Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pico22

Anfänger

  • »Pico22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. November 2014, 15:14

überlegung kauf eines GT86

Wunderschönen Guten Abend.

Ich bin derzeit mit der überlegung am spielen mir gerne einen Gt86 zulegen zu wollen. Warscheinlich einen gebrauchten zwischen 20.000 und 25.000€.

Habe aber einige Fragen zum auto und auch zurr finanzierung, mit der ich keine erfahrung gemachr habe bis jetzt.

Zum Auto :

- Gibt es grössere unterschiede am Automatik und Manuelles Getriebe?
- Wie siehts bei dem auto ca mit monatlichen laufenden Kosten aus? (Steuern, Werkstattbesuche und Versicherung) bzw was legt ihr euch monatlich fürs auto zurück. ich würde gerne nur ein saisonkennzeichen haben.

Zur Finanzuerung:

ich habe derzeit einen Monatsnetto von ca. 1800 € zur verfügung (schwank meist nach oben durch schichtarbeit und freiwillige wochenendarbeit)

Daher ich bei meinem papa im haus wohne und dort nicht viel bezahle könnte ich ca. 500 euro/monat fürs auto abgeben. darin sind versicherung, steuern und abzahlung enthalten. währe dies machbar? was währe hier zu empfehlen? kredit bei der bank, fimanzierung oder leasing? hätte min. 10.000 euro als startkapital. das auto soll nut im sommer gefahren werden. daher auch nur saisonkennzeichen. in dee versicherung habe ich SF3 70%.

man könnte natürlich auch sparen bis man es komplett selber bar zahlen kann. aber bei dem niedrigen zinsen ist es schon fast uninteressant ob ich 250 euro monatlich spare oder der bank gebe.

wie sind eure meinungen? vorschläge? tipps?

freue mich sehr über eure antworten.


mfg Pico

eins

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Pott

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. November 2014, 15:24

Steuern ca. 210€ pro Jahr.
Versicherung Vollkasko bei 70%... mindestens 2000€ pro Jahr. Ist für 2015 extrem gestiegen, am besten mal in nen Versicherungsrechner eingeben.
Was Werkstattbesuche angeht... es ist ja ein relativ neues Auto, da sollte eigentlich nicht allzu viel Kaputt gehen. Bei deinem Budget ist sogar eventuell ein neuer drin!
Inspektionen sind bei Toyota nicht allzu teuer, aber das 0W20 lassen sie sich ziemlich gut bezahlen. Die ersten beiden Inspektionen sind so im Bereich 200-350€. (1x pro Jahr oder alle 15000km)

Wie du das finanzieren willst musst du selbst wissen ;)

/Edit:
Achja, ganz wichtig! Sprit sollteste natürlich auch mit einrechnen in deine Finanzierungsüberlegungen. Der Karren säuft je nach Fahrweise zwischen 7 und 10L/100km. Bei "normaler" Fahrweise mit ab und zu auch mal reintreten kann man noch Problemlos mit ca. 8L wegkommen. Viele bleiben sogar unter dem angegebenen Normverbrauch von 7,8L.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eins« (26. November 2014, 15:31)


Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 351

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. November 2014, 15:41

Laut einem ADAC-Rechner (hab den Link grad nicht parat) frisst der GT86 um die 700€ im Monat, eingerechnet sind darin Sprit, Versicherung, Steuer, aber auch der Wertverlust.

Steuer sind 212€ im Jahr beim Schalter.
Versichrung bist du wie erwähnt bei gut 2000€ (Anruf bei der Versicherung klärt das).
Rest wurde auch erwähnt. Bitte nicht schön rechnen. Ist ein Geiles Auto und jeden Cent wert, er kostet aber auch einige der selbigen...
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

860

Meister

Beiträge: 2 771

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. November 2014, 15:43

Bitte nicht schön rechnen. Ist ein Geiles Auto und jeden Cent wert, er kostet aber auch einige der selbigen...


Genau so!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Robbierob

Fortgeschrittener

Beiträge: 444

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Meerbusch

Beruf: System- und Netzwerkadministrator

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. November 2014, 15:52

Ich hab meinen jetzt 1,5 Jahre und ich mußte bisher folgendes zahlen:

Steuer circa 210 Euro pro Jahr (oder etwas weniger, ich weiß es nicht mehr genau)
Versicherung Vollkasko 760 Euro pro Jahr /SF 34
Erste Inspektion nach einem Jahr 260 Euro
Bezin, circa 30 Euro pro Woche
ADAC Mitgliedschaft circa 76 Euro

Auf den Monat gerechnet sind es circa 236 Euro an Ausgaben.

Gruß Robert
Für 9,99 Euro im Monat könnte hier deine Werbung stehen... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robbierob« (26. November 2014, 16:15)


Sheldon

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Fahrzeuge: Subaru BRZ Automatik WR-Blau

Wohnort: Dortmund

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. November 2014, 16:08

Wieso zahl ich nur 148€ Steuern? BRZ Automatik

eins

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Pott

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. November 2014, 16:09

Wieso zahl ich nur 148€ Steuern? BRZ Automatik

Weil der nen nierdrigeren Normverbrauch (und damit auch CO2 Emissionen) hat... ja wirklich.

Beiträge: 1 267

Fahrzeuge: Scion FR-S

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. November 2014, 16:33

kommt natürlich darauf an ob man den Wertverlust miteinrechnet.

Von April 2013 bis November 2014 sind es 500 Euro Wertverlust im Monat. Ist auch ne neue Erfahrung.

Nach der Vorstellung des GT s waren die Kaufpreise noch sehr stabil trotz guter Nachlässe.

Wollen den GT möglichst lange fahren, dann relativiert es sich.

Vieles wurde ja schon genannt..,

- Kraftstoffverbrauch absolut akzeptabel

- Versicherung über Porsche Niveau

- Fahrspaß wie mit keinem anderen Auto bisher gehabt

- Schrauberfreundlich, kannst auch selbst Einfluß nehmen wieviel letztendlich Du in Deiner Werkstatt an Geld läßt.

- Zur Finanzierung nur: insgesamt ist es günstiger ohne Schlußrate. Auf einen guten Kompromis zwischen Kaufpreis und & Zinssatz achten

- die Wandlerautomatik raubt schon Temperament und Speed.

Hier ist mir beim Sportwagen die Performance wichtiger als der Komfort...
Special thanks to TOMEI USA

Pico22

Anfänger

  • »Pico22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. November 2014, 16:37

bei saisonkennzeichen zahle ich doch keine 2000 euro im jahr :,(

Und ein neuwagen ist zwar hübsch aber der wertverlust ist mir da doch zu hoch. Hane schon 2/3 wagen bei mobile gesehen die mich interessieren würden. die liegen meist zwischen 21000 und 25500 euro. Sprit rechne ich in den 500 euro mal nicht ein. es soll ein sommer fahrzeug sein. will danit nue in der freizeit fahren. würde da glaube auch nicht über 15000 kilometer/ jahr kommen. vill würden dann 10000 reichen bei der versicherung?

eins

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Pott

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. November 2014, 16:47

Saisonkennzeichen ist entsprechend günstiger, aber trotzdem hängt die Versicherung von sehr vielen Faktoren ab (Alter, Wohnort, Selbstbeteiligung, Werkstattwahl, ...). Gib einfach mal alle Daten selber in nem Vergleich (http://www.verivox.de/autoversicherung-vergleich/ z.B.) ein, dann bekommste nen Überblick.

Und Sprit würde ich auf jeden Fall mit reinrechnen! Wenn du planst 15t km im Jahr zu fahren sind das auch fast 2000€.

Beiträge: 999

Fahrzeuge: GT86 (ZENKI)

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. November 2014, 17:00

Habe die Preise nach dem ersten Quartal des Jahres nicht mehr verfolgen müssen ;), aber für 25.000,- solltest du eigentlich einen Neuwagen bekommen können..wenn's nicht gerade der Aero, TRD oder Cup sein soll!?
Oder ich liege total falsch und die Preise haben sich nach oben entwickelt!?

Pico22

Anfänger

  • »Pico22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. November 2014, 17:16

denn aero hätte ich schon geene. mir gefäklt dee flügel sehr :).

860

Meister

Beiträge: 2 771

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. November 2014, 17:18

Auf den Monat gerechnet sind es circa 236 Euro an Ausgaben.


Wertverlust, Verschleissteile (Reifen), Pflege, Zubehör,...?

Für meinen GT haben sich auf den ersten 12.104 km seit März 2014 laufende Kosten in Höhe von 0,316 €/km aufsummiert. Darin sind alle Kosten (auch z.B. Winterrädersatz) enthalten ohne den nur grob abschätzbaren Wertverlust.
Wenn ich für das Auto einen Wertverlust von 50% vom Listenpreis in den ersten drei Jahren annehme, dann kämen für diesen Zeitraum unter Berücksichtigung meines persönlichen Einstandspreises noch 257 €/Monat hinzu.

Für mein Auto kommen incl. geschätztem Wertverlust monatliche Kosten in Höhe von 677 € zusammen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

kosh

Meister

Beiträge: 2 105

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. November 2014, 17:45

wenn ihr den Wertverlust mit einrechnet, dann der Kaufpreis 0€

Wertverlusst ist ne total dämliche Erfindung...

860

Meister

Beiträge: 2 771

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 26. November 2014, 18:14

wenn ihr den Wertverlust mit einrechnet, dann der Kaufpreis 0€


?!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

eins

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Pott

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 26. November 2014, 18:20

wenn ihr den Wertverlust mit einrechnet, dann der Kaufpreis 0€


?!

Wertverlust gehört einfach nicht in die Betriebskosten. Es sind keine Kosten die ich Monatlich ausgeben muss, weil ich sie ganz einfach schon geleistet habe.

924xyz

Fortgeschrittener

Beiträge: 416

Wohnort: München

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. November 2014, 18:26

860 hat ja schon darauf hingewiesen: Ein Schnäppchen ist der Wagen nicht. Weder in der Anschaffung (Wertverlust) noch im Unterhalt. Wenn ich Dich recht verstehe, würdest Du komplett alle Barwerte, die Du zur Zeit besitzt, in den Wagen investieren und auch noch einen Kredit aufnehmen.
So toll der Wagen ist ... Das ist keine gute Idee. Arbeitsplätze sind nicht garantiert, Wohnen bei Papa auch nicht, das Leben ändert sich. Eventuell wird man selbst Vater. Das geht schnell - entsprechende Aktivitäten vorausgesetzt.

Dann wird es schnell eng. Der Wagen muß dann weg und ratz-fatz mußt du die Realisierung des Wertverlustes auch noch stemmen.

Ich würde einfach mal ausrechnen, ob Du nach Anschaffung noch in der Lage bist, jedes Jahr eine signifikante 4-stellige schlechte Überraschung zu stemmen - Ohne das Wiederansparen Deines Bareinsatzes (die 10.000€) zu gefährden.

Beiträge: 1 271

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 26. November 2014, 18:45

bei saisonkennzeichen zahle ich doch keine 2000 euro im jahr :,(

Und ein neuwagen ist zwar hübsch aber der wertverlust ist mir da doch zu hoch. Hane schon 2/3 wagen bei mobile gesehen die mich interessieren würden. die liegen meist zwischen 21000 und 25500 euro. Sprit rechne ich in den 500 euro mal nicht ein. es soll ein sommer fahrzeug sein. will danit nue in der freizeit fahren. würde da glaube auch nicht über 15000 kilometer/ jahr kommen. vill würden dann 10000 reichen bei der versicherung?


Grenzen bei der Versicherung sind 9000, 12000, 150000, 20000, über 20000
ab Werk: Dynamic White Pearl, Aero-Paket, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Parkpiepser
zusätzlich: OZ Ultraleggera Race Gold 8x18, TRD Türstabilisatoren, Blinkerbirne getauscht, GT 86-Emblem und Toyota-Schriftzug entfernt, Toyota-Embleme vorne und hinten Carbon schwarz, K&N-Luftfilter, "Toyota"-Türeinstiegsbeleuchtung, Bremssättel schwarz lackiert, seitliche 'Dekostreifen' in gold, TRD Hecksonnenschutzblende

GT_86

Profi

Beiträge: 943

Fahrzeuge: NSU 1000C, VW Derby, Opel Ascona Sport 2.0 E, VW Corrado G60 Exklusiv, Opel Corsa C 1,2, BRZ

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 26. November 2014, 18:53

Das geht schnell - entsprechende Aktivitäten vorausgesetzt.

Das kann man leicht umgehen, dagegen hilft das Essen von Äpfeln 8o Nein, nicht vorher oder nachher, sondern STATTDESSEN :cursing:

Ansonsten kann ich zu 100% unterschreiben was du schreibst; aber nicht jeder denkt so, sondern will Alles und sofort.
Das bezieht sich jetzt natürlich nicht zwangsläufig auf Dich, Pico, ich kenne Dich ja nicht, aber so wie Du fragst, würde ich dir schon raten, geh es langsam an !

Thema Wertverlust, ist doch schnurzpiepegal ob es jemand einrechnet oder aussen vor lässt. Man sollte sich nur Gedanken machen, was ist wenn zwischendurch etwas passiert (allg. Rücklagen) und wenn nix passiert, was ist, wenn der Wagen "durch" ist. Fährt man dann Fahrrad/Strassenbahn oder hat man vorgesorgt und kann sich ein neues Auto kaufen (Rücklagen für Neuanschaffung).
3 : 3 ;)

860

Meister

Beiträge: 2 771

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 26. November 2014, 18:55

Wertverlust gehört einfach nicht in die Betriebskosten. Es sind keine Kosten die ich Monatlich ausgeben muss, weil ich sie ganz einfach schon geleistet habe.


Das ist eine Betrachtung, die an Selbstbetrug grenzt.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Ähnliche Themen

Thema bewerten