Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. November 2012, 14:25

5V-USB-Stromversorgung für's Handy/Navi

Hallo,
dann fang ich mal an.
ich gehöre zu denen, die das Navi bei sommerlichem Wetter begutachten durften und habe mich dazu entschlossen es ausbauen zu lassen (ich hab' den Vorführer gekauft :rolleyes: )
Da ich aber mein Hand als Navi und Streckenrekorder verwende, möchte ich es unter dem Rückspiegel im Blick haben (2. Bild).
Das Kabel dafür quer durch den Innenraum zu spannen ist nicht wirklich prickelnd und stört "etwas".
Also habe ich die Deckenleuchte als Stromspender verwendet (1.Bild)

1. Material
- USB-Stromversorgung mit USB-Kabel
- Kippschalter
- Sicherung 12V / 5A (auf dem Bild ist noch eine 10A-Sicherung drin)
- 5cm eindrähtiger feiner Draht
- 40cm feindrähtiger dünnes Kabel (am besten zwei Farben)
- Schrumpfschlauch
- Stecker/Buckse
- Isolierband
- Dickes doppelseitiges Klebeband zum Entrappeln

2. Werkzeug
- flacher Schraubendreher
- kleines Teppichmesser
- Drehmel oder ähnliches
- Lötkolben

3. Vorbereitung
mit kleinem Schraubendreher und vorsichtigem Einsatz des Messers den USB-Stecker zerlegen.
Die Sicherung entfernen und das Kabel anlöten. Auf das andere Ende der Kabel den Stecker anlöten.
Die USB-Stromversorgung mit etwas Doppelklebedand abdämpfen.

4. Ausbau der Deckenleuchte
Man kann (mit den Fingern ohne Werkzeug) die Decken leuchte von (in Fahrtrichtung) hinten leicht hearu ziehen und diese dann abnehmen.
Vorsicht, der Stecker ist ziemlich fisselig und die Käbelchen wirklich dünn.
Den Stecker kann man leicht ziehen - ist wie jeder Autostecker gesichert.

5. Zerlegen der Deckenleuchte
An der nach vorn weisenden Seite sind zwei Nasen des Glases zu erkennnen. Drück man diese mit einem kleinen schraubendreher (sanft!) ein.
Kann man das Glas ohne Kraft heraus nehmen.

6. Anlöten der Kabel
Der Minus-Pol ist verzinkt und läßt sich leicht löten, der verchromte Pluspol aus Federstahl läßt sich kaum löten.
Daher fädelt man den eindrähtigen feinen Draht mehrfach fest um den Federstahl (irgendwo zwischen dem Knick und der Abdeckung)
und Lötet daran dann das Kabel fest.
Da die Sicherung in der Stromversorgung nun fehlt, kommt nun in die Plusleitung Richtung Schalter die Sicherung (einlöten).

7. Schalter einbauen
In den Deckel ein Loch drehmeln, für die Kabeldurchführung. Auf dem Glas die Durchführung des Schalters einzeichnun und
ebenfalls ausschneiden. Den Schalter einsetzen (evtl das Glas an den Seiten etwas abschrägen, damit der Schalter fest sitzt.
Alles zusammen löten (Kabel lang genug lassen !!!)
Alles zusammenbauen und die Buchse anlöten.

8. Einbau
Das USB-Kabel am Fensterrahmen unter der Dachverkleidung einfädeln mit der USB-Stromversorgung verbinden
und die Deckenleuchte anschließen. Zwischen Dach und Deckenverkleidung ist genug Platz für alles.
Zuletzt die Deckenleuchte wieder eindrücken.
Fertig.


Bild 1: Der Schalter in der Deckenleuchte (leider unscharf)


Bild 2: Handy angeschlossen


Bild 3: Verdrahtung

Synex

Meister

Beiträge: 2 047

Fahrzeuge: GT 86 Aeronaut, Honda Civic EJ9

Wohnort: Weißwurstäquator

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. November 2012, 16:46

Super Beschreibung und eine gute Lösung, wenn man kein integriertes Navi hat, um Kabelsalat zu vermeiden. :thumbup:

nuxx

Anfänger

Beiträge: 22

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. November 2012, 01:50


AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. November 2012, 05:22

LOL
Eigentlich würde ich ja sagen "ANSEHEN", aber wegen einer Minute Werbung vorne weg sei verraten:
Das Navi auf das Touch&Go zu pappen ist eine wirklich witzige Idee!!

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 257

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

5

Samstag, 15. Dezember 2012, 18:28

ich suche momentan noch nach einer Lösung, wo ich mein Navi festmachen kann. Scheibe ist keine Option, dai ch die "Knutschflecken" hasse

AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Dezember 2012, 09:28

Bitte keine Knutschflcken

Dann wirst Du ja doch nicht um irgendwas "schraubiges" herum kommen.
Es gibt allerdings noch Halter für's Lüftergitter.
Nicht mein Ding aber zB dort zu finden http://www.brodit-shop.de/home.php

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 257

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Dezember 2012, 13:17

Am Anfang hatte ich das Navi unter den Lüfterreglern, vorm Schalthebel. Das ging so lange gut, bis die erste Kurve kam ^^
Lüfterhalterungen habe ich mir auch schon angesehen, die fallen allerdings auch aus. Ebenso hält der Saugnapf nicht an der Blende. Keine Ahnung wie ich das noch löse. Eventuell kann man ja was am Rückspiegel befestigen, dann wäre die USB-Stromversorgung bei der Deckenleuchte für mich auch interessant

AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Dezember 2012, 14:01

Das mit der Sonnenblene wäre einen versuch wert - auch wenn die offene Sonnenblende die Sicht etwas einschränkt könnte ich mir die Sache mit Klettband auch vorstellen.

AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. Dezember 2012, 14:35

Navi auf der Sonnenblende

Ne, das gibt nix.
Auf der fahrerseite sieht man überhaupt nichts und die Befahrerseite ist nicht wirlich besser:

Nicht schreien - war nur ein pre-beta-Test ;-)

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 257

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Dezember 2012, 09:12

Kannst du mal noch ausprobieren, das navi ein wenig zu dir hin zu klappen? (Als finale Lösung kann man das mit einer Art Scharnier lösen)

Geht oder oder muss man da den Kopf zu weit drehen?

AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. Dezember 2012, 19:45

Ich hab das Navi für den Test auf die Sonnenblende gebunden.
Also ist Klappen/drehen nur mit dem Ausheben der Sonnenblende möglich - ich denke das wird sehr Instabil.
Außerdem muss man den Kopf sehr weit drehen - das ist IMHO keine Lösung.

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 257

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. Dezember 2012, 22:13

nein, du verstehst nicht: man bräuchte ein Scharnier an dem Halter, der das Navi an der Blende befestigt!
Ergo die Blende steht senkrecht nach unten, wie eine Wand. Das Navi müsste so klappbar sein wie eine Tür in dieser imaginären Wand. Ergo Blende bleibt fest, navi ist im Winkel zum Fahrer einstellbar.

Das kann man entweder per festem Winkel lösen (einfacher) oder per jederzeit verstellbarem. Prinzipiell reicht ein Holzkeil. Kannst du mir bloß mal sagen ob das Navi, wenn es am Beifahrersonnenschutz hängt und zum Fahrer neigt gut sichtbar ist und nicht stört?

AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Dezember 2012, 05:46

Ach so...ich hatte an eine Direkt-auf-die-Blende-Kletttlösung gedacht...
Müsste ich am Wochenende mal ausprobieren - so im Dunkeln ist das blöd.
die Sichtbarkeit sollte deutlich besser werden, auch wenn man den Kopf noch weiter drehen muss.
Den Beifahrer-Störungstest werde ich dann auch nachliefern.

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 257

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Dezember 2012, 12:15

das wäre klasse.

Mir kam gestern noch eine andere Lösung in den Sinn, allerdings bräuchte ich dafür zumindest eine Drehbank...

Jetzt bin ich ám überlegen, wie ich das Design so weit vereinfachen kann das ich auch ohne auskomme...

AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. Dezember 2012, 15:33

2.Versuch, diesmal mit Winkel

So....
ich hab' grad das Android auf der rechten Seite mit einer Klebebandrolle "aufgebockt" dadurch es der Betrachtungswinkel und die Lesbarkeit deutlich besser geworden.
Aber man muss den Kopf zu weit drehen um das Display ablesen zu können.Zudem beschwerte sich meine Beifahrerin, Sie würde nach vor nichts sehen.


Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. Dezember 2012, 18:31

Also ich glaube dein Konzept hat einen grundlegenden Fehler wenn ich das so sagen warf.
Das Problem bei den Armaturen und Tacho ist ja das das Auge immer von Weitsicht auf Nahsicht umstellen muss, das ist schon auf die Dauer ermüdend für das Auge, aber auf der Sonnenblende der Beifahrerin wirst du wohl nie eine gut Lösung zusammen bekommen. Wenn du schon das Navi ausgebaut hast weil du das Smartphone nutzen willst, warum kaufst du dir dann nicht eine Schwanenhalshalterung? Sorry falls du das schonmal begründet hast und ich das überlesen habe. Das hätte nicht nur praktischen Nutzen sondern auch einen Sicherheitsaspekt, denn ich glaube bei der Sonnenblendenlösung und einer Vollbremsung als 150 -> 0 geht das Ding fliegen :S
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 257

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. Dezember 2012, 21:36

naja es war ein netter Versuch ^^
Ich habe ein Konzept, das Navi über eine Halterung am Rückspiegel zu befestigen, jetzt fehlen mir gerade die Werkzeuge das umzusetzen. Aber ich arbeite dran. Bloß blöd das so eine Drehbank nicht unter 500€ zu haben ist ^^

AnPe

Profi

  • »AnPe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 23. Dezember 2012, 06:29

.... Wenn du schon das Navi ausgebaut hast weil du das Smartphone nutzen willst...

Hi Falke,
Du hast es überlesen. Ich befestige mein Smartphone/Navi/Streckenrekorder per Saugnapf/Schwanenhals unterhalb des Rückspiegels - da dort meiner Meinung nach der beste Kompromiss zwischen Ablesbarkeit und Störung im Sichtfeld liegt - außerdem hat die Kamera da einen guten Blick nach vorn.
Das war ja auch der ursprüngliche Grund für diesen Thread - ein Kabel von unten ist da extrem störend.

Die Sache mit dem Tablett in/auf der Sonnenblende entstammt Bastis Überlegung den "Knutschfleck" auf der Scheibe gegen eine andere/permanente Lösung auszutauschen.

Ich denke außer als Beifahrer-Entertainment-Lösung - dann aber mit besserer Befestigung - taugt die Sonnenblendenlösung nicht - wobei da dann noch die Frage offen bleibt, ob da nicht im Falle eiens Falles noch "Interaktionen" mit dem Airbag zu erwarten sind...

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 257

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 23. Dezember 2012, 08:52

selbst als Entertainment finde ich das nicht sonderlich geeignet, da kriegt der Beifahrer ja Genickstarre ^^
Dafür würde ich eher die Blende vorschlagen, da wir ja mittlerweile rausbekommen haben das da eh kein Airbag dahinter ist.
Wenn ich nicht bald an eine Drehbank komme werd ich mal schauen ob ich einen Prototypen anders zusammenbauen kann. Da kann ich wenigstens testen, ob das grundlegende Design funktioniert

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 23. Dezember 2012, 10:06

achso dann sorry dann habe ich das nicht mitbekommen. Das mit dem Airbag dachte ich auch schon, aber reicht der so hoch bis an die Sonnenblende?
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

Ähnliche Themen