Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jakuzzi

Anfänger

  • »Jakuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Kreis Tübingen - Ba-Wü

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Februar 2015, 22:20

ChargeSpeed Carbon Trunk - erste Eindrücke

Grüße euch - da ich nun endlich das erste Carbonteil im KFZ berreicht mein eigen nennen kann wollte ich euch hier mal meine Eindrücke dazu schildern. Zumal sie sehr ernüchtert sind.

Ich habe den Chargespeed Carbon Trunk über die Sammelbestellung von Basti bei Japanparts bestellt, und dank seiner großen Initative ist das gute Stück heile in meinen Händen gelandet. Zugegeben ich bin ein kleiner Carbon-Fanboy und der erste Eindruck der schillernen Fasern war natürlich das worauf man so lange gewartet hatte. Leider waren die Infos im Netzt nicht sehr ausführlich und so musste ich nun einige Punkte selbst heraus finden.

Wenn ihr also mit dem Gedanken spielt euch ChargeSpeed Produkte, und im speziellen einen Carbon Trunk zu bestellen, beachtet folgendes:

*Der Kofferaum ist nicht für Keyless-Go ausgelegt - es sind Auschnitte für die KZ-Beleuchtung und das Schlüsselschloss vorhanden, aber keiner für den Griff

*Nach meinem Eindruck wurde der Trunk nicht lackiert - die oberste Schicht ist also Harz das über einen längen Zeitraum sicher vegilbt. Ich muss noch in erfahrung bringen in wie fern ein Klarlack dabei abhilfe schafft. Ansonsten muss man laut einer Aussage im US Forum wöchentlich waxen :thumbdown:

*Dem Preis entsprechend handelt es sich um Wet-Carbon. Also um Carbon das in einer Form verlegt und mit Harz behandelt wird. Es ist also weder so stabil, leicht oder akkurat in der fertigung wie Dry-Carbon, das per Vaakum und Backofen in Form gebracht wird

Und genau der letzte Punkt hat mich schwer enttäuscht - die Qualität der Verarbeitung ist in meinen Augen auf höhe einer Ebayfälschung. Wet-Carbon hat gerne mal lufteinschlüße, oder liegt nicht 100% gerade in der Form. Ohne direktes Licht wirkt die Struktur auch noch wertig, doch in der Sonne möchte man ungern damit stehen. Es sind viele und vorallem tiefe Lufteinschlüße vorhanden, einige schwarze Ablagerungen und auf der Oberseite sind um die 6 Harznasen, welche gefühlt von einer vertiefung umrandet sind. Ich habe versucht das auf den Bildern einzufangen, was garnicht so leicht ist - in echt fällt es einem direkt ins Auge.

Ich vermute das Negativ wurde nicht gründlich gereinigt (bzw. ausgelüftet) oder mit einem Trennmittel behandelt, und die Fasermatte schlicht nicht genügend in die Form gepresst bis das Harz anfing auszuhärten.

In der Schweiz gibt es eine Tuningfirma welche einige Materialgutachten von ChargeSpeed Produkten anfertigen lies, falls ich in dem berreich neues höre gebe ich es euch weiter, ebenfalls wenn ich einen Gewichtsvergleich durchführen kann.

Mit zwei kleinen Holzplatten an den Seiten welche für den Versand angebracht wurden wiegt sie ~5,2 Kilo.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ghostrider (02.02.2015), beneq_1988 (03.02.2015)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 686

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Februar 2015, 22:27

Na, das ist ja in der Tat sehr ernüchternd.

Ich bin im Netz auch schon des Öfteren bei den Teilen von ChargeSpeed hängen geblieben.
Es gab nie eine Kaufabsicht, sie hatten mich aber doch irgendwie angesprochen.
Ich hätte auch vermutet, dass die Teile von sehr guter Qualität sind.

Ich vermute, dass Du da nicht ganz wenig Geld für bezahlt hast ...
Echter Mist !

Wretch

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru WRX STI

Wohnort: Usingen

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Februar 2015, 22:32

Kenne mich jez mit Carbon Teilen nicht so gut aus und hab auch noch nie eines besessen. Auf den ersten Blick schauts schon echt geil aus. Allerdings sind die Macken bzw. Ablagerungen ja auf den Bildern schon ganz gut zu sehen. In echt wahrscheinlich noch mehr. Tut mir Leid das deine ersten Erfahrungen damit so ernüchternd ausgefallen sind.

Evtl. jemand anderes Erfahrung mit Carbon Teilen und kann dazu was sagen ?

Size

Profi

Beiträge: 943

Fahrzeuge: Turbo RocketBunny / GT86GT400 / Honda EJ9

Wohnort: Hamburg / Herford

Beruf: Soldat, RocketBunny Deutschland, TofuGarage

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. Februar 2015, 22:46

Kenne viele Carbon teile von Skyline und Evos.

Bei den Evos war meist der Hersteller Seibon. Qualität war der sehr sehr gut ! Auch bei WET carbon teilen.

Hingegen ich bei Skylines oft viele "Fehler" oder mängel gesehen habe. Hersteller dort weiß ich leider nicht.
Schade das die Teile von ChargeSpeed nicht überzeugen.

Ich überlege mir in Zukunft eine Seibon Haube zu bestellen. (Aus rein Thermischen gründen) Wird wahrscheinlich dann auch in Wagenfarbe lackiert zum teil. Aber erstmal muss die Technik stimmen..


Danke schonmal für dein Beitrag :)
Mein --->TRD GT86 Turbo Projekt
Youtube

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jakuzzi (02.02.2015)

Jakuzzi

Anfänger

  • »Jakuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Kreis Tübingen - Ba-Wü

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. Februar 2015, 22:56

Danke für die Anteilnahme ;)

Tja, ChargeSpeed, Seibon und VIS standen nach meinen Recherchen in der engeren Auswahl, und ich habe mich wohl leider falsch entschieden. Immerhin weiß ich nun das ich mir wohl kaum das BottomLine Kit holen werde, auch wenn es das aus FRP gibt..

Ich überlege die Bilder mit einigen Worten der enttäuschung an ChargeSpeed, bzw. an Japanparts (immerhin ging die Bestellung über sie..) zu senden aber ich erhoffe mir nicht allzu viel davon.

sirarni

Fortgeschrittener

Beiträge: 581

Fahrzeuge: Gt 86 kpr, MX-5 NBfl

Wohnort: Kochersteinsfeld (Nähe Heilbronn)

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. Februar 2015, 23:03

Hi Jakuzzi

Ich hab die Haube live bei Basti gesehen und kann deine Ausführung bestätigen. Ich war selbst erstaunt, dass das Teil qualitativ so schlecht aussah. So wie sie ist würde man sie sich ungern montieren. Man muss da noch so einiges ausbessern, wenn überhaupt möglich?!

Als ich Anfang Januar bei GME war hab ich zufällig von René erfahren, dass er sich auch so nen Deckel bestellt hat und wollte ihn natürlich gleich sehen. Dazu kann ich nur sagen, dass seine wesentlich besser aussah. Hab aber keine Infos darüber ob es ein wet oder dry carbon war oder woher er sie hat. Falls es dich interessiert kannst aber sicher mal bei ihm nachfragen.
Vortech Kpr (ca.0,8 Bar),Öl-/Ladeluftkühler,ScanGauge,BC Race Gewindefahrwerk,MiKo-Abdeckung,3" AGA:UEL/HJS/Klappen-ESD (GME/k-tec),geänderte Embleme,getönte Scheiben,weiße Streifen + Decals foliert,dunkelgraue MAM 17" Felgen,Innen- und Motorraum Gold-Carbon Wassertransferdruck,Elektrische Schroth-Gurte rot,StopTech Big Brake,Sachs Performance- Kupplung mit anderen Schaltfedern,leichte Schwungscheibe (4,3 kg) von Budde,TRD Fahrwerksversteifung,längere Bolzen und 15 mm Spurplatten

Jakuzzi

Anfänger

  • »Jakuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Kreis Tübingen - Ba-Wü

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. Februar 2015, 23:11

Das wäre natürlich interessant um welches Fabrikat es sich handelt.

Es ist jetzt eben fraglich ob das ein absoluter Ausrutscher in der Produktion war - ich will ChargeSpeed nicht als Müll abstempeln aber DAS ist eben doch sehr ernüchternd.

Nachbesserung ist schwer - dadurch das die Fasern ja bereits schlecht im Harz liegen ist das unveränderbar. Die Nasen könnte man evtl vorsichtig abschleifen, doch die vertiefungen bleiben bestehen. Das gewünschte optische Gimmik bringt der Deckel also nicht, und auch die Option einfach darüber zu folieren erfordert anpassungen da man die Kerben nachher sehen würde.

Also entweder mit Harz/Spachtel füllen und folieren (was ich im Frühling eh machen wollte) oder hoffen das man es mir Klarlack füllern und anschließend mit einer Klarlack/Schwarz Mischung Lackiert, das es wirklich nur noch durchschimmert. War halt weder so geplant, noch ist es sicher ob die ungleichmäßigkeiten auffallen.

Ich meine form follows function, aber .. :thumbdown:

nicosgh

Profi

Beiträge: 736

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. Februar 2015, 23:12

da ich selber eine motorhaube von seibon habe kann ich dir nur sagen ...nimm seibon! rene von GME hat sie gesehen und hat so weit ich weiß jetzt auch eine auf seinen GT86. auch der gute mann von der dekra der mir die haube eingetragen hat meinte das sei die beste qualität die er je gesehen hat was motorhauben angeht.
"Allradantrieb bedeutet, daß man erst dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt." ^^

Size

Profi

Beiträge: 943

Fahrzeuge: Turbo RocketBunny / GT86GT400 / Honda EJ9

Wohnort: Hamburg / Herford

Beruf: Soldat, RocketBunny Deutschland, TofuGarage

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. Februar 2015, 23:18

da ich selber eine motorhaube von seibon habe kann ich dir nur sagen ...nimm seibon! rene von GME hat sie gesehen und hat so weit ich weiß jetzt auch eine auf seinen GT86. auch der gute mann von der dekra der mir die haube eingetragen hat meinte das sei die beste qualität die er je gesehen hat was motorhauben angeht.


Wet oder dry ?
Wo hast du sie bestellt ?
und der TÜV hat mit den unterlagen die dabei waren ohne Probleme eingetragen ?
(zusätzliche schlösser etc notwendig ? (meinte RHD das es evtl notwendig sei))

MfG
Mein --->TRD GT86 Turbo Projekt
Youtube

Jakuzzi

Anfänger

  • »Jakuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Kreis Tübingen - Ba-Wü

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Montag, 2. Februar 2015, 23:35

Wet oder dry ?
Wo hast du sie bestellt ?
und der TÜV hat mit den unterlagen die dabei waren ohne Probleme eingetragen ?

Ich vermute mal das wir hier in D (im Straßenverkehr) hauptsächlich Wet Carbon haben, zum einen aus kostengründen und zum anderen kann ich mir gut vorstellen das Dry Carbon ein anderes Splitterverhalten aufweißt.
Carbonfasern habe ich selbst noch nicht verarbeitet, aber ich denke die Matten verhalten sich ähnlich wie Glasfasermatten und lassen sich erst richtig verarbeiten und in Form bringen, nachdem die Verbindungen durch das Harz 'gelockert' werden und anschließend davon in Form gehalten.

Beim Backen entsteht ja ein wesendlich festeres Bauteil welches nicht durch ein Verbundsstoff umschließt wird. Wenn es dann bricht wären die Fasern spröde und hart, und könnten auch noch als winzige Partikel in die Haut eindringen.

... so mutmaße ich das mal. :?: :whistling:
Leute mit Sachverstand dürfen gerne korrigieren!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jakuzzi« (2. Februar 2015, 23:41)


nicosgh

Profi

Beiträge: 736

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 3. Februar 2015, 07:51

hier habe ich die haube bestellt. papiere gibt es keine dafür.
"Allradantrieb bedeutet, daß man erst dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt." ^^

goody85

Profi

Beiträge: 1 338

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Bochum

Beruf: Prozesssupporter Energie

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. Februar 2015, 08:08

Keine Papiere heißt auch keine Eintragung? Was passiert bei einer Polizeikontrolle?

Detailer

Erleuchteter

Beiträge: 4 113

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Februar 2015, 08:46

RHD trägt doch die Seibon Teile ein wenn ich mich nicht irre ... die sollten Papiere haben
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

UnpureOne

Fortgeschrittener

Beiträge: 204

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Februar 2015, 09:19

Keine Papiere heißt auch keine Eintragung? Was passiert bei einer Polizeikontrolle?


Ich hab mal mit nem Tüv´ler darüber gesprochen da ich auch die Idee hatte mit die Heckklappe von Seibon zu zulegen. Laut ihm ist es so, dass Heckklappen aus GFK/Carbon nicht eingetragen werden müssen, da es nicht wie bei einer Motorhaube, zu einer Gefahr für Fußgänger und etc. gibt. Also grob gesagt: man donnert höchstwahrscheinlich nicht mit 30km/h plus Rückwärts irgendwo rein.

Bei einem Auffahrunfall ist die Sache auch nicht so tragisch da es nicht zur Gefährdung von allen Teilnehmern am Straßenverkehr kommen kann.

Wenn die Rennleitung dich jedoch anhält, solltest du halt nen Tüv´ler haben der dies genau so sieht, oder du behauptest einfach dass du die OEM Klappe selbst mit Carbonmatten beschichtet hast oder machen hast lassen.

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 686

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Februar 2015, 12:47

Der GT von GME hatte bereits auf der Essen Motorshow eine Carbon-Motorhaube montiert, ich bin auch der Meinung, dass diese von Seibon war.
Hatte mich zwar mit dem Mitarbeiter über die Haube unterhalten, aber ganz sicher bin ich mir jetzt nicht mehr.

Ich war vor knapp zwei Wochen bei GME, habe aber vergessen, mich bei Rene nach der Haube zu erkundigen.
Ich hatte den Zettel voller Fragen, die Haube stand aber nicht drauf.
Der GT war auf der Hebebühne und diese war hochgefahren. Also habe ich die Haube nicht gesehen, sonst wäre es mir wohl wieder eingefallen.


@ sirarni
Du warst ja leider nicht da, nur dein GT.


Dafür habe ich GSX-R600 bei GME getroffen ...

GSX-R600

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Fahrzeuge: GT 86, Mercedes 190e, GSX-R600, Simson S51, Jamaha XZ550

Wohnort: Kabelsketal

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 3. Februar 2015, 16:09

Zitat


@ sirarni
Du warst ja leider nicht da, nur dein GT.


Dafür habe ich GSX-R600 bei GME getroffen ...


Schon lustig wie viele Auto's und/oder deren Besitzer aus dem Forum man dort immer mal trifft :D
Alles Orschinaaal :D

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 3. Februar 2015, 17:13

Das beste draus machen: anschleifen, füllern, lackieren. Dann geht zwar der Carbon-Look verloren, aber immerhin hat man noch die Gewichtsersparnis. Alternativ kann man statt lackieren auch Carbon-Folie draufkleben :D
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 3. Februar 2015, 18:13

Bin mir da gar nicht so sicher, ob da noch eine Gewichtsersparnis bleibt nach dem Lackieren.
Bei der Saibon Haube aus Wetcarbon ist die Gewichtsbilanz zur Aluhaube relativ ausgeglichen.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Jakuzzi

Anfänger

  • »Jakuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Kreis Tübingen - Ba-Wü

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 3. Februar 2015, 18:21

Für mich gabs drei Gründe für den kauf

-Optik (geflopt)
-Gewichtsersparnis (wird absolut unmerklich sein)
-OEM Spoiler montagelöcher sind nicht mehr vorhanden (für den kosten und mühen aufwand hätte ich das auch am oem Trunk können) :P

Mail ging gestern an ChargeSpeed, mal schauen ob die sich dazu äußern.

xyz

Schüler

Beiträge: 138

Fahrzeuge: GT86, Peugeot Expert, yamaha yz450f, Specialized Enduro Comp

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 3. Februar 2015, 19:27


Ich hab mal mit nem Tüv´ler darüber gesprochen da ich auch die Idee hatte mit die Heckklappe von Seibon zu zulegen. Laut ihm ist es so, dass Heckklappen aus GFK/Carbon nicht eingetragen werden müssen, da es nicht wie bei einer Motorhaube, zu einer Gefahr für Fußgänger und etc. gibt. Also grob gesagt: man donnert höchstwahrscheinlich nicht mit 30km/h plus Rückwärts irgendwo rein.

Bei einem Auffahrunfall ist die Sache auch nicht so tragisch da es nicht zur Gefährdung von allen Teilnehmern am Straßenverkehr kommen kann.

Wenn die Rennleitung dich jedoch anhält, solltest du halt nen Tüv´ler haben der dies genau so sieht, oder du behauptest einfach dass du die OEM Klappe selbst mit Carbonmatten beschichtet hast oder machen hast lassen.
einen einwand bezüglich auffahrunfall und splittern hab ich: was ist mit moped/motorrad fahrern die dir hinten drauf knallen?