Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

21

Freitag, 10. April 2015, 09:15

Shit, mein Beileid :(

Aber genau wegen sowas bewege ich keines meiner Fahrzeuge auf so einer Strecke. Selbst wenn man selbst total besonnen und vorsichtig fährt, für mich bleibt das Risiko, dass andere sich völlig überschätzen und auf einer Rennstrecke mal richtig die Sau raus lassen wollen, einfach zu hoch. Ein Risiko, das ich definitiv nie eingehen werde, hänge sehr an meinem Eigentum.

Ich hab da gerne bei RaR gecampt und ansonsten reichen mir die ganzen Crash-Compilations völlig aus...

quintana

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

22

Freitag, 10. April 2015, 09:31

Beileid ;(

Ich habe auf der NOS oder der GP-Strecke weniger Angst vor meinen Fehler, sondern genau vor solchen Dingen.

Hoffe es regelt sich alles für dich, Kopf hoch.


Auch von mir mein Beileid. :(

Aber genau das ist es halt: Letztes Jahr wollte ich auch 4 Runden auf der NoS drehen und dank Saisoneröffnung und gutem Wetter war irre viel los. Als NoS-Anfänger (die letzte Handvoll Runden lag Jahre zurück, kann ja sein, dass der TO deutlich mehr Erfahrung hat) kam ich ziemlich ins Schwitzen, weil ich genug mit mir, dem Auto und der Strecke beschäftigt war. Dazu dann der permanente Blick in den Rückspiegel, weil ständig jemand schnelleres (sei es durch Erfahrung oder pure Power) angerauscht kam. Nach einer Runde habe ich abgebrochen und die restlichen 3 Runden hier im Forum verkauft.

Hilft dem TO natürlich leider nicht weiter, aber ich wollte alle anderen nur warnen, wie sich eine Fahrt bei viel Verkehr anfühlt, vor allem wenn man selber noch relativ unerfahren ist. Lieber sein lassen oder mal unter der Woche fahren, wenn weniger los ist.

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

23

Freitag, 10. April 2015, 09:41

Ehrliches Beileid! Sowas braucht keiner.
Schade das Spaß und solche Geschichten immer so nah beieinander liegen. :(

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 761

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

24

Freitag, 10. April 2015, 09:46

Schade das Spaß und solche Geschichten immer so nah beieinander liegen.

Das kann leider verdammt schnell von dem einen ins andere umschlagen ...

Beileid auch von mir.
Und natürlich viel Glück bei der Schadensregulierung.

Beiträge: 1 267

Fahrzeuge: Scion FR-S

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

25

Freitag, 10. April 2015, 10:54

würde ne gebrauchte Tür reinsetzen,
den Rest kann man ziehen.

Wie schon mehrfach angesprochen setzt man dem Fahrzeug auf dem Ring wie auch beim freien Fahren
z.B. Hungriger Wolf einer erhöhten Gefahr aus.

Wird vielleicht auch nicht die letzte Begegnung gewesen sein.

So dusselig wie manche sich verhalten kann man gar nicht denken.

Aus dem Grunde habe ich mir damals eine Drift Bitch gebaut, es nicht bereut.

Kleiner Drift Unfall und die Schürze vorne ruiniert
war dann auch kein Drama...
Special thanks to TOMEI USA

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

26

Freitag, 10. April 2015, 11:13

Wenn die Versicherungen solche Fahrten tatsächlich abdecken, wundert mich btw. auch die Einstufung des GTs nicht mehr... sorry, muss man leider so sagen, den Spaß zahlen alle mit...

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 621

Danksagungen: 579

  • Nachricht senden

27

Freitag, 10. April 2015, 12:01

Wenn die Versicherungen solche Fahrten tatsächlich abdecken, wundert mich btw. auch die Einstufung des GTs nicht mehr... sorry, muss man leider so sagen, den Spaß zahlen alle mit...


Dann ist die logische Konsequenz schlußendlich aber, das man den Wagen gar nicht mehr fährt, damit nie Unfälle passieren, denn es passieren ja auch Unfälle abseits der geschlossenen Strecken.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

28

Freitag, 10. April 2015, 12:39

Nein, wenn das stört, einfach zu einer wechseln, wo das nicht mit drin ist. Müsste dann ja günstiger sein, wenn die Theorie stimmt.

Gilt für Rennstrecke genauso wie für Tuning...


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Cillian

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Wohnort: CO

Beruf: Veranstaltungstechniker

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. April 2015, 12:54

Wenn die Versicherungen solche Fahrten tatsächlich abdecken, wundert mich btw. auch die Einstufung des GTs nicht mehr... sorry, muss man leider so sagen, den Spaß zahlen alle mit...

Bei andren typischen Tackday Cars sind die Versicherungseinstufungen auch nicht so groß

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

30

Freitag, 10. April 2015, 13:00

M.E. ist die Versicherungseinstufung keine individuelle Geschichte, die sich jede Versicherung selbst ausdenkt. Im Grunde folgen die doch alle dem selben System. Von daher kommt da auch niemand raus sondern muss mit der Risikoeinstufung leben, die eine verhältnismäßig kleine Gruppe maßgeblich verschärft. Wenn dann sollten die Rennsteckenfreunde doch einfach einen teuren Tarif zahlen und für andere wird es ausgeschlossen mit entsprechender Risikominderung. Wo bleibt da die Fairness?

@Natz Die Diskussion hab ich hier ja schon mal geführt - und meine Meinung hat sich seitdem nicht geändert. Wenn für dich eine Touristenfahrt auf der Nordschleife mit dem selben Risiko behaftet ist, wie im normalen Straßenverkehr abseits von Rennstrecken, dann sollte man auf jeden Fall deine Fahrregion großzügig umfahren.

Bei andren typischen Tackday Cars sind die Versicherungseinstufungen auch nicht so groß
Mag sein, kann ich nicht beurteilen. Der Verdacht liegt aber schon nahe, oder nicht? Ich will mich da auch gar nicht groß drüber aufregen, ist wie es ist, aber ein Rennstreckeneinsatz bedeutet für mich immer ein erhöhtes Risiko. Wir wollen doch auch keine gebrauchten GTs kaufen, die ständig auf der NoS bewegt wurden... warum wohl auch ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »patx« (10. April 2015, 13:53)


31

Freitag, 10. April 2015, 13:23

Wir wollen doch auch keine gebrauchten GTs kaufen, die ständig auf der NoS bewegt wurden... warum wohl auch ;)

Wegen des erhöhten Verschleißes? ;)
Mal im Ernst, klar ist Befahren einer Rennstrecke Risiko behaftet. Ob das mehr oder weniger als im normalen Straßenverkehr ist, kann man aus meiner Sicht nicht pauschal beantworten. Vernünftige Trackdays, wo nicht zu viele Autos auf einmal auf die Strecke gelassen werden, oder so genannte "Fahrsicherheitlehrgänge" sind zwar auch nicht ganz risikofrei, aber meiner Meinung nach nicht unbedingt mit höherem Risko behaftet als der öffentliche Straßenverkehr, da die Leute, die sich auf Rennstrecken begeben, meistens über gewisses Fahrkönnen und gewisse Fahrzeugbeherrschung verfügen. Während am normalen Straßenverkehr jeder mit einem Führerschein teilnehmen kann, unabhängig vom eigenen Fahrkönnen. Daher glaube ich, dass z.B. selbst verschuldete Unfälle aufgrund von Selbstüberschätzung eher auf öffentlichen Straßen zu suchen sind, als auf Rennstrecken.

Max

Profi

Beiträge: 1 084

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

32

Freitag, 10. April 2015, 13:35

Jeder zahlt seinen eigenen Schaden oder?

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

33

Freitag, 10. April 2015, 13:52

Ich will das auch nicht pauschalisieren... aber dieser Thread zeigt ja, inwiefern es ein Risiko ist, sein Fahrzeug auf der Nordschleife zu bewegen. Hängt eben nicht nur von einem selbst ab, aber die Entscheidung, da zu fahren und das Risiko in Kauf zu nehmen, ist eben die persönliche Entscheidung. Mich schreckt das definitiv ab!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tommi (10.04.2015)

tommi

Schüler

Beiträge: 117

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

34

Freitag, 10. April 2015, 13:55

ich hab da auch schon einige Familien-Väter mit Ihren Kombis gesehen, die einfach mal die Sau raus lassen
wollten, aber mit dem Pampers Bomber dann wohl doch die falsche Wahl getroffen hatten.
Seiss drum´, es ist und bleibt gefährlich, weil viele Amateure den Schumi in sich entdecken wollen :(

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 621

Danksagungen: 579

  • Nachricht senden

35

Freitag, 10. April 2015, 14:04

Wenn für dich eine Touristenfahrt auf der Nordschleife mit dem selben Risiko behaftet ist, wie im normalen Straßenverkehr abseits von Rennstrecken, dann sollte man auf jeden Fall deine Fahrregion großzügig umfahren.


Dann halte Dich bitte aus Norddeutschland fern und lauf mir nicht über den Weg, denn wenn ich jetzt mal genauso blind darauf tippe wie Sympathisch Du mir bist, wie Du auf mein Fahrverhalten, dann möchte ich Dich nicht treffen.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

36

Freitag, 10. April 2015, 14:07

Wenn für dich eine Touristenfahrt auf der Nordschleife mit dem selben Risiko behaftet ist, wie im normalen Straßenverkehr abseits von Rennstrecken, dann sollte man auf jeden Fall deine Fahrregion großzügig umfahren.


Dann halte Dich bitte aus Norddeutschland fern und lauf mir nicht über den Weg, denn wenn ich jetzt mal genauso blind darauf tippe wie Sympathisch Du mir bist, wie Du auf mein Fahrverhalten, dann möchte ich Dich nicht treffen.
Musst du da echt gleich persönlich werden? Wenn du mich falsch verstanden hast, ich habe von der Region gesprochen, in der du unterwegs bist und das war nicht auf DEINEN Fahrstil bezogen, sondern auf das allgemeine Verhalten aller Verkehrsteilnehmer. Habe jetzt nicht unterstellt, dass dein persönlicher Fahrstil (den ich nicht kenne) den einer ganzen Region prägt...

Davon ab... ich wohne ja immerhin eher im Norden als im Süden und ich empfinde den Verkehr auch in unserer Landeshauptstadt nicht annähernd so rasant und entsprechend gefährdend wie die übliche Fahrweise auf der Nordschleife. Es geht mir rein um das Risiko, in Unfälle verwickelt zu werden und die steigt nun mal tendenziell mit der durchschnittlichen Geschwindigkeit. Und wenn die Leute dann von weither in die Eifel reisen und dann auch noch "Eintritt" zahlen, werden sie sicherlich nicht zu knapp heizen wollen.

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 621

Danksagungen: 579

  • Nachricht senden

37

Freitag, 10. April 2015, 14:11

Wenn für dich eine Touristenfahrt auf der Nordschleife mit dem selben Risiko behaftet ist, wie im normalen Straßenverkehr abseits von Rennstrecken, dann sollte man auf jeden Fall deine Fahrregion großzügig umfahren.


Dann halte Dich bitte aus Norddeutschland fern und lauf mir nicht über den Weg, denn wenn ich jetzt mal genauso blind darauf tippe wie Sympathisch Du mir bist, wie Du auf mein Fahrverhalten, dann möchte ich Dich nicht treffen.
Musst du da echt gleich persönlich werden? Wenn du mich nicht verstanden hast, ich habe von der Region gesprochen, in der du unterwegs bist und das war nicht auf DEINEN Fahrstil bezogen, sondern auf das allgemeine Verhalten aller Verkehrsteilnehmer. Habe jetzt nicht unterstellt, dass dein persönlicher Fahrstil (den ich nicht kenne) den einer ganzen Region prägt...


Sorry, ich habe es persönlich aufgefasst, also bin ich auch persönlich geworden.

Aber um wieder Deiner Argumentation zu folgen, ich möchte dann bitte auch nicht für die Schäden anderer im normalen Verkehr aufkommen, denn ich fahre seit 30+ Jahren unfallfrei. Da es aber nun einmal ein System ist, in dem die Last auf alle beteiligten umgelegt wird, ungerechte Gewinnmaximierungen von einzelnen Versicherungen mal ausgenommen, kommt keiner darum herum die Preise zu zahlen, die aufgerufen werden, sich darüber zu ärgen ist völlig sinnfrei.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

38

Freitag, 10. April 2015, 14:15

Okay, vergessen wir das persönliche, das nicht persönlich gemeint war :)

Klar, Versicherungen sind immer Gemeinschaften, die das Risiko Einzelner durch die Kraft bzw. das Kapital vieler mindert. Aber es werden ja auch ganz banale Umstände risikoerhöhend beurteilt. Und sei es nur die Parksituation. Aber ob ich den Wagen nur im normalen Verkehr mit seinen bekannten Risiken bewege, oder auf einer Rennstrecke mit Amateur-Rennfahrern, die sich bestenfalls für Profis halten, hat null Einfluss auf den Anteil am Topf? Schräge Logik, finde ich.

Ärgern ist ein hartes Wort. Sagen wir, es entzieht sich meinem Verständnis und ich finde ich es nicht optimal gelöst.

myblade

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Fahrzeuge: GT 86: dyn. White Pearl... Navi... Alcantara...

Wohnort: Recklinghausen

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

39

Freitag, 10. April 2015, 14:15

GT86: dyn white pearl - navi - alcantara - seit 08/13 :) - mittelarmlehne - trd shift knob - grimmspeed tower strut - k&n luftfilter - 18x8 oz ultraleggera @ 225/40 PZero Nero GT - Mishimoto induct hose
todo: bastuck aga - trd aero stabilizing cover - shark antenne - custom design


patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

40

Freitag, 10. April 2015, 14:18

Bisschen übertrieben :D Ein Versicherungsausschluss für den Rennstreckeneinsatz bzw. eine Option darauf würde schon völlig reichen. Wenn ich 50.000km ich Jahr fahre, muss ich ja auch mehr zahlen, als der, der 10.000km fährt. Fände der Wenigfahrer ansonsten auch bescheiden.

Ähnliche Themen