Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Januar 2015, 13:08

NEUE INFORMATIONEN - Abschalten Keyless Entry mit Techstream und MVCI Kabel

Hallo zusammen,

wollte gern das Keyless Entry System abschalten, da es mir zu unsicher ist und meine Garage direkt im Haus ist. Ich halte das System für mich persönlich zu angreifbar.

Ich habe mir bereits ein MVCI Kabel und die Software besorgt, nur leider finde ich in der Software leider keine Möglichkeit zum Abschalten. Ich kann nur die Fernbedienung komplett deaktivieren, dann funktioniert aber leider keine Funktion der Fernbedienung mehr.

Hat jemand eine Idee was genau wo deaktiviert werden muss um nur das Keyless Entry abzuschalten und die Fernbedienung weiter funktionsfähig bleibt?

Mein Plan zur Absicherung ist deaktivieren des Keyless Systems und Einbau einer Alarmanlage.

Gruß
Zerox86

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »zerox86« (28. September 2016, 14:05)


proeckl

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Heimatloser Weltreisender

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Januar 2015, 13:35

Unter Personalisieren gibt es die Funktion -> Wireless doorlock. Dort dann bei -> KeylessGo deaktivate "yes" einstellen. Habs nicht selbst gemacht, aber so hat es mir der Michael Ströher erklärt und mit Hilfe der Anleitung konnte das dann auch der Meister meines Freundlichen.

Edit: Der Schlüssel muss dann zum Anlassen allerdings direkt an den Startknopf gehalten werden.

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Januar 2015, 15:00

Ich habe diese Option leider nicht :-(

proeckl

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Heimatloser Weltreisender

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Januar 2015, 15:06

Hmm, ist aber irgendwie machbar. Vielleicht meldet sich ja noch jemand der es schon selbst gemacht hat. Oder du fragst beim Ströher nach, der hat es bei seinem auch deaktiviert. Nur das KeylessGo, so das die Fernbedienung erhalten bleibt.

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 502

Danksagungen: 520

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Januar 2015, 15:08

J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Deathwing

Schüler

Beiträge: 62

Fahrzeuge: Toyota GT86, Honda CBF1000

Wohnort: Bonn

Beruf: ICH HAB KEINEN STRESS!!!!

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. Januar 2015, 23:13

Ist denn der "Türöffner"-Code ein anderer als der "Starte Wagen"-Code beim Keyless-Go-System?
Ich frage, weil wenn die identisch sind bringt die Keyless-Go Abschaltung, nach meinem Verständnis, nichts. Der Schlüssel sendet ja weiter munter vor sich hin und kann weiterhin abgefangen werden.
Ein Scanner-Laptop öffnet dann den Wagen nach wie vor, wenn die Codes identisch sind und im Wagen ist seine Sendeleistung evtl. ausreichend um auch den Start-Knopf zu erreichen bzw. die Diebe haben es schnell raus näher ranzugehen.

Toyota_Ströher

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Januar 2015, 08:11

Schau unter"Entry&Start" - dort gibts die entsprechenden Auswahlmöglichkeiten!

VG


Michael

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Januar 2015, 10:51

Ist denn der "Türöffner"-Code ein anderer als der "Starte Wagen"-Code beim Keyless-Go-System?
Ich frage, weil wenn die identisch sind bringt die Keyless-Go Abschaltung, nach meinem Verständnis, nichts. Der Schlüssel sendet ja weiter munter vor sich hin und kann weiterhin abgefangen werden.
Ein Scanner-Laptop öffnet dann den Wagen nach wie vor, wenn die Codes identisch sind und im Wagen ist seine Sendeleistung evtl. ausreichend um auch den Start-Knopf zu erreichen bzw. die Diebe haben es schnell raus näher ranzugehen.
Mir geht es dabei erstmal nur darum das sie die Türen nicht entriegeln können und ab da übernimmt die Alarmanlage, da jeder Türöffnungsversuch erkannt wird. Fernbedienung (mit Keyless) und Wegfahrsperre sollen nach meiner Info vom Freundlichen unterschiedliche Codes senden (da der WFS chip wohl eine Art Transponder Chip ist sendet der wohl gar nichts sondern wird ausgelesen).

Zusätzlich ist eine Biometrische WFS in Planung, welche unabhängig vom CanBus und Alarmanlage die Zündung unterbindet. ( http://www.alibaba.com/product-detail/Fi…_101689255.html )

Deathwing

Schüler

Beiträge: 62

Fahrzeuge: Toyota GT86, Honda CBF1000

Wohnort: Bonn

Beruf: ICH HAB KEINEN STRESS!!!!

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Januar 2015, 23:00

Ok, mir war eben nur nicht klar, ob das getrennte Codes sind. :)
Das mit der Biometrie ist eine nette Idee.

Beiträge: 1 124

Fahrzeuge: Sommer: GT86 - Winter: OutlanderII

Wohnort: Moorenweis

Beruf: ITler / aktiver Reservist

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Januar 2015, 07:14

Biometrie?
Hmm, das nen Toyota, kein Lambo oder so was.....
Wohnst du in so einer unsicheren Gegend?
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
Hier direkt zu meinem:

FJ1982

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. Januar 2015, 12:24

unter dem Gesichtspunkt Versicherungsschutz würd ich da gar nichts machen. Kann mir gut vorstellen das der bei Diebstahl verweigert oder gekürzt wird wenn du selbst an der Wegfahrsperre und Verriegelung rumfummelst...
Wenn das der Form halber kein Fachmann macht bzw. du den Umbau von einer Fachwerkstatt prüfen lässt kann dir aus meiner Sicht zumindest (grobe) Fahrlässigkeit vorgeworfen werden ... auch wenn der Umbau gut gemeint ist...

Johnny77

Anfänger

Beiträge: 57

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. Januar 2015, 16:13

So unsicher kann das Keyless Entry ja eigentlich nicht sein, da es in unzähligen Modellen von Toyota im Einsatz ist.

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. Januar 2015, 08:23

So unsicher kann das Keyless Entry ja eigentlich nicht sein, da es in unzähligen Modellen von Toyota im Einsatz ist.

Mhm, da würde ich an deiner Stelle mich erstmal etwas mit der Materie beschäftigen...
GT86 gestohlen

Astrein

Fortgeschrittener

Beiträge: 248

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

14

Montag, 26. Januar 2015, 09:42

So unsicher kann das Keyless Entry ja eigentlich nicht sein, da es in unzähligen Modellen von Toyota im Einsatz ist.

Mhm, da würde ich an deiner Stelle mich erstmal etwas mit der Materie beschäftigen...
GT86 gestohlen


Umgekehrt solltest du von einigen Berichten in einem Forum, welches vermutlich 30-40% oder mehr der Besitzer des Fahrzeugs in D ausmacht nicht auf die tatsächliche Diebstahlrate schließen und diese hinstellen, dass sie verglichen zu anderen Fahrzeugmodellen wahnsinnig hoch wäre. Nur um dann weiter zu schließen dass dies am Keyless Go liegt.

Die Diebstahlzahlen gibt es z.B. für das Jahr 2013 inklusive einiger detaillierterer Statistiken im Netz. Da gibt es einige Fahrzeuge, die hohe Diebstahlraten aufweisen. Natürlich könnte es sein dass der GT86 da plötzlich auftaucht bei den meistgeklauten. Aber selbst dann könnte man nicht daraus schließen, dass die Autos wegen Keyless Go eher gestohlen werden. Vielmehr spricht das alles dafür, dass die Fahrzeuge unabhängig davon geklaut werden abhängig von der Beliebtheit auf dem Schwarzmarkt.


2013 Durchschnitt (wohlgemerkt Durchschnitt) liegt bei 0,5 Fahrzeugen je 1000. Was seit 1992 zurückgegangen ist von 3,2 pro 1000. Und dann gibs da nen X6 mit 21,9 je 1000 Fahrzeugen.
http://www.gdv.de/2014/09/autodiebstahl-2013-alle-zahlen/

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

15

Montag, 26. Januar 2015, 10:19

So unsicher kann das Keyless Entry ja eigentlich nicht sein, da es in unzähligen Modellen von Toyota im Einsatz ist.

Mhm, da würde ich an deiner Stelle mich erstmal etwas mit der Materie beschäftigen...
GT86 gestohlen


Umgekehrt solltest du von einigen Berichten in einem Forum, welches vermutlich 30-40% oder mehr der Besitzer des Fahrzeugs in D ausmacht nicht auf die tatsächliche Diebstahlrate schließen und diese hinstellen, dass sie verglichen zu anderen Fahrzeugmodellen wahnsinnig hoch wäre. Nur um dann weiter zu schließen dass dies am Keyless Go liegt.

Die Diebstahlzahlen gibt es z.B. für das Jahr 2013 inklusive einiger detaillierterer Statistiken im Netz. Da gibt es einige Fahrzeuge, die hohe Diebstahlraten aufweisen. Natürlich könnte es sein dass der GT86 da plötzlich auftaucht bei den meistgeklauten. Aber selbst dann könnte man nicht daraus schließen, dass die Autos wegen Keyless Go eher gestohlen werden. Vielmehr spricht das alles dafür, dass die Fahrzeuge unabhängig davon geklaut werden abhängig von der Beliebtheit auf dem Schwarzmarkt.


2013 Durchschnitt (wohlgemerkt Durchschnitt) liegt bei 0,5 Fahrzeugen je 1000. Was seit 1992 zurückgegangen ist von 3,2 pro 1000. Und dann gibs da nen X6 mit 21,9 je 1000 Fahrzeugen.
http://www.gdv.de/2014/09/autodiebstahl-2013-alle-zahlen/
Mir sind die Statistiken ziemlich egal, ich bin nur der Meinung wenn ein 16 Jähriger mit ner schwarzen Box aus China mein Auto mit einem Knopfdruck entwenden könnte ist das deutlich einfacher als früher entsprechende Schlösser zu knacken. Und es ist meine rein persönliche Meinung das ich es als zu unsicher empfinde. Zumal keine der auf dem Markt befindlichen Alarmanlagen irgendetwas bemerken würde, da der Angriff wie ein legitimierter Zugriff durchgeführt wird.

Beiträge: 1 124

Fahrzeuge: Sommer: GT86 - Winter: OutlanderII

Wohnort: Moorenweis

Beruf: ITler / aktiver Reservist

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. Januar 2015, 08:06

Also mal im Ernst,
die elektronik auszuschalten macht keinen Sinn,
weil dann mache ich dein Auto mit dem Schwert auf.
Sorry, aber das ist der falsche Ansatz, denn ein Auto zu öffnen ist mit die leichteste Übung.
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
Hier direkt zu meinem:

zerox86

Fortgeschrittener

  • »zerox86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Toyota GT86, Ford Mondeo MK3 2.5 V6

Wohnort: Aschersleben

Beruf: IT Projektumsetzer - IT Infrastruktur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 27. Januar 2015, 08:47

Also mal im Ernst,
die elektronik auszuschalten macht keinen Sinn,
weil dann mache ich dein Auto mit dem Schwert auf.
Sorry, aber das ist der falsche Ansatz, denn ein Auto zu öffnen ist mit die leichteste Übung.
Das ist ja eben der Gag, dann sollen sie es doch mit nem Schwert aufmachen, aber das meldet die Alarmanlage. Wozu soll ich mir sonst eine Alarmanlage einbauen, wenn die eh durch den Keyless Hack mit deaktiviert wird? Nen normalen Einbruchsversuch wird sie mitbekommen und entsprechend melden. Ich glaube hier herrscht ein generelles Verständnisproblem.

Es geht mir vor allem nicht darum dass das Auto geöffnet werden kann, sondern um das entwenden zu verhindern. Nen Autoradio Diebstahl verhindert keine Alarmanlage, aber wenigstens bleibt die Karre da.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zerox86« (27. Januar 2015, 10:42)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narvik (27.01.2015), Zweituerer (30.01.2015)

AP756

Profi

Beiträge: 627

Fahrzeuge: GT86 schwarz von der Stange und ein Sprinter :-)

Wohnort: Wild South

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. Januar 2015, 19:09

Jetzt muss ich mich doch mal einklinken und meinen Senf an die Wurst schmieren.

Stufe 1, Keyless Go ausschalten: Lästig, da zusätzlicher Aufwand durch Schlüsselbedienung...
Stufe 2, Keyless Go aktiv, Schlüssel "einpacken": Wenn einer die Karre klauen will und er sich Mühe gibt nicht zielführend.
Stufe 3, Keyless Go + mechanische Sicherungen: Funktioniert, ist etwas lästig und könnte zum Vandalismus verführen.
Stufe 4, Keyless Go + Zusatzalarm: Funktioniert auch, ist aber auch etwas lästig beim Entschärfen.
Stufe 5, (Keyless Go)²: An's Auto laufen, öffnen und reinsetzen. Hat man den zweiten Sender nicht in der Tasche, klappt das nicht mit dem Starten und Wegfahren. Gleichzeitig kann man jede Menge Schweinereien ansteuern, die sich beim Besitzer selbst entschärfen. Ist unauffällig und ein "Verhinderer". Weiterer Vorteil: wer es nicht weiss, wird sich nen Wolf suchen :D

Grüßle Fred
"Ich fahre nicht Auto, sondern mein Hintern hat Räder." Fritz B. Busch

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zweituerer (30.01.2015)

Beiträge: 779

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

19

Freitag, 30. Januar 2015, 08:35

Keyless go zum Quadrat :thumbsup:
Investition in welcher höhe?

Fehlt noch Stufe 1 mit mech. Sicherung. Für die muss man eh den Schlüssel rausholen.
Und ansonsten schließe ich mich hier der Meinung eines andren aus einer PN an: Die wirklich guten Sicherungen sollte man nicht öffentlich breittreten, sondern die sind individuell und geheim.
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Natz (30.01.2015)

Chris Martens

Anfänger

Beiträge: 44

Fahrzeuge: 190E 2.3-16

Wohnort: Potsdam

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. Januar 2015, 10:32

Ich kenne das dämliche Gefühl, auf den leeren Platz zu starren, auf dem doch vorhin noch mein Auto stand... und den anschließenden Nerv.
Besonders toll war, daß der Ersatz nach kurzer Zeit ebenfalls Aufbruchspuren am Schloß hatte. :cursing:
Das ist alles schon ein paar Jahre her aber doch präsent. Ich kann daher verstehen, wenn man sich nicht auf die werksseitige Sicherung verlassen will, wohl wissend, daß jedes Fahrzeug geklaut werden kann und sich dies auch nicht wirklich verhindern läßt, außer vielleicht mit einer AK47.

Die Versicherung interessiert es i.A. einen Dreck, wie das Fzg. geklaut wurde, die rechnen die Kosten in die Prämien und gut. Geld für Gutachter zur Feststellung der genauen Abläufe wird da höchstens ausgegeben, wenn es Auffälligkeiten gibt (ganze Garage geleert oder drei Lambos pro Jahr weg etc.).
Von daher wird auch niemand nachforschen, ob eine Alarmanlage verbaut wurde und ob dies fachgerecht erfolgt ist.

Mich hat es damals sehr beruhigt, daß ich in dem Fahrzeug nachträglich eine Alarmanlage mit Wegfahrsperre (gab es 1989 nicht ab Werk) verbaut habe, die Schlösser wurden entfernt und die Türen waren nur noch per Fernbedienung zu öffnen. Das hat dann gut 11 Jahre prima funkitoniert, bis ich den Wagen selbst weggegeben habe.

Ach ja, so 'ne Lenkradkralle habe ich auch noch irgendwo, die ist im täglichen Betrieb sowas von unpraktisch. :thumbdown:

bis denn,
Christian
Ob Sportwagen oder nicht, jeder hat sich hier wenigstens ansatzweise an die StVO zu halten.