Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 537

Fahrzeuge: vw golf, e30 cabrioPorsche 928

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 7. Dezember 2014, 11:21

Ich denk mal der cayman ist ein guter Kompromiss beim Gewicht und der Leistung. Für bergauf sollte es reichen um mit vielen Konkurentdn zurechtzukommen, und bergab beim bremsen ist er nicht zu schwer, da habe die leichten ja den eklatanten Vorteil.

Allgemein zur Gewichtsthematik: ich fühle mich in einem schwereren Auto sicherer z.b bei Regen in den Kurven, weil der satter auf der Strasse liegt. Zum "Erfahren" und kennenlernen der Fahrdynamik hilft ein leichtgewicht enorm. Ein s2000 bei regen-Obacht, den Gt86 sollte man dann auch möglichst ohne sportmodus fahren.
:D :D :D

horscht(i)

Fortgeschrittener

Beiträge: 554

Fahrzeuge: Toyota GT86

Beruf: Optische Halbleiter

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 7. Dezember 2014, 11:24


Zumindest ist Porsche sehr transparent. Die Schnappatmung setzt schon zu Hause ein. Wenn man im Porsche-Zentrum angekommen ist, hat man sich seinem Schicksal ergeben.

Das hast du semantisch sehr schön formuliert. :D

Beiträge: 1 189

Fahrzeuge: Sommer: GT86 - Winter: OutlanderII

Wohnort: Moorenweis

Beruf: ITler / aktiver Reservist

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 9. Dezember 2014, 07:59

Ich stehe gerade vor der gleichen Überlegung. Ich Nachgang ärgert es mich, den Gt für knapp 38.000 gekauft zu haben und noch mal 17.000 reingesteckt zu haben... Für das Geld hätte ich auch nen neuen Cayman bekommen. Von dem Wertverlust will ich erst garnicht anfangen. Nen gebrauchten Cayman als Jahreswagen oder von mir aus auch 2 Jahre alt wäre die bessere Wahl gewesen und sicherlich etwas flotter unterwegs.


?
Na, einen Neuwagen mit einem Jahreswagen vergleichen...
Ich weiss schon warum es ein Neuwagen bei mir war!

Und: einen Porsche, der irgendwie immer einen Standard darstellt ist irgendwie langweilig, hier in München nichts besonderes mehr,
wenn ich mal überlege wie viel Spass es macht den GT umzubauen und dann etwas individueller unterwegs zu sein - das passt allemal.

OK, ich muss auch zugeben das ich noch ungefähr 22K rein richte um den GT auf irgendwas bei 400PS zu bringen,
aber selbst dann ist er immer noch preiswerter als ein Porsche und individueller :thumbsup:
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
Hier direkt zu meinem:

Artalos

Fortgeschrittener

Beiträge: 467

Fahrzeuge: GT86 - inferno orange

Beruf: Sowas mit Computern - also alles mit Strom

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 9. Dezember 2014, 19:07

Ich finde die Überlegungen Porsche vs GT irgendwie Mühselig. Machen wir uns nix vor, der Porsche (auch der Cayman) ist ne andere Liga. Wie schon einige geschrieben haben ist allein die Preisgestaltung bei den Ersatzteilen was anderes...

Mal von dem, sagen wir mal schwierigen, Gehabe in manchen Autohäuser abgesehen, auch die Klientel bei Porsche ist ne andere. Und wenn ich nen 30k Auto nehme und dann 20k reinstecke (also gut 70%), dann müsste ich es auch nicht mit nem nackten Cayman vergleichen sonder bei ca. 60k Grundpreis mit einem der um 90k kostet... und da siehts dann anders aus.

Ausserdem finde ich bei Porsche einfach den Kompromiß zwischen Alltagstauglichkeit / Nutzung und Fahrspaß / Rennspaß nicht mehr gelungen. Der Cayman ist zwar geil, aber nix für Urlaube/lange Strecken, der 911er zwar luxuriös, aber nix für Rennstrecke (ausser die GT3/GT2 Version). Mal von der zu erwartenden "Qualitätsoffensive" durch die Mutter VW... *hust*
Warum der GT so ein geiles Auto ist?
------------------------------------------------------
Abgefahren: Der GT86 in Bewegung

Beiträge: 1 537

Fahrzeuge: vw golf, e30 cabrioPorsche 928

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

45

Freitag, 12. Dezember 2014, 21:13

Knallt doch dem Porsche 911 ne Folierung drauf, schicke OZ's oder BBS Felgen und Ihr seid, denke ich, weit weit Weg vom typischen 0815 Porsche. So lässt sich das Übrigens sehr abgemüdete Argument vom Bonzenwagen leicht entkräften. Aber dazu gehört natürlich auch wieder eine gewisse Neigung, nicht jeder möchte auffallen...
:D :D :D

Hayabusa

Fortgeschrittener

Beiträge: 425

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

46

Freitag, 19. Dezember 2014, 10:35

Manche sollten mal die Markenbrille abnehmen. Wir fahren nen Toyota. Das ist nun nicht wirklich was besonderes. Auch nicht wenn man 22k reinsteckt ;) Nen Porsche ist und bleibt nen Porsche... Und ne verbastelte Kiste ist und bleibt ne verbastelte Kiste. Den Kompressorumbau und die ganzen andere Späße würde ich heute nicht noch mal machen, lieber gleich was gescheites gekauft...
GT86; AT; Vortech Kompressor; Stoptech Big Brakte Kit (VA); EBC Black Dash (HA) und Ferodo Beläge (HA); Milltek ab Kat; BC Gewindefahrwerk; Sabelt H-Gurte; Valenti Rückleuchten & Nebelschlußleuchte; Summit Domstrebe;

Ba$ti

Anfänger

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

47

Freitag, 19. Dezember 2014, 11:12

Porsche hat auch kaum Wertverfall, das darf man nicht außer acht lassen.
Am Ende hat man für nen normales Auto mehr bezahlt.

:whistling:

Benutzername

Anfänger

Beiträge: 56

Fahrzeuge: Lexus RCF Carbon / Aygo / Auris TS hybrid

Wohnort: um Köln

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

48

Freitag, 19. Dezember 2014, 12:32

Porsche hat auch kaum Wertverfall, das darf man nicht außer acht lassen.
Am Ende hat man für nen normales Auto mehr bezahlt.

:whistling:
Also wenn ich immer höre Wertverfall bei Porsche, also wenn ich jetzt einen gebrauchten Porsche 911 Standart kaufe und einen gebrauchten GT86,
werde ich durch den niedrigeren Preis des GT 86 weniger Verlust haben, als mit einem 911er.
Kostet mich der GT86 gebraucht 23.000 Euro, werde ich bestimmt weniger Wertverlust haben,
als mit einem 911er gebraucht für ca. 70.000 Euro.

Wer sich einen 911er 993er Reihe günstig im schönen Zustand holt, der wird warscheinlich keinen Wertverlust erfahren.
Aber wir reden hier von Neu/Jahreswagen gegen Neu/Jahreswagen, soviel dazu.

Und wie schon gesagt, ich mag Porsche nicht, sehe ich an jeder Ecke.
Für den Preis würde ich mir dann lieber einen schönen Lexus ISF holen.
Omnia aliena sunt, tempus tantum nostrum est! - Alle Dinge sind fremdes Eigentum, nur die Zeit gehört uns / Seneca

Toyota FT1 :love:

Hayabusa

Fortgeschrittener

Beiträge: 425

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

49

Freitag, 19. Dezember 2014, 12:56

Komisch, bei uns fahren mehr Leute Toyota als Porsche :!:
GT86; AT; Vortech Kompressor; Stoptech Big Brakte Kit (VA); EBC Black Dash (HA) und Ferodo Beläge (HA); Milltek ab Kat; BC Gewindefahrwerk; Sabelt H-Gurte; Valenti Rückleuchten & Nebelschlußleuchte; Summit Domstrebe;

Wretch

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru WRX STI

Wohnort: Usingen

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

50

Freitag, 19. Dezember 2014, 13:13

Manche sollten mal die Markenbrille abnehmen. Wir fahren nen Toyota. Das ist nun nicht wirklich was besonderes. Auch nicht wenn man 22k reinsteckt ;) Nen Porsche ist und bleibt nen Porsche... Und ne verbastelte Kiste ist und bleibt ne verbastelte Kiste. Den Kompressorumbau und die ganzen andere Späße würde ich heute nicht noch mal machen, lieber gleich was gescheites gekauft...


Ich glaub du verwechselst grade Markenbrille oder raffst garnet was damit gemeint ist. Das was du beschreibst trifft das nämlich ziemlich genau. Porsche ist ne Marke und du schwärmst hier grade ein Porsche is was gescheites bla bla.

Glaub die wenigsten haben hier einen Toyota/ Subaru gekauft wegen der Marken sondern eher weil die halt einfach ein geiles Auto zu nem geilen Preis rausgebracht haben. Ich sehs zumindest so. Würde da jetzt vorne Nissan oder Mazda oder Renault oder sonstwas draufstehen wärs mir auch total wumpe.

Ganz ehrlich, du hattest ja schon vor dem Kompressor/ Bremsen usw. Umbau rumgejammert über das Auto. Wenn du schlau gewesen wärst dann hättest du einfach damals schon den Wagen verkauft und nich noch tausende reingebuttert.

Wie dem auch sei es zwingt dich auch jetzt keiner den Wagen weiter zu fahren. Kannst ihn ja verkaufen und dir einen Porsche holen auf das du dann zufriedener bist (was ich aber nicht glaube)

Hayabusa

Fortgeschrittener

Beiträge: 425

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

51

Freitag, 19. Dezember 2014, 13:18

Persönliche Differenzen bitte per PN. Ansonsten weiss ich schon sehr genau was ich geschrieben habe und was damit gemeint ist.
GT86; AT; Vortech Kompressor; Stoptech Big Brakte Kit (VA); EBC Black Dash (HA) und Ferodo Beläge (HA); Milltek ab Kat; BC Gewindefahrwerk; Sabelt H-Gurte; Valenti Rückleuchten & Nebelschlußleuchte; Summit Domstrebe;

psyke

Meister

Beiträge: 2 349

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

52

Freitag, 19. Dezember 2014, 13:40

Ganz ehrlich? Ich hab mir den GT86 gekauft, weil ich mir einen Porsche nicht leisten kann. Der Porsche ist nunmal halt das bessere Auto, abgesehen vom Preis - das muss dann jeder selbst wissen.

Breeze

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Legacy 3.0R AWD Executive S

Wohnort: Raum Luzern, Schweiz

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

53

Freitag, 19. Dezember 2014, 14:14

Einen jungen gebrauchten Cayman hätte ich mir leisten können. Zudem mag ich die Marke Porsche; als kleiner Junge hatte ich immer davon geträumt, einen 911 zu besitzen. Trotzdem habe ich mir den BRZ ganz bewusst geholt. Weil dieser Wagen haargenau meinen Nerv trifft. Es ist genau die Art Auto, die ich zurzeit als mein Spassauto fahren will. Und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei dem Karren maximal. Da ist mir der allfällige Wertverlust echt egal, respektive fällt nicht ins Gewicht, finde ich.

Ein bisschen markengläubig bin ich insofern, als dass ich den Subaru und nicht den Toyota gewählt habe. Ich bin langjähriger, zufriedener Subaru-Fahrer und mag die Marke einfach besser. Und last but not least: zudem konnte ich so meine Stammwerkstatt behalten.
Call me the Breeze..
Subaru BRZ MY13 Crystal Black Silica

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

54

Freitag, 19. Dezember 2014, 16:09

Ich hätte mir auch einen jungen gebrauchten Cayman kaufen können, aber hab trotzdem zum Toyobaru gegriffen. Preis/Leistung ist einfach besser.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

buz

Anfänger

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

55

Samstag, 20. Dezember 2014, 12:42

Ich hätte mir auch einen jungen gebrauchten Cayman kaufen können, aber hab trotzdem zum Toyobaru gegriffen. Preis/Leistung ist einfach besser.
Genau. Das gesparte Geld investiere ich dann lieber irgendwann mal in ein Haus oder sowas. Ausserdem geht Porsche einfach nicht (911er schon gar nicht).

Und wenn ich ein Upgrade brauche, so wird hoffentlich Lotus bei der Elise nachgelegt haben (oder Toyobaru einen neuen Motor... ). Sonst sieht es ja schon ziemlich düster aus bei den leichten Sportwagen.

ectabane

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Fahrzeuge: NX 300h

Beruf: Irgendwas mit Feuer

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

56

Samstag, 20. Dezember 2014, 14:13

so wird hoffentlich Lotus bei der Elise nachgelegt haben

Also ich finde die Werte schon OK.

http://www.lotuscars.com/gb/our-cars/cur…-specifications

220 PS/250 Nm bei 905 Kg.

MfG

Lars

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 21. Dezember 2014, 13:48

Glaubeskriege sind scheiße, in einem Auto-Forum erst Recht.

Soll jeder fahren was er Lust hat. Jeder Marke hat seine Vorteile und Nachteile.
Unten ein Minivergleich der geläufigsten Klischees...

Toyota / Subaru
Contra: Reisbrenner, Japankacke, Plastikbomber, kein Statussymbol.
Pro: Spaßauto für einen günstigen Preis für Leute die kein Statussymbol brauchen. Günstiger Unterhlat im Verhältnis zum Porsche.

Porsche
Contra: Fahren nur Rentner, 90% der Porschefahrer können damit nicht umgehen, Spielzeug für Pseudo-Reiche, Teuer in Anschaffung und Unterhalt
Pro: Statussymbol, geachteter Name und wenn man fahren, kann tolle Fahrmaschinen.


Somit musss jeder selbst entscheiden was er fahren will, Peng...
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

sxe

Profi

Beiträge: 725

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 21. Dezember 2014, 14:59

Ich hab mir den GT86 gekauft, weil es ein Toyota ist. Leider lassen sie den Wagen bei Subaru produzieren. :D

Wenn mir ein Porschefahrer doof kommt, kann ich ihn immer noch daran erinnern, dass Porsche mal von Toyota beraten wurde als sie kurz vor der Insolvenz standen. Sonst gäbe es wohlmöglich die Firma gar nicht mehr. Die waren ja nicht immer ein renditestarkes Unternehmen. Einfach mal im Buch von Wiedeking nachlesen, ist eine lesenswerte Lektüre. Kostet glaub ich 12 Euro. Das können sich auch die ärmeren Porschefahrer leisten, die nur gebrauchte Caymans fahren. :D

Mir ist doch egal, ob mein Nachbar o.ä. nen Porsche besser findet oder nicht. Und wer immer noch glaubt, dass man am Auto, in dem einer sitzt, sein Vermögen/Erfolg/Penisgröße/ ablesen kann, dem ist sowieso nicht zu helfen. Jeder soll das fahren, was ihm gefällt. Hoffentlich nicht alle das selbe. Wär doch langweilig.

Chaosmaster

Schüler

Beiträge: 124

Fahrzeuge: BRZ

Wohnort: Norddeutsches Flachland

Beruf: Logistik

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 21. Dezember 2014, 15:37

Das Einzige, was die beiden gemeinsam haben ist, der Boxermotor und das es Sportwagen sind.

Ob man den Toyobaru gegen einen Cayman tauschen sollte? Klar, wenn man sich das leisten kann!

Der Cayman ist preislich eine andere Liga, und ist wohl auch das bessere Fahrzeug.

Allerdings würde ich mir sowas nur neu kaufen bzw. vom Händler, denn falls mal was kaputt geht (ohne Werksgarantie) kann es schon mal an die Substanz gehen, es sei denn man hat ein dickes Bankkonto.
Durchschnittsverbrauch: 10,4 l /100 km. Einfach weils Spaß macht! Wozu fährt man sonst Sportwagen?


buz

Anfänger

Beiträge: 25

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:07

so wird hoffentlich Lotus bei der Elise nachgelegt haben

Also ich finde die Werte schon OK.

http://www.lotuscars.com/gb/our-cars/cur…-specifications

220 PS/250 Nm bei 905 Kg.

MfG

Lars
Das Problem ist ja auch nicht die Leistungsdaten, sondern die fragwürdige Verarbeitung der Innenausstattung und das Design, was so aussieht wie wenn ein 6 Jähriger sich seinen Traumrennwagen gemalt hätte...


Andere Option wäre gleich vollbekloppt zu werden und nen Caterham/Ariel/Xbow zu holen :)