Invidia N1

Speedy

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Fahrzeuge: Celica ST205, Sienna, GT86

Wohnort: CH

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 21. April 2015, 19:59

UEL kostet Leistung und das geht gar nicht.


Ja, bedingt..bringt aber Drehmoment und Boxersound :D
Gruss Speedy

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 993

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 21. April 2015, 20:04

Ich kann nicht das Bärenfell verscherbeln, bevor ich den Bär erlegt habe.
Erstmal muss das spruchreif werden, dann muss man entwickeln, dann muss man die Bürokraten überzeugen und dann kann man die Details regeln.
Ich denke, dass zu diesem frühen Zeitpunkt erst einmal genug gesagt ist.
Die Gleichung hat noch zu viel Unbekannte, hoffentlich nicht zu viel.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hectorpascal (21.04.2015)

Falcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: bei Aalen

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 22. April 2015, 06:17

Wenn so etwas entwickelt wird, dann hier im Lande und nicht woanders.
Wenn HKS oder andere Teile in Euroland zulassungsfähig wären, hätte das schon längst jemand gemacht.
Mit ist es lieber, in Deutschland wird produziert als den Amis die Kohle in den Rachen zu werden.
Abgesehen davon wäre eine ordentliche Kalkulation wegen der Währungssprünge gar nicht möglich.

Jetzt eine endlose Diskussion was wäre wenn und überhaupt möglich und wie weit und und und ist etwas verfrüht.
Erst einmal muss der Entwicklungsauftrag unterschrieben sein, vorher wäre alles weitere reine Spekulation.


Berechtigter Einwand, aber wie du schon sagtest, für die Kosten kannst du dir mehrere GT´s hinstellen. ;)

Das HKS-System ist in Japan zulassungsfähig und ein Abgasgutachten wurde erstellt.

Es bestünde zumindest die Chance die Entwicklungskosten stark im Rahmen zu halten. :)

p.s. Desweiteren sind die Jungs von HKS Japaner.

CTO79

Profi

Beiträge: 594

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 22. April 2015, 08:12

Ich würde auch ein private Label produkt aus Deutschland klasse finden.

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 993

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 22. April 2015, 09:42

HKS ist ein Japaner, ist klar.
Problem: mein Japanisch ist ein wenig eingerostet und von den Teilen weiß ich gar nichts ausser den Informationen aus dem Netz. Ob die alle so stimmen, ist auch nicht sooooo sicher.
Die meisten Teile von HKS, die man in Europa findet, kommen über Amiland.
Elend lange Transportzeiten, Transportkosten in astronomischer Höhe, Zolltheater, Wechselkurse, Probleme bei evtl. Reklamationen und so weiter.

Toyota hat für seine Rennfahrzeuge sicher nicht ohne Grund alles bei HJS machen lassen.
Gerade die hätten das sicher einfacher haben können.

Mein vorgesehener Kat kommt dann auch aus dem Hause.
Ich bevorzuge eher die Wertarbeit aus dem eigenen Land, kurze Kommunikations- und Transportwege und problemlose kostengünstige Abwicklung bei Reklamationen.
Nur so ist eine solide Kalkulation möglich, ohne eine hohe Summe an Sicherheit einzurechnen und damit zu teuer zu werden.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JanClubsport (23.04.2015)

Teenax

Meister

Beiträge: 2 303

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 22. April 2015, 10:10

Ich finds cool dass jemand das in die Hand nimmt und ein deutsches Produkt auf den Markt bringen will.
Hoffe das wird was :)
Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Subaru WRX STi | Instagram: TeenaxJDM

happy86

Schüler

Beiträge: 88

Fahrzeuge: C180 , Simplon Pavo 3

Wohnort: Attendorn

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 22. April 2015, 11:38

Tolles Projekt, darauf warten sicherlich nicht wenige GT86/BRZ Fahrer. Würde meinen auch zur Verfügung stellen, Motor und Ansaugtrakt sind komplett stock.
GT86 war einmal...

chireb

Meister

  • »chireb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 993

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 23. April 2015, 08:47

Mittlerweile gibt es einige weitere Details.
Um eine Euro 5- und Euro 6-taugliche Anlage zu bauen, müssen defintiv 2 Katalysatoren verwendet werden, wie in der Originalanlage.
Dieses können dann auch bereits verfügbare Metallkats sein.
Technisch ist das kein Problem, die Leistungswerte werden auch deutlich besser als original sein, die europaweite Zulassung dürfte nach dem Stand der Dinge ebenfalls realisiert werden können.
Durch den 2. Kat driftet jetzt aber die Kalkulation in einen Bereich, der knapp unter 3000 € liegen wird.
Die Anlage würde dann aus einem 4-2-1 Krümmer mit Kat, Overpipe, Vorderrohr mit Kat bestehen.

Ich hatte gehofft, bei 2000 € zu landen, das lässt sich aber wohl nicht durchführen.

Ihr werden verstehen, dass ich eine Anfangsinvestition von 70-100.000 € sehr gut durchplanen möchte, um sie betriebswirtschaftlich verantworten zu können.

Deshalb stelle ich zunächst einmal hier in der Runde die Frage: Wäre die Anlage zu einem solchen Preis überhaupt am Markt abzusetzen?
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

square855

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 23. April 2015, 08:53

Das ist schon ne Menge Holz! Was kann man denn an Mehrleistung und Sound erwarten?

kosh

Meister

Beiträge: 2 134

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 23. April 2015, 08:54

Die Frage ist, was es denn leistungstechnisch bringen würde.

Da müssten wir schon bei 50PS landen, dass es sich, verglichen mit einem Turbo, rechnen würde.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

square855 (23.04.2015)

happy86

Schüler

Beiträge: 88

Fahrzeuge: C180 , Simplon Pavo 3

Wohnort: Attendorn

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 23. April 2015, 09:33

Es kommt wirklich drauf an wieviel Mehrleistung das Ganze bringt. Ich wäre wahrscheinlich bereit annähernd 3000€ zu bezahlen wenn eine Mehrleistung von um die 40 PS möglich wäre. Das allerdings auch nur ohne Mapping, sprich ohne Garantieverlust.
GT86 war einmal...

square855

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 23. April 2015, 09:47

Mehrleistung von um die 40 PS möglich wäre. Das allerdings auch nur ohne Mapping

Also müsste dann mit Mapping (ca. 30ps) und Fächerkrümmer (ca. 40ps) insgesamt 70ps drinne sein...dann denke ich ist das eine gute Alternative zu anderen Leistungssteigerungen.
Ist das überhaupt realistisch?

kosh

Meister

Beiträge: 2 134

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 23. April 2015, 09:49

Mehrleistung von um die 40 PS möglich wäre. Das allerdings auch nur ohne Mapping

Also müsste dann mit Mapping (ca. 30ps) und Fächerkrümmer (ca. 40ps) insgesamt 70ps drinne sein...dann denke ich ist das eine gute Alternative zu anderen Leistungssteigerungen.
Ist das überhaupt realistisch?


Ich glaube nicht.
Aber wenn ja, wäre es sicher das meistverkaufte Tuning-Kit.

square855

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 23. April 2015, 09:50

Zitat von »square855«

Zitat von »happy86«
Mehrleistung von um die 40 PS möglich wäre. Das allerdings auch nur ohne Mapping


Also müsste dann mit Mapping (ca. 30ps) und Fächerkrümmer (ca. 40ps) insgesamt 70ps drinne sein...dann denke ich ist das eine gute Alternative zu anderen Leistungssteigerungen.
Ist das überhaupt realistisch?



Ich glaube nicht.
Aber wenn ja, wäre es sicher das meistverkaufte Tuning-Kit.

Das denke ich nämlich auch! 8) ... aber mal sehen was wirklich machbar ist.

Majo

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Wohnort: Odenwald

Beruf: Chemikant

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 23. April 2015, 09:59

Autsch!
Welch utopische Werte ihr von ner Abgasanlage erwartet! -.-
Bei ner kompletten Abgasanlage könnt ihr mit maximal 215-220PS rechnen in der Regel wird man bei 205-210 PS landen jeh nachdem wieviel Leistung der Serienmotor ausspuckt
Ein Mapping ist das A und O nach ner Änderung der AGA
Da dürft ihr dann mit 225-235 rechnen jeh nach Sprit, Prüfstand, und und und...

Hier geht's darum, dass der Kram eintragungsfähig oder eintragungsfrei wird!
Mehr Leistung als schon bestehende Systeme wird das nicht bringen.

Bei ner Investition von 70-100.000€ Würd ich mir des auch nochmal gründlich überlegen...
:) GT86: KN-Luftfilter, SuperTek intake pipe,INJEN-Intake, Eibach Prokit, Whiteline Sturzschrauben,TOM's Rückleuchten, P3scangauge, HKS-Ölkühler, Tanabe Domstrebe, EINKEI Wakasa 18", Pirelli PZERO, Motiv (200cpiKat)-Frontpipe, AK-Motorsport Krümmer, KKS Catback, ECUTEK Tune...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Majo« (23. April 2015, 10:27)


square855

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 23. April 2015, 10:04

Welch utopische Werte ihr von ner Abgasanlage erwartet! -.-
Wenn man keine Mehrleistung erwarten kann, warum sollte man dann 3k investieren wenn das schon die Hälfte für einen Turboumbau wäre.
Ich glaube ja auch nicht an so ein Ergebnis, aber wenn man nicht mehr als Sound und nur etwas mehr Drehmoment erwarten kann, dann ist das schon echt viel Geld dafür.
Das grenzt dann doch den Kundenkreis stark sein ... finde ich :P

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 808

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 23. April 2015, 10:16

Ich habe noch von keinem Sauger mit (Renn-)Kat und Mapping gelesen, der über echte 240PS kommt.

Das soll ein legales System werden und HKS Teile kosten ohne Gutachten mit dem Umfang inkl. Versand und Zoll auch fast so viel.

Viele Kunden wird es meiner Meinung nach nicht geben, im Forumsumfeld würde ich vom Gefühl mit einem Absatz von max. 10-20 Anlagen rechnen, wenn überhaupt.
Du müsstest deutschlandweit mindestens 1% der Toyobarufahrer erreichen, das wird schwierig.

Wenn es ein Gutachten mit E-Nummer wie bei der Milltek gibt (und dieses ist gültig, wurde bei meinem letzte Woche staatlich geprüft) wäre es genial, damit steigen die Chancen stark da kein Prüfer in der EU die Anlage ablehnen darf.

3liter

Meister

Beiträge: 1 937

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 23. April 2015, 10:26

Das ist eine Menge Holz.
viva71 hat es glaub ich ganz gut getroffen: Es wird sicher ein paar Verrückte geben, die bereit sind, diesen Preis zu zahlen. Ich kann mir aktuell aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich genug Abnehmer finden, damit sich das rechnet :(
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)